Katzenschläfchen...Schlafkätzchen

10.8.10Ein Schweizer Garten



Die Samenkapseln von Nigella (Jungfer im Grünen) habe ich zusammen mit Lavendel und Hortensie Annabelle zu einem Kranz gebunden. Als Grundlage dienen 3 Weidenruten, die zum Ring gebunden werden.

Hortensie "You and me" herbstlich angehaucht...

Die Äpfel kriegen bald rote Backen....geerntet wird aber erst Ende Oktober und genussreif sind sie von November bis Februar. Rewena besitzt eine Fünffach-Resistenz, und zwar gegen Schorf, Mehltau, Feuerbrand, Bakterienbrand und Blütenfrost (relativ) und lässt sich ohne Fungizidspritzungen anbauen. Der kräftig karminrot gefärbte Winterapfel ist aromatisch, saftig, säuerlich-süß und eignet sich für den biologischen Obstanbau.


BLACK AND WHITE.....
 Die Ernte ist in vollem Gang....
Der Gemüsegarten im 3. Gartenjahr....

...und die Silberweide im südlichen Gartenteil
vom "Rütchen" zum Baum : 
2008             2009              2010
Licht und Schatten....der Wasserdost leuchtet in der Abendsonne.
die Astilben blühen.


weisses Steinkraut, weisse und rosafarbene Geranien, rosagefüllte fleissige Lieschen 
und Euphorbia "diamond frost" vor dem Küchenfenster blühen schon den ganzen Sommer lang.....

oben links: Wasserdost , Kugeldistel "Echinops sphaerocephalus",
und Rosa Moschata "Mozart"



Katzenschläfchen....
Schlafkätzchen...

Die Tage werden wieder kürzer....
und die Lesestunden wieder länger....Gute Nacht!

ähnliche Beiträge

20 Kommentare

  1. Euere Haus und Garten ist einfach ein Traum. Ein wundervoller Traum, so unglaublich schön, ich kann es manchmal kaum fassen.

    AntwortenLöschen
  2. Wow. bei dir sieht es mega schön aus. Habe auch ein grosser Garten, aber deiner sieht ja fantastisch aus. Diese Apfelsorte bekommt man die überall? Ich habe immer Probleme mit meinen und spritzen will ich nicht.
    Geniss dein kleines Paradies
    Lieben Gruss
    Susanna

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Carmen
    Toll, wie dein Garten daherkommt - und das Katzenschläfchen ... hej, die ist ja härzig. Die Silberweide gefällt mir auch ungemein gut. Sieht nach einem schlanken Baum aus - hm, das muss ich mir merken eventuell für unseren Garten.
    Und wow, der Kranz ist eine Pracht. Sowas von schön. So vorher - nachher Bilder sind schon immer etwas ganz Besonderes. Die Natur ist einfach unübertrefflich und mit der richtigen Hand und einem uh grünen Daumen wie dem deinigen gebändigt ... erwacht sie zu deinem prächtigen Garten. Danke für den Einblick.
    Liebs Grüessli
    Ida

    AntwortenLöschen
  4. Moin, moin,

    ein herrlicher Gartenausflug..... besonders toll finde ich die Jahresfotos, so kann man gleich sehen, wie sich alles über die Zeit verändert hat! Süsse Mietzekatze!

    Viele liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. ...schöne Fotos von einem schönen Garten, der Kranz sieht traumhaft schön aus. Wünsche dir einen erfreulichen Dienstag, liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein Ausblick aus dem Küchenfenster, ich bin begeistert! Auch der Kranz ist toll - jetzt ärger ich mich umso mehr, dass meine Hortensie dieses Jahr streikt und nicht blühen mag. VG Elke

    AntwortenLöschen
  7. Paradies ist ja nur der Vorname bei Deinem schönen Garten!!! Wüsste ich es nicht besser würde ich sagen mein Kater Charly der vor 6 Jahren verschwunden ist hat bei Dir ein schönes zu Hause gefunden...
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Die Bilder des Werdens, sind echt am interessantesten! Die Silberweide, wahnsinn was der Stamm für ein Volumen zugenommen hat!

    LG,
    Pupe

    AntwortenLöschen
  9. Hallo! Ich verfolge und bewundere dein Blog schon seit einiger Zeit. Mir geht es wie Simone. Dein Garten ist so schön, ich kann es auch kaum fassen... Wie aus dem Bilderbuch...
    Ich möchte dich nun um einen Rat bitten: ich suche schon lange eine Hortensie "You and me" und konnte bis jetzt keine finden. Weisst du wo ich in der Schweiz (ich wohne im Tessin) welche bestellen kann? Ich danke dir schon jetzt ganz herzlich für deine Tipps.
    Liebe Grüsse
    Cinzia

    AntwortenLöschen
  10. Jöööööh, der ist ja zum Knutschen! Dein Küchenfenster haut einem fast aus den Socken. So würde ich auch gerne Kochen. Ganz zauberhaft.
    Auch der Kranz mit den Annabellen und den Samenständen der Jungfern im Grünen hast Du wieder super hinbekommen. Hmm, ich sollte mich jetzt dann auch mal an so was wagen. Hast Du die Annabellen vorher getrocknet oder frisch gebunden. Ich nix wissen... nur Putzfrau :o).
    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
  11. Dein Garten, dein Blog, deine Fotos sind einfach ein Genuss. Eben habe ich bei Margit den Mulchbeitrag gelesen und deinen Kommentar mit dem Lavendelmulch. Das werde ich auf alle Fälle mal bei den Rosen ausprobieren, es leuchtet mir auf jeden Fall ein. Und gut duften tut's ja auch noch.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  12. Und wieder einmal durfte ich eintauchen in deinen wunderschönen Garten und freidliche Bilder. Ich danke dir dafür, dass du uns alle teilnehmen lässt.

    Ein Klavier haben wir auch, es war schon im Haus, als wir es übernommen haben ;-) Vor einem Jahr spielten drei unserer Kinder "Amelie" rauf und runter. Nr. 1 lernte das Stück ab Noten, wie es ich gehört, Nr. 4 hörte zu, schaute auf die Finger der Schwester und spielte das Stück nach!!! Und Nr. 3 ohne Musikkenntnisse schaute und spielte, schaute und spielte, bis auch er den Refrain spielen konnte. Obschon es ein wirklich wunderbares Stück ist, (noch viel schöner als die Elise) konnte ich es manchmal nicht mehr hören. Kann deinen Mann da sehr gut verstehen und Grüsse ihn unbekannterweise herzlich ;-)

    Liebe Grüsse
    fünffach

    AntwortenLöschen
  13. Oh, wie wunderschön - der Kranz, die traumhafte Herbstfärbung der Hortensie, das Gemüse, der Küchenausblick, aber vor allem das Schlafkätzchen...
    Solche Vorher-Nachher-Bilder sind immer sehr interessant. Es ist schon erstaunlich wie schnell alles wächst, aber das Wachstum Deiner Silberweide in dieser kurzen Zeit ist schon gigantisch.

    Liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  14. Schön wie sich der Garten im Laufe der Zeit entwickelt hat. Ich liebe solche Fotoserien.

    Liebe Grüsse Rosana

    AntwortenLöschen
  15. Oh, was finde ich heute in der Frühe wieder für schöne Blogs und deiner gehört dazu!
    Ein schöner Garten, ein gemütliches Haus (der Blick in und aus der Küche ist sensationell!), tolle Dekos und eine süße Katze. Das alles originell fotografiert (tolle Idee mit den vorher/nachher- und Jahreszeitenfotos).
    Hier muss ich unbedingt regelmäßig vorbeischauen.

    Liebe Grüße,

    die Landfrau

    AntwortenLöschen
  16. Freue mich immer auf deine neuen Bilder und das Warten hat sich wieder gelohnt. Am besten gefällt mir Bild 3 mit dem tollen Kranz am Rosenbogen. Das sieht so richtig verträumt aus. Ich habe jetzt auch alles zusammen, um mich mal an Kränze zu wagen, aber ich kann mich noch nicht dazu entschließen im Garten auf Raubzug zu gehen.
    Aber bei so einem schönen Ergebnis, muss ich mich wohl endlich mal trauen.

    LG Mio

    AntwortenLöschen
  17. Ich musste gerade doch sehr grinsen, als ich die Fotos von Deiner schlafenden Katze sah. Unsere liebt es auch, auf dem Pinienmulch zu liegen und zu dösen. Scheint wohl besonders weich und auch ein wenig warm zu sein.
    Schön auch die Fotos mit den Gegenüberstellungen. Es ist doch sehr interessant zu sehen, wie sich so ein Garten in so kurzer Zeit entwickelt. Das fällt einem sonst gar nicht so auf.
    LG Gartenliesel

    AntwortenLöschen
  18. so äs schnusigs Busi-Viehch ;-)
    Din Gartä hät sich jo extreeem entwicklät und du häsch würkli äs Händli für Gartä und Deko!
    Ou in England hani im Gartä-Center im Show-gartä än riiisä Butsch "Geranium Rozanne" gseh ;-) ich han grad a dänkt...
    din "Geranium Rozanne" isch aber au nid grad chlii, mis Mami hät sich scho gfoogt öb si dä chan teilä?

    Liebs Grüessli us W. - Karin

    AntwortenLöschen
  19. @cioccolatamara
    Sali Cinzia
    Die "You and me" habe ich in unserer Landi entdeckt. Am ehesten findet man sie in einer gutsortierten Gärtnerei, falls nicht, bestellen sie sie Dir bestimmt.

    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  20. Vielen Dank Carmen
    Ich werde versuchen, hier in einer Gärtnerei eine zu bestellen. Der Gartenstil und -geschmack ist hier im Tessin ganz anders. Oft schaut man mich ganz komisch an, wenn ich gewisse Pflanzen bestelle. Zum Beispiel die Felsenbirne, die kannten sie gar nicht und waren ganz erstaunt, dass ich sowas will.
    Herzlichst
    Cinzia

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular