Blumen Esszimmer

Septemberblüten + Blogger-Treff

16.9.12Ein Schweizer Garten

Willkommen beim Strauss der Woche.....
Er besteht diesesmal aus dem längst fälligen Schnitt der Harlekinweiden, Gräsern wie Miscanthus 'silberfeder' Lampenputzergras 'pennisetum Hameln', Herbstanemonen und Verbena Bonariensis. Damit der Strauss standfester wird, habe ich die sauren, vorzeitig heruntergefallen Äpfel in die Vase getan...
Die beiden Mini-Kürbisse auf dem Tisch stammen vom gestrigen Bloggertreffen in St.Gallen.
Yvonne vom Blog www.happy-sonne.blogspot.com hat alles organisiert und 
von ihr stammt auch die Kürbis-Deko (herzlichen Dank dafür!) 

mit dabei waren :

www.gartenmalereien.blogspot.com (Stephanie)
www.ardnas80.blogspot.com (Sandra)
www.stoffmass.blogspot.com (Karin)

www.gwundergarten.blogspot.com (Alex,  die wunderbare handgemachte Seife mitgebracht hat)





Liebe Frauen, ich hab mich so gefreut euch kennenzulernen! 
So richtig....im echten Leben!
 

 ..und draussen sieht man die fortschreitende Jahreszeit immer deutlicher
...noch hat es wenig gelbe Blätter, noch ist alles grün...
Im Vordergrund blüht das Lampenputzergras (Pennisetum alopecuroides 'Hameln') und direkt unter dem Kugelahorn wächst die schattenverträgliche Hängesegge 'Carex pendula' deren verblühten Samenstände ausgeputzt werden sollten, denn es versamt sich stark. Obwohl ich das meist tue, versamt es sich trotzdem in den Kieswegen. Die Sämlinge lassen sich aber leicht entfernen. 
Im Vorgarten beherrscht das Blau des Storchschnabels 'Geranium Rozanne' das Bild - die kugeligen Bäume sind Kugelakazien 'robinia pseudoacacia umbraculifera' - wir schneiden die Krone nicht zurück, da sie genügend Platz haben... rechts im Bild die Blauraute 'Perovskia atriplicifolia 'Blue Spire'

Im Vorgarten
 
im Bild: Hortensie Annabelle, David Austin-Rose 'Abraham Darby', Reitgras 'Karl Förster' das Reitgras ist übrigens eine wirklich empfehlenswerte Sorte, es widersteht auch starkem Regen und Stürmen, bleibt standfest und vergoldet gegen Ende des Sommers!
  
Das Saatgut für das nächste Jahr wird vorzu geerntet
Die Käferbohnen sind lila-schwarz gesprenkelt und die weissen Bohnen haben auf jedem Bohnenkern ein kleines Engelchen. Eigentlich heisst sie korrekterweise "Monstranzbohne" aber damit kann ich nun gar nichts anfangen - es sind einfach unsere Engelbohnen. Unser schwarze Katzendame Zoé wollte die "Heiligkeit" gleich fressen, da sie dachte es sei ihr Futter...weit gefehlt, Bloggerkatzen und Bloggerkinder müssen aufs Essen warten, bis das Foto gemacht ist - so ist das eben....



Herzliche Grüsse
Carmen





 


ähnliche Beiträge

37 Kommentare

  1. Liebe Carmen

    Es hat mich sehr gefreut dich im richtigen Leben kennen zu lernen, so ein Blog liest sich gleich ganz anders, wenn man die Person dahinter kennt.

    Bis hoffentlich mal im Frühling;o)

    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Carmen,

    bei diesem Bloggertreffen wär ich auch gern dabei gewesen. Aber reicht EIN Treffen überhaupt aus, um alle Ideen miteinander auszutauschen ?! ;-)

    Der Strauß sieht wunderschön aus. Mir würde allerdings das Herz bluten, wenn ich dafür die Pflanzen abschneiden müsste. Gerade jetzt, wo es wirklich immer herbstlicher wird und ich mich an jeder Erinnerung an den Sommer festklammere...

    Deine Herbst-Garten-Fotos sind zwar wunderschön. Ich finde die Zeit, wo alles blüht und grünt ist viiieeel zu kurz!

    Liebe Grüße,
    Simone G. aus B. / Ger.

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Bilder, wow, wie Du das immer fotografierst, soooo schön! Aber eben, Dein Garten ist eben auch soooo schön, gell! Griessli Cornelia
    PS: Auch "September-Blüten" dieses Ornament ist ja spitze!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Carmen, so schöne Bilder, so ein schöner Strauß! Leider hat mein Sohn eine Gräserallergie, da getraue ich mir immer nicht, in meine Blumensträuße Gräser zu integrieren...eigentlich sehr schade...aber besser als Katzenhaarallergie...dann hätten wir ein größeres Problem;-)...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Carmen,
    jedesmal wenn ich auf deinem Blogg unterwegs bin bekomme ich Schnappatmung! Euer Garten ist so ein Traum quasi ein Traumgarten und ich bin soooo verliebt! Von euren Engelbohnen habe ich wirklich noch nie gehört! Ich bin wirklich platt, werde mich mal umhören ob es die auch in Deutschland gibt!
    Ich sende dir die Knutschknuddeligstengrüße
    Deine anke

    AntwortenLöschen
  6. Der Strauss sieht wunderschön aus!

    Ganz liebe Grüsse
    Karolina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Carmen,
    ich bin gerade hin und weg von Deinen tollen Bildern! Sowohl der Strauß, als auch Deine Gartenbilder sind einfach wundervoll!
    So ein Treffen ist immer interessant! Treffe mich jährlich mit Gartenfreundinnen aus einem Forum!
    Schönen Start in die neue Woche wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Carmen
    es war sehr schön dich "erleben" zu dürfen.
    Nun ist mir klar was für eine sympathische, taffe und patente Frau sich hinter diesem wunderschönen Blog verbirgt.
    Ich hab weder einen grünen Daumen noch eine Ahnung wie man all die Pflanzen zu benennen hat .
    Aber eines weiss ich ganz genau , ich finde es wunderschön in Deinem Garten.
    Liebe Grüsse
    caro

    AntwortenLöschen
  9. Deine Sträuße sind einfach immer so wunderschön, dass man sie am liebsten umarmen würde (und mopsen)...
    Ich liebe Herbstanemonen und Kapverbenen, aber sie wollen bei mir einfach nichts werden. So schade.
    Das Gras ist auch toll und die Bohnen erst - ob nun Monstranz oder Engelchen, ich finde sie wunderschön.
    Deine Posts sind einfach immer wie Urlaub. Danke dafür. :-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  10. Ein wunderschöner Strauß und tolle Stimmungsbilder aus deinem Garten :-)

    Liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Carmen,

    und wieder hast du sooooo schöne Fotos eingestellt......ich freu
    mich jedes Mal, wenn es einen neuen Post von dir gibt!!!!

    Bisher war ich ja nur eine der stillen Leserin, habe jetzt seit 2 Tagen auch `nen Blog....magst du mal schauen ???
    Liebe Grüße Mia

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Carmen,
    wunderschöne Bilder sind das. Herrlich sie anzuschauen. DANKE!
    Viele liebe Grüße,
    Lucia

    AntwortenLöschen
  13. Ich liebe deine Bilder und deinen Garten. Ich schaue immer gerne vorbei. LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Guten Morgen liebe Carmen
    Das war jetzt wirklich ein herrlicher Gartenspaziergang am frühen Morgen. Der ideale Start in die neue Woche. Wunderschön sieht es auch im September bei Dir aus. Einmal mehr - Dankeschön für diesen tollen Post! Es freut mich auch, dass wir uns am Samstag in St. Gallen treffen konnten. Es war ein herrliches Erlebnis; ein Tag, der mir immer in dankbarer Erinnerung bleiben wird.
    Liebe Carmen, ich wünsche Dir einen guten Wochenstart und grüsse Dich herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  15. Guten Morgen liebe Carmen
    Du, es ist gleich etwas anderes, zu schreiben und die Person ein klitzeklein wenig zu kennen. Der Blog wird ja grad noch etwas lebendiger. Es hat mich echt gefreut, dich am Samstag auch kennengelernt zu haben un dich hoff, es war nicht das letzte Mal, sondern das erste Mal!
    Dein Septemberstrauss ist wunderschön und die Gartenbilder sowieso. Bin richtig begeistert ob dieser Fülle, die du uns wieder zeigst.
    Harlekinweide ... sniff :-( Wir mussten die unsrige austun; sie hatte den Weidentriebbohrer. Ja echt, das Herz hat geblutet. Und ich weiss nicht, ob ich an die Stelle nochmals eine setzen darf. ich glaub, ich entscheide mich für etwas anderes, aber etwas Bäumchenartiges sollte es schon sein.
    Ich wünsch dir einen guten Wochenstart und schick einen lieben Gruss
    Ida
    ... die sehr hofft, dass sich der Blechschaden sehr in Grenzen hält ... so was Doofes aber auch!!! Grrrrrr, gell.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Carmen,
    ich bin hin und weg. Deine Fotos sind einfach soooo schön. Ich kann mich gar nicht satt sehen. Dein Garten...ein Traum!
    Ich freue mich immer wieder auf deine Seite zu schauen.
    ich wünsche dir einen tollen Wochenstart und sende dir viele Grüsse
    Marion

    AntwortenLöschen
  17. Ein toller Strauß und dein Garten ist sowieso ein Traum, egal zu welcher Jahreszeit!
    Wie schön, daß Euer Bloggertreffen so schön war!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Carmen,

    danke für deine wunderschönen Fotos! Die stellen einem richtig auf. Und praktischerweise sind sie gespickt mit deinem Gartenwissen, so dass man gerade dazu noch etwas lernt. Wünsche eine gute Woche und liebe Grüsse
    Simone

    AntwortenLöschen
  19. Hallo liebe Carmen,

    wow...ein Bloggertreffen... mit so vielen tollen Frauen.. das muss genial gewesen sein.
    Um Deine Bohnen hab ich Dich bereits im letzten Jahr beneidet... die sehen so toll aus... leider essen wir nicht so gerne Bohnen, aber allein zu Deko Zwecken würd es sich schon lohnen diese einmal anzubauen, nich?

    VLG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Carmen,

    wieder ein toller Post mit wunderschönen Bildern...auch wenn ich den Sommer liebe, eigentlich freue ich mich auf den bevorstehenden Herbst...es kommt wieder die gemütliche Jahreszeit mit vielen Kerzen und lesen auf dem Sofa...wie schneidest du denn deine Harlekinweide? Ich habe meine ja dieses Jahr im Frühjahr gepflanzt und bin noch sehr unerfahren was den Schnitt an geht...
    Liebe Grüße und einen tollen Tag wünscht dir Cathrin!

    AntwortenLöschen
  21. Die Zutaten für die Herbstpizza hast Du bestimmt alle im Garten, oder? Wir haben hier zum Glück viele verwilderte Bäume, die niemand mehr erntet. Und Biosupermärkte. :-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  22. Wunderschöner Strauss!
    Da in unserem Garten mehr Trauben als Blumen wachsen, bringe ich mir immer welche vom springen heim. Sollte eigentlich eine neue Olympische Disziplin werden. Vielleicht hätte ich dann eine reale Chance Gold zu gewinnen.

    Das Bloggertreffen am Samstag war sehr interessant und hat mir riesig Spass gemacht.

    Liebe Grüsse
    Karin
    Karin

    AntwortenLöschen

  23. ♥ ich wünsche euch jetzt schon von Herzen,
    ein unvergesslich schönes Treffen.
    Bin gespannt... auf die Fotos... :-)

    Herzlichst Nathalie

    AntwortenLöschen
  24. So, jetzt hast Du's definitiv geschafft: Ich werde heute nach der Arbeit nach Hause gehen und mir aus meinem Garten einen Straus schneiden. Du weisst ja, dass ich mich hart damit tue, aber heute mach ich jetzt mal eine Ausnahme und mache dann ein Foto davon... wenn er nicht zu schmürzelig ausfällt und herzeigbar ist. Ui, ich habe noch von Deinem Blechschaden gelesen. Wenn Du ein länger anhaltendes Andenken an das Treffen gewollt hättest, hättest Du uns was sagen sollen, da hätte sich bestimmt eine günstigere Variante gefunden *lach*. Nein, ich bin froh, ist nichts schlimmeres passiert, denn Blech kann man wieder zurecht drücken und Scheinwerfer zur Not mit Kerzchen ersetzen *grins*. Es war schön Dich kennen lernen zu dürfen und ich kann nur sagen, Du bist genau so wie Du in Deinem Blog rüber kommst: einfach sympathisch.
    Ich freu mich auf ein nächstes Treffen und Du weisst, die Gartenpforte steht für Dich offen;o).
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Carmen
    Wie immer hast Du so tolle Fotos, ich muss sagen ich plangemdarauf, dass meine Unterpflanzungen auch endlich funktioniereund so noch etwas herbstliche Farbe bringen.
    Schade, dass ich es icht nach st. Galle geschafft habe, wie ich überall lese wars ganz toll.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  26. ah, du hast einen strauß der woche. ich dachte am wochenende darüber nach. meine sträuße sind nur ganz klein, weil sonst der garten zu schnell leer ist ;) es sei denn, ich entscheide mich für efeu, du weißt schon.

    auf jeden fall, werde ich nun auch versuchen, jede woche einen strauß zusammen zu bekommen. bin gespannt.

    ich habe mich schon gefragt, ob auf eurem kiesweg viel unkraut wächst oder ob man den kies behandeln muss, damit er nicht zuwuchert?

    und zurm maiglöckchen. ja ha. stolz. die anderen meter habe ich schon vor zwei jahren mal geschafft. da wachsen spiere, fetthenne und co und eine kleine zierweide. ist alles hübsch geworden. und an dieser tollen neuen freien stelle (ich lese wohl noch mal deinen post über schatten nach!!!) ... ich rätsel ... ob ich da ne anständige pflanze hinsetze oder zwei steinplatten (die kinder nehmen dort nämlich gern die abkürzung zum sandkasten ;) ... keine sorge, ich bekomme lampionblumen, springkraut, bambus und dergleichen schon noch unter, irgendwo und irgendwann. erwähnte ich bereits, dass ich sehr geduldig bin?

    ganz tolle bilder hast du da wieder gepostet! und für jemanden wie mich, der im unbändigen unkraut lebt ... ist das alles sehr erbaulich hier. so eine art licht am ende des zugewucherten tunnels.

    bis balde . tabea

    AntwortenLöschen
  27. @tabea
    Der Strauss der Woche hält ja auch meist nur eine Woche, ausser die Lampionblumen, die waren ausdauernder. Als ich den Garten anlegte, wollte ich im Sommer jedes Wochenende einen Strauss schneiden können. Meistens nehme ich das, was sowieso zurückgeschnitten werden muss, was schief steht, in den Weg hängt oder was eher im Beethintergrund ist, wo es nicht gross auffällt ob jetzt was fehlt oder nicht.
    Unsere Kieswege sind in der Tat oft voller Unkraut, ich pflege sie mit der Pendelhacke ( Unkraut wir oberflächlich abgekratz und mit dem Laubrechen zusammengerecht.) Der deckende Rundkiesbelag fehlt immer noch, mein Mann brauchte eine längere Gartenpause.
    Herzliche Grüsse
    Carmen

    AntwortenLöschen
  28. Noch was ...ich spritze die Kieswege nicht!
    Manchmal muntere ich meine Familie nach dem Znacht auf , dass jeder schnell 50 Unkräuter auszupft, aber das meiste jäte ich schon selber. Dort wo sich hartnäckige Pflanzen sehr dicht ausgesäht haben, und es schwierig zum jäten ist, leere ich manchmal kochendes Wasser über den Sämlingsteppich. Wichtig ist, dass man das macht, wenn sie noch klein sind.
    Herzliche Grüsse
    Carmen

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Carmen

    Das hast Du mich missverstanden. Ich will keine "Monokulturbeete" in meinem Garten. Jedoch möchte ich mehr Unterpflanzung und nicht 1 Storchenschnabel hier - grosse Unkraut Lücke - ein weiterer Storchenschnabel einer anderen Sorte. So wie das bei Dir aussieht mit der vielen Rozanne unter den Hauptpflanzen, so soll es aussehen. Masse unter den Sträuchern und um die Stauden herum.

    Ich wünsche Dir gutes Gelingen beim Rosen Umpflanzen, so hast Du die Möglichkeit dort dann ein Schattenbeet anzulegen (was ja unter einem Baum nicht so ganz einfach wird).

    Danke für Deine Inputs bei mir und en schöne Tag

    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Carmen, hoffe der Schaden ist nicht allzu gross?!?
    Auch mich hat es sehr gefreut, Dich an diesem Bloggertreffen zu sehen. Und wie schon erwähnt, ist es ein ganz anderes Lesen, wenn man die Person dahinter sieht...
    Hoffe, wirklich bis bald mal wieder im richtigen Leben ;o)
    Grüessli Rebecca

    AntwortenLöschen
  31. Schön ist der Strauss!
    Und auch dein Garten sieht wie immer fantastisch aus, wie du es in so kurzer Zeit geschafft hast ihn so aussehen zu lassen, einfach klasse.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  32. so schöne Herbstbilder, liebe Carmen!
    Und dein Strauß ist ein Traum...man möchte gleich die Finger über die "Büschelchen" streichen lassen. Wenn ich durch meinen Garten gehe muss mein Lampenputzergras auch immer dran glauben ;o)

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  33. wunderschöner Strauss und die Bilder sind eben so schön :-)
    Freue mich immer wenn ich von Blogger-Treffen lese, finde ich absolut toll!

    Möchte Dir noch das Schweizer Blogger Forum vorstellen, habe deinen Blog dort erwähnt :-)
    Das Forum ist noch ganz frisch und freut sich über jedes neue Schweizer Mitglied.
    Schau mal rein wenn Du magst:

    http://www.swissbloggerforum.net/

    AntwortenLöschen
  34. Bin gerade auf Ihren Blog gestoßen, sehr schön und ansprechend gemacht, tolle Fotos. Ich wusste nicht, dass die Käferbohnen Monstranzbohnen heißen, obwohl ich aus der Steiermark stamme, dem Land der Käferbohnen! Aber wir Steirer wissen zumindest, welche guten Speisen daraus zu fertigen sind. Auf eine gute Nachbarschaft!

    AntwortenLöschen
  35. Wunderschöne Bilder!!!
    Kann mich nicht satt sehen daran. Bei dem Tipp mit den Äpfeln in der Vase wollte ich fragen ob Sie die Äpfel in Stücke schneiden oder nur den Saft nehmen?
    Liebe Grüße aus Berlin
    Dyan Moksha

    AntwortenLöschen
  36. @ alle wegen den Fragen
    Die Äpfel sind nur in der Vase damit die Halme besser stehen, ich habe den Strauss nicht gebunden. Die Äpfel sind sauers Fallobst.
    Ich habe aber festgestellt, dass dieser Strauss extrem schnell welkte, evt. wegen der Äpfel????
    Den silbergrauen Kranz aus Bonanzagras habe ich nicht selber gemacht, sondern ausnahmsweise gekauft, und zwar bei einer lieben Nachbarin, die im November immer eine Weihnachtsausstellung im Dorf macht.
    Herzliche Grüsse und danke für die lieben Kommentare!
    Carmen

    AntwortenLöschen
  37. Hallo Carmen,
    es können 2 Ursachen für das rasche Welken verantwortlich sein:
    zum einen die Äpfel: Obst gibt beim Reifen und natürlich auch beim Faulen ein Gas ab, das Ethylen. Das führt dazu, daß Blumen schneller welken. Zum anderen: hast du die Blumen noch einmal schön schräg angeschnitten, bevor du sie in die Vase gestellt hast und lauwarmes Wasser eingefüllt ? Außerdem sollten alle Blätter entfernt werden, die unterhalb der Wasseroberfläche sind.
    LG Holunderblütchen

    P.S. wunderschöner Strauß !!! Herbstanemonen und Verbenen gehören zu meinen Lieblingsblumen !!!

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular