I Love Books!

1.3.11Ein Schweizer Garten

Ich bin eine unverbesserliche Parallel-Leserin - mindestens 3 Bücher lese ich immer gleichzeitig. Die schwerverdauliche Kost kapitelweise, die leichtverdaulichen Bücher wie Romane gleich ganze Abende oder gar nächtelang - 1000 Seiten - kein Problem.... die sind schnell vorbei! Meist zu schnell.

Unsere Bibliothek quillt bereits über und auf dem Dachboden sind noch jede Menge Bücher-Kisten. Auch in den Kinderzimmern sind viele Bücher....und jedesmal wenn wir aus der Leih-Bücherei kommen, ist da das erwartungsfrohe Gefühl, es sich gemütlich zu machen und gleich in die Geschichte einzutauchen....



Kinderbücher haben wir 'EnMasse' und es kommen immer weitere dazu - ich lese den Kindern fast täglich vor (wegen dem Kleinen derzeit noch in Schwiizerdütsch) und bin eine Meisterin im Stimmen verändern (echt wahr!) Beim Vorlesen bin ich immer wieder gerührt, wie sie still zuhören, wie sich ihre Mimik verändert wenn das Buch spannend wird, wie das Mitleid in ihren Gesichtern lesbar ist, wenn der Held des Buches weint, wie sie mitfiebern und mitfühlen....

Für mich selber kaufe ich aus Platzmangel nur noch die "Must-have"-Bücher und Nachschlagewerke, ausserdem solche die es im regulären Buchhandel nur selten gibt, den Rest leihe ich in der Bücherei oder bei meinem Vater aus.

Wie bitte - ihr habt keine Zeit zum Lesen? 

Kann nicht sein - ich habe massenweise Zeit, seit ich die Glotze mit den zunehmenden, meiner Meinung nach verblödenden Serien meide. Und wenn dann wirklich mal ein guter Film läuft, muss man die abendfüllende, nervtötende Werbung ertragen.....

"Zu wissen, daß am Ende eines langen Tages ein gutes Buch auf einen wartet, macht den Tag fröhlicher."            Kathleen Norris


 Frau Norris hats auf den Punkt gebracht! Liebe Grüsse Carmen

ähnliche Beiträge

22 Kommentare

  1. Ich liebe Bücher auch und Zeit habe ich genug zum lesen. Leider sollte ich manchmal mehr meine Schulbücher in die Hand nehmen aber wenn ich einen spannenden Karin Slaugther Thriller lese kann ich einfach nicht aufhören und mich auf was anderes konzentrieren ;-) Aber deinen Blog den lese ich auch gerne in den Werbepausen hihi

    AntwortenLöschen
  2. Lesen, vorlesen, schnell ein paar Seiten lesen, Nächte lang lesen.... .... ist so schön!!

    Bist du grad mit Jamie und seiner Sassenach unterwegs? Ich LIEBE diese Bücher! Zuerst hab ich sie in der Bibliothek ausgeliehen, dann musste ich sie doch noch alle besitzen...

    Und das mit der Zeit und dem Fernsehen: da hast du völlig recht!

    Liebe Grüsse, Tina

    AntwortenLöschen
  3. Ich bevorzuge auch das Lesen. Filme können zwar gut sein, aber sie können bei Weitem nicht so stark die Phantasie anregen; geschweigedenn einen in lyrischen Beschreibungen schwelgen lassen.
    Ich lese zurzeit Zafon. Seine atmosphärischen Beschreibungen sind unglaublich!

    Nebenbei: In der Schule kriegen wir die Kinder beim Essen nur durchs Vorlesen leise. Bücher haben Macht! =)

    AntwortenLöschen
  4. @tina
    Ja, ich lese sie zum bereits zum zweiten mal durch, Band 7 liegt bereit.
    und ja, die liebsten Bücher muss man besitzen (obwohl die letzten beiden Bücher von Gabaldon nur ausgeliehen sind!)
    @mareike
    *lach* was lest ihr ihnen denn vor?

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Carmen!
    Bücher - und auch Gartenbücher - kann man gar nicht genug haben.
    Wie ich sehe, ordnest du deine Bücher auch nach Farben.
    Das mach ich genauso, sieht einfach nett aus.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Du sprichst mir aus der Seele, liebe Carmen! Lesen ist so wichtig und sooo schön! Eintauchen in eine andere Geschichte, eine andere Welt und sich dabei selbst ein Bild von den Akteuren zu machen. Ich bin immer ganz traurig, wenn ich am Ende eines schönen Buches angelangt bin. Schade eigentlich, dass Bücher heute immer mehr aus der "Mode" geraten. Ich lese immer im Bett vor dem Schlafen, das ist ein Ritual. Die Glotze brauche ich abends als Hintergrundkulisse zum Stricken ;-) und in den Werbepausen schalten wir einfach um...

    Liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  7. ...jetzt bin ich vor allem fasziniert davon, dass du deine Bücher nach Farbe sortierst. Das ist auf jeden Fall ein interessantes System, vielleicht sollte ich das auch mal probieren... ^^

    Super finde ich auch, dass du deinen Kindern viel vorliest. Das ist so wichtig und gibt Kindern so viel!

    Viele Grüße vom Gartenmädchen, ebenfalls leidenschaftliche Leserin seit Kindertagen

    AntwortenLöschen
  8. Da hast Du mir/uns echt aus der Seele geredet. Wir zelebrieren das Lesen schon seit Jahrzehnten. Für mich waren Bücher schon ab 5 Jahren ein absolutes "Muß" und ist bis heute so geblieben.Unsere Kinder hatten ebenfalls eine sehr umfangreiche Bibliothek, wir hatten auch eine Phase wo wir wegen der Kinder gar kein TV geguckt hatten heute sind sie ja erwachsen, aber Tochter liest ebenfalls und ich habe immer mindestens 3 Bücher im Gange.1 in der Küche, für mal schnell zwischendurch ne Seite, 1 im Wohnzimmer für zum Ausruhen und oben im Schlafzimmer auch noch eins. Mein Göga liest immer nur eins zur gleichen Zeit ;-)
    Dazu kommen nun noch Hörbücher beim handarbeiten;-)
    Das Bücher aus der "Mode" kommen halte ich für ein Gerücht, guckt Euch doch bloß mal die Tauschbörsen an!
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  9. Komisch, liegt das in der Luft, gerade heute habe ich mit meinen Arbeitskollegen über das lesen diskutiert. Ich habe früher Bibliotheken leergelesen, heute komme ich mit dem arbeiten (80% Krankensr.) Haus und Garten und Kindern sowie dem Malen stricken nähen und sticken einfach nicht mehr dazu, nur wenn wir Ferien machen dann.... nehme ich mind. 5 Bücher mit, die ich verschlingen kann.
    Apropo TV ich finde es lohnt sich Digital TV zu haben und dazu die DOK Channels da kucke ich gern.
    Liebe Grüsse Stephanie
    die Morgen in Venedig weilt juhuu

    AntwortenLöschen
  10. Aber sicher doch, liebe Carmen. Wir hatten bis vor Kurzem das gleiche Problem - also das mit den überquellenden Regalen. Inzwischen gibt es im oberen Flur ein Neues *lach*. Auch ich kann nächtelang durchlesen. Und obwohl ich im Moment die Hörbücher für mich entdeckt habe, bleibt immer noch Zeit für das gedruckte Buch.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Hallo nur schnell, welche Größe brauchst Du (Socken)?

    LG,
    Pupe

    AntwortenLöschen
  12. Guten Abend liebe Carmen
    Na, hast du dich schon in deinen Lieblingslesesessel verdrückt? Hm, ich liebe Bücher auch seeeehr - nur ja, mir fehlt tatsächlich die Zeit dazu. Früher hab ich alles gelesen, was ich in die Finger kriegen konnte. Sogar beim Kochen hat mich oft noch ein Buch begleitet - meist irgendein Roman. Tja, seit wir unser Häuschen haben, hat sich einiges verändert ... neben Arbeit hat sich so viel anderes in mein Leben geschlichen ... und da bleibt das Lesen leider oft auf der Strecke. Aber Kochbücher, Gartenbücher, die liegen immer irgendwo griffbereit und wenn ich jetzt grad neben mich schau, da stapeln sich auch ein paar Bücher ... also es sind: Ein Roman, ein Praxisbuch über Tierkommunikation, ein Inspirationsbuch (50 Engel für das Jahr), ein Kochbuch (Frisch gepresst - Aus dem Notizbuch eines Spitzenkochs; von Ivo Adam) und ein Gartenbuch (von Maria Thun - Mein Jahr im Garten). Du siehst also, ich hab gaaaar keine Zeit mehr :-) Muss grad lachen, denn sie begleiten mich halt doch auch immer irgendwie durch den Tag, mein Leben.

    Deine Büchercollage find ich echt gelungen und dein Leseplätzchen ist uh einladend.
    Viel Spass beim entspannten Lesen. Mit lieben Grüssen
    Ida

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Carmen
    Ich bin auch so eine Leseratte.
    Leider hat nur eins meiner Kinder meine Erbanlagen.
    Aber egal.

    Zu wenig Zeit habe ich auch. Ich bräuchte den Fernseher nicht mal für die Nachrichten. dafür hab ich ja das Radio.
    Allerdings frisst der PC mit meinem neuen Blogger-Hobby sehr viel Zeit. Wobei ich da am allerwenigsten auf meiner Seite schreibe...
    Es gibt hier so vieles andere Schöne zu entdecken.
    Na ja, spätestens wenn wieder Gartenzeit ist wirds hier wieder ruhiger. Und Bücher lassen sich wunderbar im Liegestuhl lesen.

    Es grüsst die Chaosmami

    AntwortenLöschen
  14. Ich mache das auch! Jede Stimmung hat sein eigenes Buch! Was bei vielen auf Kopfschütteln stösst, ist für mich einfach nur schön. :-)

    Heute morgen hatte ich zudem ein schönes Erlebnis. Ich habe im Tram einen Jugendlichen, ca. 16, ein Buch lesen sehn. Hardcover, mit Lesezeichenbändeli. In voller Konzentration. Ich war entzückt! Die mediale Welt der iPodsPadsetc. hat die Bücher noch nicht ganz vertrieben!

    AntwortenLöschen
  15. guten morgen liebe carmen,
    ohne bücher geht nix, und irgendwas muss ich immer lesen, wobei ich meine lieblinge habe, aber ansonsten alles lese, was mir in die finger kommt ...
    sag, diese tolle erdbeere - ist das eine dose? die gefällt mir soooo sehr ....
    liebe grüße und einen schönen märzbeginn!
    elvi

    AntwortenLöschen
  16. Oh ja, Bücher sind was tolles! Mein GG vermutete bisweilen, dass ich einen eigenen Schreiberling im Keller versteckt halte (wohl bei Wasser und Brot eingesperrt), da ich meine Bücher meistens aus dem unteren Stockwerk unseres Hauses hervorhole und die Quelle unerschöpflich zu sein scheint. Allerdings landen bei mir die meisten gelesenen Bücher später in der Brocki... ansonsten bräuchte ich ein eigenes Haus alleine für die Bücher :o).
    Toll, dass Deine Kinder auch bereits für Bücher zu begeistern sind und ja, ich kann mir die gemütlichen "Vorlesungen" gleich so richtig gut vorstellen.
    So, nun muss ich auf meine Putzrunde.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  17. Ah, auch so eine Vielleserin! Ich überlege auch schon die längste Zeit, wo im Haus ich noch unauffällig Bücherregale anbringen kann;-) Mehrere Bücher gleichzeitg: Immer. Lesen ist einfach viel enstpannender als in den Fernseher zu glotzen.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Carmen!

    Lange nicht mehr bei dir reingesehen- aber jetzt nachgeholt und gleich wieder ordentlich Feuer gefangen.
    Sensationell deine Fotos, deine Ideen, dein Arbeitseinsatz, deine Kreativität.... und für die Idee die Bücher dem Regenbogen nach zu ordnen, kriegst du sowieso noch eine spezielle Auszeichnung.
    Ich habs auch versucht..... leider hat der Regenbogen kein Schwarz und Weiß und wenn ich die Bücher raussortiere, ist mein Regal leer :(
    lg und inspirier mich wieder
    danke tina

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Carmen:
    Lesen???
    Ich liebe Bücher, Magazine und alle Zeitungen, die mich interessieren. Das fängt schon früh am Morgen an, am PC lese ich viele Tageszeitungen, was gibt's Neues auf der Welt? Man muus sich ja informieren.
    Dann die vielen Fachzeitschriften, sei es über Flora und Fauna, Geologie, Archäelogie und die Medizin beschäftigt mich auch.
    Viele Bücher kann ich online von der Toronto Bücherei bestellen, bekomme dann eine Email, wenn sie zum Abholen bereit liegen. Was ein Service!!
    Was hätte ich mich als Kind gefreut, wenn es so schoene Bücher schon früher gegeben hätte.
    Sende Dir viele liebe Grüße zum Wochenende, mit viel Zeit zum Lesen.
    Bei uns regnet es heute, der Schnee schmilzt und bald geht’s los mit der Gartenarbeit:.
    Gisela

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Carmen,

    du schreibst mir aus der Seele.
    Ich würde auch jedes Buch einem guten Film vorziehen. Es ist einfach herrlich wenn man sich in die Geschichten einfinden kann und sich seine eigenen Vorstellungen von den Gegenden und Personen machen kann. Wenn ich ein gutes Buch in der Hand habe, kann ich auch stundenlang durchlesen.

    Dann hoffen wir mal, dass das Wetter bald besser wird und mal wieder Draußen lesen kann.


    LG Mio

    AntwortenLöschen
  21. ... so, jetzt nochmal in Ruhe, ...

    Die Sache mit dem Lesen. Ich habe früher auch mehr gelesen, aber das Handarbeiten, hat dann auch viel Zeit in Anspruch genommen, bzw nimmt sie jetzt noch in Beschlag. ;) Trotzdem setze auch ich mich gerne hin und lese!

    Die Bücher nach Farbe zu sortieren, sieht superschön aus, käme aber meinem Ordnungsinn - alles nach der Größe zu sortieren - in die Quere. ;))

    Und JA, das TV nervt, mit seinen stupiden Sendungen, ...

    LG,
    Pupe

    AntwortenLöschen
  22. stolpere grad über den Blog "Mauerblumen" hier hinein - und möchte nur mal schnell mein wunderbares Rezept gegen überquellende Bücherregale hier vorstellen:
    lasst doch einfach die Bücher, von denen Ihr eh nicht sooo begeistert seid, daß Ihr sie ein 2. Mal lesen möchtet, reisen. Und verfolgt via internet ihre Wege - macht richtig Spaß und verkleinert die Bücherberge. Geht bei http://www.bookcrossing.com, ist kostenlos und seit Jahren mein liebstes Hobby.

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular