da haben wir den Salat ...

5.3.11Ein Schweizer Garten

Den ersten Salat der Saison, sozusagen....

Es handelt sich um das vielstenglige Schaumkraut 'Cardamine hirsuta'
oder auch Springkraut,  die meisten nennen es schlicht Unkraut . Meine Tochter hat wacker die Kieswege gejätet und heute abend gabs das ̶u̶n̶ äh...Wildkraut zum Abendessen. OK, ich gebs zu, die Kinder haben mich mit einer  Mischung aus Ekel und Staunen betrachtet... und selbst das Probieren verweigert.
Das Schaumkraut schmeckt milder als Kresse, ist der Kresse im Geschmack aber sehr ähnlich.
 
Statt jäten gehe ich jetzt ernten - was für ein wohltuender Unterschied!




 ...und die Kleinigkeit mit den Kinder krieg ich schon noch hin, schliesslich will ich den grossen Sack mit dem "Salat" nicht fortwerfen - wäre ja schade drum ;-)















 
Viechereien


Die kleine Zoé ist längst nicht mehr klein - ein richtiges Biest ist sie geworden und fällt die "Grossen" regelmässig heimtückisch aus dem Hinterhalt an....tja, wer austeilt, muss auch einstecken können.

Obwohl unsere schwarze Katzendame schon ziemlich Narrenfreiheit bei den grossen "Jungs" geniesst...















Dann war da noch der längst fällige Weidenschnitt -  wir waren wie letztes Jahr spät dran. Ende Februar bei frostfreiem Wetter - in jedem Fall vor dem Austrieb -  ist ein guter Termin.
Aus den Ruten habe ich eine neue Einfassung geflochten. Die Pfosten sind nicht aus Weide, da sie mit Sicherheit austreiben würden. Stattdessen habe ich hier Eschenäste genommen - auch Haselzweige eignen sich ausgezeichnet.

Was mit den restlichen Weidenbündeln passiert,
                                           ...verrate ich erst später - genauer - in einer Woche.



und zum Schluss noch die Wetterprognose für die kommende Woche:





Na also, geht doch!
Liebe Grüsse
Carmen

ähnliche Beiträge

26 Kommentare

  1. Hallo Carmen,
    das ist, wie nicht anders zu erwarten, wieder ein zauberhafter Beitrag von dir. - Wo soll ich anfangen? Ach ja, das Schaumkraut habe ich im letzten Jahr auch mal probiert. Aber ich fand es im Geschmack doch etwas langweilig. - Mit den Weiden warst du schon wieder sehr fleißig und kreativ zugleich - find ich toll. - Die Katzenbilder sind niedlich.
    Ja dann - auf in den Frühling!
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Ein "Weidenzäunchen"! Ich bin begeistert! LG

    AntwortenLöschen
  3. Das sind ja wunderschöne Frühlingsbilder. Schaumkraut habe ich noch nicht gegessen, aber werde es sicher mal probieren, die Vogelmiere durfte heute auch in unseren Salat. Der kleine Weidenzaun sieht wunderschön aus und das Kätzchen sowieso.
    Viele Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Carmen
    Dein Salat hat mich wirklich überrascht! Nächste Woche gehe ich in unserem Garten auf Salatsuche. In Zukunft wird nicht mehr gejätet, nur noch geerntet! Danke für den guten Tipp! Werd's ausprobieren.
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und sonnigen Vorfrühlingssonntag.
    Mit lieben Grüssen Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Carmen,
    die Einfassung sieht super aus!
    Da habt ihr aber ordentlich was geleistet! Gratuliere und herzliche Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Carmen,
    toll das mit den Katzen ich musste so schmunzeln..
    und überhaupt finde ich dein Blog sehr schön.
    Der Salat aus deisem Kraut sieht lecker aus.
    Leider habe ich keinen Garten um so mehr schaue ich in fremden Gärten hinein wie schön sie blühen oder an gelegt werden von Wildwuchs bis zur schönen Rose.
    Wünsche dir einen schönen Sonntag

    Liebe Grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen Carmen,
    wie immer bin auch ich begeistert von Deiner Kurzgeschichte! Wie schön Du das in Worte faßt, wie Du die Kinder mit einbinden willst oder das läääästige Unkraut jäten zum ernten umdeklariertst! Wenn das so ist, dann habe ich eine Gierschplantage im Wäldchen! ;))

    Deine Katzen sind ja lustig! ;)

    Ich habe gestern bei mir im Garten auch die ersten Frühlingsblüher im Bild festhalten können. :) Kannst ja mal gucken kommen, dann siehste ach gleich in der Sidebar, wie weit Deine Socks sind %emäßig!

    Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!

    LG,
    Pupe

    AntwortenLöschen
  8. Der Tipp mit dem Schaumkraut ist prima. Das wächst bei mir auch. Allerdings habe ich gerade alles ausgerottet.
    Das Weidenzäunchen ist sehr hübsch. Ich hätte auch so gerne eine Weide um ernten zu können.

    Liebe Grüße, Carmen, und einen schönen Frühling
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Carmen
    Hmm, dass man das essen kann, wäre ich jetzt auch nicht drauf gekommen. Juble sie doch den Kiddies in Quark gepampt auf einem Brötchen unter... da sieht man ja nicht so genau was es ist :o).
    Du, das Foto von den Viechereien ist super. Wie hast Du das so scharf hinbekommen... die Viecher haben ja wohl beim Abdrücken nicht ne kurze Pause eingelegt, oder? Ich muss mit meiner Kamera einfach noch mehr üben.
    Der Weidenzaun ist super geworden. Beneide Euch alle um die Weiden...
    Und jöh, das Schnuppernäschen... so herzig.
    Du, wir haben den gleichen Pot... Du hast Traubenhyazinthen drin und ich im Moment noch Primelchen. Das Moos werde ich jetzt auch gleich noch rein wursteln, das sieht bei Dir nämlich klasse aus.
    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Carmen!
    Das sind ja richtige Kung-Fu-Bilder von den Katzen. :)
    Das man das Schaumkraut essen kann, wusste ich nicht, das habe ich auch reichlich. War das das, was die Samen fortspringen lässt (Springschaumkraut)?
    Deine Beeteinfassungen sind klasse geworden!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Carmen,
    ja, der Frühling liegt in der Luft - so kann man es prima sehen!

    Gut, dass Du mich daran erinnerst, dass der Baumschnitt ja gar nicht geshreddert werden muss, und ich Wolfgang auch an einem Sonntag zum Akazienschnitt verdonnern könnte :-) Denn Reisigbündel kann ein Garten ja nie genug haben. Aber wir sind auch schon wieder sehr spät dran, denn ällmählich taut der Boden. Doch dann kommt vielleicht bald am Teich in den Steinfugen etwas von dem Kraut für eine winzige Salatbeilage. Danke für den Tipp!
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  12. Danke für Deine rasche Antwort. Jetzt musste ich aber auch gleich laut lachen. Weisst Du, mein Männe hat mir sein urururaltes Buch über Fotografie in die Finger gedrückt mit der Bemerkung "Lesen!". Ich gehöre auch zu den Knipserinnen, habe keine Ahnung von Lichteinstellungen oder so ähnlichem...Hihi, scheint wohl typisch Mann zu sein. Aber so ein Buch lesen oder gar die genaue Anleitung meiner Kamera... nö, das kommt für mich nicht in Frage.
    Mädel, wir haben aber dafür das Auge für's Schöne, was wiederum den Männer oftmals etwas fehlt.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  13. Nach langer langer Suche, habe ich endlich einen Schweizer Gartenblog gefunden!

    I found you on Gunstig gartnern, she writes so beautifully, uses her words with great skill.

    Diana of EE

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Carmen, eine herrliche Bildereise hast Du da veranstaltet....:o)) klasse!
    Deine Beeteinfassungen sind grossartig - ich habe auch einiges an Weidengeflechten im Garten - allerdings erstanden.
    Und wenn ich da so dein Posttitel vom letzten Mal lese...dann muss ich schmunzeln - denn bei meinem jetzigen Post ist das Pendant dabei...:o))
    HG und noch ein frohes Wochenende wünscht Dir
    Birgit

    AntwortenLöschen
  15. So schöne Bilder - ich möchte sofort auch in den Garten und anfangen zu werkeln....

    Aber der Frühling lässt hier leider noch etwas auf sich warten.

    Ungeduldige Grüße,
    Papagena

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Carmen,
    man hast du Ideen :-D
    Super toll, kannst bei mir gerne auch die Beete einflechten...
    Die Katzen sind allerliebst und deine Bilder immer super toll. Da könnt ich mich sattsehen, hoffe wir sehen uns bald mal auf einen Kaffee. Liebe Grüsse
    Nadja

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Carmen,super toll diese Einfassung was du da gemacht hast,sieht toll aus und kostet nur Zeit und Geschick.Also deine Katzen Bilder sind gigantisch und lustig.Wie lieb von dir,die Idee mit den Resten die du dann zu einer Decke nähst,das ist ja ein wunderschönes Geschenk,ich hatte ein Buch gelesen wo die ganze Familie einen Quilt genäht hat,das fand ich schon so schön,aber deine Idee ist sagenhaft.Liebe Grüße zu dir von Edith.

    AntwortenLöschen
  18. Oh, das sieht ja lecker und gesund aus. Eigentlich gibt es ja auch kein Unkraut, jedes Pflänzchen hat eine bestimmte Aufgabe und erfüllt einen Zweck.
    Wunderschön sind auch Deine Katzenbilder, Du hast sie in den besten Positionen erwischt.

    Liebe Grüsse Melontha

    AntwortenLöschen
  19. Die Katzen sind ja energiegeladen, vielleicht haben sie auch etwas von dem Wildsalat gefressen-;)
    Also ich hätte gerne davon probiert, gesund soll es auf jeden Fall sein.

    Klasse diese Einfassung mit den Weidenruten, das gefällt mir sehr, war bestimmt recht arbeitsintensiv.
    Mit jedem Tag kommen wir dem langersehnten frühling etwas näher-:)
    Alles Gute in die neue Woche
    Elfe

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Carmen,
    ich beneide dich um deine Schüssel Wildkräutersalat! Bei uns grünt noch gar nichts. Deine Kinder verweigern diese Köstlichkeit? Sowas aber auch. (Ich habe als Kind alles gegessen, das grün war und mir von meiner alten Großtante als essbar erlaubt wurde. Schaumkraut schmeckt köstlich!)
    Schönes Weidenzäunchen, du hast echt ein Händchen für sowas.
    Und großes Katzenkino!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  21. Ich finde deine Beiträge soooo toll! Informativ, spannend, überraschend, humorvoll und mit soooo süssen Katzenbildern! Einfach toll! Dankeschön!
    stefanie

    AntwortenLöschen
  22. Zu spät - jetzt habe ich das Schaumkraut schon kompostiert, aber für das nächste mal weiss ich es!

    Deine neue Beeteinfassung sieht toll aus. Und erinnert mich daran, dass ich da auch schon lange mal was machen müsste...

    Liebe Grüsse Rosana

    AntwortenLöschen
  23. Springkraut kann man essen? Wirklich? Es ist das verhassteste Unkraut in diesem Karten - versaut einem alle Beete. Also darum werde ich bemühen, ich hab nämlich zu viel davon!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  24. Herrliche Katzen-Schnappschüsse, habe eben laut auflachen müssen beim Anblick von Zoé auf dem Rücken von einem Deiner "Jungs". Aber am besten sind Deine Kommentare dazu. ;-) Und das rosa Frühlingsschnuppernäschen ist wirklich zu süß!
    Ich habe letztes Jahr bereits gelernt, dass Vogelmiere eine absolut köstliche Salatzutat sein soll. Hmmm, ich glaube dieses Schaumkraut habe ich auch schon des Öfteren in unserem Garten gesehen. Kresse mag mich gern...werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.

    Liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Carmen,
    Deine Beiträge sind einfach toll... Ich freue mich immer wenn es etwas neues aus dem Schweizergarten zu lesen gibt!
    Bei uns gehts jetzt drunter und drüber... es sind die letzten Wochen vor dem grossen Umzug ins neue Haus! (und noch kein Zimmer ist fertig ;))
    Deine Weidenzäune finde ich wunderschön und die Katzenfotos sind soooo süüsss!
    ÜBRIGENS: die Herbstanemonenbilder sind absolut genial... Traumhaftschön zum Dahinschmelzen!!!
    Liebe Grüsse aus Wil
    conni

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Carmen,
    du hast so tolle Leser und Kommentare. Leider hat bisher noch keiner meiner Leser reagiert evtl. mag einer deiner Leser oder du bei meinem Gewinnspiel teilnehmen http://nadjachristoph.blogspot.com/2011/03/gewinnspiel.html

    :-)

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular