Basteln Deko

Kro-Kuss und Land-Liebe

20.3.12Ein Schweizer Garten

Frühlingslichtblicke
Betrachte immer die helle Seite der Dinge 
oder reibe die dunkle bis sie glänzt.
Norman Vincent Peale
 Unbedingt auf die Merkliste für den Herbst kommen:
viele viele Krokusse und Winterlinge kaufen, ich kann nicht warten, bis sie nach Jahrzehnten immer schönere Teppiche weben. Beim Frühlingsstart würde ich am liebsten jeder neu erscheinenden Blüte persönlich die Hand schütteln und sie begrüssen!

Draussen schneide ich nun vorzu die alten Rosen, Stauden, Gräser und lichte, wenn nötig, die Sträucher aus. Bei den drei Harlekinweiden "Hakuro nishiki" habe ich richtig stark ausgeschnitten, da die Kugelkrone zum Stamm unverhältnismässig gross geworden ist und die Bäumchen bei starkem Wind zu kippen drohten. Eigentlich sollen die Bäumchen sogar bis zum Stamm zurückgeschnitten werden, doch das gefällt mir überhaupt nicht. Gottseidank werden sie schnell wieder grün und dicht!
Das hoffe ich auch bei den Rosen - die meisten musste ich wegen starken Frostschäden auf den "Stock setzen" - sogar die hohen Strauchrosen wurden bodentief abgeschnitten. 

Beim Rosenschnitt habe ich ein paar schöne Zweige der Bodendeckerrose "the Fairy" für die Osterdeko beiseite gelegt. Letztes Jahre habe ich frische Schlehenzweige dazu verwendet, doch sie verblühen immer so schnell. So musste eine langlebige Variante her. Im Bastelschrank habe ich noch zwei uralte Dekokränzchen in weiss entdeckt. Deren Blüten habe ich alle abgezupft und mit Heisskleber an die Zweige geleimt. Die Steinvase habe ich kürzlich für Fr.1.- in der "Brockenstube" entdeckt (eine Art Trödelladen)

Bruno und Agathe, unsere nostalgischen Osterhasen kommen nun wieder zum Einsatz, hinter ihnen der "blühende" (Rosen-) Frühlingsbaum.



Schweizer Land-Liebe - Liebe auf den 1.Blick und Abonnent der ersten Stunde. (Nein, ich bekomme keine Provision dafür) Ich freu mich jedesmal wenn eine neue Ausgabe in der Post ist. Vergleichbare Zeitschriften auf dem deutschen Markt kenne ich natürlich auch, aber die Schweizer Ausgabe ist schon etwas besonderes - so klein unser Land ist, bleiben doch soviele Dinge und Traditionen verborgen, die Landliebe bringts uns näher!
und zu guter letzt ein Geschenk der letzten Tage von meiner Freundin : 
eine wundervolle Kamelie mit prallen, dicken Knospen. Sie steht schon draussen auf der Veranda, da sie den Winter über im kühlen Gewächshaus der Gärtnerei stand. Beim Standortwechsel von kalt auf warm oder umgekehrt kann es gerne zum Knospenfall kommen. Nur wenn Minus-Temperaturen angesagt sind, übernachtet sie drinnen. Nach der Blüte pflanze ich sie an die windgeschützte Nordostecke im Halbschatten. Über den Sommer kann sie dort gut einwurzeln und wird (hoffentlich) den Winter überstehen. Wichtig sind der Windschutz und dass die Freilandkamelie keine Morgensonne bekommt.

Camelia japonica Prof. Filippo Parlatore


 Liebe Grüsse
Carmen
...und so ein Mittagsschläfchen...das wär jetzt schön!

ähnliche Beiträge

28 Kommentare

  1. Oh wie schön, ich darf Dir mal als Erste für Deinen neuen Post danken!!!! Kein Tag vergeht, an dem ich nicht schaue, ob es bei Dir neue Bilder und Kreatives zu bewundern gibt! Bin glaube ich ein Schweizer-Garten-Junkie ;-)
    Bei uns gibt es übrigens die Landlust, die wahrscheinlich das Gegenstück zur LandLiebe ist.
    Und jetzt gibt es auch für mich Kaffeepause!!!
    Ganz liebe Grüße von einer Schweizerin in Oberfranken!!!

    Tini

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    ich bewundere immer deinen Garten und deine Ideen.
    Leider habe ich es mit der Gartenarbeit nicht so. Eher auch mit dem kreativen. Aber jeder so wie er mag.
    Schöner Blog, die Landliebe lese ich auch sehr gerne.

    Liebes Grüßle Eva

    AntwortenLöschen
  3. Witaj,
    przyszła wiosna i dużo pracy, ale później radość jak wszystko pięknie rośnie i kwitnie.
    Kamelie są piękne, tak jak Twój kraj.
    Pozdrawiam

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Carmen
    Dein Frühlingspost ist wunderschön. Deine zwei nostalgischen Osterhasen wohnen ja auch bei mir. Wenn ich die beiden süssen Kerle sehe, denke ich jedes Mal an Dich. Ich habe sie ja schon im letzten Frühling auf Deinem Blog entdeckt und auch damals standen sie schon bei mir. Auch ich bin ein Fan von der Land-Liebe. Das ist fast jeden Abend meine Bettlektüre.
    Ich wünsche Dir viel Sonnenschein und grüsse Dich herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Carmen,
    ja, Krokusse müssen sein!
    Und dein Bild von Hakuro nishiki kommt mir gerade recht, wir müssen unsere auch stark schneiden, wussten aber nicht, wie stark sie das verträgt.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Carmen, ja, ich hab schon den Herbstvorrat bestellt und zwar jeweils gleich in dreistelligen Zahlen *lach* - ich hab das Gefühl in den letzten Jahr NIX gepflanzt zu haben... Sehr kahl sieht das aus. Wobei gerade die Scilla aufgehen und das sieht so aus, als ob sie sich schon ein klein wenig ausgesamt hätten... Aber immer noch zu wenig bei so einer riesigen Fläche. Deine Hasen sind wunderschön und was ganz Besonderes. Die Landliebe kenne ich überhaupt nicht, sie sieht aber sehr schön und liebevoll gemacht aus ! Du Glückliche *gg* ! Was die Rosen angeht - bei mir leider genauso. Ich habe auch nicht viel Hoffnung, dass da noch was austreibt. Leider... Buchskugeln sind mir auch 2 kaputt gegangen. War einfach viel zu kalt... Ich wünsch dir eine schöne Restwoche mit viel Sonne und Garten !
    GLG aus dem Waldhaus, Christine

    AntwortenLöschen
  7. Wundervolle nostalgische Osterdekoration! Einfach stimmig!
    Bewundere sowieso dein Dekorationstalent, liebe Carmen.
    HG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Carmen,
    dein Post gefällt mir wieder sehr gut...ich freu mich auch immer wieder auf die Landlust, Heimat usw. ...ich liebe diese Zeitschriften.
    Genauso finde ich deine Bilder auch wieder wunderschön...es ist FRÜHLING.
    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Carmen,
    schön, das Du wieder Zeit für einen Post Dir nehmen konntest! Achja, schau` doch auch bitte mal bei Gelegenheit in Dein Email-Fach, denn: Sie haben Post! ;)

    Mit den kleinen Frühlingsblühern geht es mir genau so! :)

    Ich habe heute auch noch etwas im Garten gewerkelt und mit SCHRECKEN feststellen müßen, das meine Heckenkirsche wohl unter einem Schädling zu Tode gekommen ist! :/

    LG,
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  10. Das ist wirklich ein rundum wunderbarer Post!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  11. Ja die LandLiebe habe ich mit Sehnsucht erwartet und dann gleich was nachgestrickt. Hey, bin etwas neidisch auf Deine Kamelie. Unsere rosa Kamelie haben wir seit genau 18 Jahren im sogenannten Moorbeet (also immer draussen). Vor 2 Jahren hatte sie etwas zu kalt und nun müssen wir den 2 Frühling ohne ihre Blüten auskommen, aber sie hat überlebt!!! Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  12. Ja von Krokussen kann man nie genug bekommen. Nur muss man da nicht kleckern sondern klotzen - dann sieht es auch nach was aus.

    Frühjahrsblüher sind ein 'Must'.

    Eine schöne Hasenfamilie hast du.

    Liebe Grüsse
    Rosana

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Carmen
    Auch ich gehöre zu den Abonentinnen der ersten Stunde von der Landliebe. Ich bin auch begeistert von der Vielfalt und kann sie allen nur wärmstens ans Herz legen.
    Deine nostalgischen Osterhäschen sind einfach ein Traum.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  14. Und ich hatte mich schon gefragt, wann du uns endlich deine Osterdeko präsentierst... und schon ist sie da. Sie ist wieder richtig inspirierend geworden. Deine beiden Osterhasen sind aber auch klasse.

    Wünsche dir eine schöne Zeit in deinem Garten und dass du nicht mehr so viel Arbeiten musst.

    LG Mio

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Carmen,

    es war wieder schön, bei Dir zu lesen.
    In meinem Garten verbreiten sich Krokusse und alle möglichen Frühblüher so sehr und an allen möglichen Orten, daß ich manchmal nicht weiß wie ich das händeln soll, aber schön siehts aus.
    Die Hasen sind allerliebst!!!!!!!!!

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  16. Schööön Deine Deko Carmen - besonders gefällt mir der Blütenzweig in der Vase!
    Wie immer ganz toll fotografiert.

    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  17. Was für eine schöne Idee, die kleinen Blüten anzukleben, um einen dauerhafteren Osterschmuck zu bekommen. Bei mir stehen die Schleghenzweige in Natura und nach nur 3 Tagen werden sie verblüht sein.
    deine Osterhasen erinnern mich an die Häschenschule, die muss ich unbedingt mal wieder rauskramen.

    Auf das entspannte Kind & Katze-Mittagsschläfchen bin ich etwas neidisch, das würd ich jetzt auch gern machen. :-)

    Lieber Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  18. Vielen Dank für den tollen Post!
    Bei dem "jeder Frühlingsblume persönlich die Hand schütteln" musste ich heftig nicken, so geht es mir auch. Ich habe letztes Jahr sehr fleisig Tulpen- und andere Zwiebelblumen gesetzt und war sehr zweifelnd ob da was aufgehen würde - jaaa, es geht was auf, ich stehe jeden Tag da und bewundere die grünen Spitzen und Blätter und rate, welche Sorte oder Farbe da erscheinen wird!
    Viele Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  19. bin heute per Zufall auf deinem Blog gelandet und ich bekam den Mund vor lauter staunen kaum mehr zu! ;-) Dein Garten ist einfach mega, unglaublich, wunderschön, traumhaft...mir fehlen die Worte! Grosses KOMPLIMENT! Steckt wahnsinnig viel arbeit dahinter, aber bei dir ist ja glaub die ganze Familie so talentiert :-) Werde jetzt sicher öfter bei dir reinschauen, und auch mal ein paar Anregungen bei dir abgucken ;-)
    Liebe Grüsse
    Karin

    AntwortenLöschen
  20. Schön war es wieder bei dir...
    Die Landliebe entspricht wahrscheinlich unserer Landlust oder Landidee..Jetzt gibt`s ja wunderbare Zeitschriften in dieser Sparte.
    Eine schöne Restwoche wünscht Smilla

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Carmen
    Da geht's mir wie dir. Bei den frühlingsblühern muss ich Klotzen nicht kleckern. Aber wo bekommt man wohl 1000er päckli mit Krokussen und Narzissen?
    Grüsse gartenkraut

    AntwortenLöschen
  22. Grüss dich Carmen!
    Man da hast du dir aber Arbeit gemacht mit dem Strauß...aber es hat sich geloht...sieht super aus! Auch mit den beiden "alten Hasen" :o)
    Viele Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Carmen,

    schön wieder von dir zu lesen :)

    Die Kamelie ist wundervoll und die Nostalgiehasen sind einfach zauberhaft.

    Jetzt kann Ostern ja kommen.

    lg Sandra

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Carmen,
    seit längerem bin ich eine stille Leserin von deinem
    Blog. Echt schön und die Ideen ... Der schwarze Stuhl mit den Metallbeinen ist mir diesmal besonders ins Auge gestochen. Wo kriegt man denn die und vorallem wie heissen sie? Vielen Dank. Liebe Grüsse
    Anita

    AntwortenLöschen
  25. D hast du aber shon paar tolle Gartenbilder ;) Ich werde mich demnächst auch mal weider raussetzen, lese schon ganz verrückt im Internet die ganzen Gartenblogseiten. Auf einigen auserwählten steht ja auch, dass der Garten der entspannung dient und nicht der arbeit. Wie siehst du das? Ich freu mich eigentlich schon ein wenig mehr aufs abrackern, als das arbeiten. Lieben Gruß Ruth

    AntwortenLöschen
  26. Hallo,

    dein Osterstrauß gefällt mir sehr gut, tolle Idee mit den "langlebigen" Blüten. Viele der frisch geschittenen Blütenzweige halten in der Vase ja nur sehr kurz!
    Die Vase hätte ich auch gekauft, die passt zu vielen Sträußen gut.

    Liebe Ostergrüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  27. Deine nostalgischen Hasen finde ich wunderschön. Ganz anders als die von heute mit den oft frechen herausfordernden oder albernen Fratzen, die in zumeist Fernost hergestellt werden.
    Etwas Ähnliches suche ich auch immer noch!

    Also Fenster mit Klebestreifen gefallen mir persönlich auch gar nicht! Sieht doch zu künstlich aus. Die echten alten Fenster sind eben doch unvergleichlich! Der Kenner merkts sofort. Von daher kann ich Dich gut verstehen.

    Die Zahn-Stühle sind ja auch interessant. Erinnern mich jetzt an meinen Zahnarztbesuch in Kürze ;-)
    Finde ich toll, wenn der Mann neben seiner Erwerbsarbeit noch die Lust hat und Zeit findet, all sowas für den Garten herzustellen. Würde bei uns leider nicht funktionieren.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  28. www.allerhand-kunterbuntes.com12. April 2012 um 12:16

    Hallo Carmen,

    ich freue mich immer wieder auf einen neuen Post von dir. Ich stell mir dann immer vor bei euch zu Besuch zu sein...

    Ja, die Landlust ist das Schweizerheft,das noch am Kiosk gefehlt hat. Ich leg alle auf die Seite und nehm sie im nächsten Jahr wieder hervor und freue mich immer wieder daran.

    Herzliche Grüsse aus Belp Daniela

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular