Josefine hat mich per Mail angefragt, ob ich auch mal die andere Seite unserer Garderobe zeigen könnte, und da schaeresteipapier gerade Bilder für ihre 3-teilige Serie "Wohnen mit Kindern" zusammenträgt, reiche ich die Bilder gerne nach.
Unsere Schuhschränke aus dem Küchenprogramm von IKEA Faktum 
hatte ich ja schon mal hier gezeigt. (nach unten scrollen)
 mit "Sommer"teppich

Grundsätzliches :
Ich hätte ja gerne eine schicke Einbaulösung vom Schreiner gehabt, aber aus Geldmangel haben wir das verwendet, was wir selber machen konnten, bereits vorhanden oder günstig zu kaufen war. Wir haben einen Sommer- und einen Winterteppich - der Sommertepich ist aus echter, dicker Wolle und "sommerfrisch" , der Winterteppich ist ein gummierter Schmutzschleusenteppich (der um diese Jahreszeit auch dringend nötig ist)  ich hätte nur nicht schwarz wählen sollen (zu heikel) im Eingangsbereich liegt wie im gesamten EG ein geölter Eichenparkett. Wir mögen Bodenplatten nicht so gerne und haben uns für Parkett entschieden. 
Als Aufhängung für die Kleiderbügel habe ich zwei massive Edelstahl-Regalkonsolen von IKEA an die Wand geschraubt (diese Konsolen sind inzwischen nicht mehr erhältlich). Für die Hutablage und die Sitzbank habe ich die Schreiner-Pläne gezeichnet und sie meinem Mann zur Ausführung überlassen. Er hatte noch Nussbaumholzreste, die er hierfür verwertet hat. Die Sitzbank ist extratief, damit man trotz der Jacken noch bequem sitzen kann. Sie wäre wohl noch etwas gemütlicher mit Kissen und Co. aber es ist, wie es ist - praktisch! Das Rückenteil bei der Sitzbank hat eine Funktion, nämlich den dahinterliegenden Heizverteiler zu verdecken. Unter der Bank befinden sich drei Körbe, in denen die Schulthek's der Kinder Platz finden, sowie div. Kleinkram wie Gilets, Schals, Handschuhe...hier wird gerne reingestopft...Auf Bild 6 in der Collage sieht man die Tür zur nahen Waschküche (sehr praktisch!) Nicht nur schmutzige Kinder entblättern sich dort mal schnell (frische Wäsche ist ja immer gleich verfügbar) sondern auch tropfnasse Skianzüge, Mützen, Handschuhe und schmutzige Stiefel werden gleich zum Trocknen aufgehängt und sind aus dem Blickfeld. Im Winter ist die kleine Waschküche immer überfüllt, das lässt im Sommer wieder nach.
Das Wandhakenmuster habe ich mit 30 Badezimmer-Haken "GRUNDTAL" von IKEA gemacht. Dafür habe ich auf einem grossen Papier das Muster mit genauem Abstand vorgezeichnet, das Papier an die Wand geklebt und mit der Bohrmaschine die Löcher vorgebohrt. Danach noch die Haken angebracht - FERTIG. Das Herz hängt nur als Lückenbüsser dort - an dieser Stelle habe ich zig Löcher gebohrt und wieder zugespachtelt -  der Wandhaken wollte einfach nicht halten - irgendwann hab ich es aufgegeben. Die Wandhaken sind bis auf den Schuhlöffel und die Schlüssel üblicherweise leer - aber zu Stosszeiten mit (Kinder)-Besuch ist jede zusätzliche Aufhängung willkommen. Auf der Hutablage liegt normalerweise der Motorradhelm meines Mannes und seine Töffkleider.

In echt ist der Eingangsbereich einiges dunkler als auf den Bildern. 
Für die Fotos habe ich die Eingangstüre geöffnet. 



24 Kommentare:

  1. Hallo Carmen,
    sehr schön, wenn man soviel Platz hat! Die Lösung gefällt mir sehr gut.
    Bei uns wird ja grundsätzlich :O erst mal in den Flur reingestapft, anstatt wenigstens seine nassen/schmutzigen Schuhe in der Schleuse zu lassen. :/

    Aber wird auch noch werden, hoffe ich doch!
    Einen Schuhschrank muß ich uns auch noch zulegen. Bislang waren die Kinderschuhe immer auf der Treppe, aber das artet irgendwie auch immer mehr aus! ;)

    LG,
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Carmen,
    du zeigst wirklich immer praktische und doch auch gemütliche Lösungen. In unserem Eingangsbereich wird es nie so ordentlich aussehen. Er ist winzig (Mietwohnung) und mir ist einfach noch keine Lösung eingefallen, bei der aufräumen nicht gleich stopfen ist, also weder praktisch noch gemütlich, aber vielleicht ziehen wir ja auch mal irgendwann um ;-).
    Liebe Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Carmen

    Ei! Dein Haus ist einfach prächtig. Die Schiebetüre ist der Knaller und mir gefallen natürlich die Stühle am Esszimmertisch auch primafein. :))))))

    Und der Stauraum im Eingangsbereich verdient eine Bestnote. Das habt ihr toll hingekriegt.

    Wir haben da also noch mega massiver gewurstelt. :)

    Fröhlichste Grüsse und immer her mit den Bildern!

    Die Baumhausfee

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Carmen

    Ich stelle immer wieder fest, wie durchdacht doch euer Haus ist, einerseits von der Bauweise her, andererseits aber auch, was die Einrichtung anbelangt. Du bist nicht nur eine fantasievolle und phantastische Gärtnerin, nein auch als Innenarchitektin (und natürlich Architektin) würde ich dich sofort vom Fleck weg engagieren!!!
    Ganz liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Carmen,

    Ich finde eure Idee mit den "Küchenschränken" toll. Besonders die Oberschränke mit den Bildern sind etwas ganz besonderes. Schön ist es bei euch !

    Habt einen schönen Donnerstag mittag.

    Ganz liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. liebe Carmen
    Jetzt sieht man auch noch die andere Seite der Garderobe, mit Sitzbank und Körbe, MERCI! Im Netz sind familientaugliche Garderoben Mangelware, einzig der klassisch amerik. Mudroom ist anzutreffen.
    liebe Grüsse Natalie

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Carmen
    Eure Eingangslösung sieht sehr gepflegt und aufgeräumt aus. Super.
    Wir haben vor Jahren beschlossen, dass die Kinder und wir den Hintereingang benutzen. Dort steht ein grosser Ikea-Schrank, der mit den bunten Einschiebboxen und wir haben Platz für den Jackensalat, etc.
    Vorne ist also immer prima alles in Ordnung, wie bei Euch auch ;-).
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  8. "Nussbaumholzreste"... hi,hi,hi
    Für so tolle Aufbewahrungslösungen würden viele Leute viel Geld ausgeben!
    Wirklich sehr gelungen! Kompliment dem Schreiner!

    Besonders toll finde ich die zartgrüne Wand in Kombination mit der Wahnsinns-Schiebetür, wow!

    Können Erwachsene sich eigentlich auch noch etwas beim Christkindli wünschen...

    Herzlichst Rania

    AntwortenLöschen
  9. Me gusta el blanco con los cestos de la entrada ademas de decorativo es muy util .
    Besos Rosa .

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Carmen,
    Ich bewundere immer wieder was fuer tolle Ideen du hast, auf die Loesung mit den Schraenken wäre ich nie gekommen. Sieht einfach nur toll und sehr hochwertig aus, grosses Kompliment.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Carmen,

    ich mag Dein Zuhause so wahnsinnig gerne! Dass Du einen Blog hast, ist irgendwie an mir vorbei gegangen! Dafür habe ich ihn gleich mal bei mir verlinkt!

    Ganz liebe Grüße Katharina (oder Leelah von SLI)

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschön hast Du es... ich habe eine Frage: Wie hast du die Poster auf die Schrankfronten bekommen?
    Dank Dir schon mal ganz lieb für Deine Antwort!!! Viele Grüße, Anette lebenslustiger(at)gmail.com

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschön ist es bei Euch schon im Eingangsbereich liebe Carmen, ich würde sofort einziehen, ohne was zu verändern. Weitläufig, licht, aufgeräumt, modern ohne steril zu sein. Udn der Boden st auch ein Traum.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  14. Wie hast du die Fotos an die Türen angebracht ? Die Idee ist wirklich genial.... Wunderhübschig

    AntwortenLöschen
  15. Respekt. Wir snd hier nur zu zweit und es sieht nie so aufgeräumt aus an der Garderobe.

    AntwortenLöschen
  16. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  17. Schon beim ersten Post habe ich die Garderobe bewundert. Toll, da passt viel rein! Und es sieht super aus. Leider haben wir bei der Hausplanung (mangels Erfahrung) beim Flur und Eingang nicht so viel nachgedacht. Im Nachhinein würde ich direkt die Flureinrichtung mitplanen und das Haus passend dazu bauen :-)
    Viele Grüße,
    Michelle

    AntwortenLöschen
  18. vielen lieben dank für die bilder... die idee ist super mit den vielen hacken
    josefine

    AntwortenLöschen
  19. Zu den Fragen wegen den Postern in den Besta Wandschränken.
    Ich hatte das doch schon gepostest und auch verlinkt, liebe Leser..
    bitte schaut jeweils da nach, bevor ihr mich fragt oder googelt nach Besta wandschrank...hier der Link
    http://www.ikea.com/ch/de/catalog/products/S79885969/
    Es erreichen mich täglich Mails mit Fragen und manchmal habe ich echt Mühe alles zu beantworten.
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  20. Hallooooo
    uns geht es im Moment änlich, Ideen wie man etwas in edel gestalten kann mit Schreiner und so gäbe es viele. Jedoch muss ich dir erlich gestehen, dass jene Ideen die ab und an aufgrund Mangel an Geld (nach dem Bauen ist ja man schon fast arm... hi hi hi) meist noch viel besser aussehen, als wäre da jedes Mal der Tophandwerker mit ner teuren Lösung involviert gewesen. Deine Eingangslösung hat Charme und Charakter und solche Dinge gefallen mir ausserordentlich. Super Sache- Grüssle Franziska vom Valnöt-Hus

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Carmen - tut mir wirklich leid, dass ich noch mal nachfrage, aber ich kann einfach keinen link finden, WIE Du die Poster auf die Front bekommen hast. Sind die einfach aufgeklebt?
    DANKE für Deine Mühe - LG, Anette

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Anette
    Die Vitrinenschränke BESTA haben einen Hartkartonrücken
    der auf einer Seite weiss, auf der anderen Seite schwarz beschichtet ist. Da klemmt man die Poster dazwischen.
    Es ist nichts geklebt, das Auswechseln der Poster dauert keine 3 Minuten.
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  23. die Knöpfe finde ich ja genial! Eine sehr schöne Garderobe habt Ihr! Die Bilder Deiner Kinder sind sowieso der Hit.
    Viele liebe Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  24. Danke für deine Antwort! LG, Anette

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Translate

da schaue ich gern rein

Hinweis

Copyright: Alle von mir dargestellten Bilder auf dieser Seite sind soweit nicht anders angegeben Eigentum von "schweizergarten.blogspot.com" und dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert, übernommen oder für gewerblich bzw. kommerzielle Zwecke genutzt werden.
Kontakte dazu bitte an: schweizergarten@gmx.ch

Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seitenadressen auf meiner Homepage und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen.