Gemüsegarten Weiden flechten

Weidengerüste für den Gemüsegarten

29.5.13Ein Schweizer Garten

Diesen Spruch habe ich letztens in einem Forum gelesen und fand ihn sehr passend:

"Lautsprecherdurchsage: "das kleine Novemberchen möchte bitte im Mai abgeholt werden"

Anhand der regnerischen Kälte macht es ja gerade keinen Spass beim Gärtnern. 
Bei uns herrschen nachts immer noch sehr tiefe Temperaturen, die Setzlinge im Garten sehen mitleidserregend aus, die Tomaten auf dem Balkon frieren hinter dem Vlies und bis sie nach dem Kälteschock wieder zu wachsen beginnen, dauerts wohl.
Die Bohnen habe ich zum schlechtesten Zeitpunkt gestupft- nämlich vor der grossen Kälte- und Regenwelle. Ob die es überhaupt aus dem Boden schaffen? 

Im Gemüsegarten tobt der Buchsbaumpilz stark - vor 2 Wochen startete ich aufgrund dieses Artikels  einen Versuch mit EM (effektive Mikroorganismen). Derzeit sprühe ich alle 2 Tage den gesamten Einfassungsbuchs ab (auch bei Regen). Eigentlich wollte ich ja schon längst roden - aber der Buchs ist zäh und blattlos stand er nie da. Er trieb immer wieder frischgrün aus. Im Verlauf des Sommers werde ich über Erfolg oder Misserfolg berichten.
Die Rankgerüste für die Stangenbohnen sind nicht so geworden, wie ich es mir vorgestellt hatte. Ich hatte leider nur noch dünne Weidenruten zur Verfügung. Ich hoffe das stakelige Gerüst hält das Gewicht der Bohnen aus. Meine Bohnengerüste sind nie besonders hoch - ich will keine Leiter verwenden zum Pflücken.
Irgendwann ranken die Triebe obendrüber hinweg, aber das stört mich nicht.
Die Aufnahmen sind vor einer Woche entstanden.

Die beiden Weidenobelisken in den Hochbeeten sind mir besser gelungen. Heidelbeeren benötigen eigentlich keine Stütze, die schwer behangenen Triebe hängen aber im Sommer oft bis zur Erde und werden so Opfer von Schneckenfrass.  
Durch die Kälte blühen auch die Tulpen im Vorgarten noch. Der Wurmfarn breitet sich in den Beeten aus und ist ein toller Lückenfüller. Was zuviel ist, jäte ich jeden Frühling weg. Im Morgenlicht leuchten die Farnwedel wunderbar frischgrün.
...das Glück dieser Erde, liegt auf dem Rücken der Pferde....*lach*
(oder im Garten)
Herzliche Grüsse
Carmen






ähnliche Beiträge

29 Kommentare

  1. Carmen ich bewunder deine Fingerfertigkeit....Die Kletterhilfen aus Weide gefallen mir...wie lange brauchst für so ein Gestell?
    Hab im Hintergrund gesehen, dass noch jede Menge Weiden auf lager hast...da wird sicher bald wieder etwas Neues von dir auftauchen...Dein Garten ist zurzeit eine Wucht.
    LG Erwin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Carmen,
    ja, das Wetter ist nicht gerade erbaulich. Bei uns regnet es auch die ganze Zeit. Dabei stände im Garten so viel Arbeit an. Ich hoffe, die Sonne lässt sich bald blicken.
    Deine Rankgerüste für die Stangenbohnen find ich genial. Auf die Idee, Weiden zu nehmen und solche wunderbare Weidenobelisken zu fertigen, wäre ich nie gekommen.
    Vielen lieben Dank für die geniale und auch noch ausserordentlich dekorative Idee.
    Euere Mietze ist total niedlich. Sieht aus wie unser Katzenmädel.
    Liebe Grüße aus dem Bayernland
    Susi

    AntwortenLöschen
  3. Die Rankgerüste aus Weiden schauen toll aus...auch wenn sie (noch) nicht bewachsen sind!
    Ich hab´bisher gute Erfahrungen mit EM gemacht. Ich stelle auch selbst Bokashi her. Bokashisaft ist ein toller Dünger für alle Pflanzen und hält die meisten Schnecken (nicht alle!)wegen des
    niedrigen PH-Werts fern. Ich hab´ vor zwei Monaten Bokashi neben meinen Schneeballsträuchern eingegraben und hab heuer zum ersten mal keinen Befall von Schneeballkäferlarven! Vielleicht wars auch nur Zufall?
    Wenn es dich interessiert, ich hab im Februar darüber etwas gepostet!
    Ich halte deinen Buchs die Daumen :) Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  4. .....ich bin soooo verliebt in euren Garten !

    Ganz liebe Grüsse

    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Carmen
    Ja das Wetter ...was soll ich dazu sagen...grrrrrr....also Schau mal bei mir rein wenn's so weiterregnet...kannst du die tollen Schuhe vom zalando sicher gut gebrauchen....hihi...deine weidengerüste sind sehr schön geworden...ja auch in meinem Garten wächst alles sehr langsam...viel zu nass und leider zuwenig Sonne
    Schönen Abend wünsche ich dir liebe Grüsse brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Carmen,
    die Kletterhilfen aus Weiden sind super für den naturnahen Garten. Und die Mietze auf dem Schaukelpferd ist zum Knuddeln süß.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  7. Die Rankgerüste sind ein toller Hingucker. Meine Kürbiskerne wollen heuer auch nicht austreiben und auch die Tomatenpflanzen hätten gerne ein Mäntelchen.
    Aber ich habe dieses Jahr ein ganz anderes Problem. Ich kämpfe seit Wochen gegen den Buchsbaumzünsler. Die Raupen haben mich kalt erwischt. Zuerst lange nicht erkannt, dann als Pilz verkannt und als ich endlich gecheckt habe, dass es sich um gefrässige Raupen handelt, war ein 3m hoher wuchtiger Buchsbaum nicht mehr zu retten. Meine anderen 3 Buchsbaumkugeln mit 1m Durchmesser und meine Buchsbaumumrandungen habe ich händisch täglich durchgeklaubt, mit Gartenschlauch, Laubrechen und Heckenschere behandelt und momentan schaut es gut aus. Zum Glück graust mir vor Raupen nicht. Aber die zweite Welle kommt erst. Angeblich ist der jetzt europaweit zu finden, aber im Privatgarten sind keine wirksamen Spritzmittel erlaubt. Allerdings verwende ich auch kein Gift in meinem Garten.
    Hast du die Raupen auch?
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Carmen,
    man könnte meinen, Du hättest im März diesen Post geschrieben-das Wetter ist wirklich unglaublich. Deine Fotos sind dennoch eine Freude- da kommt die Gärtnerlust doch durch.

    Herzlichst aus dem Regenwald( Berlin)
    Jo

    AntwortenLöschen
  9. Deine Bohnenpyramiden finde ich wunderbar, überhaupt deinen ganzen Gemüsegarten, denn das Ungeziefer sieht man ja nicht. Aber tut mir leid, heute stiehlt die Katze deinem Garten die Show - was ist das rechte für ein cooles Foto, das ist gemacht für die große Bühne. So Klasse!:-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Carmen, ich bin immer wieder
    fasziniert von eurem Garten, der ja auch so ganz nebenbei eine traumhafte Lage zu haben scheint ...
    Deine Bohnenrankgerüste sind ein echter Hingucker !!!
    Und eine Katze, die reiten kann ...das Foto werde ich so schnell nicht vergessen:-))
    Soo schön !!!
    Viele liebe Grüsse, helga

    AntwortenLöschen
  11. Über EM hab ich auch schon viel gehört, ich kenne jemanden,der es seit Jahren betreibt, auch im Trinkwasser. Ich hoffe, es hilft dir. Dein Garten ist so wunderschön, es wäre schade um die Buchse, aber es gibt Alternativen. Eiben zum Beispiel. Und Teucrium für die Beetränder.

    Was habt ihr für creative Tiere, die reiten sogar!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Carmen, auch bei mir könnte ein Novemberchen abgeholt werden! Auf deinen EM-Versuch bin ich gespannt! Ich hab ja immer Angst, dass der Pilz irgendwann kommt und dann wäre es gut, ein Mittel dagegen zu wissen.
    Am besten finde ich das Bild vom schlafenden Cowboy!
    Liebe Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen
  13. Ach, sind das wieder wundervolle Bilder! Vor allem natürlich die von der Pferde-Katzenfreundschaft :-)
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  14. Ab und zu lacht doch die Sonne. Gerade jetzt. Ich wundere mich, wo sie überhaupt eine Wolkenlücke findet. Garten ist trotzdem schön. Und die Hoffnung stirbt zuletzt. Kommt schon noch. :-)

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Carmen,

    wie immer wunderschöne Bilder! Aber das Beste ist das Letzte! :-))

    Vielleicht klappt es am Samstag in 10 Tagen deinen Garten mal live zu sehen!

    Liebi Grüess, Tina

    AntwortenLöschen
  16. Meine Tomatensetzlinge gingen schon vor Wochen ein, bisher habe ich noch keine neuen Tomatenpflanzen angeschafft. Diese Woche habe ich Bohnen nachgelegt, mal gespannt, ob die was werden. Aber der Sprießbrokkoli für den nächsten Frühling ist aufgegangen und auch die Sonnenblumen und Salate. :)

    LG
    Rebekka

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Carmen
    Deine Bilder sind wie immer sehr inspirierend und deine Bohnenstangen gefallen mir sehr gut.
    Bist du sicher, dass du den Buchspilz hast und nicht den Buchsbaumzünsler? Der frisst in unserem Dorf im Moment so ziemlich jeden Buchs weg und die meisten unternehmen leider nichts dagegen und so verbreitet er sich rasant. Schau doch mal hier vorbei: http://www.gelterkinden.ch/fileadmin/baselland/files/docs/vsd/lze/info/buchsbaumzuensler_merkblatt.pdf
    Wünsche dir auf jeden fall viel Erfolg. Liebe Grüsse Manuela

    AntwortenLöschen
  18. Witaj.Już od jakiegoś czasu podglądam Twój ogród i jest wyjątkowy.Pozdrawiam.

    AntwortenLöschen
  19. Schön, dass es bei dem schwierigen Wetter trotzdem etwas zum Schmunzeln gibt :-)
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Carmen,
    ach sind die Bilder mit Katze und Pferd süß !!!!
    Und deine Garten-Impressionen sind wie immer so schön....und in Natura bestimmt der Wahnsinn!
    Mit dem Buchs habe ich auch gerade Probleme....ich hab beimn Schneiden den Zünsler in einer Kugel entdeckt *grrrrr*
    Hast du damit auch Erfahrung ?
    Ich werd jetzt "Calypso" sprühen...kennst du das ???
    Hoffentlich bekomme ich diese Dinger weg....
    liebe Grüsse Mia

    AntwortenLöschen
  21. Wundervolle Arbeit, liebe Carmen - überhaupt sind deine Beete ein Augenschmauss....in Bewegung, fliessend, geschwungen - einfach großartig!
    Und Eure Katze auf dem Pferderücken....zauberhaft!
    HG in die Schweiz sendet Dir
    Birgit

    AntwortenLöschen
  22. liebe carmen,
    euer kater ist der hammer! verleiht ihr ihn auch? *lach*
    und dein garten ist wunderschön!
    liebe grüße, elvi

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Carmen
    Auch mit den 'Übelkeiten' im garten (Pilz), ich hab deinen Garten jetzt grad so richtig genossen. Ja es ist sch so von wegen dem Glück auf dieseer Erde ...
    Sitz grad auch im Garten ... die nächsten dicken Wolken ziehen heran ... aber ich lass mir die raren Sonnenstrahlen nicht entgehen.
    Liebe Grüsse und ich bin dann mal sehr gespannt auf den Buchsspritzerfolg!
    Ida

    AntwortenLöschen
  24. deine bohnengerüste sehen toll aus. viel attraktiver als meins ;) ich werde meins noch mal machen und das etwas zu klein geratene der kapuzinerkresse überlassen. das wetterchen ist schon so eine sache. unsere erbsen haben sich rausgetraut ... ich bin gespannt ... und wünsche mir wärme. eure katze ist ja fotogen! die weiß das bestimmt mit deinem blog und post hin und wieder ein bisschen rum, gell?

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  25. Guten orgen Carmen,
    toll hast du die Rankgerüste hinbekommen.
    Ich hab mir Holunderäste geschnitten, da ich dies Jahr das erste Mal Bohnen habe, hoffe die gehen auch, soll ja hartes Holz sein.
    Ich habe ca. 10 m Buchs komplett runtergeschnitten letzten Herbst, es kommt fast nichts wieder.
    Alles war selber gezogen.
    Ich versuch es wieder und werde auch spritzen.
    Deine haarige Gartendeko ist so ein süßer Schatz, herrlich, wie er da thront.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Carmen,
    hoffentlich hält dein Buchs durch. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass die "Therapie" mit EM nützt. Wäre doch zu schade drum.
    Deine Rankhilfen sind atemberaubend schön. Und auch wenn die Bohnen sie vollständig einnehmen oder die Heidelbeeren sie nur bedingt bedecken - es sieht momentan wunderschön aus. Kompliment!
    Viele Grüße,
    Madita

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Carmen,

    die Weidenobelisken sind super schön und praktisch.
    Ich hoffe ich komme auch irgendwann mal dazu mir welche zu machen....
    Die Bilder mit der Katze auf dem Pferd sind so niedlich, allerliebst.

    LG Alex

    AntwortenLöschen
  28. Wunderschön die Rankgerüste, ich bewundere deine Geschicklichkeit!
    Bei uns ersäuft auch alles im Regen und friert in der Kälte oder wird vom Sturm verweht. Leider hat die Rosenblüte schon begonnen - schade um die ertränkten und verwehten Blüten.
    Bin gespannt, wie es mit deinem Buchs weitergeht!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  29. Extra, krásná zahrada! Je na ni vidět , že je tvořena s láskou:-)!

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular