Tomaten in Töpfen

Götterfrüchte

21.8.11Ein Schweizer Garten

...nicht nur farblich, sondern auch geschmacklich varieren meine bunten Tomaten in allen Formen und Grössen.   Am besten schmecken sie noch sonnenwarm, im Salat essen wir sie nur mit etwas Meersalz, Pfeffer und Zitronenöl.
Meine Lieblingssorte - winzige, eiförmige Früchte an riesigen, voll behangenen Dolden - geschmacklich frisch und fruchtig-säuerlich, wunderbarer Tomatengeschmack.

Die Freilandtomaten kann ich wie fast jedes Jahr um diese Zeit roden ohne geerntet zu haben - doch auf dem Balkon gedeihen sie in Topfkultur bestens.

langsam neigt sich der Sommer dem Ende zu und die Farben werden wieder weicher.

Das sehr standfeste Reitgras 'Karl Förster' bewegt sich im Wind und die Blütenstände der Hortensie Annabelle verfärben sich bräunlich.




tja, sooooo ist's richtig....
mnjem,mnjem,schleck...mmmhhh...hier noch....und hier....mnjem...
und immer mit dem Strich, nie dagegen...mnjem,mnjem....


 zwischen den Zehen besonders gut, dabei auch gleich auch noch die Krallen kürzen....
mnjem...schleck.....das beste kommt zuletzt...das Nickerchen...!





ähnliche Beiträge

21 Kommentare

  1. Hallo Carmen
    Miaammmmi, ich liebe die kleinen Tomätchen. Die gelbe Sorte habe ich auch und sie ist zurzeit meine Liebste. Jöh, Euer Katerchen scheint sich gut bei Euch eingelebt zu haben. Ich könnte meinem auch stundenlang beim Putzen zu sehen. Lustig ist auch, wenn er aus tiefstem Schlaf hochschreckt um sich dann gleich hinten am Bein links zu putzen... muss wohl schaurig gejuckt haben :o).
    Häb en schöne Aabe
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Habe mich in diesem Jahr auch mal an die Tomaten gewagt in Blumenkisten auf dem Balkon. Die Ausbeute ist bis jetzt noch nicht so toll, aber ich hoff das noch ein paar warme Tage folgen und sie bald geniessbar sind.
    Sehen seeeeeehr lecker aud Deine Tomaten!
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Carmen,
    stimmt, die Natur ist schon im Herbst irgendwie. Schade, nach dem kurzen "Sommer".
    Auf Deine Tomatenernte, kannst Du wahrlich stolz sein!
    Auch ich werde nächstes Jahr nochmals mich an ihnen versuchen und ein paar Töpfe unter den Pergolavorsprung stellen. Dort müßten sie genug geschützt sein.

    LG,
    Pupe

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Carmen,
    herrliche Bilder! Ich bin hin und weg! Du fängst die unterschiedlichen Stimmungen der jeweiligen Jahreszeiten wunderbar ein.
    Deine geernteten Tomaten sehen sehr appetitlich aus...
    Unsere Kater sehen sich wirklich sehr ähnlich...auch bei der Katzenwäsche.
    Alles Liebe,
    Uschi

    AntwortenLöschen
  5. Hei - da hast du Recht, Zeit nimmt man sich, oder noch besser, muss man sich einfach nehmen, vor allem für die schönen Dinge des Lebens...und es gibt so viiiiiiiiiele!
    Wunderschön alle deine Bilder und die Mietze-Katze ist supersüss.
    Liebe Grüsse aus dem Kanton Bern, Barbara

    AntwortenLöschen
  6. wow - wieder super Bilder und danke für die Beschreibung der Tomaten! Ich probiere ja jedes Jahr ein paar neue Sorten aus, da kann ich jetzt bei Dir ein wenig stöbern :-)
    viele Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  7. Mmmmmh, die sehen LECKER aus!!

    Wusste gar nicht, dass Tomaten auch Götterfrüchte genannt werden!

    Katzen sind einfach toll! Wie sie mit Hingabe, und, so scheint mir, mit System, ihrer Körperpflege widmen!

    Liebi Grüess, Tina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Carmen
    Eigentlich bin ich ja ganz froh, dass ich nicht mehr schlafen konnte.... Dein herrlicher Post ist eine wunderschöne Morgenbegrüssung! Schön, wie bei Dir im Garten alles gedeiht!
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Carmen
    Die Götterfrüchte sehen göttlich aus! Toll diese reiche Tomatenernte und die Sorten sind mir allesamt unbekannt.
    Ja du hast recht. Am Samstag hab ich genau das Gleiche gedacht, nämlich, dass das Licht wieder so weich wird. Hab auch noch ein paar (wenige) Fotos gemacht im Garten gegen Abend, als es etwas erträglicher war. Und dann wollte ich noch an den Compi, habs dann aber sein lassen, im Garten wars einfach viiiiiel schöner! Den Zeitspruch will ich mir jetzt grad als Leitfaden für die neue Woche nehmen. Danke dir dafür. Und ich wünsch dir auch einen guten Start in die neue Sommerwoche.
    Herzlichst
    Ida

    AntwortenLöschen
  10. ... und noch was ... der Giacomo ist ja ein knutschiger genüsslicher Kater. So härzig die Bilder. Ich könnt Katzen stundenlang beim Putzen zuschauen - die nehmen sich noch die Zeit :-)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Carmen,
    toll, deine Tomatenausbeute.
    Eine unbekannte Sorte habe ich auch, sie ist rot, dattelförmig und unreif zweifarbig grün. Das kommt davon, wenn man gekaufte Samen vermehrt, dann hat man keinen Namen parat.
    Die Storchschnabelbilder sind wunderschön!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  12. Ich liebe Tomaten.
    Leider habe ich nicht so eine reiche Ausbeute wie du, aber ich erinnere mich an ein Bild von dir mit Tomaten auf dem Balkon, da haben sie natürlich super Voraussetzungen.

    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  13. @tina
    Götterfrüchte darf man eigentlich alles Gemüse und Obst betiteln, solange es einem schmeckt ;-)

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Carmen wunderschöne Impressionen aber dieses mal hat dein Kater mein Herz erobert,er ist ein Goldstück.Liebe Grüße von Edith.

    AntwortenLöschen
  15. Ich bestaune die Vielfalt Deiner Tomaten.
    Nochmehr begeistert mich aber das Katerchen. Man könnte ewig schauen und staunen mit welcher Sorgfalt alles durchputzt wird.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  16. Ich liiiiebe Deinen Garten!

    Deine Tomatenernte spornt mich direkt an, nächstes Jahr noch viel mehr alte Sorten zu pflanzen. Jedoch habe ich dasselbe Problem mit den Freiland-Tomaten. Keine Ernte, weil die Krankheiten zuerst zuschlagen. aber an der Hauswand gedeihen sie prächtig.

    Mach weiter so :-)
    Herzlichi Grüess us em Rhintal.

    PS: Vielleicht hast Du Lust auch mal bei mir reinzuschauen. http://gartenkraut.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  17. Schöner Beitrag! Zeit nimmt man sich, sehe ich genau so. Du hast ja viele Tomaten, bei uns werden sie leider nichts. Und besonders interessant auch die, die oben an dem Geländer wachsen!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Carmen,

    wie schön, dass ich in deinen Garten gefunden habe! Ein wirklich zauberhaftes Blog, ich bin ganz begeistert, fasziniert! Ganz lieben Dank fürs Teilen!

    Herzensgrüße, Kirstin

    AntwortenLöschen
  19. Erika ( Rosalinchen)25. August 2011 um 19:52

    Liebe Carmen

    Götterfrüchte, genau die richtige Umschreibung Carmen!
    Meine gedeihen auch prächtig und es führt kein Weg an ihnen vorbei, ohne dass ich mir ein pflücken muss!
    Diese Datteltomaten sind wirklich die besten, werde sie nächstes Jahr bestimmt wieder aussähen!

    Dein Kater, ist ja ein ganz reinlicher, hast super getroffen!

    Die Blütenbilder, wie soll es anders sein, sind wieder mal traumhaft schön!

    Mit jedem neuen ERintrag von dir in deinem Blog, schaffst du es mich stets aufs Neue, immer wieder zu begeistern!

    LG Erika aus Mittelfranken

    AntwortenLöschen
  20. WOW deine Auswahl an Tomatensorten ist ja umwerfend!!!
    Und auch der Rosenbogen sieht absolut klasse aus, in dem schlichten grün!!!
    Sehr schön wie immer bei dir;)
    LG conni

    AntwortenLöschen
  21. Oh, genau solche Tomaten hab ich in ganz vielen verschiedenen Sorten beim GemüseBauern hier gekauft und in meinem Salat verarbeitet. Okay, ich gebs zu, der größte Teil hat das Anrichten des Tellers nicht überlebt... ,o)
    Schwupsdiwups, ab in den Mund...
    Siehe hier:
    http://lillisvintagewelt.blogspot.com/2011/08/mit-funf-stunden-verspatung.html

    Liebe Grüße nochmal. Lilli

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular