Jedes Jahr Ende Februar steht der Weidenschnitt an. Unser Pavillon hat bis zu 4m lange Einjahres-Triebe entwickelt - die werden nun vorzu zu kleinen Einfassungen, Körbchen und weiteren schönen Dingen verarbeitet. Es hätten noch viele mehr sein dürfen, das meiste ist schon aufgebraucht.

Mein Mann hat aus Restholz zwei "Backenzahn-Stühle" mit der Motorsäge zugeschnitten und für die Rückenlehne Löcher vorgebohrt. Dann waren die Kinder dran....
wie man sieht läuft Familie Schweizer bereits barfuss herum...ich natürlich auch...

Jedes Kind hat sich seine eigene Rückenlehne geflochten und das mit emsiger Ausdauer. So dicke Weiden sind nicht einfach zu verarbeiten und benötigen einiges an Kraftaufwand. Immer wieder staune ich, was man alles aus dem tollen Naturmaterial zaubern kann.

Hier ein Weidenzepter aus sehr dünnen, frischen Weidenruten. Ich binde sie immer zuerst mit Kabelbinder an einen Stock, damit die 7 Ruten auch wirklich fest sitzen. Den Kabelbinder kann man nach dem Flechten wegschneiden und gegen ein japanisches Auge ersetzen. Ich habe das Auge darübergeflechtet, da ich mit frischer Ware arbeite, die nach dem Trocknen schrumpft...



Beim Weidenpavillon könnte es sich um eine Dotterweide handeln, so genau weiss man das nie, wenn sie nicht aus einer Gärtnerei stammt. Wir haben vor 17 Jahren ein paar Ruten geschenkt gekriegt und nach dem Umzug ins Haus waren deren Triebe die Grundlage für den Pavillon.

....Neulich abends beim Weidenschnitt.....


 *lach* ich schwörs, genauso wars....

und nun gehts drinnen weiter...es bleibt bunt....
Neulich die Idee bei Pinterest gesehen....und gleich die Bügelperlenreste der Kinder verbraucht.

Und schon wieder drängt sich die Häkeldecke ins Bild....
sie misst inzwischen 2.20m x 1.65m und ist schon länger fertig...schade eigentlich!
n
 Die beiden tollen Kissen "Rosy cheeked" und "Zig Zag" sind neu, ich bin ein grosser Fan von Philuko. Sie hat die Kissenhüllen entworfen, bestellen kann man sie über  envelop.
 aber sofort wird nicht nur um die Häkeldecke gestritten, sondern auch wer zu "Rosy" aufs Sofa darf!
Liebe Grüsse
Carmen

35 Kommentare:

  1. Wow! Wirklich toll, was ihr da so alles macht!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Idee mit den Weidenstühlen. Das könnte ich mir auch gut in unserem Garten vorstellen und Kopfweiden gibt es bei uns in Mecklenburg sehr viele.

    Ihr macht das wirklich toll und an Eurem Garten kann ich mich garnicht sattsehen !!

    Herzliche Grüße Joona

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie wundertoll das alles.
    Weide hab ich zuletzt im Studium geflochten - damals auch einen Pavillon. Die Stühle sind toll - ein richtiger Thron mit dieser schönen Zierrosette oben dran.
    Ist es bei Euch wirklich schon so warm, dass man barfuß laufen kann? Wir hatten heute strömenden Regen bei 4°C...bbrrrr...
    Ich bin schon so gespannt auf die Gartenbilder durchs Jahr, wenn es jetzt überall grünt bei Euch.

    Und die Decke ist wirklich ein Traum. Wir streiten auch immer um unsere - aber die ist nur vom Flohmarkt und bei weitem nicht so grandios.

    Herzlichst - Katja

    AntwortenLöschen
  4. Och, nun flechtet Ihr schon wieder so tolle Kunstwerke! Hm, komme sie nun jeden Tag anschauen:-) Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  5. Ich freu mich so, dass es bei dir auf dem Blog wieder so richtig losgeht! Ich bin ein großer Fan! Du motivierst mich, auch unseren Garten auf Vordermann zu bringen! LG aus Österreich- Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Mensch, was seid ihr kreativ, auf die Ideee muss man erst mal kommen. Die Stühle sind einfach genial, was für einen Spaß für die Kinder. Bin mal gespannt, ob sich das Holz verzieht oder reißt. Du hast recht, die dicken Äste sind nicht einfach zu verarbeiten, ich hab es auch schon gemacht.
    Die Idee mit den Bügelperlen werde ich aufgreifen, ich suche immer Beschäftigung für die Kleine.
    Die Decke hätte ich auch gern, leider macht mein Arm momentan nicht mit, ich hab mir aber schon angesehen, wie es gehäkelt wird.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Carmen
    Die Weidestühle sind der Hammer! Eine ganz tolle Idee! Auch die Bügelperlen-Idee ist genial. Wunderschön farbig sieht es aus. Die Farben der Häkeldecke und auch das Muster gefallen mir auch so gut. Super, was Du und Deine Familie immer alles zaubert!
    Eine schöne und glückliche Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Einfach toll und wunderschön Deine Gartenideen:-)... Ich lass mich immer wieder gerne inspirieren!
    Herzlichen Dank fürs Teilen.
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Carmen,
    die Backenzahnstuehle sind der absolute Hammer! Ich wusste gar nicht, dass man die selber machen kann...oder hat Dein Mann einen "Holzberuf"? Ich werde die Bilder mal meinem Mann zeigen...mal sehen, ob er sich daran traut. Was habt Ihr denn fuer Holz verwendet? Auf jeden Fall ein grosses Kompliment an Deinen Mann!!! Ich finde Euren.Garten einfach wundervoll und ich freue mich schon sehr auf ganz viele Inspirstionen von Dir. Gestern haben wir zwei Obstbaeume umgepflanzt und ein paar Buesche beschnitten. Leider ist die Zeit etwas begrenzt. Heute werde ich etwas eher Feierabend machen, aber das geht leider auch nicht jeden Tag...
    Liebe Gruesse
    Uschi

    AntwortenLöschen
  10. ♥ i bi grad dür en andere Blog total per Zuefall hie häre cho... wow... sooo tolli Sache wo iehr machet... bi grad total fasziniert! Viel Spass witerhin ♥

    AntwortenLöschen
  11. ...ich bewundere immer wieder eure Kreativität, liebe Carmen,
    diese Weidenstuhllehnen sind toll und auch das Zepter gefällt mir sehr...bei barfuß hats mich irgendwie gefröstelt, denn obwohl hier auch die Sonne scheint, es ist doch noch ziemlich kalt...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. Wow, das sieht ja wieder toll aus. Und das japanische Auge hast du auch selbst geflochten? Sieht total hübsch aus.

    Herzliche Grüsse
    Manuela

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    eure "Weidenarbeiten" sind klasse besonders der Stuhl.Toll das deine Kinder auch so fleißig mithelfen.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  14. Bin zufällig in Deinen Blog gestolpert (via Uschi von Innenansichten). Habe nun ein bisschen bei Dir quergelesen. Euer Garten ist ja der Hammer.

    Lieben Gruss von der Wilden Henne

    AntwortenLöschen
  15. Die Weidenarbeiten sind toll geworden. Hab ich noch nie probiert. Aber wenn ich Deine Bilder sehe glaube ich werde ich es auch mal ausprobieren. Die Idee mit der Bügelperlenschale find ich super, werde ich mit meinen Kindern auch mal probieren. Hab einen schönen Tag.
    Liebe Grüße Maja

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,

    auch ich war am Wochenende draussen und habe (endlich) die
    selber gezogene Weide geschnitten. Leider ist sie erst drei Jahre alt und somit ist die Ausbeute nicht ganz so riesig. Ausserdem hat meine Weide bereits viele Kätzchen angesetzt, so das ich es nicht übers Herz brachte ganz heftig runterzuschneiden - das mach ich nach dem Blühen, den Bienen zu liebe. Mal sehen, was ich nun daraus mache. Für meine Tochter habe ich aus Hasel und Weide bereits ein Tipi gebaut, denn auch Haselstecklinge treiben oftmals aus. Danke für die tollen Fotos und die Anleitung. LG aus Bayern
    ninifee

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Carmen,
    uuuh, da friert es mir ja nur vom Bilder anschauen an den Füßen! ... obwohl, ein bischen Kühlung täte meinem "Hinkebeinchen" gerade wieder gut. :/

    SUPER, jetzt gehen die Gartenposts wieder los! Die gewerkelten Teile sehen suuupi aus! Und schön, das auch die Kinder ihren Gefallen daran finden!

    Die Decke ist un bleibt TOLL!

    LG,
    Pupe

    AntwortenLöschen
  18. Nein, wie cool sind Eure Backenzahnstühle....
    Und Ihr lauft schon barfuss? Bei uns hats gestern wieder geschneit...
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  19. Krzesła z wierzbowymi oparciami fantastyczne.
    Pozdrawiam

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Carmen oh wie ich euch bewundere ihr seid ja wahre Künstler.Tolle Sachen die ihr aus den Weiden macht.
    Das Bild von eurer Katze ist ja süß!L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  21. Toll, was du aus den Weiden so alles machen kannst. Wir haben 2 Weiden, aber da ist die "Ernte" noch etwas dürftig! Deine Hocker finde ich wirklich klasse! GGLG, Simone

    AntwortenLöschen
  22. Guten Morgen Carmen! Bisher war ich ein stiller Leser, will mich heute aber endlich mal für die immer interessanten Beiträge bedanken. Auch, dass wir Leser das Vergnügen haben, von deinen Anregungen und Know How für unsere Gärten zu profitieren. Deine Bilder sind eine Augenweide sie vermitteln mir immer ein gutes Gefühl.
    Viele Grüße von Zaunwinde

    AntwortenLöschen
  23. So tolle weidenflechtereien. Das möchte ich auch lernen. Hab aber noch zuwenig weidenschnitt von den kopfweiden.
    Grüsse pascale

    AntwortenLöschen
  24. wow! Bin völlig begeister! Der Stuhl ist ja super toll!
    Weidenflechten macht auch offensichtlich Spaß :-)
    Auch die Verkleidung für das Windlicht finde ich sehr schön.
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Frau Schweizer
    Und ich bin ein bekennender Fan von Deinen Katzen. Die hast Du wieder toll in Szene gesetzt.
    Iiiiiih, schon barfuss! Ich geb's zu, da bin ich noch ganz Weichei und hülle meinen zarten Füsschen noch in Wolliges und Schuhwerk... naja, Noha pflastert unseren Weg zurzeit auch mit Leichen... Mäuseleichen, da lass ich das barfuss gehen im Moment lieber noch :o).
    Tolle Sachen habt Ihr wieder aus den Weiden gezaubert! Hut ab!
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  26. Wunderbar,
    ihr seid ja richtige Naturburschen!
    Gruß vom Frollein

    AntwortenLöschen
  27. Michaela von Lebenslust7. März 2012 20:26

    Hallo!

    Jetzt wo ich schon mal da bin, muss ich auch unbedingt einen Kommentar hinterlassen. Ich arbeite auch gerne mit Weide und einiges an Material liegt noch hinter dem Haus und wartet auf die Verarbeitung. Vor allem das Windlicht hat es mir angetan *toll*

    Ach ja und bevor ich es vergesse, euer Weidenpavillon ist sowieso klasse!

    LG
    Michaela

    AntwortenLöschen
  28. *ups* ich nochmal ... hab ich doch glatt vergessen meine URL zu hinterlegen ;o) Ist halt doch schon spät! *g*

    AntwortenLöschen
  29. Hi,

    das sieht aus als hättet ihr viel Spaß gehabt und die Ergebnisse sind wundervoll :)

    Lg Sandra

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Carmen, die Backenzahnstühle sehen ja supertoll aus! LG Gartenliesel

    AntwortenLöschen
  31. Hallo, Super Leistung. Was Ihr da alles so gemacht habt. Ich bin eine Gartenanfängerin und solche tollen Bilder erfreuen mein Gärtnerherz. Lg und weiterhin viel Spass im Garten. Mavi

    AntwortenLöschen
  32. Echt klasse Ideen, das zeugt von sehr viel Kreativität! Vielen dank für die schönen Bilder und den Artikel!

    Grüße und weiterhin viel Kreativität!

    AntwortenLöschen
  33. Ich bin begeistert von den Ideen. Einfach toll..
    Ach, unsere lieben Katzen, sie finden immer den schönsten und wärmsten Platz;)
    LG Gisela.

    AntwortenLöschen
  34. Toll was man so alles mit Weidenruten machen kann. Habe heuer zum ersten mal die einjährigen Ruten unseres Weidenhauses geschnitten und probiere gerdae eine große Weidenkugel zu machen...Liebe Grüße aus Oberöstereich, Petra

    AntwortenLöschen
  35. Ooh, noch eine Weidenflechtfamilie! Wir sind auch stolze Besitzer eines großen Weidenzeltes und ernten jedes Jahr viele, viele jährige Triebe! Das Flechten macht echt süchtig! Schön sind eure Stühle, ich hab auch schon einige gemacht!
    Aus den dickeren Ästen baue ich immer Zäunchen und Rankgerüste. Gibts demnächst auf meinem Blog zu sehen.
    Ich freu mich schon auf viele neue Bilder von dir!
    Liebe Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Beliebte Posts