Basteln

Einmal Winter und zurück...

23.10.13Ein Schweizer Garten

Eine Woche Ferien im Wallis mit unverhofftem Wintereinbruch liegt hinter uns.
Unser Balkonblick in Zinal zeigt links den 3668m.ü.M hohen Zwillingsgipfel Besso im Val d'Anniviers.
Die beiden Extremsportler Julian Zanker und Yannick Gundi wagten im September den Flug mit dem Wingsuit vom 4221m hohen Gipfel des Zinalrothorn. Ich bewundere den Mut dieser beiden "Überflieger",  bin aber froh, dass niemand aus meiner Familie eine solch riskante Sportart ausübt. Hier gehts zu Julian Zankers Blog



 Die Kinder (mit Betonung auf Kinder) hatten Freude am ersten Schnee der Saison 
(er hielt immerhin 4 Tage) Ich hatte mich stattdessen auf herbstliche 
Wanderungen gefreut statt vereisten Strassen und Schneematsche.

Nach einer Woche Winter sind wir wieder im Herbst angekommen! Nebst unseren Tages-Ausflügen und kleineren (Schnee-)Wanderungen hatte ich wieder einmal so richtig Zeit um Bücher zu lesen. Den Roman von Natasha Solomons "Als die Liebe zu Elise kam" konnte ich kaum weglegen, die Geschichte hat mich total verzaubert. Hier gibt es eine Leseprobe *klick* und in der gleichen Woche habe ich zwei Paar Socken gestrickt. (jetzt wo Winter ist ;-)

Zuhause hat uns dann ein kleines Paket erwartet, das mir sehr viel Freude bereitet hat. 

Eine Leserin hat sich vor einiger Zeit mit zwei Fragen an mich gewandt und als Dankeschön eine Holzschale und Pilze zugesendet. Herzlichen Dank liebe Martina, grüss mir auch deinen Vater, das hat er wirklich ganz toll gemacht!

oben : Holzschale und Pilze von Martina aus Österreich
Bild unten links: Origami-Faltereien meiner Tochter, Echeverie im Betontopf
Bild unten rechts: Stricksocken aus 6-facher Opal-Sockenwolle



Unsere Tochter faltet jederzeit und überall Origami, Papier hat sie immer dabei.
Die Anleitungen dazu sucht sie sich auf You Tube und probiert ständig neues aus.

drei Origami-Spiralen nach dieser Anleitung
 Magic Circle im Tablett nach dieser Anleitung

Herzliche Grüsse
Carmen

ähnliche Beiträge

18 Kommentare

  1. Hallo Carmen,

    bastel mit meinen Schülern auch gerne Origamikostbarkeiten. Fördert die Konzentration, echt klasse.
    Was deine Tochter da zaubert übersteigt allerdings meine Faltkunst, könnte man sie mal als Professorin einladen ;-)
    Respekt! Richte ihr liebe Grüße aus.

    AntwortenLöschen
  2. Die Origamiteile sehen ja Super aus. Ich kriege es nicht so wirklich hin. Deine Tochter ist eine echte Künstlerin. Man muss ja die Dinge auch umsetzen die man bei You Tube sieht. Großes Kompliment .
    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  3. Super, die Origamiteile der Tochter! Danke für die Buchempfehlung! Ganz ehrlich...schön sind ja die Berge...aber Winter...nein Danke...da hätte ich jetzt aber so gar keine Lust dazu...Bei uns ist im Moment Sommer...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Carmen,
    achherrje, da hast du mich von jetzt auf gleich ganz schlimm infiziert. Gleich morgen muss ich mir buntes 10 x 10 Papier besorgen. Diese Origamibasteleien sind ja sooooooo toll!!! Ich habe sofort Lust das auch zu bastel! habt ihr auch schon den flexiblen Origamiball auf youtube entdeckt?
    ich fasse es nicht, Sachen gibts.
    Ich bin hin und weg.
    Ganz lieben Dank fürs Teilen.
    Jana aus CB

    AntwortenLöschen
  5. oh, dein Blog ist gefährlich!
    sonst muss ich die Häkelnadeln rausholen, jetzt muss ich buntes Papier suchen gehen ;-)
    vielen Dank fürs Zeigen!
    Liebe Grüße aus dem bayrischen Süden,
    Dani

    AntwortenLöschen
  6. Ach das bisschen "Puderzucker" auf den Bergen sieht doch ganz nett aus . Ok, wenn man Wanderferien machen wollte , war's nicht so toll. , zugegeben . Aber das "Ausweichprogramm" klingt auch ganz gut und die Origamibastelei Deiner Tochter ist wunderschön.
    ......neee , ich werd am Häfelimärt nicht anfangen Origami zu falten....ich nehme die "Lismete" mit und ein Buch.
    Liebi Grüess
    caro

    AntwortenLöschen
  7. ohhh ich liebe ja diese verschneiten Berge. Ok wenn man sich natürlich auf Herbstwetter eingestellt hat ist blöd. Aber sonst..ein Traum alles in weiß und Ihr mittendrin!
    Wow..alle Achtung was Deine Tochter da faltet..
    Ich komme gerade mal bis zum Kranich.

    LG Steffi


    P.S. Deine Bohnen ernte begeistert mich jedes Jahr aufs neue!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Carmen,
    tolle Fotos hast du aus dem "Winter" mitgebracht.
    Und deine Tochter ... Wow! Tolle Origamiteilchen hat sie da gemacht.
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  9. Atemberaubende Bilder!
    Und die Sterne sind toll!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  10. Oh, da hattet ihr ja einen Wetterumbruch - das war aber trotzdem irgendwie schön, oder? Was du in einer Woche so alles zustande bringst! Ich habe überhaupt nicht gehandarbeitet, wir hatten allerdings besseres Wetter als ihr - waren ständig draußen!

    Schön sind die Pilze, sowas suche ich auch schon lange. Naturfarben sind für mich die beste Dekoration.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  11. Hach schön... seit Tagen spinxe ich schon, ob Du Bilder aus dem Wallis eingestellt hast. Die Häuser sidn anders dort wo ihr wart, aber auch sehr schön.
    Tut mir leid, dass ihr Schnee statt Herbstsonne hattet, aber das Alternativprogramm hört sich auch nicht schlecht an.
    Die Origamifaltereien sind toll. Leider bin ich völlig untalentiert im Lesen von Anleitungen und kriege nicht mal einen Kranich zusammen.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Carmen,
    auf Schnee kann ich noch gerne verzichten :-) Lieber noch ein wenig Herbst. Die Papierarbeiten sind so toll geworden!
    Ganz viele liebe Grüße und
    wunderschöne Herbsttage wünscht dir Urte

    AntwortenLöschen
  13. WOW ein Riesenkompliment; die Origami Kunst deiner Tochter sieht so schön aus mit dem bunten Papier.
    Die Leseprobe macht auch gleich Lust auf mehr. Ich lese zur Zeit Tee und Rosen lustige Geschichten über's Leben im englischen Gartenparadies.

    Diese Wingsuits reizen mich sehr, wenn ich ca. 20 Jahre jünger wäre, oder besser 30.
    Aber ich kämpfe derweil mit dem ersten Pfnüssel...

    herzlichst grüsst Stephanie

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Carmen, was für wundervolle Fotos! Wir schwitzen hier bei "herbstlichen" 20 Grad und Ihr habt schon den ersten Schnee gesehen. Traumhafte Bilder! Auch wenn ich nun erst einmal richtig Herbst haben möchte, so warm wie im Moment braucht es auch nicht zu sein. Die Origami Bastelwerke Deiner Tochter sind beeindruckend, wie filigran und gleichmäßig. Richtig schön!

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  15. Wie immer bei dir, super tolle Bilder und viele schöne Anregungen. Dankeschön.
    Im nächsten Jahr besuche ich auch wieder diese einmaligen Walliser Täler und hoffe auf schöne Wanderungen, mit weniger Schnee als bei dir!

    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Carmen
    Schöne Bilder hast du mitgebracht , Dankeschön für deine Mühe.
    Tatsächlich war der Winter wieder kurz da.Momentan könnte man meinen es wäre Frühling.
    Die Origami deienr Tochter sehen toll aus,gratuliere.
    Eine gute schöne Woche wünscht dir, Bea tagesverlauf.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Carmen,
    gleich am Anfang, bevor ich es sonst vergesse, ein großes Lob für die Origamikunstwerke deiner Tochter. - Das Wetter hat in diesem Oktober wirklich Kapriolen geschlagen. Wir waren eine Woche in Leipzig. Da gab es zwar keinen Schnee, aber Wintermantel und Mütze waren abends doch gefragt. Und dann hatten wir teilweise tagsüber wieder sommerliche Temperaturen - schon verrückt.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Carmen, schön von dir zu hören und wie immer schöne Bilder von deinem Garten und den Bastelkunstwerken. Als meine Tochter (6) die Bilder sah haben wir die Würfel gleich nachgebastelt und in unseren Dekoast gehängt :-) danke für die schönen Anregungen die man immer wieder auf deinem Blog findet! LG Steffi

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular