Floristik Friday Flowerday

Blutrot

17.8.12Ein Schweizer Garten

 Das Licht ist untrüglich!
... draussen herbstelt es schon mächtig und die Trockenheit
beschleunigt das noch....
Japanisches Blutgras 'Red Baron' im Hintergrund Rosen von David Austin


Jetzt beginnt meine 
Lieblingszeit!

bitte keine Aufschreie mit ...es ist doch noch Sommer...
Das weiss ich doch, nichtsdestotrotz ist dieser Post schon fast
unanständig herbstlich angehaucht. Denn da lag dieser dicke Hagebuttenast 
von meiner rosa glauca abgeknickt am 
Boden und wurde nun etwas verfrüht zum 
....Strauss der Woche....
Heidelbeere 'Blue Crop' - Hechtrose 'rosa glauca' - Herbstaustrieb Rose Evelyn von David Austin - 
Kleiner Strickkorb im Wohnzimmer (ich hasse diese verflixte weiss Merinowolle, wo man nix sieht beim Stricken, das wird ein Projekt das wohl nie fertig wird)- gefilzter Fliegenpilz - Vogelhaus, selbstbemalt  

 Mirabelle von Nancy - unsere erste richtige Ernte *freu*
 der Knoblauch ist auch aus unserem Garten. Der wurde allerdings schon im Juli geerntet, - 
wenn das Laub langsam vergilbt, ist er erntebereit - nicht zulange zuwarten, denn sonst verliert er an Lagerfähigkeit! ...Ich pflanze Knoblauch immer im Herbst (Ende August)und verwende dazu immer die grössten und schönsten Zehen der aktuellen Ernte.

Im Gemüsegarten musste ich kräftig auslichten und teilweise abräumen - ich habe
da alles ziemlich vernachlässigt in den letzten Wochen. Vor lauter ausgesamter Verbena bonariensis 
war das Gemüse fast überwuchert. ... 
ich habe dann aber doch noch haufenweise Essbares gefunden ;-)

Tomate "die Gezahnte"



Vor dem Mähen des Wiesenherzes habe ich einen Teil der Wildblumen
geschnitten, in eine grosse Plastiktüte gesteckt (mit dem Blütenkopf nach unten) 
und die Tüte offen an einem warmen Ort aufgehängt. Die Blumensamen fallen dann auf den Tütenboden und können dann in Gläser abgefüllt werden - auch ein schönes Mitbringsel, aber meist brauche ich sie im nächsten Jahr selber wieder...
Vor ein paar Tagen habe ich den Buchsbaumzünsler in fast allen Einfassungen und Kugeln entdeckt. Ich habe mich nun entschlossen , mit dem biologischen Mittel 'Delfin' 
 von 'Andermatt Biocontrol' zu spritzen. Das Pulver ist in fertigen Portionen abgefüllt und muss mit Wasser vermischt und mit der Spritze (mind.2Bar) aussen und im Innern gründlich gespritzt werden. Am besten wirkt es, wenn die Raupen noch sehr klein sind. Dieses Mittel ist umwelt- und Nützlingsschonend!  Direkt bei Andermatt bestellt, sind die Mittel wesentlich günstiger als im Handel - derzeit ist das Mittel ausverkauft...
gleichzeitig habe ich noch Nematoden gegen Dickmaulrüssler bestellt. Dieses Jahr haben sie sich unglaublich stark vermehrt, keine Pflanze, die nicht angefressen ist. Einige sehen so schlimm aus, dass ich mich frage, ob die das überleben. Nematoden werden "frisch" ausgebracht. Die Fadenwürmer suchen gezielt den Wirt "Dickmaulrüssler" und bringen ihn zum absterben. Deshalb ist es wichtig, die Fadenwürmer nur im feuchten Boden auszubringen, sonst sterben sie ab !

Herzliche Grüsse
Carmen


Und wer diesen Post nun bei 37Grad Sommerhitze liest und den Kopf schüttelt,
wird auch früher oder später vom Herbst eingeholt...

ähnliche Beiträge

29 Kommentare

  1. Liebe Carmen, wie machst Du das nur...immer wieder diese schönen Fotos und so liebevoll zusammengestellt. Ich bräuchte dafür Stunden!!! Und bekäme es trotzdem so nicht hin...Ja, es wird Herbst...auch wenn die Temperaturen bis über 30 Grad tagsüber steigen...wer wie ich schon sehr früh auf den Beinen ist, kann es bestätigen! Ein schönes Wochenende, Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe den Herbst! Uns erwartet ein Wochenende weit jenseits der 30° - bis zu 37° sind angesagt. Da freue ich mich umso mehr auf den Herbst.

    Wunderschöne Bilder Carmen, vielen Dank für deine immer wieder interessanten, inspirierenden und schönen Posts.

    Liebe Grüße,
    Michelle

    AntwortenLöschen
  3. Die gezahnte Tomate sieht sehr malerisch aus. Und Knoblauch liebe ich. Den Herbst habe ich hi und da auch schon beobachtet, er schleicht sich ganz langsam heran ;)

    Liebe Grüße . Tabea

    AntwortenLöschen
  4. ja, hier auch. Das Licht hat sich in den letzten Tagen geändert, dass Eichhörnchen ist wieder sehr aktiv und der Holunder kann schon bald geerntet werden

    liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  5. Es ist noch nicht Herbst, aber es beginnt zu herbsteln. Der Höhepunkt ist überschritten. Eine schöne Zeit!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Carmen,

    danke für die wunderschönen Bilder. Ich liebe den Herbst auch, vor allem weil ich im Oktober Geburtstag habe.

    Deine Fotos sehen aus wie aus einer dieser vielen Gartenzeitschriften, einfach nur Perfect...du hast ein Händchen dafür.

    Fliegenpilze habe ich schon diese Woche gefilzt.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe Deine Gartenfotos! Und ja, der Herbst kommt, meine liebste Jahreszeit!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  8. am frühen Morgen geniesse ich noch einen Gartenspaziergang , bei Dir.
    .......und freue mich jetzt schon auf den Herbst.
    37°C oje....überlege gerade wo ich mich da am besten in der Töpferei verkrieche.
    Lg und ein schönes Wochenende
    caro

    AntwortenLöschen
  9. guten morgen liebe carmen!!
    ich liebe den herbst und von mir aus kann er jetzt schon kommen, diese farben, diese gerüche, dieses licht *freu*. deine posts sind wunderschön, ich lese und schaue so gerne bei dir - und ich habe dich in einer zeitschrift entdeckt ;) und deinen garten gleich wiedererkannt.
    ich wünsche dir und deiner family ein wunderschönes wochenende, elvi

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Carmen
    Da gab es aber eine Menge zu lesen für mich. Hatte über die Sommerferien eine Bloggerpause eingelegt. Mal den Stecker gezogen...
    Wenn man Deine Bilder so betrachtet mit diesen schönen warmen Farben, muss ich Dir doch Recht geben - der Herbst steht vor der Tür. Kann mir vorstellen, dass nach diesem heissen Spätsommer, der Wetterumbruch den Herbst herbeiholt.
    Weisst Du, ich bin auch kein Fan von Fernseh und Co. im Gegenteil! Bei uns wird noch auf dem Brett gespielt und nicht online. Oder der alte "tschau sepp" gejasst :o). Es gibt Zeiten, da bin ich echt nur am NEIN sagen. Kommt auch vor, dass mich die Geduld verlässt und die Kinder fernsehen (Regenwetter oder ich was nähen möchte ;o)). Unsere Kinder wissen noch was man in den Sommerferien ums Haus herum noch alles unternehmen kann...und chillen nicht den lieben langen Tag im abgedunkelten Raum vor sich hin... Das ist für mich das Wichtigste. Auch wenn es vielmals mühsame Diskussionen gibt. Finde Deine Einstellung super! Ich freu mich im übrigen Dich am Bloggertreffen persönlich kennen zu lernen.
    Herzliche Grüsse an Dich
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Carmen...da haben wir was gemeinsam....herrlich wenn man den Herbst schon erahnen kann...ich liebe das! Die fiesen Raupen haben meiner schönen Buchskugel auch arg zugesetzt, wenn sie meine Hecke anknabbern erklär ich ihnen den Krieg ;o)

    Wunderschöne Fotos sind das wieder...sehr stimmungsvoll....gelacht habe ich über das "essbare gefunden"...gg

    liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Carmen, also ich kann deine Begeisterung für den Herbst und die wunderschönen Farben sehr gut verstehen. Ich liebe den Herbst auch. Denn wann kann man es sich sonst drinnen so richtig gemütlich machen oder sich nochmals draussen an der strahlenden Herbstsonne erfreuen? :-)
    Liebe Grüsse, Luzia

    AntwortenLöschen
  13. Zur 37°C-Fraktion gehöre ich heute auch, trotzdem habe ich den Herbst schon voll erlebt mit Temperaturen um die 8°C in der Nacht, abendlichem Nebel, der aus den Wiesen stieg und fallenden Blättern bei Linde und Ahorn und rotgefärbten bei den Kirschen.
    Eine leichte Panik kommt da auf, denn wie immer war der Sommer viel zu kurz und ich fürchte mich vor der langen vegetationsfreien Zeit der Düsterkeit. 4 Monate ist alles saftig und dann kommen wieder 8 magere Monate. Bäh.

    Herzlicher Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  14. Moin Carmen, ich habs gestern schon mal versucht, es ging nicht.
    Mein Gärtner meint ja, es wäre noch kein Herbst, es wäre lediglich zu trocken. Dann gieße ich halt das, was zu gießen es lohnt. Die Hostas sehen aus wie geschrotet, der Dickmaulrüssler ist schlimmer denn je. Unser Buchs ist noch intakt, aber ich hab mir geschworen, wenn es anfängt, fliegt er, so viel haben wir nicht. Dann kommt Eibeneinsatz dran.
    Die sind unkaputtbar, es sei denn, sie stehen zu feucht.
    Ich wünsche dir Erfolg mit der Bekämpfung der Krankheiten und noch einen schönen Sonntag!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  15. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  16. ...Grüezi wohl, ich musste dich heute mal auf meinem Blog verlinken, weil ich nicht mehr aus dem staunen und träumen heraus komme, wenn ich deinen tollen Gartenbilder anschauen darf ;-)
    Geniess den Nachmittag...
    Herzlich
    Tamina
    www.kuhmagda.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Carmen!
    Vielen Dank für diese wunderschönen Gartenbilder! Auch für mich ist der Herbst die schönste Jahreszeit. Bei 35 Grad verlasse ich unser schön kühles Haus nicht mehr! Auch im Schatten ist es draußen nicht mehr auszuhalten. Es lebe der HERBST!
    Ich freue mich schon auf ganz viele Herbstbilder von Dir. Ich lasse mich gern inspirieren!
    Liebe Grüße,
    Uschi

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Carmen, wenn Du irgendwo noch ein Plätzchen finden kannst, dann pflanze Lykkefund, Du wirst es nicht bereuen! Sie duftet wunderbar und sieht ganz zauberhaft aus. LG und herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar ( siehe auch meine Antwort ). Lotta.

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Carmen, vielen Dank für Deinen Kommentar zu meinem Spätsommerkranz.
    Unsere Hitzewelle ist im Moment vorbei und jetzt bei Euch angelangt. Der Sommer nimmt ganz langsam Abschied.
    Für mich beginnt die schönste Zeit des Jahres, der Herbst, mit den vielen leuchtenden Farben und später der Indian summer.
    Ich beobachte große Scharen von Zugvögeln, die ihre Flugübungen an der Steilküste am See Ontario, vollziehen.
    Es sieht nach einem frühen Winter aus.
    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Carmen,

    ich bin gerade von Raumfees Blog zu dir hereinspaziert und freu mich sehr, dein Blog entdeckt zu haben.

    Deine Fotos sind wunderschön, so dass ich mich fast über den anstehenden Herbst freuen kann (ich hätte ehrlich gesagt gern noch ein wenig Sommer).

    Ein bisschen schmunzeln musste ich über dein drittes großes Bild - genau die gleiche Bank haben wir auch und ich bin am Überlegen, ob ich sie weiß streiche :-)

    Was wir nicht haben ist dieser wundervolle Ausblick in den Garten *seufz*

    Deine Mirabellenerntefreude kann ich nur zu gut verstehen - ich habe gestern ebenso von unserer Streuobstwiese die Mirabellen mitgebracht und freue mich sehr darüber. Die schmecken so unheimlich vorzüglich!

    Einen lieben Gruß

    Katja

    AntwortenLöschen
  21. Ich glaube, ich bleibe dann mal ... es ist einfach sooo schön hier! ♥

    Alles Liebe und einen wundervollen Tag,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  22. Tja, liebe Carmen, "er" ist im Anmarsch - auch wenn bei uns gerade mal schlappe 40 Grad eher den Hochsommer vermuten lassen.
    Die Vegetation zeigt es ganz deutlich!

    Wie immer wunderschöne Bilder - und deine Vogelhäuschen vom letzten Post sind einfach großartig!
    HG
    Birgit


    AntwortenLöschen
  23. Ach ja, Carmen, von mir aus könnte es auch jeweils fünf Monate Frühling, fünf Monate Herbst und je einen Monat Winter und Sommer sein... aber mich fragt ja keiner *lach*.
    Wunderschöne Fotocollagen hast Du gemacht und den Strauss, ja der würde sich auch gut in meiner Stube machen :o).
    Hab einen gemütlichen Sommerabend mit den Gedanken im Herbst... das kühlt etwas ab.
    Grutzli
    Alex

    AntwortenLöschen
  24. Hilfe - sie schneidet das herrliche Blutgras für die Vase! Ich fass es nicht. Ich freue mich über jeden neuen Halm, der meinen Teichrand schmückt (und genieße dieses tolle Gras lieber im Garten). Aber ich habe noch eine neue Pflanze dazu gekauft. Vielleicht kann ich ja damit auch mal irgendwann "wuchern" ;-) Ja - ich mag den Spätsommer mit seinen Farben auch!!!
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Carmen,
    das geht ja immer alles fließend ineinander über. Die Natur hält sich nicht an Pläne und Kalender. Mir gefallen die herbstlichen Früchtchen auch im Sommer. Das strahlende Rot der Hagebutten und der erntereifen Früchte. Und am besten gefällt mir die schwarze Rose Felis sylvestris "Zoé". *kicher.
    Herzliche Grüße an alle 2 + 4pföter.
    Johanna

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Carmen,
    der Herbst naht, auch wenn man das bei den sommerlichen Temperaturen kaum glauben mag, aber ich merke es am Licht, die Kontraste und Farben werden durch die tief stehende Sonne wieder kräftiger und die Tage kürzer....dein neuer Header passt und sieht klasse aus...da kann man sich doch auf den Herbst freuen. Ich schaue regelmäßig bei dir rein, seit ich dich auf sli entdeckt habe und freue mich an deinen Ideen und deinem wunderbaren Garten.
    Liebe Grüße aus dem Norden Deutschlands in die Schwyz von:
    Silke 8einer stillen Leserin9

    AntwortenLöschen
  27. coucou toujours de belles photos
    a+mp

    AntwortenLöschen
  28. Dein neuer Header sieht super schön aus.

    Ich freue mich auf jeden neuen Post von dir.

    Liebe Grüsse aus dem zu heissen Baselbiet
    Karin

    AntwortenLöschen
  29. Hallo carmen
    Nein der herbst soll bitte noch warten, ich geniesse diese hitze!
    Bei mir hat der buchsbaum nicht überlebt. Wir hätten wohl nicht in den urlaub fahren sollen' ist alles weg und unrettbar verloren.
    Wie immer liebe ich deine stimmungsvollen fotos. Wann hast du bloss auch noch zeit dafür ?
    Hebs guet. Grüess pascale

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular