Lotta von flottelottablau hat mich angefragt, ob ich an einem Fragespiel zum Thema Wohnen teilnehmen möchte...na klar.....MIST, wenn ich gewusst hätte, wieviel Zeit mich das kostet hätt ich's gelassen,  ich hoffe IHR habt Zeit? Ja? Na dann gehts los....

 

1. Woher kommt mein Interesse am Wohnen und Dekorieren, wer hat mich geprägt?

Das hat sich erst im Verlauf der Jahre entwickelt - mein Elternhaus war normal und typisch für die Achtziger Jahre - mit gemusterten Sofas, riesiger Wohnwand in Eiche rustikal und braun-beigen Teppichen. Ich habe mich schon als Kind fürs Wohnen interessiert, deshalb habe ich eine Ausbildung im Hochbau gewählt und später dann unser Haus selber geplant. Berufsbedingt bin ich in vielen Häusern gewesen und habe mir das eine oder andere an Ideen mitgenommen - Wohn- und Architekturzeitschriften habe mich ebenfalls inspiriert.

2. Mein Stil

Schwierige Frage: Situationsbedingt ein Mix aus Alt und Neu. Möbel und Einrichtung müssen für mich in erster Linie funktional sein. 

Die erste Stilrichtung war Kieferholz natur (tja, vor zwanzig Jahren war das eben so) und Vintage (gezwungenermassen, ich war noch nicht mal 18 als ich mit meinem jetzigen Mann die erste Mini-Dachwohnung bezog -  wir waren beide noch in der Ausbildung und hatten kein Geld. Das war uns aber egal, hauptsache zusammenwohnen ...viele Möbel, Vorhänge etc. stammten damals von der Oma meines Mannes.   *hüstel* 

3. Was darf nicht fehlen...

einfach zu bedienende Küchengeräte ohne technischen Schnick-Schnack: auf dem 1.Platz schaffts unsere spanische Kaffeemaschine ASCASO in Chromstahl, die erstklassigen Kaffee mit dicker Schaumhaube macht - Coffee for Lovers eben....Ich bevorzuge Geräte, die statt komplizierter, anfälliger Elektronik lieber auf solide Mechanik setzen und auch noch nach Jahren repariert werden können.
Die wundervollen Tassen von Green Gate haben es mir schwer angetan...In der alten Vitrine lagert ein buntes Sammelsurium an Geschirr, dass ich im Verlauf der Jahre von Flohmärkten und Einkaufsbummel zusammengetragen habe. Kombiniert wird es mit klassischem Weiss des restlichen Geschirrs.


Ebenfalls ein Küchenliebling ist die Kitchen Aid in klassischem weiss, 
mein Weihnachtsgeschenk vom letzten Winter. 
auf gar keinen Fall dürfen in unserem Zuhause Bücher fehlen...
bei uns gibts eigentlich in jedem Raum Bücher....(ausser der Dusche)
Als die Kinder noch nicht selber lesen konnten, konnten sie sich besser anhand der farbigen Buchrücken orientieren, deshalb habe ich sie nach Farben sortiert. Meine eigenen Bücher habe ich nach Genre und dann ebenfalls nach Farbe sortiert. Ich bin ein visueller Mensch, was für andere ein Graus ist, ist für mich viel praktischer (nebst dem schönem Aussehen)

Viele selbstgemachte Dinge zeichnen unser Zuhause aus....
 
ich häkle, bastle, knete, stricke, filze, flechte Weiden und zeichne gerne - 
nicht dass ich das besonders gut kann, ich mache es einfach gerne.
Basteln und Werken wird eher auf den Winter verlagert - 
im Sommer nimmt mich ganz klar der Garten in Anspruch. 
und das sind die Werke meines Mannes .  
Er schleppt eigentlich ständig Holz an und verarbeitet es zu so tollen Sachen.
drinnen und auch draussen.....

4. Was ich gar nicht mag...

...sind komplette Wohnungseinrichtungen aus einem Wohn-Programm - Wandtattoos mit den immer gleichlangweiligen Sprüchen wie "Home sweet Home" etc - 
Unordnung, total mit Deko überladene Räume und Extrem-"Shabby-Chic" mit Madonnen etc...

der skandinavische Stil mit wenigen farbigen Akzenten hingegen finde ich zauberhaft!



"Ich liebe es, wenn man sieht, dass Möbelstücke und Deko echt sind und die Persönlichkeit der Bewohner widerspiegelt und nicht krampfhaft einem Trend nachgejagt wurde"


5. Woher kommt meine Inspiration?

Von Wohnplattformen wie SOLEBICH (mag ich wirklich sehr gerne!) dann Pinterest, Desire to inspire und natürlich von den vielen Wohn- und DIY-Blogs, die ich im Reader abonniert habe. Seit ich die Bloggerwelt entdeckt habe, sind für mich Architektur- Wohn- und Gartenzeitschriften praktisch überflüssig geworden. 
Unsere Bilder wechsle ich gerne jahreszeitlich aus, dabei verwende ich eigene Fotografien, die ich als Poster drucken lasse oder rahme die Kunstwerke unserer Kinder wie hier an der Familienwand am Eingang.
 Die Kinder leben schon fast luxuriös - statt eines riesigen Dachbodens haben wir nur einen ganz kleinen, stattdessen habe ich ihre Zimmer zweigeschossig geplant. So führt von beiden Kinderzimmern eine Treppe zum "Schlaf-Boden" hoch - unten wird gespielt. Die Betten haben wir übrigens gratis beim Bring-und Hol-Tag geholt - niemand wollte die - wir schon.

6. Der Traum vom Wohnen...
ist bereits erfüllt, ich liebe unser Haus + Garten, aber ich könnte genausogut in einem alten Bauernhaus, einer Fabrikloft oder einer Altbauwohnung wohnen. 
 



7. Wohngeheimnisse...

1. das Büro meines Mannes 
2. das Büro meines Mannes  
3. das Büro meines Mannes 
4. das Büro meines Mannes 
5. das Büro meines Mannes 
6. das Büro meines Mannes 
7. das Büro meines Mannes 


8. Wo kaufe ich ein?
Flohmärkte, Brockenstube, Ricardo, Boesner, Casa, Interio, IKEA, bent sørensen 

Als wir von unserer 3 1/2 Zimmerwohnung in unser Haus einzogen, hatten wir viel zuwenig Möbel und kein Geld mehr für die Einrichtung übrig. So sind die meisten Möbel "Second Hand" von der Brockenstube oder dem Flohmarkt. Unseren Massivholz-Nussbaum-Esstisch gabs für SFR. 20.- auf dem Flohmi - mein Mann hat ihn repariert und aufgefrischt.
Die Naturholz-Kinderbetten und die Bürostühle waren sogar gratis vom Bring-und-Hol-Markt. Büromöbel, Bücherregale, Schränke bei Ricardo ersteigert oder vom Brockenhaus.
Regale, Sofas + Recamiere und die gesamte Küche : von IKEA
 
Wir wohnen mit Sicherheit nicht trendy - aber was bedeutet das schon in dieser kurzlebigen Zeit - es sind zusammengetragene Möbel die uns teils schon über 20 Jahre begleiten. Wir mögen sie, und sie uns auch ;-) 

Ich setze noch eine 9. Frage hinzu, nämlich: 

Irgendwelche Möbelwünsche/anschaffungen geplant in nächster Zeit?

Wünsche: (Rubrik Phantasie)
8 Plastic Side Chairs von Eames und den Barcelona Chair in weissem Leder

Realistisches: (Rubrik Machbares)
Ich hätte ganz gerne mal wieder meinen tollen Vintage-Schubladenschrank, den mein Mann in der Werkstatt benutzt zurück



Ich halte mich überhaupt nicht an die Regel und nominiere statt 3 Blogger gleich mehrere. Ich gucke nur zu gerne in fremde Wohnungen rein....
So nominiere ich:       

(Mist, die Raumfee wurde schon gewählt...)

Renate Waas vom Geniesser-Garten (Renate macht professionelle Gartenplanungen und ich liebe ihren Garten und bestimmt auch ihr Haus)
Karin von Les Tissus Colbert (ich liebe ihre DIY-Ideen - ein Wahnsinns-1A-Sahnehauben-Blog)
Alex vom Gwundergarten (Ich freue mich so, sie bald persönlich kennenzulernen - Alex, bitte keine Kreuzstichbilder zeigen! *duckundweg* ok, eins zwei geht noch.... 
Jeanny von Zucker,Zimt und Liebe (wenn der Rest nur halb so schön wie die Küche aussieht, na dann aber WOW.....) 
Pupe's Fadenkreuz
wir kennen uns zwar nicht persönlich, aber ich trage IHRE Socken *kicher* 
und dann würde ich nur zu gerne mal über den grossen Hügel hinweg in das Zuhause von Regula
Babajeza's Wundertüte linsen!


Ob die Auserwählten mitmachen, bleibt ihnen überlassen! 


Herzliche Grüsse - Carmen








52 Kommentare:

  1. Dein "So lebe ich"-habe ich wirklich gern gelesen. Euer sehr offenes Haus, der Kamin, die vielen kleinen Kunstwerke und der schöne Garten - eine echte Inspiration. Hoffentlich gibt es noch viel von dir zu lesen.

    Viele Grüße,
    Caroline

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein tolles tolles Zuhause!!! Ich bin total begeistert!!! Mir gefallen vorallem die grossen Fenster und den Baum im Haus. Du bist total inspirierend! GGLG, Simone

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Carmen,
    genau, DORT habe ich Dich die Tage duch Zufall entdeckt. Die Bilder hatten dort für sich gesprochen. :)

    Ist ja nett, das Du was von mir sehen willst. ;)

    Dein Haus gefällt mir sehr, auch Deine Einrichtung aus alt & neu, geliebt & bespielt, gekauftem & natürlich selbstgemachtem mit ♥!

    Brauchste mal wieder Mäusesocken?! :)

    LG und einen schönen Abend wünsche ich Dir noch!
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  4. Dein Zuhause ist einfach wunderschön. Individuell, persönlich, voller Leben - eben nicht steril, nicht Möbelhaus. Es sieht immer so aus, als hättet Ihr nur geliebte Dinge um Euch geschart und das ist es, was ein Zuhause zu einem solchen macht, und es auch ausstrahlt. Nichts schlimmer, als wenn auch noch die Deko aus dem Möbelhaus übernommen wird. Auch die Kunstwerke deiner Kinder sind toll und die Baumkunstwerke deines Mannes. Bei Dir würde sich wohl jeder wohlfühlen.

    Bist Du denn mit deinen Essplatzstühlen doch nicht zufrieden, weil es jetzt doch die Eames werden sollen? Aussehen tun sie gut zum Nußbaumtisch, der so sensationell günstig war.

    Und dein Mann hat den Schrank imme noch nicht rausgerückt? Hat er das Angebot mit dem Ersatz (Ivar vom Schweden oder so) nicht annehmen wollen?

    Besonders schön finde ich übrigens auch dein Foto dazu - das sieht ein bißchen aus wie die Morgens-frisch-aus-dem-Bett-Version vom Profilfoto... unheimlich sympathisch. :-)

    Herzlich, Katja
    (die schon seit einiger Zeit an dem Post zum Thema bastelt, aber das ist wirklich gar nicht so einfach - vor allem, wenn es überall aussieht wie bei Hempels. ;-))

    AntwortenLöschen
  5. Doch gefällt mir und ich erkenne vieles, was ich habe auch bei dir wieder. Z.B. die Kerzenleuchter, die in den 70ern modern waren. Ich habe die bei dir gesehen und werde sie wohl im Keller wieder holen.
    Ich mag auch modernes mit altem gemischt und auch ich mag diese Katalogwohnungen mit Schwunggurken nicht. Allzuviel Shabby mag ich auch nicht, wobei ich gerne Engelchen mag. IKEA Möbel sind jetzt eher weniger mein Fall, weil in fast jedem Blog erkenne ich mein Noresund Bett. Das mir immer noch gefällt. Aber wer möchte kann gerne. Ich habe übrigens Innenarchitektur bei Herta-Maria Witzemann studiert und lange Zeit bei Knoll International in Stuttgart.
    Tja und Barcelona, ich hoffe du nimmst die echten von Mies van der Rohe, die Knoll ja auch verkauft.
    Ich habe noch ein paar Bertoia Chairs, die allerdings aufgefrischt gehören im Keller stehen. Wegwerfen, eher nicht.
    Ich frage mich, wer das alles putzt und noch den Garten pflegt.
    Wenn du das alles alleine machst, dann mein Kompliment.

    LG Eva

    AntwortenLöschen
  6. @eva...tja, ich bin dann wohl sowas wie ne Multitasking-Managerin, denn ich putze alles alleine, auch das Gärtnern und Rasen mähen ist mein Job.
    Aber pingelig....ne, das bin ich nicht ( ich denke da gerade an meine Bürofenster....)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Carmen, Du hast ein wunderschönes Haus, in dem es sehr gemütlich ist! Du zeigst auf eindrucksvolle Weise, dass es nicht darauf ankommt, wie teuer eine Einrichtung ist, sondern wie man die Möbel miteinander kombiniert und die Deko ergänzt. Selbstgemachte Sachen haben unglaublichen Charme und ich wäre froh, wenn ich selbst mehr Geduld für´s Basteln aufbringen könnte. Ich freue mich sehr, dass Du meiner Einladung gefolgt bist und uns an Deiner "Wohnwelt" teilnehmen lassen hast! Liebe Grüße, Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Ein wundervolles Haus mit einer tollen Einrichtung! Gefällt mir sehr gut!
    Viele Grüße von
    Margit
    P.S.: Kann mir vorstellen, dass dieser Post seeeehr aufwendig war!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Carmen,
    normalerweise finde ich solche Fragestunden gräßlich. Aber bei dir war es richtig interessant. Du und dein Mann, ihr seid ein tolles Team voller Kreativität. Da ist es leicht, Deko "von der Stange" zu vermeiden und eigene Ideen umzusetzen. Einfach bildschön.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Carmen
    Du hast Euch ein wunderschönes Haus mit viel "Luft" , Raum und Licht realisiert......und das schönste daran , es hat auch noch hie und da ein paar schöne "Ecken" (auch im Garten) zum "Reinkuscheln".
    Den Mix aus alt , neu und selbsgebasteltem verleiht dem "Ganzen" einen wunderbaren "Charme" . Hier wir gelebt und das sieht man.
    Herzlichen Dank für's "Reinschauen" dürfen.
    Liebe Grüsse
    caro

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Carmen,
    danke für die schönen Impressionen aus deinem Hause. Green Gate habe ich erst dieses Wochenende entdeckt - bei bent sørensen in Konstanz - kaufst du auch hier deine Sachen? Ein wirklicher toller Laden :-)
    Ich habe mir drei Milchtassen mit floralem Muster gekauft...soooo schön.
    Alles Gute,
    Jo-ann

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Carmen,
    vielen Dank für die Nennung!
    Ich bin grad in Urlaub und nehme Deine Einladung gerne an, sobald ich wieder zu Hause bin!
    Von innen habe ich kaum Bilder - aber ich werde fotografieren und ein wenig von unserer Wohnung zeigen!

    Ich liebe Deinen Garten, Deine Wohnung und Dein Haus und wie gerne würde ich Dich mal persönlich kennenlernen!
    Soooo viele tolle Ideen!

    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Carmen
    Vielen Dank für diesen sehr interessanten Einblick, den Du uns gegeben hast. Bei Dir würde ich mich auch wohl fühlen. Einfach gemütlich und soooooo schön habt Ihr Euch dieses herrliche Stück Paradies geschaffen. Es ist immer sehr spannend, Deine Posts zu lesen. Vielen Dank dafür!
    Jetzt sage ich einfach: "Tschüss, e gueti Wuche und ich freu mich uf dä Samschtig!" Liebe Grüsse Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschön sieht das aus bei Dir!
    Liebe Grüsse Nicole Zauberpunkt

    AntwortenLöschen
  15. carmen und nicht pingelig, das glaube ich nicht. auf den fotos ist alles wie geschleckt. hast du nicht mal lust dein haus in "wohnen und garten"zu zeigen. vor allem den garten, der ist ja auch ein traum und alles alleine. meine hochachtung.
    lg eva

    AntwortenLöschen
  16. Ich bin echt nicht pingelig,sonst würde ich mehr Makroaufnahmen zeigen...
    Dort sieht man die Spinnweben und Fliegenschiss an den Fenstern, die verunkrauteten Gartenwege, unsere Waschküche, die ...oh gott...ich erwähne sie besser nicht!
    Aber aufgeräumt ist es fast immer, wenn man eine Grundordnung hat, ist das auch immer ganz fix gemacht.
    Herzliche Grüsse
    Carmen...NICHT pingelig, ehrlich!

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Carmen,
    Ich habe schon viele Antworten zu den Wohnfragen gelesen, aber kaum ein Post war so beeindruckend, wie Deiner ...vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast! Nicht nur Euer Garten ist wirklich besonders, sondern auch das Haus ..und alles ist so authentisch und individuell! Wirklich toll...!
    Herzliche Grüße von Swantje

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Carmen,

    vielen Dank für die Einblicke in dein wunderschönes Haus. Ich liebe deine Bilder und deinen Stil!
    Aber was ist ein Hol- und Bring-Markt? Das kenne ich nicht, gibt es wahrscheinlich nur in der Schweiz, oder?

    Herzliche Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
  19. ...ich noch mal! Wir haben auch gefühlte 1.000 Bücher als Mitbewohner und mich würde interessieren, ob und ggf. um welche Kinderbücher es sich handelt, die neben den beiden Ausgaben "Wieso, Weshalb, Warum" stehen! Falls Du magst, würde ich mich über eine Antwort freuen...! Swantje

    AntwortenLöschen
  20. Eigentlich heisst es Bring - und Holtag, ich habe das falsch geschrieben....
    1 manchmal 2 Tage im Jahr kann man Freitagabends ungebrauchte Dinge und Möbel bringen, am Samstag darf man dann Gratis Sachen abholen ( wenn man möchte). Dies organisiert meist der Werkhof der Gemeinde.
    Ich war aber schon mehrere Jahre nicht mehr dort...aber wirklich eine tolle Sache! Anstatt alles fortzuschmeissen kann man dort wirklich tolle Dinge finden.

    AntwortenLöschen
  21. Links von den beiden gelben Büchern sind alle Papa Moll Bücher, (heissgeliebt und schon ziemlich zerfleddert) aber auch Globi ist bei uns gut vertreten, rechts mit weissem Buchrücken "der kleine Eisbär Lars"
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Carmen
    Das war ja spannend, man spürt dir die Freude am kreativ sein, wohnen, gärtnern und gestalterisch sein richtig an! Und ihr wohnt wirklich in einem traumhaften Haus!
    Liebe Grüsse
    Moni

    AntwortenLöschen
  23. Euer haus spiegelt die Liebe zu schönen Dingen, wärme und Gborgenheit, Fröhlichkeit durch viel Farben und viel Krativität und persönlicher Stil
    und es wird darin gelebt
    ein Grauen sind Häuser die nur nach dem Zeitgeschmack eingerichtet werden, ich liebe geerbte und geammelte Möbeln die Gebrauchsspuren haben es sind für die Jahresringe eines Lebens und da sind alte Möble einfach ein Schatz
    Frauke

    AntwortenLöschen
  24. was mich jetzt interessieren würde.
    in vielen blogs mit wohnzimmern finde ich in ganz seltenen fällen musikanlagen und lautsprecher.
    dass vielleicht keine fernsehgeräte gestellt werden, kann ich schon verstehen. aber auf eine gute bis sehr gute musikanlage lege ich schon wert und die sieht man halt auch. bzw. zeigt halt auch gerne was man hat. vielleicht legen männer auch mehr wert auf technik. ich weiss es nicht. mich würde wirklich interessieren, wie ihr eure musikanlage gestellt habt.
    selbst bei so lebe ich, habe ich wenig gesehen.

    lg eva

    AntwortenLöschen
  25. Ah, gute Frage!
    Unsere uuuuralte Pioneer-Anlage ist in dem alten Buffet unter Punkt 7 , das oberste Bild links zu sehen. Unten hat das Buffet 2 Türen mit Tablaren, in die Rückwand haben wir ein Loch für die Kabel geschnitten, die Boxen liegen hinter dem weissen Sofa am Boden, die andere ist leicht hinter dem weissen Regal versteckt.
    Die Akkustik ist trotzdem ausgezeichnet!
    Der Fernseher steht in der Bibliothek an der roten Wand , aber wir benutzen ihn nur noch um Dvd's zu schauen. Von mir aus könnte man das unförmige Dinge entsorgen!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  26. ähm, etwas unklar ausgedrückt...die ganze Anlage ist im Buffet versteckt hinter Türen , nur die Boxen sind hinter dem Sofa....

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Carmen,

    es hat sehr viel Spaß gemacht, dein "so lebe ich" zu lesen und ich denke dieser Post war alle mühe wert ;)

    Euer Haus ist wahrlich zauberhaft und eure Möbel und euer Stil sind es auch, unabhängig von Trend oder nicht-trend.

    Die kinderzimmer sind gelinde gesagt geniaaaaal,

    lg Sandra

    AntwortenLöschen
  28. Die Mühe hat sich aber gelohnt liebe Carmen. Danke für all Deine Mühe, es war sehr interessant Deinen Post zu lesen.
    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Carmen
    Deine Bilder sind ein Traum! Du hat wirklich ein gutes Auge um den kleinen Dingen, die nötige Aufmerksamkeit zu gewähren!Ich frage mich einfach immer wieder, wie das eine Familie hinkriegt! Bei uns läuft das ungefähr so ab. Ich räume auf, dann habe ich richtig Freude an einem sauberen Haus. Doch kurze Zeit später trudeln 3 Jungs nach Hause..... Lassen alles rumliegen und ich sehe nur Chaos..! Ich träume immer n och von unserer persönlichen Wohlfühloase. Chapeau! Herzlichst Cornelia

    AntwortenLöschen
  30. was für ein toller beitrag! ich bin hin und weg. vielen dank für diesen ehrlichen und persönlichen eindruck in dein heim.
    seit ich durch die raumfee auf deinem blog gelandet bin, bin ich hin und weg. ich finde hier viele inspirationen - danke dafür. :)
    es grüßt und freut sich auf weiter beiträge,
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Carmen,
    immer wieder schaue ich bei Dir vorbei, weil ich Euer Haus und die Ideen wirklich so toll finde und sehr gerne Deine lustigen Texte z.B. über die "Gartendeko" lese.
    Hab´mal eine praktische Frage, die ich mir seit dem Bericht über den Bastelraum stelle: Küchenschränke von Ikea ohne Sockel direkt auf dem Boden, klappt das mir dem Türenöffnen ?
    Herzliche Grüsse ("ganz oben" von der Nordseeküste)...Tanja

    AntwortenLöschen
  32. Wow, ihr habt einen Traum von Haus!
    Und der Garten ist sowieso sensationell!
    Hut ab, vor so viel Elan und Kreativität,
    welche Platz hat nebst all der vielen Arbeit...
    Mir gefällt es total bei euch!!!!
    Danke dass ich vorbeischauen durfte

    Herzlichst Rania

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Carmen

    Lach, lach...die Wohngeheimnisse:-)))

    Die Kinderzimmer sehen super aus, da werden deine Kinder nieeeeee ausziehen wollen, bei ihren Villen!

    Vielen Dank für die schönen Bilder eures traumhaften Hauses. Und an den super Kaffee mit dem enormen Schäumchen kann ich mich noch gut erinnern!!

    Schicke ganz liebe Grüsse aus dem Bernbiet in die Ostschweiz
    Christine

    AntwortenLöschen
  34. Wow du hast dir echt Zeit genommen, muss ja ewig gedauert haben. Ich bin noch nicht einmal mit lesen durch ;) nur mit Bilder schau'n!

    AntwortenLöschen
  35. Hach, liebe Carmen, ich SCHWELGE... So ein schöner Post - und man (oder frau ;-) ) fühlt sich einfach wohl bei Dir, so ganz virtuell! Ich finde Euer Haus (und den Garten natürlich auch, aber das muss ich ja nicht jedes Mal erwähnen) einfach HAMMER! Mit ganz viel LIEBE, KREATIVITÄT und ELAN wird hier eingerichtet, gegärtnert, gewohnt und gelebt, das spürt man so richtig heraus. Und Du gibst Dir sooooo viel Mühe - sei's eben im Garten oder in Eurem Haus oder beim Blog-Posting schreiben - Du hast meine Hochachtung! Ganz liebe Grüsse und herzlichen Dank für die vielen virtuellen Wohlfühlmomente * Céline.

    AntwortenLöschen
  36. @Tanja
    Ja, das klappt! Notfalls kann man die Türscharniere mit dem Schraubenzieher etwas anpassen. Falls das auch nicht reicht, kann man ein 1cm starkes Unterlagsplättchen drunterlegen..
    Bei uns nennt man das Schiften.
    Herzliche Grüsse
    Carmen

    AntwortenLöschen
  37. Ab und zu komme ich auf meinem Arbeitsweg fast bei dir vorbei ... Machst du nochmals offener Garten mit dem Gartehaagteam?
    Aber nun weiss ich schon ein bisschen mehr über euer Haus. Sehr schön. Gerne mache ich übrigens mit, dauert noch ein paar Tage, bis ich parat bin. Aber dann gerne eine Tour De Maison in Oberheimen, zumindest virtuell. Die DVD-Übergabe steht ja dann noch an, wenn der neblige Herbst kommt.

    An euer Haus in Habisrüti mag ich mich noch erinnern. Wir habens ja mal angeguckt, damals. :-)

    liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  38. Hallo liebe Carmen,
    ich bin schwer beeindruckt. Du hast ein traumhaftes zuhause! Mir geht es ähnlich mit den Wohnzeitschriten. Seit dem ich diese vielen wundervollen Blogs lese, erübrigt sich jede Wohnzeitschrift. Und - wie Du schon sagst, 'Was ist schon trendy?' Ich bevorzuge zeitlos. Das trifft es doch bei uns beiden, auch wenn unsere Zuhause sehr unterschiedich sind.
    Hab noch eine schöne Woche.
    Liebe Grüße von Steffi vom Hohen Haus
    PS: Liest Deinen Mann Deinen Blog? Ich drück' Dir in jedem Fall die Daumen, dass Deine Wünsche in Erfüllung gehen!

    AntwortenLöschen
  39. Hallo Carmen
    Ehm, brauchst Du noch eine Untermieterin... ziehe sofort ein. Mir gefällt Dein Haus, dein Stil (enweder mer hät en oder nöd, gäll), Dein Garten... seufz... und nun willst Du echt was von der Lotterfrau "Gwundergarten" sehen und dann noch nicht mal Stickbilder *lach*... Okay, ich räum jetzt rasch auf und packe dann die Kamera :o).
    Auch ich freue mich, Dich endlich am Samstag mal live zu sehen... wird auch langsam Zeit *grins*.
    Übrigens am aller alller aaaaaaaaller besten gefällt mir in Eurem Reich das Gartenbett. Ich bin schon immer am schauen, ob sich sowas nicht auch bei uns realisieren würde. Aber dann denke ich wieder, wie ich friedlich am Schlafen bin und ne dicke fette Spinne über mich watschelt... ehm, nein, dann schau ich mir doch lieber Deine Fotos an. Vorgestern hat es nämlich ein Heugümper zu mir ins Bett geschafft... frag mich nicht wie... aber ich hab mich so sehr erschrocken, dass ich in Null Koma nix aus dem Bett gesprungen war... einen Kreischer konnte ich mir grad noch verkneifen.
    Freu mich auf Samstag.
    Bis dann
    Alex... die jetzt wirklich aufräumen muss

    AntwortenLöschen
  40. :-)
    Schön lebst und wohnst du! ♥
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend voller Leichtigkeit!
    Herzliche Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  41. Was für ein herrlicher und interessanter Post! Vielen Dank.
    liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  42. Liebe Carmen,
    dein Blog ist superschön und dein Zuhause nochmal viel schöner, ein Traum!

    Das Holzpferd wäre auch genau das richtige für unsere Mausi... ;-)

    Viele liebe Grüsse
    Karolina

    AntwortenLöschen
  43. liebe Carmen
    Herzlichen Dank für die Hausführung. Hat mir sehr gut gefallen und auch die Bastelarbeiten liegen voll auf meiner Linie. Werde demnächst wieder reinschauen...
    liebe Grüsse
    Natalie

    AntwortenLöschen
  44. Aw, this was a very nice post. In thought I want to put in writing like this additionally – taking time and precise effort to make a very good article… but what can I say… I procrastinate alot and not at all seem to get one thing done.

    AntwortenLöschen
  45. Da habe ich jetzt aber gerne geguckt!

    AntwortenLöschen
  46. Hoi Carmen

    Hier also ein kleiner Einblick in mein Haus: http://babajeza.wordpress.com/2012/09/17/so-lebe-ich-how-i-live/

    AntwortenLöschen
  47. Liebe Carmen!
    Wie gut, dass du bei mir zu Besuch warst, so dass ich jetzt bei dir gelandet bin!
    Was für ein tolles Haus, mit Baum mittendrin! Ist doch verrückt, wie ähnlich sich Herr Meiers Frauen und meine Tapemännchen sind...
    Und euer Holzpferd- Wow! Das ist RICHTIG schön, Kompliment an den Schöpfer!
    So, muss jetzt aber auch arbeiten ...
    Ganz liebe Grüsse!!!

    AntwortenLöschen
  48. Mal wieder hier vorbeischaue ... auch auf Elkes Tipp hin ... umzugsbedingt komme ich in letzter Zeit leider nicht allzu viel im Internet herum. Unser neuer Garten wird allerdings aller Voraussicht nach eher pflegeleicht. Denn die Zeiten mit viel Haus- und Gartenarbeit lassen wir auch gern hinter uns, um uns wieder anderen Dingen widmen zu können...

    Interessant Deine Beschreibung von Eurem Leben. Das mit den Möbeln kenne ich auch so. Allerdings kauften wir ganz bewußt Secondhand, weil die alten Möbel noch we-sent-lich besser verarbeitet sind als die neuen. Wir werden jetzt sogar alte Kleiderschränke kaufen, denn die schließen viel präziser als die von Ikea & Co.. Die neuen stauben viel zu schnell voll und dann ist man ständig am Putzen! Außerdem können Motten viel leichter hinein. Warum sollte man sich das antun?

    Ich bin auch eher möbeltreu, d.h. unsere Möbel begleiten mich ein Leben lang. Nur selten und dann eher aus einer Notwendigkeit heraus, kommt einmal etwas Neues hinzu, wie im neuen Haus die Küche, da die bisherige dort nicht paßt. Auch mein Mann hat Schränke selbst gebaut, allerdings eher einfache Modelle. ;-)

    Was die Küchengeräte betrifft, geht's mir auch so - diesen ganzen Schnickschnack liebe ich auch nicht. Das Meiste geht bei uns sogar noch per Hand. Selbst eine alte Wandkaffeemühle von meiner Großmutter haben wir noch. All das ersetzt ein Fitness-Studio, wenn man seine Muskelkraft auch im Alltag benutzt.

    Deine Küchenmaschine habe ich allerdings schon in einigen Blogs gesehen und überlegte schon, ob so etwas für uns auch in Frage käme. Aber bei 3 Personen, die wir nur noch sind ... ?? Zumal wir ja eine Küchenmaschine haben. Oder ist das eine Teigmaschine? Ich kenne mich da leider nicht aus. Teig knete ich ja immer überwiegend noch per Hand ... auch weil die Küchenmaschine es nicht wirklich gut macht ...

    Ich lebe auch mit vielen Büchern, werde die aber in unserem neuen Zuhause eher "verstecken", zumindest einen Teil, da mich die kunterbunten Buchrücken doch mit der Zeit nervös machen! Und extra geschlossene Schränke nur wegen der Bücher wollen wir uns nicht auch noch anschaffen.

    Es schaut bei Euch jedenfalls sehr schön und gemütlich aus! Auch die großen Fenster mit dem vielen Grün gefallen mir. Bewundernswert, wie ich gerade in den Kommentaren lese, wie Du das alles allein bewerkstelligst mit Putzen & Co. ;-) Ich hatte früher, als meine Kinder noch in dem Alter waren, immer eine Zugehfrau 1 - 2 x wöchentlich. Es ist schon wahnsinnig viel Arbeit, auch all die Wege, die man mit den Kindern heute so hat und dementsprechend fehlt dann die Zeit für Haushalt und Garten ...

    Wandtattoos sind auch nicht mein Fall, ebenso Madonnen, auch, da wir nicht katholisch sind - für mich sind diese religiösen Reliquien eher fremd, vor allem im Wohnbereich. Buddhas mag ich aber ebensowenig!
    Ikea ist aber doch für so manche einen finanzielle Sache, denn individuelle Schreinermöbel (neue), die an die Möbel von früher in Perfektion heranreichen, können sich nur wirklich wohlhabende Leute leisten. Ich persönlich mag eh' die alten Möbel viel lieber, auf Marken bzw. Namen gebe ich nichts.

    Die Betten hätte ich aber auch genommen *lach* - was ist denn ein Bring- und Hol-Tag?

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Sara






    AntwortenLöschen
  49. Liebe Carmen,

    ich bin von Solebich auf deinen Blog aufmerksam geworden und bin darüber sehr froh ;-) Was man von den ersten Bildern an merkt - es steckt überall ganz viel Herzblut drin, das merkt man sofort. Ich muss mir deinen Blog jetzt nach und nach ganz gemütlich mal anschauen, da gibt es soviel wunderbare Kleinigkeiten zu entdecken. Euer Haus ist einfach wunderschön gestaltet, dekoriert und herrlich offen und hell, ich bin ganz begeistert. Am meisten gefallen mir aber deine Bilder vom Essplatz mit dem Zweig darüber und der superschönen Lampe. An solche Schmuckstücke kommt man wie ich finde nur durch Zufall (aber wenn man es wie ich macht und sucht und sucht - da findet man natürlich nichts...) Darf ich fragen wo du das Glück hattest sie zu finden?

    Viele liebe Grüße aus Franken
    Sabine

    AntwortenLöschen
  50. Ohhh..einen tollen Blog hast Du da, durch Zufall entdeckt. Du wohnst ja wunderschön, so würde ich mein haus auch planen, wenn ich bauen würde. Die zweigeschossigen Kinderzimmer sind ja super!

    Liebe Grüße
    Verena

    http://haseundflo.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  51. Wunderschöne Bilder von einem wundervollem Zuhause. Es ist wirklich sehr inspirierend, mit wieviel Liebe zu Detail alles eingerichtet und dekoriert ist. Und: ein dickes Lob an den Mann - die Holzarbeiten sind klasse!

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!