Kreatives Nähen

Pferdekissen

9.8.13Ein Schweizer Garten

Meine Tochter und deren Schulfreundin sind riesige Pferdefan's. So haben wir zwei einen regnerischen Nachmittag lang an der Nähmaschine verbracht und Pferdekissen genäht - quasi als Freundinnen-Kissen.

Die Vorlage habe ich freihand auf Packpapier gezeichnet. Leider ist der genähte Prototyp rechts durch die Aufpolsterung viel kleiner als das Schnittmuster geworden, denn das Verziehen durch die Stopfwatte hatte ich schlicht nicht einkalkuliert. Das zweite, geblümte Kissen hat meine Tochter ganz alleine genäht und diesesmal haben wir dem Schnittmuster zusätzlich zur Nahtzugabe rundum 15 mm als Reserve dazugegeben. 



Ein Auge ist aufgestickt, das andere mit wasserfestem Stift aufgemalt. Die Mähne aus Fleecestoff ist direkt in der Naht miteingenäht und wurde nach dem Wenden nur noch passend fransig geschnitten. Die Ponyfransen wurden nachträglich angenäht, damit man sie besser drapieren kann. Dem geblümten Kissen fehlt noch ein gehäkeltes , abnehmbares Halfter, beim gestreiften Kissen habe ich das Stoffband direkt aufgenäht.  (das wollte meine Tochter auf keinen Fall...Töchter haben eben ihre eigenen Vorstellungen....)

Statt einem selbstgezeichneten Schnittmuster kann man als Vorlage auch einen Pferdekopf verwenden,wie sie als Malvorlagen für Kinder gratis angeboten werden...zb hier *klick* die Vorlage kann einfach auf die gewünschte Grösse heraufkopiert und nachgenäht werden.

Die beiden Pferdefreundinnen haben jedenfalls sehr Freude!

Herzliche *wiiiieher* Grüsse
Carmen

ähnliche Beiträge

11 Kommentare

  1. Das sind ja ganz feine Pferdekissen, die zudem noch bequem sind. Ein schönes Geschenk für junge Pferdeladys. Tolle Idee!!!

    Lg Gitta

    AntwortenLöschen
  2. Die Pferdchen sind einfach toll geworden!!!! Richtige Kunstwerke!!!
    viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,das sind ja richtig schöne Kunstwerke,schön wenn man so tolle Sachen selber machen kann und die Kinder mithelfen können.Es grüsst Bea
    tagesverlauf.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  4. wow hallo carmen,
    die sind ja wunderbar geworden und ich muß dir sagen, dass ich es ganz toll und auch wichtig finde, dass deine tochter schon so begabt ist und nähen kann. alle achtung.

    liebe grüßle eva

    AntwortenLöschen
  5. Was für tolle Kissen Ihr 2 da genäht habt. So schön, so genial. Wie die Mutter, so die Tochter, gell. Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  6. HALLÖLE Carmen UND fleissiges TÖCHTERLE... i MUAS sogn des VO deiner TOCHTA,, GFALLT ma VOOOOOLE guat::::: DEINES a ABER DES ihrige::: WAR DES meinige... LOS eich no an LIABN gruaß do.... BIRGIT

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Carmen,
    die Kissen hätten mir auch super gefallen - so als Pferdenärrin ;-) Und dass man das Halfter abnehmen können muss, kann ich auch mehr als verstehen!!

    LG Catrin

    PS. die Decke wächst und wächst...danke nochmal!

    AntwortenLöschen
  8. Oh, das habt ihr toll gemacht!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Carmen und Tochter
    Wau kann ich nur sagen das habt ihr zwei aber toll gemacht ...die Idee mit dem Freundinnenkissen ist wunderbar und wird euch auch später noch schmunzeln bereiten wenn ihr mal gross seit und an eure tolle gemeinsame zeit zurückdenkt...
    Geniesst es zusammen solche maminähstunden und freundinnenzeiten sind einzigartig und unbezahlbar
    Ganz liebe Grüsse sendet euch brigitte

    AntwortenLöschen
  10. ach das sind ganz wundervolle Freundinnen Kissen geworden.
    Das mit dem angenähtem Halfter find ich allerdinghs schöner, aber die geschmäcker sind eben verschieden.

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Die Pferdekissen sind sehr schön geworden, da sind die Mödels sicher megastolz, dass sie die selbst genäht haben :-)

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular