Zaubersäckchen

27.2.11Ein Schweizer Garten


Was sind ZauberSäckchen?
                                          BeZaubernde Säckchen!

Da ich keine begnadete Strickerin bin, habe ich mich anhand der tollen Anleitung von Glücksdesign mühelos zum Endeergebnis durchgestrickt. Man beginnt mit dem Säckchen, dreht es dann um und strickt die Decke und das Verdeck an.
(Nachtrag - der Link zur Anleitung wurde entfernt, da der Glückdesign-Blog geschlossen wurde. Die ehemalige Bloggerin versendet aber nach Nachfrage die Anleitung per Mail). *KLICK*


und da war doch noch was....ich habe mein erstes Paar Socken gestrickt. Eigentlich das zweite - in der Handarbeitsschule musste ich in der 4.Klasse Kniestrümpfe in einem grausligen Blau mit Gummibandeinzug und Zopfmuster stricken. Nach der elenden Ferse hab ich mir geschworen mir sowas NIE mehr anzutun.
In der Bibliothek bin ich auf das tolle Buch "Handbuch Stricken von Sharon Brant" gestossen: Und siehe da....genau das Sockenstricken habe ich aufgeschlagen. So sind gestern Abend zwei Kinder- Socken entstanden. Der Bund ist wegen Selbstzweifels so kurz geworden *Grins* falls ich das mit der Ferse nicht geschafft hätte, müsste ich nicht so viel auftrennen....

es hat dann aber so gut geklappt, dass ich tatsächlich über ein zweites Paar n̶̶a̶̶c̶̶h̶̶d̶̶e̶̶n̶̶k̶̶e̶̶ bereits in Arbeit ist, diesesmal mit ordentlichem Bund.



Im Buch sind alle Techniken sehr anschaulich erklärt.

ähnliche Beiträge

17 Kommentare

  1. was sind diese Zaubersäckchen schön!
    Für ein paar von diesen Socken würde ich mich wohl auch gerne anmelden!
    Und sooo schön fotografiert!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Carmen!
    Mensch, was du alles kannst!
    In meiner Jugend (hust) konnt ich auch mal stricken, aber zur Sockenweihe habe ich es leider auch dann nicht gebracht.
    Einen schönen Sonntag!
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Carmen
    Hui, hat Dich das Strickfieber erwischt? Toll sind aber Deine Ergebnisse geworden, sowohl Zaubersäckchen als auch die lustigen Socken. Mensch, Mädel, Sockenstricken ist aber schon die höhere Kunst des Strickens... an sowas würde ich mich trotz Anleitung niiiiiieee getrauen. Ich kann gerade mal geradeaus (rechts und links) stricken... dann ist aber fertig lustig.
    Die blauen Blümchen sind ja ganz zauberhaft!
    Häb en schöne Sunntig und gegen den Schnee hilft der Föhn :o).
    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
  4. Diese Zaubersäckchen sind wirklich bezaubernd, liebe Carmen. Aber das mit dem Stricken - hmmmm - und gar Socken stricken - noch mehr hmmm, hmmm - ich weiß nicht, ich glaub es ist einfach nichts für mich. Da bastele ich lieber mit meinen Fotobearbeitungsprogrammen weiter *lach*. Wobei ich sagen muss, als meine Jungs noch klein waren, hab ich irgendwie auch so allerlei Hübsches an Gestricktem und Gehäkeltem hinbekommen. Die Motivation muss einfach da sein. Ich wünsche dir weiterhin viel Freude daran.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Das Zaubersäckchen ist RICHTIG "HERZIG"!!

    Dass dein Mädchen daran Freude hat glaub ich!!

    Schön, dass du dich ans Socken stricken getraut hast! Da fehlt mir der Mut! Aber ich finds ganz toll: selbstgemachte Socken wärmen die Füsse grad noch ein bisschen mehr!

    Ganz liebe Grüsse, Tina

    AntwortenLöschen
  6. Oh, Dein Zaubersäckchen in hellblau mit diesem Band und Röseli ist ja obersüss. Gell, geht echt zackig, solche Wiegeli zu stricken (für meine Püppchen benötigte ich einiges länger). Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Carmen

    ich lese hier jetzt schon eine Weile "heimlich" mit und bin schwer begeistert von deinem Blog. Nachdem mich dein Zopfrezept so angelacht hat, habe ich gestern zum ersten Mal in meinem Leben einen Zopf gebacken! Leider wusste ich bei der Temp-angabe nicht,ob Umluft oder Ober/Unterhitze und so hab ich Umluft 180°C gewählt, da war er leider noch nicht ganz durch. Aber er war trotzdem gut und ich versuchs wieder. Viele Grüße von der anderen Seite des grossen Sees

    Grüssle Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Sockenstricken ist eine Therapie zur Belebung müder Wintergefühle. =)
    Ich habe es letzte Woche leider übertrieben. Zwangspause aufgrund wunder Finger.
    Liebe Grüße aus dem zurzeit sonnigen Norden.

    AntwortenLöschen
  9. *Hihi* freiwillig stricken?!? Oh, wie ich es gehasst hatte, damals in der Nähschi - mein Pullover sah auch wirklich schlimm aus...
    Allerdings, wenn ich mir nun deine Socken so anschaue, dann gluschtet es mich doch fast auch ein bisschen... Gut sehen sie aus! und so kuschelig!!
    Also dein Zopfrezept probiere ich auf jeden Fall auch noch aus bevor ich auswandere - in DownUnder solls nämlich anscheinend kein anständiges Brot geben - das würde ich nicht überleben... (den Joghurt-Kuchen kann ich mittlerweile schon auswendig, immer wieder ein Hit!)
    ganz liebi Grüess, Karin

    AntwortenLöschen
  10. hallo carmen, na lange kann es ja nicht mehr dauern, dass du zeit für solchen schönen stricksachen findest, dann ruft der garten...
    oh wir stehen alle in den startlöchern. gruss sibylle

    AntwortenLöschen
  11. Diese Zaubersäckchen sind ja allerliebst! Wenn es hier so viel Schnee hätte wie bei Euch, dann würde ich vermutlich auch noch mit dem Stricken anfangen.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen Carmen
    Zuerst einmal: Ich hab mich über dein Mail ebenfalls sehr gefreut!
    Und jetzt ... du hast echt meine Hochachtung - wie ja alle, die so tolle Sachen stricken können. Ich gestehe wieder einmal: Ich "hasse" Stricken. Ja wirklich. Und meine Socke von der 3. Klasse wurde auch niiiiiie fertig! Sie war giftgrün und die erste hab ich so klepphepp geschafft; die zweite gerade mal bis zur Verse. Und meine Mutter hat dieses Paar unfertig gestrickter Socken noch Jahre für mich aufbewahrt :-) Irgendwann sind sie aber dann doch im Nirgendwo verschwunden - Gottseidank. Ich hab sie aber noch sehr reell vor meinem inneren Auge. Hab wohl damals sowas wie eine Strickphobie oder sowas mitgekriegt *lach* ... aber die deinige Socke, also die ist echt schön und das Zaubersäckchen natürlich zauberhaft! Ich staun. Was sehe ich: deine 3 Harlekinweiden wieder sooooo voller Schnee! Ich hab die meinige ratzfatz zurückgeschnitten - ich dürft sie derzeit niemandem zeigen, sonst würd ich zum Weidenkiller mutieren. Aber ich bin zuversichtlich.
    Ich wünsch dir einen guten Wochenstart - und sei gewiss, in spätestens 2 Wochen beginnt der Frühling wirklich - muss einfach! Wir kommen dann von den Skiferien heim :-)
    Liäbs Grüässli
    Ida

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Stricksachen, vorallem das zauberhafte Säckchen ist wirklich schnuggelig!

    Sei froh, dass ihr Schnee habt. Ich kenne einige Gärtnerinnen, die ächzen unter Kahlfrost...!

    Liebe Grüsse Rosana

    AntwortenLöschen
  14. Jööööööö,deine Zaubersäckchen sind ja schnüggelig!!!!Und deine Socken sind echt *Hipp*!!!Da kommt es mir grad in Sinn dass Töchterchen auch ein Paar wünscht:-))))
    Die Fotos sind wieder sehr schön geworden,Kompliment!!!
    Lg Gabriela

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Carmen, ui wie süß, dein Zaubersäckchen! Und solch allerliebstes Püppchen mit solch lieblichem Gesichtchen!!!
    Magst in die Zaubersächengalerie hüpfen? Büüüüüüüüütte!!! Du bräuchtest mir nur dein Lieblingsbild schicken, oder ich ziehe es mit deiner Erlaubnis von deinem Blog und mir die Steckbriefdaten schicken. Die Galerie findest du auf meiner Seite.
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
    Herzlichst
    tüftelchen

    AntwortenLöschen
  16. ... die Socks sehen doch TOLL aus! Ich bin stolz auf Dich! ♥

    Dein Paar ist auch bald fertig! :)

    Das Zaubersäckchen, werde ich einmal nachstricken. Danke für die Anleitung.

    LG,
    Pupe

    AntwortenLöschen
  17. Hoi hoi,
    ich habe gerade deinen Blog entdeckt. Euer Garten ist ja wunderschön und deine Fotos fantastisch! Kompliment!
    Liebe Grüsse
    Sandra

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular