Sommerfarben

20.4.13Ein Schweizer Garten

Impressionen von der GIARDINA in Zürich

Fast vergessen gingen die Bilder von der diesjährigen Gartenausstellung in der Messe Zürich.

Nebst vielen Sommergefühlen gabs
wunderbare Blumensträusse vom Floristen zu bewundern
Trends 2013
es geht zurück zur Gemütlichkeit!

Nebst Hochleistungs-Showgärten gabs auch sehr natürliche Gärten.
BIOTERRA hatte einen wirklich tollen Stand mit skulpturalen Weidengeflechten die besonders
bei Kindern sehr beliebt waren.
und natürlich gabs auch viel vorgetriebenes Grün trotz der kalten Jahreszeit zu bewundern.
Sommergefühle pur, mitten im Winter...
Apropos Winter....der hat uns heute morgen mit voller Wucht getroffen

Ich schreibe hier besser nicht auf, welche Wörter mir beim Anblick der vor Schneelast gebogenen
Bäume und Sträucher aus dem Mund geschlüpft sind...

Herzliche Grüsse
Carmen

ähnliche Beiträge

18 Kommentare

  1. Liebe Carmen,

    ich lese hier nur Schnee und Zürich! Kann das möglich sein? Ich bin doch nur ein Stündchen weit weg von Dir! Nein, lieber nicht darüber nachdenken sondern nochmal deine tollen Bilder anschauen. Hätte ich geahnt das es diese Messe gibt, wäre ich doch glatt über den Rhein gefahren. Aber so kann ich ja deine Bilder bestaunen. Sie sind super und lassen auf Frühling hoffen.

    ♥liche Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir Ela

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie schön!!! Das hätte mir auch gefallen!!! Ich liebe ja Gartenveranstaltungen! Bei uns geht es Anfang Mai los!!! Dann verwandelt sich unsere Burg in ein Pflanzenparadies! Ich habe früher immer mit vielen Bildern davon berichtet, weil ich dachte, das sei eine wunderbare Werbung für die Veranstaltung! Leider sahen das nicht alle Aussteller so! Seitdem gibt es keine Bilder mehr - eigentlich schade!!! Aber ich will keinen Ärger!
    viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die sommerlichen Giardina Bilder! Hey, musst die Worte wirklich nicht aufschreiben, ich glaub das waren wohl Deine Worte, die ich heute Morgen bis zu mir hörte;-) Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  4. Mja - meine Worte waren auch nicht jugendfrei heute morgen.... Schöne Bilder! Manchmal sind mir die Sträusse fast zu verkünstelt an der Giardina. Aber was Du ausgesucht hast, hätte mir auch gefallen ;)
    Grüessli
    Angela

    AntwortenLöschen
  5. TRaumhaft schöne Bilder, ganz besonders mag ich die Sachen von RM,
    GGLG Lisa!

    AntwortenLöschen
  6. Ach Du schxxxx.. Schon wieder alles weiß?
    April April der macht was er will.
    Ich drück Dir die Daumen, dass nicht so viel kaputt gegangen ist und das dass weiße Zeug schnell wieder weg ist.

    VG Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Carmen
    Es waren bestimmt die selben Worte die mir auf Deutsch, dem Herrn Kater auf kätzisch und den Häschen auf Häsisch rausgerutscht sind. Ein Bäh reichte da einfach nicht aus. Tolle Fotos von der Giardina! Und ja, das lässt doch sommerliche Gefühle aufkommen, auch wenn's draussen eben Bäh ist.
    Das mit dem Parasiten bei den Häschen ist so ne Sache. Man studiert da in der Uni immer noch rum, was es genau sein könnte. Man dachte zuerst an einen Virus um dann schliesslich doch wieder bei einem Pilz zu landen und am Ende zu sagen "Pfff... Parasite, aber wir irgendwie nur Putzefrau nixe wisse." Tatsache ist, dass sehr viele Häschen den Parasiten in sich tragen, aber nix passiert. Was dann genau geschehen muss, dass ein Anfall ausbricht, das weiss man leider auch nicht. Du siehst, da muss noch einiges geforscht werden. Ich weiss daher nicht, ob der Parasit überhaupt im Boden überleben könnte, aber so lange eines meiner Häschen da wäre, würde ein nächstes Häschen angesteckt. So lautet halt das Schicksal eines der Häschen, wenn das andere gestorben ist, alleine zu warten bis es auch bei ihm soweit ist... und davor graut mir, gerade wenn ich sehe, wie herzig sie miteinander umgehen. Du siehst, ich bin ein Weichei :o) wenn's um Tiere geht.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Carmen!
    Oh, ihr Armen! Ich hoffe, der weiße Zuckerguss hat sich ausgestreut und schmilzt für viele Monate fort!
    Danke, dass Du uns mit zur Ausstellung genommen hast!
    Einen guten Tag mit wenigstens Sonne im Herzen und liebe Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Carmen,
    deine Bilder von der Gartenausstellung sind wunderschön, danke für ´s zeigen!

    Viele liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Eindrücke zeigst du! Da konntest du bestimmt herrlich in Sommergefühlen schwelgen! Vorallem der Wald sieht ja toll aus! Was alles so machbar ist, was?! Weidengebilde versuche ich auch immer, finde es aber echt schwierig! GGLG, Simone

    AntwortenLöschen
  11. Warscheinlich ähnliche Worte wie hier bei uns ;-) - am meistens finde ich es für die Vögel beunruhigend - Schwalben, Mauersegler und andere Insektenfresser. Hoffen wir, dass es sehr bald bessert.

    Grüsse
    Helle

    AntwortenLöschen
  12. Oh, das war bestimmt ein Reiselein wert. So viele verschiedene schöne Gärtchen! Und mir gefallen also die Weiden-Installationen auch sehr sehr gut.

    Fröhlichst
    die Baumhausfee

    AntwortenLöschen
  13. Die Imressionen der giardina sind super schön, vor allem dass es zurück zur Gemütlichkeit geht.
    Jetzt bin ich , sprich Sitzplätzchen , auch mal *In* , kicher. Ich kann gut verstehen das euer Gärtnerherz blutet bei der weissen Pracht da draussen.
    Hoffentlich hinterlässt der Schnee keinen all zu grossen Schaden.
    Liebi Grüess
    caro

    AntwortenLöschen
  14. Hach, der gelb-weisse Strauss wäre jetzt genau das Richtige! Sehr schöne Bilder, denn auch ich schaue auf weisse Matten...:O( Die Weiden sehen sehr interessant aus! Hoffentlich reichts mir ein anderes Jahr wieder an die Girardina.

    Grüessli

    Monika

    AntwortenLöschen
  15. Werteste Carmen und Gartenfachfrau,

    aaaah, diese Inschpiration hättest Du mir vor meinem Baummassaker zeigen sollen ! Dabei lese ich doch regelmäßig Deinen Blog !

    Besonders, weil Dein Garten wirklich herrlich ist ! Meiner ist ja eigentlich gar keiner. Es ist nur ein überdimensionierter Vorgarten. Quasi ein Blumenkasten, der zu groß geraten ist...

    Eine Baumfräse hätte uns so manches erleichtert,, allerdings weisen die Klein Gallischen Ländereien manch Hindernis aus, das von einer solchen nicht überwunden werden kann....so kommt man mit schwerem Gerät nicht in die betroffene Stelle hinein und von außen schirmt die Sandsteinmauer alles ab.... Wir haben auch einen Teil der Wurzel drin lassen müssen, und ich hoffe sehr, dass dennoch etwas darüber wächst. Wenn nicht, dann drappiere ich einfach einen großen Blumentopf darüber *kicher*

    Einen wundervollen Sonntag wünscht Dir

    Eve

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Carmen!

    Wieder Schnee ?!??!?!
    Unglaublich !!!
    Naja, ich hätte es ja auch nicht geglaubt als es hier bei uns zu Ostern geschneit hat, wenn ich es nicht mit eigenen Augen gesehen hätte.

    Ich hoffe der Schnee ist bald wieder weg, denn schon im letzten Post hast Du bei mir mit Deinen Bildern die Neugier nach aktuellen Gartenfotos geweckt.

    Liebe Grüße,
    Simone G. aus B. / Ger.

    AntwortenLöschen
  17. Das kann ich mir gut vorstellen dass Du den Anblick von Schnee nicht mehr haben kannst. Wir wurden davon verschont, dafür war das Wochenende recht grau. Deine Bilder sind da ein schöner Anblick, der etwas Bunt ins Grau bringt.
    Liebe Grüße von Marie

    AntwortenLöschen
  18. Danke für die herrlichen Inspirationen die Du uns Lesern mitgebracht hast! Ich kann mich gerade gar nicht satt sehen.
    VLG Bine

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular