dies und das Kinder

s' Problem isch äbe...

14.8.13Ein Schweizer Garten

Neulich bin ich über die tollen Chalkboard-Fonts gestolpert. Einige gratis Schriften habe ich gleich heruntergeladen und habe dann sogleich eine "Tafel" gestaltet. Dazu habe ich einen Kindermund-Spruch meines damals 6-jährigen Sohnes genommen.

"s'Problem isch äbe, das es i mim Buuch nur no Platz für gross und eggig, und nüme für chli und rund het"

"Das Problem ist, dass es in meinem Bauch nur noch Platz für gross und eckig, aber nicht mehr für klein und rund hat"

(seine Antwort auf die Aufforderung, seine Erbsen aufzuessen, weil es sonst kein Eis am Stiel zum Nachtisch gibt) ...hihihi....Ich schreibe alle Sprüche der Kinder auf Zettel und sammle diese in der Küchenschublade. Gelegentlich lege ich sie in Couverts mit Jahreszahlen ab. Wenn ich dann die Familien-Fotobücher gestalte, dann fliesst immer mal wieder so ein "Kindermund" mit ein. Was haben wir schon darüber gelacht...

nun zur Tafelschrift:
Ich habe meine Tafelschrift in Picasa gemacht. Die installierten Schriften, wie auch Rahmen und Banner können dort sehr einfach als Schrift eingegeben werden.

Inspiration "Chalkboard Fonts" bei Pinterest
Hier gibts eine schöne Übersicht für dekorative Schriften
Download Gratis-Schriften (googlen, es gibt noch viel mehr Gratis-Schriften)
Download Gratis-Hintergrund / weitere Hintergründe
Ornamente

Die Möglichkeiten sind vielfältig! Leider hatte ich noch keine Zeit, mich richtig dahinterzusetzen.



Noch mehr Kindermund gefällig?

Na dann....hier ein paar gesammelte Sprüche aus den Kleinkind-Jahren

Gespräch im Auto:
Sohn M. 5 jährig 
M: "Mami, ich will nie hürote, sondern allei uf eme Burehof läbe"
Mami: "Was?"  *leicht schockiert*  "Keine Frau und keine Kinder?"
M. (gibt nach und seufzt) "Denn tue ich halt öpperem es Sömli ine und gang denn wieder"

(M. weiss seit neuestem, dass es zum Kinderkriegen ein Ei der Mama und die Samen von Papa braucht)

Die Sache mit der Müdigkeit
Tochter J. bringt es wieder mal auf den Punkt:
"Weil M. noch klein ist, ist er schneller müde. Die Müdigkeit fängt unten bei den Füssen an und ist bei den Kleinen schneller oben beim Kopf. Deshalb können Erwachsene länger aufbleiben - weil sie grösser sind"
Jupp, genauso ist es! darum bin ich bei der Arbeit auch immer schneller müde, weil ich dann sitze und die Müdigkeit schneller oben ist.....*lach*

Die Pony-Frage
die sechsjährige J. und der vierjährige M. diskutieren, ob wohl ein eigenes Pony drinliegt, wenn sie ihr Taschengeld zusammenlegen.

J. "Das können wir doch nach zwei Jahren nicht mehr bezahlen, weil man pro Jahr noch ca.5000Fr. für den Inhalt rechnen muss."
(sie meint den Unterhalt, wie sie auf den Betrag von Fr.5000.- kommt, ist mir schleierhaft....und die paar Fränkli Taschengeld reichen leider nicht mal für den Inhalt,  fürchte ich *lach*)

Auf Vorrat
Meine Grossmutter ist gestorben und die Nachbarin kondoliert mir. 
J. - damals 4-jährig -  geht zur Nachbarin, legt ihr beruhigend die Hand auf den Arm und sagt mit tröstenden Worten:"Aber da isch nöd so schlimm, mir hend nomel eini" 
(das ist nicht so schlimm, wir haben nochmals eine....)

Kinoabend
(Freitagabend ist bei uns (fast) immer gemeinsamer Kinoabend mit einer DVD und Popcorn)

J. auf dem Sofa, die Popcornschüssel in der Hand haltend und genüsslich knabbernd....

"Mami, wenn mir jetzt Wölf wäred, denn würded mir am Kino-Obig nöd Popcorn , sondern Schöf uf riesige Teller ässe, gell?"
(tja, und ich müsste hinterher das viele Blut wegputzen....)

Beim Bauen
Auf der Baustelle: der vierjährige M. in sehr strengen Ton zum Fliesenleger
"Hey du, nöd alles nass mache, das git Löcher in Bode!"

Auf dem Sofa
J. zu M. "du hesch mega grossi Augebrause"

Gedrängel
die fünfjährige J. hat vom Nachbarsbuben eine alte Kinder-Armbanduhr bekommen. 
Sie schaut dauernd drauf und meint:
"He, jetzt chum i aber nöd drus, do het sich eifach en Zeiger vordrängelet"
(sie meint den Sekundenzeiger)

Flach machen
Gespräch am Frühstückstisch, zu einer Zeit, als wir unseren Garten ganz frisch anlegten.
J. "Mami, wenn es draussen dann endlich eine Wiese hat, Blumen und Bäume, dann kann ich mich hinter den Bäumen verstecken!"
Mami. "Verstecken nicht gerade, die Bäume sind ja noch ganz klein und dünn."
J. "Kein Problem, dann mache ich mich halt etwas flach"
Fazit: Alles ist möglich!

Der kleine Hunger
Abends, es ist Zubettgehzeit

J. "Dörf ich no öppis ässe?"
Mami: "Was denn?"
J. "Etwas Flüssiges"
Mami: "Zum Essen?????"
J. "Jo, so öppis wie Feuchtfutter für Katzen"
(sie hat dann frische Beeren mit einem Tupf Rahm bekommen)

Jägerlatein
Die Kinder haben den Kinderfilm Cap & Capper gesehen, wo die Jäger auf der Fuchsjagd sind.
Am nächsten Tag beim Frühstück:
"Mami, wenn ein Jäger auf mich schiessen will, dann sag ich ihm, dass ich schon sechs Jahre alt bin, dabei bin ich erst fünf. Dann schiesst der Jäger nämlich über mich hinweg...hihihihi....." 
Logisch, oder? kicher

Schnuderi
Mami zu J. "Hesch din chline Brüeder gärn?"
J. "Nei, nöd!"
Mami erstaunt : "Wieso nöd?"
J. "Dem chunt immer Schnuder (Rotze) zu de Nase use"


Herzliche Grüsse
Carmen
(weitere Kinder-Sprüche in den Kommentaren sind ausdrücklich erwünscht!)



ähnliche Beiträge

39 Kommentare

  1. Herrlich, ich hab mich köstlich amüsiert :) i mag den Dialekt lg Kay aus " vor den Tooren Wiens"

    AntwortenLöschen
  2. Wenn me vo de Schaukle abegheit, denn het me s Übergwicht verlore!

    AntwortenLöschen
  3. "Mama! Misa witzi witzi!"
    ????
    "Maaaammaaa! Miiiisa witzi witzi!"
    ????
    Dann ging mir ein Licht auf! Töchterlein, ca 2 Jahre, meinte damals nach dem Aufwachen:
    "Mama, Lisa-Marie (sie selbst) hat geschwitzt!"

    Eh klar oder?
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Ich lach mich schlapp...auch wenn ich nicht alles verstanden habe...;-) ...ganz schön pfiffig, dein Nachwuchs...Kindermund gibt es bei mir auf dem Blog...Menüleiste...Liebe Grüße, Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. I like Kindermund
    .
    Mein Sohn, damals 6 Jahre alt.
    "Mami, wo krieg ich denn später so eine Frau her, die kocht und putzt?
    Ich: häh..wie kommst du auf das?
    "der Opa hat doch die Oma im Müller gekauft...kann man dort die Frau dann wieder umtauschen, wenn das nicht klappt?!
    Ich: häh, was nicht klappt?
    "Wenn mir das Essen nicht schmeckt! Opa mußte ja Oma nicht umtauschen."

    Soviel zu meiner gelungenen emanzipierten Erziehung!

    Das gleiche Kind mit 5 Jahren zu seiner Kindergärtnerin, als sie ihn gefragt hatte, welche Oma denn zum Großelterntag mitkommen würde:
    "Ich bring eine alte und eine schöne Oma mit!"

    Er meinte eine junge Oma..meine Mutter war damals erst 49 Jahre alt.

    LG blackforestgirl

    AntwortenLöschen
  6. Letzte Woche bei uns:
    "Louisa Du bisch es Lusmeitli"
    "Nei ich bin es schöns Meitli"

    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Mein Freund schrieb (vor seinem erstem Urlaubsflug überhaupt) als Junge einen Zettel an seine Großeltern:
    "Wenn wir abstürzen, bekommt Oma meine Medaillen und Opa mein Nasenspray!"
    (Schreibfehler hab ich mal weggelassen)..

    AntwortenLöschen
  8. Schön, was zum Lachen gehabt.. ich hab auch solche...
    Mein Sohn damals 3J:
    "Mama, gibts noch Königinnen und Könige?"
    "Ja, in England zum Beispiel."
    "Und wie heisst die dort?"
    "Also der Königin sagt man dort Queen."
    kurzes Schweigen
    "Ach, und fährt die auch so schnell wie der Lighting McQueen?"

    AntwortenLöschen
  9. erscht mol danke FÜR DE GRATIS SACHERLEN... und zu DEINE kloanA mäuse;;;; DE san SOOOOOO witzig,,,,
    i kann mi no daran erinnern,,, das mei JÜNGSTE damals, 5 nit ins BETT wollte... es war kurz vor WEIHNACHTEN,,, und i hob zur ihr gsagt;;;; DU DUASCHT JETZT BRAV SCHLOFN GEH,,,,. sie TOBT UND blääärt... und will überhaupt nit ins BETT;; UND I SOG DANN ZU ihr,,,, ja dann griagscht holt nix vom CHRISTKINDALE;;; DES siehgt alllesch WOS DU MACHSCH,,,, und siéee voll blääärat,,, was den DURCHS DACH HA!!!!!! JA kindla SAN GSCHEIT,,,, LOS DA NO AN liabn GRUAß do,,,,birgit

    AntwortenLöschen
  10. Mein Gott ist das süss. Der Spruch mit den runden Erbsli ist der Oberhammer. Danke!!

    Liebe Grüsse
    Karin

    AntwortenLöschen
  11. Ach ja, einen kann ich auch noch beisteuern: Als unser ältester Sohn 6 Jahre alt war, sagte er beim öffnen des Kühlschrankes zu seiner Oma: Nani, du solltest wieder einmal den Kühlschrank lüften. Der stinkt!

    AntwortenLöschen
  12. Haha, hahaaaaha, der ist so süss, vorallem der mit den Füssen und der Müdigkeit ist gerade ein kleines Mädchen neben mir die will nicht ins Bett!
    Mein Sohn 3 Jahre: (Wir in den Bergferien/mein Mann in der Küche, erhört immer etwas reden; und als er näher rangeht sieht er denn kleien unter der Türschwelle im Nachtanzug und redet auf das Lama ein):" Gell Giaff nicht rein kommen, gell Giaff du musst draussen bleiben, gell du Giaff du!

    AntwortenLöschen
  13. Hihihi, so witzig.
    Ich hab auch noch einen.
    Unsere im Kindergartenalter, sieht zum ersten Mal ein Strech-Limo. Ihr Kommentar:" Läck mir, hei die viu Ching!"
    Grüessli Simone

    AntwortenLöschen
  14. Die Sprüche sind einfach traumhaft :-)
    Mein Großer, damals 4, meinte mal zum Papa: Du Papa, ich hab Dich so lieb, ich könnt dich bis hinter den Mond schießen! :-)
    Glg, Carmen

    AntwortenLöschen
  15. Das beste ist das mit den "Wölf un de Schöf" Ich hab Tränen gelacht...
    :-)))))

    AntwortenLöschen
  16. Sooo süß dein Sohn liebe Carmen. Toll das du die Sprüche sammelst und so hübsch gestaltet einrahmst! Eine schöne Idee!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  17. Ich bin einfach begeistert!!!
    Und könnt noch Stunden weiter lesen...
    Dank Dir!
    Lieber Gruß,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  18. Oh was hab ich gerade gelacht vor allem über das Schwitzer-Dütsch und was für ein wunder das ich es doch verstanden habe bzw. richtig gelesen habe denn wenn ich Schweitzer reden höre versteh ich nur noch französich :) LG

    AntwortenLöschen
  19. Sehr schön. Die Logik der Kinder ist einfach gut.

    Mein Sohn läuft gerne barfuß. Mit etwa 2 oder 3 Jahren hat er mir erklärt:
    Mama, guck, ich habe 2 Barfüße!

    AntwortenLöschen
  20. Oh jööööööö.

    Liebe Carmen

    Was habe ich jetzt gelacht. Herrlich! Herrlich!

    Und Deine Schifer-Tafele-Schriften sind sehr sehr schön. Ich muss mich da mal eingehend damit beschäftigen. Da lässt sich ja allerlei zaubern. HURRA.

    Herzlichst
    die Baumhausfee

    AntwortenLöschen
  21. Herrlich!

    Als ich mal mit meinem Sohn, der damals kaum sprechen konnte, über eine nasse Wiese ging, stellte ich fest: "Na, jetzt wird Deine Hose ganz nass durch das hohe Gras." Darauf er ganz trocken: "Ich groß - ich Fisch."

    AntwortenLöschen
  22. Herrlich sind diese Kindergedanken!

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Carmen,
    ich hab herzhaft gelacht auch über die Kommentare deiner tollen Leser!
    Bei uns an Weihnachten, mittlerweile 22.00 Uhr un d die Mädels (7 und 3 1/2) sollten ins Bett. Konnten aber nicht schlafen. Also alle man ins große Elternbett. Schön brav hingelegt, Mädels in die Mitte. Dann Amelie: Gute Nacht Mama, gute Nacht Papa, gute Nacht Matilda. Matilda: Gute Nacht Amelie, Gute Nacht Papa, Gute Nacht Mama. Papa: Gute Nacht Amelie gute Nacht Matilda gute Nacht John Boy...
    ich bin bald ausm Bett gefallen vor lachen. Die Szene erinnerte eindeutig an die Waltons!
    liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  24. Sehr, sehr süß! Das Sprüche aufschreiben übernimmt bei uns der Opa.
    Aber einen hätte ich hier doch. Stammt von meinem Cousin in Südtirol, der mit knapp 3 Jahren zum ersten Mal ein Eis bekam. Auf die Frage, wie es ihm schmecke, kam dann die trockene Antwort: "Jo, scho guat - lei a weng kolt!"

    AntwortenLöschen
  25. super Carmen!
    Danke für die Tipps mit den Schriften und der Tafel und vor allem über den "Kindermund" !
    Hab´ soooo gelacht!
    Viele Grüße von Renate


    Kinderspruch bei uns: wenn er will, dann will er (sagte Sohnemann vom Mann als Kind - und da gab es keinen Widerspruch mehr von Mama oder Papa) - und jetzt sagen wir "Alten" den Spruch zum erwachsenen Sohn :-)

    AntwortenLöschen
  26. Toll deine Tafeln und danke für die Tipps.
    Und die herrliche Sprüche. *lach*
    Meine Tochter sagte als 5-jährige zu meiner Mam, die sich grad nen flotten Kurzhaarschnitt hat verpassen lassen: Oma, du siehst jetzt nicht mehr aus wie eine alte Frau, sondern wie ein alter Mann.
    Meine Mam aufs höchste beleidigt, war sie doch erst Mitte 50 und auch heute noch, nach 17 Jahren ist sie noch pikiert, wenn wir mal wieder darüber lachen.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  27. ha grad müesse gigele vorem kompi! merci für di super schprüch. i ma leider aube fasch nid nache, für die vo mine jungs z sammle. dr gröscht het vorgeschter dr erscht chindergartetag gha u het de sire tante am telefon verzeut, es heig 8 ching dert, 15 buebe u 18 meitschi (jaja, zum rächne lehre heter de no gnue zyt ir schueu).

    liebi grüess
    christa

    AntwortenLöschen
  28. Total schöne Idee mit den Tafeln und so coole Sprüche! Über die Wolfsgeschichte hab ich mich kaputtgelacht, überhaupt Tränen gelacht :OD Da freue ich mich schon auf unseren ersten Kindermund, noch kann mein Kleiner nicht viel sagen. Auf jeden Fall wird das dann auch notiert. Geniale Idee!! lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  29. Tochter (damals 5) zur Tagesmutter, welche am Kartoffeln schälen war:
    "ich wett aber Pommes Frites, kei Härdöpfel"

    Tochter (damals 4)
    Ich war am Kinder-Zimmer aufräumen, dazu habe ich mehr oder weniger alles in die Zimmermitte gekippt und nach und nach sortiert:

    "Mami - du hesch aber es schöns Puff, du bisch e Puff-Frau

    AntwortenLöschen
  30. Danke für die Anregung, die Schriften sind tollllll!

    Kindermund - göttlich. Ich hab auch einiges notiert.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  31. Hihi, köstlich! Danke für das Lachen am Morgen.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  32. Lu mit ca 6: wenn ich mal gross bin han ich den 5 frauen
    mam??? Warum so vieli?
    Lu: ja 1 zum koche, 1 zum putze, 1 muen ja au go schaffe,1 zum chind hüete und eini für de usgang
    mam: aha und das findsch guet?
    Lu: ja du nöd?
    Mam: weiss nöd so recht, was masch denn DU eigentli no?
    Lu: ich? Ich über nimm de sport, das chönnd die eh nöd.
    Mam: ah so! Und wo wohed er denn alli!
    Lu: grad da obe bim nussbaum... Pause... Ja eigentli bruchi numme 4. du chasch ja denn d chind hüete.
    mam: !?!

    Aus dem gleichen Jahr:

    Ich war nur schnell bei der Nachbarin und sah ihn vom Kindergartennheim kommen.
    mam: Hoi Schätzel wie hesch gha?
    Lu: Mama du weisch ganz genau, dass du nöd wiiter als bis zum Gartehaag allei weg dörfsch!!!
    mam: sit wennndenn das?
    Lu: sit ich das e so will. Wenn de Pa nöd da isch bin ich de chef
    mam: das gsemmer den spöter, chumm git z'vieri.

    Zum glück hat er den chauvi wieder abgelegt in den letzten 10 Jahren.

    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  33. super danke für die lieben Anekdoten!! hier auch einer von uns: J. 3 schaut aus dem Fenster und sieht Krähen."Mami schau, da sind Entlein!" Ich so:"Das sind Krähen, J." J schaut mich an und sagt:"Krähen heißen die Entlein!"
    Lg aus Kärnten

    AntwortenLöschen
  34. Jetzt musste ich teilweise aber schon dreimal lesen bevor ich den Dialekt verstanden habe..puhh und das am Sonntag.

    Aber herrlich, oder? Wie heist es so schön? Betrunkene und Kinder sagen die Wahrheit!

    LG Steffi

    PS kann man die Schriften auch in Photoshop intergrieren?

    AntwortenLöschen
  35. Ich habe Tränen gelacht! Merci viumau!

    Liebi Grüess
    Isabel

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Carmen,
    sehr herrlich die Sprüche der Kinder.
    Unser Sohn will mich heiraten und als ich fragte was denn mit dem Papa sei meinte er: de cha ja denn zueluege.
    Was ich auch sehr witzig finde sind Wortverdreher. Unsere Tochter will zum Mund putzen eine Serivette...
    Herzliche Grüsse
    Meret

    AntwortenLöschen
  37. Hach Carmen, jetzt hast du mir aber ganz schön oft ein Grinsen ins Gesicht gezaubert. Find ich super mit dem Aufschreiben der Kindersprüche. Und die Schriften und das, was du draus gemacht hast, das muss ich mir unbedingt noch genauer anschauen. Lieben Dank dafür.
    Herzliche Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  38. Oh-ja, Kindermund sammele ich auch schon einige Jahre!

    Sohne (damals 4) kam nach einer Erntedankfeier in der Kirche mit dem Kindergarten heim - als ich fragte, wie es denn war, sagte er:
    "In der Kirche sah es aus wie in der Höhle vom Räuber Hotzenplotz, total unordentlich! Und der liebe Gott war nicht da."

    (Er meinte die Erntedank-Dekoration, die überall stand und lag...)

    Ein anderes Mal kam ein Techniker zu uns ins Haus, der eine Glatze hatte. Tochter (damals 3):
    Mama, da ist ein Mann ohne Haare im Büro... der war bestimmt zu lange bei Friseur!

    AntwortenLöschen
  39. Hahaha ich hau mich ab. Habe gerade ein Büchlein für die Einträge meines Sohnes angelegt. Er wird bald drei und hat einiges auf Lager. Zum Beispiel hat meine Freundin ihm erklärt, dass ihr Baby noch von der Mama trinkt. Darauf hat er sie gefragt: "Mit Röhrle?"

    Liebe Grüße.
    Katharina

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular