Mini- und Maxibäume....

19.8.10Ein Schweizer Garten

Nach der Mangold-Ernte fürs Mittagessen konnte ich nicht anders, als noch schnell ein "Herbstbild" vor dem Rüsten zu machen -
die farbigen Blattadern sehen wie kleine Bäume aus.....
 Aus dem Mangold habe ich Capuns zubereitet.
 Der Rest der farbigen Stiele wird eingefroren. 
Schmeckt mit einer Béchamelsauce überbacken wunderbar.

Mangold macht auch in der Blumenrabatte eine gute Figur, hier mit farblich passendem Löwenmäulchen.




Ein richtig grosser Baum steht dagegen bei uns im Wohnzimmer....

 Es ist ein Ficus Benjamini (Birkenfeige), die von meinem Bruder aus einem Müllcontainer gerettet und von meinem Vater aufgepäppelt wurde. Als er dann die 2m Grenze sprengte und zu gross für das Zimmer wurde, 
haben wir ihn als Hausbaum adoptiert. 

Seit Dez.07 steht er nun bei uns und ist inzwischen fast doppelt so hoch...
die 4m Grenze hat er schon längst geknackt. 
Dez. 2007 - kurz nach dem Einzug - noch einseitig im Wuchs und etwas sparrig....

Ich schnitt ihn mehrmals pro Jahr zurück, ähnlich wie Obstbäume auf nach aussenliegende "Augen".
Alles was nach innen wächst, wird abgeschnitten. Schon nach kurzer Zeit trieb der Baum wieder neue Blätter.
2008
Da er zu breit wurde, habe ich im unteren Bereich alles Grün entfernt und einen Stamm daraus gebildet. Der Ficus steht in Hydrokultur und kriegt alle 2-3 Tage 10L Wasser. 
Ein richtiger Säufer also, unser Hausbaum....
2009
2009
Inzwischen schneide ich nur noch was zuviel wird ab, wir brauchen dazu keine Leiter, sondern können bequem von der "Galerie" im Obergeschoss aus schneiden. Der milchige Saft der nach dem Schnitt austritt sollte nicht auf Teppiche oder Kleider tropfen, da die Flecken nur schwer ausgehen. Ausserdem kann die Birkenfeige, resp. deren Milchsaft Allergien und Hautreizungen auslösen oder verstärken.

Der Baum lässt übrigens keine Blätter fallen, was mich immer sehr wundert,
da andere Birkenfeigenbesitzer Gegenteiliges erzählen. ....aber bei uns nix....
vielleicht liegts am zusätzlichen Licht von oben???


ähnliche Beiträge

11 Kommentare

  1. Guten MOrgen liebe Carmen
    Hab mich über deine Kommentare sehr gefreut ... schade, hattest du so eine d..fe Kursleiterin - so eine kann ja wirklich alles vermasseln.
    Also deine Bäume beeindrucken mich total! Die Mangoldbäume sehen aus wie aus einem Märchenwald. Alleine schon die Idee ... Hm, ich glaub, muss meinem Mann mal sagen, dass er Mangold anpflanzen soll. Tönt uh legga was du da schreibst ... Ja und der Ficus B. der ist eine Sensation. Und dem gefällt das Oberlicht wirklich. Einfach schön, wenn man so einen Hausbaum haben kann.
    Eine gute Zeit wünsch ich dir!
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Carmen! Das ist ja ein Prachtexemplar von Ficus! Und dass er aus dem Müll gerettet wurde, ist mir sowieso sympathisch. Unseren großen hat damals leider unsere Katze erlegt - als Baby hat sie ihn regelrecht kaputtgespielt. VG Elke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Carmen

    einfach nur kochen geht bei dir nicht ,oder ?.....grins.... aus dem Mittagessen erst mal einen Wald bauen ist schon genial! Zu dem Ficus kann ich nur sagen :Respekt....nach 8 eingegangenen Exemplaren habe ich für mich beschlossen das es wohl nicht "meine" Pflanze ist......
    grüne Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgääähn, ;)
    DAS ist ja echt ein PRACHTEXEMPLAR!!! Wenn ich mir mein Minidingelchen dagegen anschaue. Der wird vielleicht gerade mal 1,20m haben?! :)

    Dann pflege Deinen "Säufer" mal schön weiter so!
    ... und hey, mit Essenssachen spielt man nicht! Sieht aber dennoch TOLL aus! ;)

    LG,
    Pupe

    AntwortenLöschen
  5. Ein schöner Ficus - toll auch wie du ihn so nach und nach in eine schöne Form bringen konntest! - Ein echter Eyecatcher!

    LG Rosana

    AntwortenLöschen
  6. Mjami... krieg gleich Hunger. Ich liebe Mangold. Hast Du auch schon versucht ihn mit etwas Bouillon weich zu kochen, ein Schuss Weisswein rein und noch ein Klecks Creme fraîche? Geht mega schnell und ist so was von legga.
    Grins, musste natürlich gleich googlen, was für ein Röschen Du gemeint hast. Hmmm, musstest Du mir die jetz unter die Nase reiben *grins*... jetzt hätt ich die natürlich auch noch gerne... dabei weiss ich jetzt schon nicht mehr wohin mit den Rosen. Was 2 m war die auf der Mainau? Verrückt, aber die werden wohl auch wie verrückt düngen. In dem etwas schattigen Bereich bei mir, wird sie wohl diese Marke nicht erreichen... dürfte sie aber, wenn sie denn wollte. Wir werden sehen.
    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ein Prachtexemplar eines Ficus. Kein Wunder bei der Pflege und dem Fachwissen der Besitzerin! Bei mir fallen immer eine Menge Blätter, aber ich habe auch keinen grünen Daumen. Dein Kamin ist, nebenbei bemerkt, wunderschön! Du wohnst generell sagenhaft!! Da brauchst Du gar nicht in die Ferne schweifen, das Paradies liegt Dir zu Füssen.
    Liebe Grüsse aus der Pfalz von Rahel

    AntwortenLöschen
  8. ...selber habe ich noch nie Mangold angepflanzt oder verarbeitet, aber deine Fotos und Beschreibungen machen wirklich Appetit. Das muß ich wohl wirklich mal probieren. Zu deinem Benjamini, sagenhaft, wie der gedeiht. Wenn es mal einen Award "güner Daumen" gibt, mußt du ihn als Erste bekommen!!! Wünsche dir einen erfreulichen Start in die neue Woche, liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Mangold im Garten wäre toll, aber ich höre da schon bei der Aussaat die Schnecken schleichen :o((

    GlG Jane

    AntwortenLöschen
  10. Hallo!

    Danke für das liebe Kompliment auf meinem Blog!

    Wow... der "Hausbaum" ist ja irre! Sooo toll! Und schön ist`s bei euch... verstehe, dass es dem Baum gut gefällt! ;-)

    LG Nora

    AntwortenLöschen
  11. Wow, kann ich da nur sagen, der Ficus fühlt sich sichtbar wohl bei euch!
    Ganz wunderbar hast du den Mangold in Szene gesetzt. Ich mag ihn oft gar nicht gern ernten, weil er einfach so schön aussieht. Mit Bechamelsoße überbacken essen wir ihn auch sehr gerne oder einfach mit etwas Schlagobers und Zwiebeln zu Nudeln. Capuns kenne ich nicht, muss mir das Rezept genauer anschauen, das liest sich interessant!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular