Rosen Rosenduft

Constance Spry

11.6.12Ein Schweizer Garten

 
Gleich zwei  'Constance Spry' wachsen in meinem Garten. Eine auf der Südwestseite...


...die andere im Vorgarten auf der Nordostseite des Hauses
 

Ich mag die nostalgischen Blüten mit dem feinherben Duft sehr!

Vor 2 Jahren geplanzt, erreichen sie nun schon eine Höhe von 2-3m. 
 



Liebe Grüsse Carmen

(und jetzt tiiiiiief einatmen....)



ähnliche Beiträge

30 Kommentare

  1. Eine tolle Rose! Schade, dass es noch keine Duftübertragung gibt! ;)

    Die einen schönen Tag

    Danny

    AntwortenLöschen
  2. grummel....genau!
    Das muss doch mal irgendwer erfinden!!!
    Grade mit der Holzfasade im
    Hintergrund wunderschön,
    liebe Carmen.

    Eine gute Woche
    wünscht dir
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Eine herrliche wunderschöne Rose...wie voll die Blühte ist..wow!
    Eine schöne neue Woche wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. trés belle rose
    et une belle balade
    a+@
    mp
    le jardin boultois

    AntwortenLöschen
  5. Eine wunderschöne Rose. Wenn sie so schön auf der Nord-Ost-Seite wächst, wäre sie auch etwas für mich.
    Einen schönen Tag wünscht Dir
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Eine wunderschöne Rose.
    Die fehlt noch in meinem Garten
    lieber Gruss
    Bettina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Carmen,
    ... sind das wieder schöne Bilder! Und ich bin mir sicher, die Rose dufet HERRLICH!

    ... ne, löschen tu` ich ihn nicht, ...

    LG,
    Pupe

    AntwortenLöschen
  8. Mit dieser Rose liebäugle ich auch schon länger und wenn ich mir Deine so anschaue, muß ich sie einfach haben, fürchte ich...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön! Und dieser Duft... Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  10. Die gefällt mir auch gut. Ich finde es schön, dass es inzwischen wieder so viele Rosen mit Duft gibt. Ich achte da sehr drauf und liebe den Sommer auch wegen des Rosenduftes.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Eien wunderschöne Rose, man meint, sie riechen zu können...

    Herzlicher Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  12. Wie lieb ich Deinen Blog!!!!!!

    Immer wieder bleibt mir der Atem fast stehen, echt!

    GGLG Bine

    AntwortenLöschen
  13. Und ausatmen....mmhh fein war das.
    Mano.. bei mir blühen bisher nur die Wilden, aber auch die verströmen einen Duft... so zitronich.
    Auch ganz fein.

    VG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  14. Constance Spry steht auch schon lange auf der Wunschliste. Jetzt rückt sie wieder ein paar Plätze hoch!

    Ein schöner Eintrag!

    Liebe Grüsse Rosana

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Carmen,

    die Rosen haben mich am wenigsten interessiert als ich angefangen habe Deinen Blog zu lesen.
    Ich dachte immer: Zu anfällig, zu schwierig, nicht besonders schön...
    Jetzt bin ich absolut begeistert! Soooo schwierig scheint es gar nicht zu sein.... Und diese gefüllten Blüten finde ich wunderschön....
    Also doch ein Plätzchen im Garten dafür einplanen... ;-)

    Liebe Grüße,
    Simone G. aus B. / Ger.

    AntwortenLöschen
  16. @Simone...die richtigen Sorten und ein guter Standort machen Rosen einfach. Ich schneide nur aus und spritze keinen Tropfen Gift. Alles was sie bekommen ist Kompost uond im Frühjahr etwas Dünger.
    Ich konnte Rosen NIE leiden...bis ich die alten, grossen Rosenbüsche entdeckt habe, und erst recht, als ich deren Duft eingeatmet habe. mnachmal versuche ich mich im Winter an den Duft der einzelnen Rosen zu errinnern....
    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  17. Carmen, die Fotos sind toll.

    Eigentlich liebe ich die Zeit wenn endlich die Rosen blühen und so fein duften. Nur heuer: platsch platsch fällts vom Himmel ...

    In den Regenpausen mache ich auch gerade Fotos der Saisonlieblinge für den Blogg.

    Wie machst Du das bloss, dass man meint nur zugreifen zu müssen und dann tief einatmen zu können ?!

    Viel Uebung und noch mehr Geduld im Nachbarbeiten oder ?

    Liebe Grüsse Pascale

    AntwortenLöschen
  18. @pascale
    Ich fotografiere mit einer Spiegelreflex, da muss ich ausser manchmal der Belichtung gar nichts korrigieren. Ich versuche einfach die besonderen Momente vom Licht her zu erwischen....
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Carmen!

    Danke für den Tipp mit den Rosen. Ich muss mich noch näher damit befassen. Standort, Boden, Licht, Pflege...
    Zu dem Zweck habe ich mir so ca. 20 Bücher über Rosen ausgeliehen. ;-)
    Und ich habe schon sooo viele Sorten gesehen, die mir gefallen. (Z. B. bin ich von Deiner "Rose de Resht" ganz hin und weg.) Ich würde also eine Auswahl treffen müssen, denn so viel Platz habe ich nicht.... UND bei den Rosen, die ich super finde, steht meist dabei dass sie hohe Ansprüche an den Boden stellen. Und bei uns besteht der im Grunde nur aus "Dreck". :-/ SEUFZ!

    Wenn ich Deine Rosen-Posts lese, stelle ich auch fest dass Du auch sehr sehr viele Sorten hast.

    Wo sind die denn alle untergebracht? Im Gartenplan sehe ich nur beim Inselbeet eine Stelle für "historische Rosen".

    Ich freue mich über jeden weiteren Beitrag in Deinem Blog, egal ob über Rosen oder etwas anderes. Inspirierend ist es auf jeden Fall.

    Liebe Grüße,
    Simone G. aus B. / Ger.

    AntwortenLöschen
  20. Herzlichen Glückwunsch nachträglich!
    Ich hoffe, Ihr hattet ein rauschendes Fest! :-)

    Der Bettbezug war letztes Jahr schon Mal als Notlösung dran, da ich tatsächlich kein Tischtuch besitze - ich bin nicht so der Tischtuchtyp. ;-) Ich hatte Ihn vor Jahren ohne Kissen auf dem Flohmarkt gekauft udn wollte eiegntlich was draus nähen... bis ich vor kurzem im Gebrauchtwarenhof das dazu passende Kissen fand, auch einzeln... so finden sich manchmal nach Jahren Dinge wieder zusammen... und dürfen jetzt auch zusammen bleiben und immer mit in Urlaub fahren, wenn wir irgendwo Bettwäsche brauchen. :-)

    Herzlicher Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  21. @Simone
    Ich habe gerade letztens die Rosen gezählt, es sind unterdessen 62 Stk.
    Sie wachsen überall, beim Weidenpabvillon, zwischen Stauden, neben Hecken, in Blumenbeeten, im Felsengarten...

    die historischen Rosen auf der Westseite sind nur ein winziger Teil und müssen wohl oder übel an dieser Stelle raus, da Nachbars Weide sie zu stark beschattet.
    Herzliche Grüsse
    Carmen

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Carmen,
    mit der habe ich auch schon geliebäugelt, doch es gibt so viele wunderschöne Rosen - und ich habe ja auch schon einige (die den Winter überlebt haben). Mal sehen, für welche ich mich entscheiden werde. GlG Christina

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Carmen
    Ich habe tief eingeatmet.... mmmhhh.... so fein! Ich kann die Rosen bis zu mir riechen! Tolle Bilder hast Du wieder gemacht.
    Eine glückliche Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Carmen,

    wahnsinn, was ihr in so kurzer Zeit aus eurem Garten gezaubert habt. Traumhaft!
    Haben unseren Garten auch vor zwei Jahren angelegt und ich weiß wieviel Arbeit da dahinter steckt.

    Du hast einen wundervollen Blog, den ich gerne wieder besuche!
    Vorallem, wenn ich so schöne Rosenbilder sehe;-)

    Ganz liebe Grüße
    gabriella

    AntwortenLöschen
  25. Hello Carmen!

    You have a lovely blog and a marvelous garden (beautiful wooden work around there). Congratulations!
    I'll come back often. ;)

    Bis dann.
    Garden Chair

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Carmen. Nur schade, kann man die nicht riechen.

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Carmen, darf ich dich fragen wie du die Rose an der Wand befestigst? Oder lässt du sie frei wachsen? Danke und liebe Grüße aus der Steiermark!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabella
      Da wir eine Holzfassade habe, ist die Befestigung natürlich viel einfacher als bei einer verputzten Wand. Ich habe fächerartig einfache Hakenschrauben ins Holz geschraubt und die dicken Rosentriebe mit Kabelbindern daran befestigt. Der Wuchs von Constance Spry ist stark, sodass ich sie immer nach der Blüte im Juli kräftig zurückschneide und auslichte.
      Liebe Grüsse
      Carmen

      Löschen
    2. oh, ich sehe gerade dass dies ein uraltes Bild ist. Ich habe noch eine zweite Constance die an der Veranda wächst. Die obere Antwort bezieht sich auf die Rose an der Wand beim Hauseingang. Hier im Bild sieht es aus, als ob sie in der Luft schwebe. Tatsächlich haben wir in diesem Beispiel IKEA Vorhangseile (DIGNITET) geholt und diese V-förmig (unten zusammen, oben auseinander) an der Holzveranda angeschraubt. Die CNS-Seile sind preiswert, rosten nicht und halten gut. Unser Wein bei der Veranda rankt auch an einem Vorhangseil von IKEA. ;-)
      Inzwischen hat Constance in diesem beitrag schon längst den Balkon und das obere Geländer erobert. LG Carmen

      Löschen
  28. Danke fürs antworten!!! Wir haben zum Glück auch Holzfassade. Wenn du für deine Ideen und Ratschläge Geld verlangen würdest, ich würde dir sehr viel schulden!!! Frühlingshafte Grüße und ein dickes Dankeschön von uns...

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular