Buntes aus dem grauen Alltag

3.2.11Ein Schweizer Garten

Buntes aus dem grauen Alltag.....
Man kann es drehen wie man will, es ist erst Februar...gestern hat mich der Frühling dennoch eiskalt erwischt. Bei jedem Einkauf schaute ich die Primeln nur an...gestern sind die Frühlingsblüher in unserem noch winterlichen Zuhause eingezogen.

 
Grüngefärbtes Islandmoos habe ich immer für Bastelarbeiten zuhause, zwischen die Primeln gesteckt überdeckt es unschöne Lücken. Die trockenen Zweige stammen von einem Ersatz-Reisigbesen den ich entdrahtet habe. Die Reisigzweige machen immer wieder eine gute Figur als Lückenfüller in Gestecken, zwischen Orchideen oder Zimmerpflanzen - kostengünstiger ist nur selber sammeln...
 
Die angetriebenen Zweige stammen aus meinem Garten. Besonders die Weiden bewurzeln sehr schnell.  Die blühenden Kirschzweige sind zwar nicht echt (aber schön...) und das selbstgemachte Herz ist aus Salzteig.

Die tollen 3D-Karten von Gollnow Paper Creations habe ich gestern bei einem Ausflug mit den Kindern entdeckt. Hier gibts die zu kaufen...mensch...da könnt ich gleich wieder schwach werden.


 Grünes aus unserem Zuhause
....und buntes Allerlei

Ein besonderes Andenken sind die winzigen Babyfüsse unserer Kinder .

Ich habe sie damals mit Abformmasse aus dem Fachhandel nach Anleitung gemacht. Diejenigen meiner Tochter waren auf Anhieb perfekt, doch zweieinhalb Jahre später bei meinem Sohn gelangen sie nicht mehr so gut. Eines der misslungenen Füsschen habe ich mangels Material durch ein Foto ersetzt.
Am besten funktioniert es mit dem Ruhighalten der Füsschen, wenn das Baby frischgestillt und sehr müde ist.
Tip: Unbedingt genügend Material für mehrere Versuche kaufen.


Liebe Grüsse 
Carmen

ähnliche Beiträge

21 Kommentare

  1. Hallo Carmen,
    da hast du ja jetzt schon viel grün im Haus. Wenn draußen noch nichts los ist, dann hilft das grün und auch die kleinen Pflänzchen wie Priemeln etwas weiter. Mal sehen wie lange sie noch als Notlösung herhalten müssen. VG Manfred

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Carmen,
    ich liiiiiebe Deinen Blog ja so! ... und mit dem grünen Post/Zuhause, hast Du mir einen Gefallen getan. Grün ist doch meine absolute Liiieblinsfarbe.

    Du, sag` mir doch bitte einmal, wie die Pflanze links neben dem "grünes Zuhause" - Schriftzug heißt. Die hat mein Hausarzt auch und die finde ich so apart!

    LG,
    Pupe

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Carmen
    Herrlich die Frühlingsimpressionen. Du, die tun dem Auge so richtig gut, wie natürlich auch die tollen Farbcollagen - und jaaa, da spienzle ich natürlich speziell mit der in Grün - ist mein halbes Zuhause auch grün und meine Kleider auch und wenn ich sie finde, auch wieder meine Sommerschuhe :-) Ich liiiiiebe Grün schon seit Jahren, meine absolute Lieblingsfarbe!
    Jöööö, die Füsschen sind ja uh härzig. Ein wunderschönes Andenken an die kleinen Babys ... und dann wachsen sie einfach so davon!
    Ich wünsch dir einen schönen Abend!
    Herzlichst
    Ida
    ... übrigens, morgen werde ich auch mal eine ausgibige Gartenrunde drehen - Vieles muss endlich abgeschnitten werden, mal schaun, was mir vielleicht entgegenspriesst :-)

    AntwortenLöschen
  4. A mother can take care of ten children, but sometimes ten children can’t take care of one mother.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Carmen!
    Deine Frühjahrsdeko ist wieder mal wunderschön geworden!
    Was ist das für eine Pflanze ganz oben links? Ist das so ein Hottentotten-Geldbaum? Die sieht witzig aus.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Zauberhaft, liebe Carmen - was eine grossartige Erinnerung!
    HG in die Schweiz sendet Dir
    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Ja so ist es wohl jedes Jahr; kaum werden die Tage langsam länger, habe ich das Gefühl so jetzt muss es Frühling werden auch wenn es erst Februar ist.

    Man glaubt, man könne die Schneeglöcklein alleine durch durchs lange Anstarren zum Wachsen und Blühen bringen.

    Nichts wird so ersehnt wie die erste Blume nach dem Winter.

    Und ist die Natur nicht willig holt man sich etwas Blühendes vom Gärtner! ;D

    Liebe Grüsse Rosana

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Carmen,
    du machst das völlig richtig: rein mit der Farbe, raus mit dem Grau. Mir geht es im Moment ähnlich. Zwar habe ich noch keine Primeln, aber es kommt auch ständig etwas Buntes, Blühendes mit nach Hause. Heute waren es Alpenveilchen, die sich nun zu den weißen und pinkfarbenen Orchideen gesellen dürfen. Die Füßchen sind ja niedlich. Ich habe Hände von meinen Söhnen ;-)
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Carmen,
    bei dir siehts wirklich schon so schön nach Frühlings aus - tut richtig gut bei diesem Schmuddelwetter. Wünsche dir ein schönes Wochenende. LG Christina

    AntwortenLöschen
  10. Ganz wunderschöne Bilder und soooooo zauberhaft dekoriert! Superschön!
    Liebe Grüsse vom anderen Ende der Welt
    Christine

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Carmen,

    ich bin auch schon fleißig am Frühlingsblumen kaufen, denn der Winter hat uns hier im Schwarzwald noch voll im Griff. Wie immer tolle Fotos bei Dir..GLG Ela

    AntwortenLöschen
  12. Hi!
    Bin irgendwie durch ein anderes Blog hier hereingeschneit.
    Ja, man muss sich den Frühling ins Haus holen, wenn er draußen noch auf sich warten läßt. Ich konnte letztens auf dem Markt auch nicht an den Primeln vorbeigehen und habe mir einige gekauft und die Schalen damit gefüllt. Gleich sieht es frühlingshafter in der Wohnung aus und hebt die Laune! ;-))
    Liebe Grüße aus Düsseldorf, Kiki

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Carmen,

    also da lechze ich auch gleich nach Primeln, so schöön.

    Und die Collagen sind Dir prima gelungen.


    Solche Kinderfüßchen haben wir auch, allerdings nur von den Zwillingen, jeweils eine Hand und einen Fuß. Und ich bin wirklich froh, dass ich das damals gemacht habe.

    liebe Grüße von Betty

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Carmen
    Schööööön, Du bringst gerade den Frühling zurück an mein Krankenbett. Habe so einen blöden Virus eingefangen, aber wie ich bei meinem Männe sehen konnte, sollte der bald ausgestanden sein und dann zeige ich auf dem Blog den Frühling, den wir uns am letzten Wochenende in Venedig reingezogen haben. Herrlich war's!
    Mein Herz lächzt aber auch nach Primeln und Tulpen... und jetzt hast du mich grad noch mehr "gluschtig" gemacht. Die Babyfüsschen sind ja niedlich... tolle Idee.
    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
  15. Kurz und bündig: Wunderschön und liebevoll!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  16. Ich bin immer IMMER immer IMMER so gerne hier...
    LG
    KARIN

    AntwortenLöschen
  17. wunderschöne Deko und wunderbar fotografiert und präsentiert!
    Tut sooo gut! Vielen Dank!
    Bis bald mal wieder Renate

    AntwortenLöschen
  18. ... geht so. tut scho noch `gscheit weh! :(

    danke für die genesungswünsche

    lg,
    pupe

    AntwortenLöschen
  19. Du hast mir heute grad den Tag gerettet, liebe Carmen. Ich war über und über mit Arbeit eingedenkt nach Kurzurlaub und Kurz-Virus-Ausfall und hatte alles ziemlich satt, als ich in der Mittagspause schnell in meinen Blog schaute. Ich musste gleich laut lachen, als ich Deinen Beitrag las und ja, ich muss mir in der Haltung meines Göttergatten echt was überlegen *kicher*... natürlich sag ich ihm dann auch wer Schuld daran ist.
    Häb en schöne Aabig
    Alex

    AntwortenLöschen
  20. Åh, Så mycket fint du visar på din blogg.....
    Härliga bilder!!

    Kram Therese

    AntwortenLöschen
  21. Dein Salzteig-Herz gefällt mir besonders gut!
    Die Form ist auch so speziell gelungen!
    Herzlichst Träumerin

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular