Wie gerne hätte ich drauf verzichtet - der erste Schnee fällt diesesmal bereits im Oktober - es ist kein schöner Schnee, nur nass und schwer. Innert kurzer Zeit drückt er alles nieder, Äste brechen ab, die Blätter fallen, obwohl sie noch einige Tage mit fulminanter Herbstpracht hätten
bezaubern können - alles weg, in wenigen Stunden. Was bleibt ist die matschige Hinterlassenschaft.
 Der Oktoberschnee gibt immer nur ein schnelles Gastspiel - aber er hinterlässt niedergedrückte Gräser und Stauden, plattgewalzte Beete und dann verschwindet er so schnell wie er gekommen ist und hinterlässt nur Chaos. Nein, diesen Schnee mag ich nicht
...an den frischgeputzen Fensterscheiben rinnen die schmelzenden Schneekristalle herab und ich steh davor und beobachte die Vögel. 
 Es scheint, als ob es ein für Menschenohren unhörbares
Signal gegeben hat...  
"Hallo an alle gefiederten Freunde, hier eine wichtige Durchsage: es schneit und die Futtersaison im Schweizer Garten ist damit eröffnet - alle Vögel besammeln sich bitte in der Silberweide, auf dem Weidenpavillon und in den Hecken - es wird gebeten in Gruppen anzufliegen und kein Chaos zu hinterlassen. Vorsicht, Familie S. besitzt 3 heimtückische Dekoobjekte- der Anflug ist nur mit der nötigen Vorsicht gestattet"
und so kommen sie in Scharen

 Und schon sind sie da, fliegen in Gruppen die Futterstelle an (Blaumeisen-Kohlmeisen-Sperlinge-Grünfinken und dazwischen zwei drei Rotkehlchen  und tun so als ob der grosse Winter eingebrochen ist.
 
Die Kinder freuen sich wie wild, noch ehe die ersten Flocken ansetzen, muss ich SOFORT alle Handschuhe, Mützen, Jacken und Skihosen vom Dachboden herunterholen.
Schon nach 10 Minuten stehen die zwei zum ersten Boxenstopp im Eingangsbereich, schnappen sich frische Handschuhe, lassen die tropfnassen zusammen mit jeder Menge Schmutz auf dem frischgeputzten Boden liegen....Mist, ich mag dieses Wetter einfach nicht!
 
 Herzliche Grüsse
Carmen
(die sich auf den richtigen, trockenen Winterschnee freut)






48 Kommentare:

  1. halloo,
    heute dachte ich schon wo bleibt denn die carmen? und schon ist sie da.
    deinen aufruf an die vögel finde ich so süß, wirklich nett gemacht.

    und
    wenn ich ein vöglein wär, flög ich zu dir.

    schönes wochenende
    lg eva

    AntwortenLöschen
  2. ja bei uns auch. recht heftig. viel zu schwer, die äste biegen sich. ich hatte vergessen, meine zierweide zu beschneiden, es hat sie fast entwurzelt, die last. besonders ungern habe ich das »nach dem schnee«, dieser dreckige matsch, der überall rumliegt und für nasse schuhe und hosenbeine sorgt.

    deine blicke durch die herrlich großen fenster sind trotzdem schön. besonders schön, wenn man auf der richtigen seite steht ;) auf der warmen und trockenen.

    liebe grüße und bis balde . tabea

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Carmen,
    schön, dass bei Dir schon so viele Vögelchen vorbeikommen! Ich habe auch ein Futterhaus aufgestellt, aber noch sind die gefiederten Gäste etwas zurückhaltend!
    Ich hoffe, dass sich das demnächst ändern wird!
    Meine Jungs sind heute gar nicht nach draußen gegangen... bei uns war es einfach zu nass!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Carmen
    Ach wie gerne hätt ich heut drauf verzichten können. Bin noch immer etwas gschtabig und durchfroren. Ich hoff, der Schnee gehört bald der Vergangenheit an!
    Aber deine Bilder sind eben dennoch bezaubernd!
    LiäbsnGrüässli
    Ida

    AntwortenLöschen
  5. Hi Carmen,
    oh je, oh je. Hier war es zwar heute bitterkalt aber die Sonne strahlte um die Wette. Von Schnee weit und breit keine Spur. ZUM GLÜCK!! Ich kann verstehen, dass dir der erste Schnee keinen Spaß macht. Aber deine Fotos sind unheimlich schön. :-))
    Liebe Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Carmen
    die Fotos sind wunderschön , die Kinder und die Vögel hatten ihren Spass. Aber für uns "Wischmop-Schwinger" ist dieses Wetter wirklich überflüssig.
    Liebe Grüsse und einen gemütlichen Sonntag wünscht Dir
    caro

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Carmen,

    ich bin ehrlich gesagt ein wenig neidisch auf euren Schnee, denn ich liebe den "ersten" Schnee sehr.

    Die Fotos machen richtig Lust auf die Winter und Weihnachtszeit.

    Bei uns ist es zwar auch sehr kalt, aber keine Spur von Schnee.

    Dein Aufnahmen der Vögel sind schlichtweg ein Traum.

    Herzliche Grüße und ein schönes Restwochenende, Mary

    AntwortenLöschen
  8. Neinnein, ich mag ihn auch nicht. Seit dem frühen Morgengrauen schneit es ohne Unterbrechung und wäre der Boden nicht zu warm, wir hätten wohl inzwischen einen halben Meter Schnee.
    Dank krankem Kind bleib mir zwar das Rein-Raus erspart, aber ich schmolle trotzdem, denn ich will noch etwas vom herbst haben udn bin noch nicht bereit für den Winter. Eigentlich bin ich das nie, denn ich freue mich jetzt schon auf den Frühling.
    Ein Kaminfeuer könnte es sicher erträglicher machen, mehr Freizeit zum Kuscheln, Lesen, Handwerkeln auch. Aber so... ist meine Laune heute etwas gedrückt und ich denke an das letzte Wochenende zurück, wo ich ohne Jacke im Herbstwald lag und in den sonnigen Himmel fotografiert habe. Buhuhuhuuuu...

    Schöne Texte hast Du zu den Fotos geschrieben. Unserer Vögel haben sich noch nicht blicken lassen, obwohl der Tisch im Hof gedeckt ist. In der Stadt gibt es vielleicht einfach noch zu viele Futterquellen.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  9. Ein wundervoller Post vom für mich schönen ersten Schnee - ich mag halt Schnee in jeder Form!
    Ein kuscheliges WE und LG Barbara

    AntwortenLöschen
  10. Ach - ich finds garnet so übel. Der Garten ist eh abgeräumt, die Wege vom vielen hin und her matschig und der neu eingesaete Bereich ist alles andere als hübsch. Allerdings begann der Tag viel zu früh und schlecht und war nur nervig. Nervige Mutter, nervige Kinder, nervige Katzen und der Mann bei der Arbeit. Ächz. Da lob ich mir jetzt den Abend mit Feuer im Ofen, vielleicht noch ein Tee und dann wird geschnarcht - Mal sehen ob Morgen wirklich alles weiss ist wie versprochen:)dann möchte das Tochterkind Schlittenfahren (toi, toi, toi - da es bergab bei uns geht brauchts nicht soooo viel Schnee) Wünsch dir ein schönes Wochenende

    LG ninifee

    AntwortenLöschen
  11. Grins, ich leide mit Dir... bei uns schneits auch schon den ganzen Tag und seit ein paar Stunden bleibt er sorgar liegen *bääääh*. Und bei dem Wetter durfte ich Häschen misten... ja, da kommt doch Freude auf. Meins ist der Schnee im Oktober auch nicht und wenn ich den Garten schau... owe, owe... ich war noch längst nicht soweit. Wenigstens habe ich Fuchsien, Agapanthen und Co unter die gedeckte Terrasse holen können und mit Vlies abgedeckt... hoffendlich reicht das aus... sonst gibt's mal wieder ein paar Pflanzenleichen mehr im Garten.
    Häb en gmüetliche Sunntig vor em warme Chemineefüür.
    Grutzli
    Alex

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Carmen. Mir geht es mit meinen Kindern genau so. Schon gestern wollten Sie die Skihosen bereitlegen und den Bob dazu...Da wir ein paar Höhenmeter tiefer wohnen hat der Schnee noch nicht wirklich angesetzt. Aber das wilde herumtollen der Kinder....

    Ich Machs mir jetzt auch bei Chmieneefeuer gemütlich und hoffe die Sonne lacht bald wieder.

    Lieber Gruss Cornelia

    AntwortenLöschen
  13. Also ich mag ihn ja auch nicht diesen Schnee! Wir sind noch verschont geblieben bisher...puh! Aber ganz wunderbare Fotos hast Du gemacht von dem doofen Schnee... ;-) Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!!!

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Carmen,
    bei uns hat`s heute auch so ausgesehen...
    Ich mag Schnee eigentlich gerne und in großen Mengen.....aber erst ein bißchen später und wie du auch schreibst: schönen Schnee - nicht so wässrig.

    Liebe Grüsse Mia

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe heute früh auch meinen Augen nicht getraut obwohl ja der Wetterbericht solches vorhergesagt hatte. Ja, das hätten wir nicht gebraucht und nun ist es leider vorbei mit der herbstlichen Buntheit im Garten.
    Da bleibt nur, Dir einen gemütlichen Sonntag zu wünschen mit lieben Grüßen von Marie

    AntwortenLöschen
  16. Hi, hi...auch wenn Du den Schnee nicht magst: Deine Bilder sind einfach genial und wunderbar geworden. Vielen Dank dafür!
    Lieb Grüße,
    Uschi

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Carmen ich kann dich gut verstehen und ich empfinde es genau so.Trotz allem muß ich dir sagen wie toll und lustig dein Post ist einfach süß zum lesen,aber wenn ich an morgen früh denke au weh ich habe noch dazu Frühdienst im Klinikum,dan finde ich es nicht mehr so lustig.Edith.

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Carmen, da werd ich ja ganz rot wegen deinem Kommentar zum Kranzerl....oft muß man sich einfach nur trauen und schwupp wirds was:O)))
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende!!!
    Liebe Grüße
    Silvia.....die das zweite Bild sooo gerne mag...toller Ausblick!!!

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Carmen
    Ich liebe ihn sehr, den ersten Schnee! Aber ich liebe auch den zweiten, dritten, vierten.......ich liebe diese Stimmung wenns schneit -alles wird leiser, ein bisschen gedämpfter! Es ist, als ob das Leben ein bisschen bedächtiger, langsamer wird! Gott sei Dank sind die Geschmäcker so verschieden! Ich wünsche dir einen gemütlichen Sonntag und es grüsst dich herzlichst Rita (der absolute Winterfan!)

    AntwortenLöschen
  20. Tja, auch bei uns hats mittlerweile echt viel Schnee, so nassen, hm... aber ich weiss, nächste Woche ist er verschwunden und dann sehen wir ihn für längere Zeit nicht mehr. Das hatten wir ja auch schon mal so... (hoffen darf Frau ja, gell). Danke für die schöne Vogelreportage, unsere Häuschen hängen, aber noch kein Futter vorhanden, Morgen gibts vorerst mal Äpfel. Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  21. Geschneit hat es bei uns auch zum Glück ist aber nichts liegen geblieben.

    Montagnacht soll es nochmals kalt werden, dannsteigen schon wieder die Temperaturen.

    Liebe Grüsse Rosana

    AntwortenLöschen
  22. Hallo carmen
    Ja er ist zu früh der schnee. Aber meine tochter liebt ihn und fährt schlitten auf der nur stellenweise bedeckten wiese...

    Ich wollte auch das futterhaus füllen und musste feststellen, dass das restliche vogelflutter wohl über den sommer von den mäusen vertilgt wurde.
    Da mag ich doch die wintergäste am futterbrett viel lieber als die im keller. Morgen gehts gleich los um nachschub zu kaufen, dann kann ich mich auch wieder über die anflüge freuen. Die meisen sind die ersten am morgen, als letzte dürfen dann die amseln ran.

    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Carmen,
    auch wenn du jetzt noch keinen Schnee magst, deine Bilder haben eine wunderschöne "erste Schnee Stimmung" und dadurch etwas ganz bezauberndes. Bei uns ist heute Morgen wieder alles weiß zugefroren und ich werde auch mal mein Vogelhäuschen bestücken - bevor die nachher in die Nachbarschaft auswandern.
    LG Christina

    AntwortenLöschen
  24. Also für mich kam der Schnee auch viel zu früh, aber Deine Bilder sind fantastisch und die Beschreibung für die Vögel einfach bezaubernd.
    Vielen Dank ich habe es sehr genossen auf Deinem wunderschönen Blog zu verweilen.
    Einen schönen Sonntag und liebe Grüsse von Bea

    AntwortenLöschen
  25. Der erste Schnee hat immer etwas Bezauberndes.
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  26. Guten Morgen Carmen,
    GsD ist der Schnee bei uns soweit wieder weg. Aber Du hast schon recht, JETZT braucht den noch keiner. Mir reicht es, wenn er eine Woche vor Weihnachten sich blicken läßt und eine Woche danach wieder verschwindet. ;)

    TOLLE Bilder sind Dir von der Fütterung gelungen!
    Hast Du die Flaschenfütterung bei Pinterest gesehen?

    LG und noch ein schönes WE,
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  27. Nein...diesen nassen Schnee mag ich auch überhaupt nicht...Wir haben bereits Berge von nassen Jacken, Handschuhen und Mützen...überall Matsch auf dem Fußboden vom Flur...dem Hund muss man jedesmal die Füße abputzen, die Katze ist zu schnell und hinterlässt überall Andrücke im Haus...den Pflanzen im Garten tut der Nässe Schnee auch nicht gut...und die Heizung ist ausgefallen...ausgerechnet an so einem Wochenende...Sehr schöne Vogelbilder hast du! Bei uns herrscht auch Hochbetrieb an den Futterstellen...es ist wunderbar anzusehen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Carmen
    Wunderschön sind Deine Bilder. Ich bin noch gar nicht so weit.... die Vögel finden bei uns noch kein Vogelhotel. Gestern mussten wir zuerst mal die Sommerpflanzen ins Winterquartier bringen....
    Ja, nun müssen wir wohl definitiv die Socken aus dem Schrank holen ;o)
    Einen gemütlichen Sonntag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  29. Ich muss ihn auch nicht haben, die vögel auch nicht, sie sind schon hier in grossen trupps an den verschiedenen futterstellen - die gleichen wie bei dir - und der eichelhäher. Schade, wie du schreibst, un die noch so schönen bäume mit dem herbstlaub, der ist warscheinlich auch jetzt weg. Aber was will man tun, mindestens sieht es hübsch aus :-)))

    Grüsse Helle

    AntwortenLöschen
  30. Ich fühle mit Dir... genau so sieht es hier auch aus - mit Garten Und Kinder!
    Auch ich mag disen Schnee NICHT!

    Herzlich, Himba

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Carmen,

    vor einigen Monaten bin ich durch Zufall auf Deinen Blog gestoßen. Mit wieviel Liebe,Geschmack, auch für das kleinste Detail,
    Dein Haus und Dein Garten von Dir erstellt wurde, muss man wohl angesichts der vielen schönen Bilder kaum hinweisen.
    Daher freut man sich schon immer wieder auf neue Bilder, auch wenn das Wetter mal nicht so gut ist, wie jetzt bei den Bildern
    aus dem ersten Schnee. Die Bilder strahlen immer so eine Harmonie aus. Es ist schön wenn es noch Menschen mit dem Sinn
    für das Schöne gibt.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie noch einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüsse aus Norddeutschland von
    Axel

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Carmen.

    Ich freue mich über jedem neuen Post, deine Beschreibungen sind herrlich zu lesen und deine Fotos bezaubernd. Vielen Dank für deinen Blog, so eine Bereicherung in der Bloggerwelt! :)

    Grüsse aus der "Nachbarschaft"- der wunderbaren Ostschweiz :)

    Verena

    AntwortenLöschen
  33. Hallo,
    ich mag dieses matschige Schneewetter auch nicht. Bei uns gabs allerdings nur ein paar Flocken dafür aber Frost. Einige der schönen Herbstblüher sind nun "dahingerafft".
    Dir noch ein schönes WE
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  34. Hallo Carmen,
    ich habe mich total über Deine Kommentare gefreut :D Danke!
    Bei uns sieht es auch so aus und wie du es beschreibst ist er sehr nass und drückt alles nieder :/
    Ich hatte heute morgen schon ein wenig doof geguckt, als ich aus dem Fenster sah. Massen von Schnee...
    Wunderschöne Bilder hast Du gemacht von Eurem winterlichen Traumgarten und wunderschönen gemütlichen zu Hause.

    Ich wünsche Dir&Familie einen schönen Sonntag & schicke liebe Grüße aus München
    Nicole(ina)

    AntwortenLöschen
  35. *Lach* toll wie Du schreibst!
    Ich hab mich sehr gefreut als ich heute aus dem Fenster schaute und alles war weiss. Doch hab ich auch, mit Blick auf die Bäume, trotz Freude ein weinendes Auge auf die Natur geworfen. Frau Holle lässt sich nicht aufhalten, bei uns schneit es kräftig weiter - freu mich auch auf den trockenen Schnee :-)
    Liebe Grüsse Kira *schuhReich*

    AntwortenLöschen
  36. Hallo Carmen, auch bei uns hat seit gestern der Winter Einzug gehalten. Der Rabenmann hat sogar schon Schnee schippen müssen. Ich mag noch keinen Schnee und hätte gerne noch etwas goldenen Oktober genossen, zumal die Laubfärbung dieses Jahr so schön war.
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  37. Hallo Carmen,
    wieder tolle Fotos! Vor allem das Bild mit den beiden Grünfinken ist ganz besonders schön!
    Ich hab heut´auch die Büsche vom Schnee befreit, bevor sie brechen... und den Ofen angezündet :-)

    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Carmen,
    schön sind sie trotzdem Deine Bilder, aber ich verstehe voll und ganz was Du meinst. Ich würde Dir gerne eine Mail schreiben, kann aber die Mailadresse nicht öffnen (liegt an meinem PC) könntest Du mir mal kurz schreiben damit ich Dir dann schreiben kann :-)
    Herzliche Grüsse
    Meret
    meretsteiner@gmx.ch

    AntwortenLöschen
  39. Wow, wunderschöne Fotos liebe Carmen,
    dein Haus und Garten sind ein Traum.
    Am Vogelhäuschen ist ja starker Andrang!
    Einen guten Start in die kommende Woche!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  40. Puh...wir haben heute mittlerweile gute 15 bis 20 cm Schnee...ich denke auch, dass ich das heute Nachmittag das Vogelhäuschen aufstellen werde!

    LG Catrin

    AntwortenLöschen
  41. liebe Carmen
    Auch bei uns hat es viele Vögel ums Haus.Am Sonntagmorgen war vorallem ein Quartet Maisen sehr präsent.
    Ich war vor allem beschäftigt, die Wintersachen aus dem Keller zu holen, den bei Schnee hält es mein Sohn keine Sekunde länger drinnen aus.
    liebe Sonne-im Schnee-glitzer Grüsse
    Natalie

    AntwortenLöschen
  42. Das geht doch noch bei euch! In Bayern ist es gruselig.
    Wir haben nur Frost, aber noch keinen Schnee.
    Deine Vögel freuen sich sicher, dass sie Futter bekommen. Momentan haben wir noch nichts draußen. Die Meisen picken wie verrückt an den Rhododendron und anderen Ästen.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  43. Oh, Carmen ... mit den Vogelbildern hast Du mir eine RIESENfreude gemacht. Immer wieder habe ich am Wochenende aus dem Fenster geschaut und mich über all die Vögel gefreut, die durch unseren Garten "streunten". Gross war mein Wunsch nach einem Kameraobjektiv, welches in der Lage wäre all das einzufangen ... :)

    Ach, ich habe mich gerade so über die Bilder hier gefreut: DANKE! ♥
    Es war wie eine Neubelebung des Wochenendes mit "glücklichem Ausgang dank Kameraobjektiv".

    Alles Liebe für Dich & Deinen zauberhaften Garten,
    Petra

    AntwortenLöschen
  44. Wunderschöne Fotos!
    Wir gehen jetzt auch in den Garten. Rosen müssen schnellstens zugedeckt werden und Futterhäuschen muss vorbereietet werden. Zwar hat hier noch nicht geschneit, aber der Frost ist auch schon hier eingezogen. Liebe Gartengrüße, éva

    AntwortenLöschen
  45. Hallo liebe Carmen,
    das ist in diesem Jahr wirklich außergewöhnlich früh und so richtig gefällt mir dieses Wetter auch nicht. Wir hatten nur wenig Schnee aber Temperaturen unter 0°C (bis zu -4°C) - also das ist auch besonders für die Rheim Main Region Ende Oktober heftig. Mal sehn wie's nun weiter geht, aber die Blütenpracht und die der farbigen Laubbäume ist leider hinüber. Im letzten Jahr ging es noch im November wochenlang traumhaft schön weiter mit dem goldenen Oktober. Naja - so ist es eben.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen

  46. ♥♥♥...bei uns war er schon das zweite mal da... dieses mal gab es im Vergleich wenig Schnee... und er ist auch schon wieder am gehen... aber seeeehr kalt ist es... Meine Sindy hatte Eiszapfen am Bauch nach den Spaziergängen... also seeeeeehr kalt... und heute Morgen auch total A.... kalt!!!!

    Ich grüss dich lieb,
    nathalie

    AntwortenLöschen
  47. Toll hast du die Flattermänner getroffen.
    Soll ich nun sagen, dass es hier GsD nur regnet?
    Gefällt mir auch nicht.
    Ich hätte gerne 18° und Sonne bis Weihnachten, dann 1 Woche Schnee und dann kann der Sommer kommen.
    Aber leider werden meine Wünsche in Bezug auf das Wetter ja nicht erhört.
    Die Vogelfutterbar aus der PET-Flasche ist ja toll, wie kommen denn die Vögelchen da ans Futter?

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!