Blüten-Show

30.8.10Ein Schweizer Garten

Zum Herbst hin überquellen die Beete förmlich und es blühen noch viele Stauden und Rosen.
Einige werden sogar bis zum ersten Frost durchhalten.
 Schlangenkopf - "Chelone obliqua"
im Bildhintergrund leuchtet ....
die intensivrote Kardinalslobelie


Phlox paniculata "Bright Eyes"

Chin. Wiesenraute

Storchschnabel "Geranium Rozanne"



Rosa moschata "Queen of the Musk"
Eine Rose - und doch so verschiedene Blüten - von erdbeerroten Knospen, rosafarbenen Blüten, bis  hin zu porzellanfarbenem weiss im Verblühen - im Farbspektrum ist fast alles drin.

Eden Rose - blühfreudig und ohne jegliches Spritzen gesund!

Eine unbekannte Rose....


Englische Rose "Corvedale"

Der Staudenfenchel "foeniculum vulgare" dient als Raupenfutter
und blüht in zarten Dolden.

Hibiskus "Blue Bird" (Roseneibisch) ein paar Blüten sind mehr violett, andere dagegen blau.

"Candlelight" blüht gerade wieder auf...

"Lämpchen" - (Eigentlich 'De Berao gelb)
Russische Sorte, ca.4-5cm gross, wunderbar fruchtig süsser Geschmack. 
Wird ca. 2- 2.5m gross, bei mir wächst diese Sorte in einem grossen 
Pflanzkübel auf der Veranda an einem Weidengerüst.

Jude the obscure (Austin) - wundervoller, süss-fruchtiger Duft.
Die Blüte hat eine optimale Schalenform um tiiiiief mit der Nase einzutauchen ;-)
immer aufpassen, dass kein Rapsglanzkäfer in der Blüte sitzt  ;-)

Strawberry Hill (Austin)
Jubilée Celebration - schönes "erdfarbenes rosé" und fruchtiger Duft.

Wirkt wie eine Skulptur - Echinops ritro, die Kugeldistel.
Ein Bienen- und Insektenmagnet!


Grün...
Grüner...
am Grünsten...

ähnliche Beiträge

6 Kommentare

  1. Hallo,
    um deine letzte Bemerkung aufzugreifen schön, schöner, wunderschön. Alle Aufnahmen gefallen mir sehr gut. Sowohl vom Motiv als auch von der Technik sehr ansprechend. Da gibt es für mich noch was zu lernen, VG Manfred aus dem Borkergarten

    AntwortenLöschen
  2. Ja, wo der Manfred Recht hat, hat er Recht... ;-))

    Du hast immer wirklich wundervolle Fotos !

    Um die Jude the Obscure beneide ich Dich aber schon sehr. Hilft nix, kein Platz mehr für Rosen.

    Aber sag mal, wie hältst Du den Fenchel"duft" aus?

    Ich hatte den einmal angebaut, weil ich ihn als Brotgewürz brauche, aber nur dieses eine Jahr. Beim Jäten wurde mir von dem *räusper* Gestank regelmässig schlecht.....

    lg Frieda

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Bilder, vor allem die Disteln mag ich sehr. ich finde aber (und bilde mir das vielleicht auch ein), dass das Licht auf den Fotos doch irgendwie schon herbstlich ist.

    Ganz liebe Grüsse

    Simone

    AntwortenLöschen
  4. Sehr viele schöne blumen gibt es noch bei dir, hat es bei euch nicht soviel geregnet??

    Und alle so wunderbar!!

    Bei uns ist es sehr sehr nass!!

    Groetjes van Thea

    AntwortenLöschen
  5. Auf die Chin. Wiesenraute bin ich ganz neidisch. Ev. klappt es nun bei neuen Teilgarten, denn dort habe ich endlich etwas Schatten und feuchteren Boden!

    Ansonsten wieder herrliche Bilder - einfach ein schöner Garten!

    LG Rosana

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Carmen
    Mensch, bei Dir blüht echt noch viel. Die Chin. Wiesenraute hat es auch mir angetan. Sowas hab ich ja noch gar nicht gesehen. Unbedingt auch haben will :o). Grins, und vor dem Schlangenkopf bin ich gerade letzten Freitag gestanden und hätte ihn fast mitgenommen, hätt ich den gewusst wohin ich ihn einbuddeln wollte. Auch die grünen Fotos sind eine wohltat für das Auge.
    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular