Frühling

Lambada!...Baby!

28.4.14Ein Schweizer Garten

Temperamentvoll, feurig und ausdauernd...



Die Crispa-Tulpe 'Lambada'


Seit 2009 stehen die Lambada's nun schon am gleichen Ort und blühen jedes Jahr zuverlässig wieder. Das kann ich nicht von allen Tulpen behaupten. Viele der hochgezüchteten Sorten sind nach einem Jahr gar nicht erst wieder erschienen oder haben nur noch Blätter produziert. (oder sind rot ;-)

Aber Baby!

deinen 

Lambada-Rhytmus, 


den mag ich sehr!


Lesetipp:

Schon seit Monaten lese ich die Kolumnen der Buchautorin und Mutter von fünf Kindern,
 Tamar Venditti mit. Tamar bloggt fast täglich aus ihrem Leben mit einer Grossfamilie und 
erheitert mich mit ihren Geschichten Tag für Tag.

Vorhang auf für:

Beautiful Venditti  

Grossfamiliengroove à discrétion

Hier

  *KLICK* 

könnt ihr direkt ins Familienleben der Vendittis abtauchen.


Herzliche Grüsse
Carmen





ähnliche Beiträge

33 Kommentare

  1. Wow, liebe Carmen, Lambada könnte sich hervorragend im Orangebeet bei meiner Mutter machen! Mich nervt es nämlich, dass Tulpen so schnell wieder verschwinden und recht schnell nur noch die Blätter das Beet vollstellen. Wie gut, dass ich die Hyazinthen in Orange noch nicht aus dem Topf in das Beet gepflanzt habe. Mit denen würden sie nämlich nur auf Abstand zusammenpassen. Aber nach Deinen beeindruckenden Bildern zu urteilen, sollte ich Lambada wohl wirklich einen Platz reservieren ;-)
    Danke!
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Carmen,

    Die Tulpen sind ja traumhaft! Und den Lesetipp nehm' ich mir gerne gleich mal zu Herzen... *g*

    Einen guten Wochenstart wünsche ich dir.

    Liebe Grüsse
    Nicky

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Tipp - Tulpen, die zuverlässig wiederkommen sind ja nicht so leicht zu finden und die ausgefransten Blütenblätter nehmen der Tulpe den Knallbonboncharakter.
    Liebe Grüße Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich brauchte einen Vermittler zu den vielen roten Tulpen, die eine Fehlfarbe in den Discounterpackungen war. Mit rosa und orange passt das schon, das orange hätte noch dezenter sein dürfen. Aber im Frühjahr mag ich diese kräftigen Farben sehr!

      Löschen
  4. Das regt mich jetzt direkt an, obwohl ich sonst nicht so für orange bin, aber Tulpen die wiederkommen, sind eine glatte Seltenheit.
    Ich google mal nach Ihnen.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Danke Carmen, der blog ist klasse, man lebt richtig in der Familie mit.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Hi Carmen, wunderschöne Tulpe! Die Farbe und Form ist der Knaller! Hach, wie sehne ich mich nach einem Garten. Es ist immer sooo schön bei Dir :) Hab eine schöne Woche. LG, Nadine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Carmen,
    dein Garten ist ein Traum! Die Tulpensorte kannte ich noch gar nicht. Sie sehen richtig klasse aus!
    Hab einen guten Start in die neue Woche! Viele, liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Die Lambada habe ich auch! Habe allerdings noch keine Erfahrungen damit! Die roten Sorten passen überhaupt nicht in mein Beet - ich glaube die buddle ich wieder aus! Gefällt mir gar nicht!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  9. Deine Tulpen sind traumhaft schön!
    Die Farben... einfach herrlich!
    Du hast wieder tolle Bilder gemacht!
    A ganz liabs Grüßle,
    ANDY

    AntwortenLöschen
  10. Herzlichen Dank für die Werbung! Freut mich natürlich sehr, wenn du neben deinem traumhaften Garten noch Zeit für Lektüre bei mir bleibt.

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschön...deine Tulpen! Ich glaube, ich muss im Herbst doch noch ein paar mehr Tulpenzwiebeln pflanzen...wenn es nur nicht so mühsam wäre...;-) Wie ich auch bei dir feststellen kann, um so bunter man es gestaltet, um so weniger beißen sich einzelne Farben...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Carmen,
    die Lambada-Tulpe habe ich auch, nur wusste ich bisher nicht, dass sie diesen tollen Namen hat! Sie kam ehemals als No-Name-Tulpe aus einer Discounter-Packung und blüht schon seit einigen Jahren mal mehr oder weniger (dieses Jahr wieder einmal weniger) in unserem Garten. Letzten Herbst habe ich dann noch mal eine Crispa-Tulpenmischung beim Discounter erworben, weil sie ja relativ zuverlässig sind. Was soll ich sagen...sie sind alle rot (haha), nix mit Crispa...aber die roten sind ja auch zuverlässig. ;-)

    Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Carmen
    So schön dein letztes Foto! Ein Frühling ohne Tulpen ist doch nur ein halber Frühling! Bei mir sind jetzt gerade die letzten (dunkelroten) Tulpen aufgeblüht, die meisten anderen rosafarbenen und eine einzig sich eingeschlichene gelbe sind jedoch schon verblüht.
    Liebe Grüsse
    sarah

    AntwortenLöschen
  14. Ich bin ja wirklich nicht schadenfroh😉, aber, dass auch bei Dir, der Queen des "grünen Daumens" einige Tulpen nur Blätter produzieren, beruhigt mich ungemein... Ich dachte schon, es sei eine Besonderheit in meinem Garten. Puuuh, da bin ich aber froh, dass das nicht so ist. LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach...ich habe gehört, dass die Queen des grünen Daumens auch mit Wildwuchs kämpft, ebenso mit Schneckenplagen, Raupen, Rosenblütenstechern , Zikaden und sonstigem Getier. Auch habe sie ständig Ränder unter den Fingernägeln und wenn eine Staude mal eingeht (was durchaus normal sein soll) dann freut sie sich schon auf das nächstgelegene Gartencenter um ihrer Pflanzensucht ungehemmt nachgehen zu können. Alles im normalen Bereich also ;-)
      Liebe Grüsse
      Carmen

      Löschen
  15. Liebe Carmen,
    das sind ja tolle Tulpen!
    Wir hatten dieses Jahr auch so wenige Tulpenblüten wie noch nie.
    Viele Tulpen bildeten nur Blätter.
    Ich habe mich ein bisschen rumgehört.
    Dieses Jahr geht es ganz vielen so.
    Mag das an dem milden Winter gelegen haben.
    Meine Tulpen sind ja schon viele Jahrzehnte alt,
    denn sie wurden noch von meinen Großeltern gepflanzt.
    Aber trotzdem haben sie mich jedes Jahr mit einer üppigen Blütenpracht erfreut,
    obwohl sie schon so alt sind.
    Allerdings nur in Gelb und Rot.
    Werden alle Tulpen mal rot?
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  16. Das sind ja tolle Tulpen, obwohl sie gar nicht in mein Farbschema passen. Aber Tulpen dürfen ALLES
    ;-)
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  17. Wow, das ist ein sehr schöner Garten und die Tulpen in allen Farben. Ich liebe Tulpen und verstehe die negative Kommentare nicht. Es ist Geschmacksache, aber Blumen müssen Farbe haben. Das erfreut die Augen!
    LG Erika!

    AntwortenLöschen
  18. Und ich leide auch unter immer wieder verschwindenden Tulpen (die trugen keinen Discountpreis..). letzthin las ich, dass nach der Blüte nur der Blütenstengel abgeschnitten werden soll. Damit die Kraft in die Zwiebel geht und nicht ins Kraut... Mal schauen, berichte im nächsten Frühling...;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt nur den Blütenstengel abschneiden und den Rest stehen lassen bis die Blätter gelb und krautig geworden sind, sonst wird das wirklich nix mit dem erneuten blühen. Bei mir bekommen sie immer vor dem Austrieb noch eine Handvoll Kompost.
      Aber eben, das ganze ist schon stark sortenabhängig!
      Lg Carmen

      Löschen
  19. Hui, quitscheorange! Ich bin sicher, würde ich diese Farbe setzen, würde sie auch Jahr für Jahr wiederkommen, weil ich die Farbe nicht wirklich mag. So ist das in meinem Garten... was ich nicht so mag, kommt zuverlässig immer wieder :o)... das andere wird gnadenlos gefressen oder sonst wie gemeuchelt.
    Hey, die Vendittis sind klasse! Hab grad ein bisschen rumgestöbert und mich köstlich amüsiert. Genial geschrieben.
    Häb no e gueti Wuche
    Grutzli
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Alex, weisst du, wenn mein Tulpen-Farbkonzept aufgegangen wäre, dann wäre mein Frühlingsgarten rosa, weiss und violett. Da sich aber nur die schreiend roten Tulpen halten habe ich Vermittlerfarben in rosa, orange und violett dazugepflanzt. Und ich muss ehrlich zugeben, dass es mir nun ganz gut gefällt. Im Vorgarten habe ich genau die Farben die es sein sollten, das ist doch schon was!
      Lg Carmen

      Löschen
  20. Ja die Tulpenparade beschäftigt mich auch ich finde deine orangenen super und mit violett ein Traum! Ich lache mich zurzeit über meine wilden Tulpen kaputt erst machen sie mit ihrem Grünzeug einen her und Frau freut sich auf eine Masse derer, aber wie jedes Jahr blüht nur eine oder zwei dafür dreiärmlig äh... köpfig. Die dunklen und rosanen gefüllten werden jedes Jahr weniger. Tia dann muss ich mich im Herbst mal umschauen nach Neuen. Wo hast du denn deine gefunden die hab ich noch nie gesehen.

    herzliche und grüne Grüsse Stephanie

    AntwortenLöschen
  21. Uiuiui...da kann ich mich ja auf Etwas freuen... :0) Mein neubepflanzter Vorgarten sollte schon in diesem Jahr einfach nur weiss werden...Von den vielen weissen Tulpenzwiebeln, Premiumqualität! :0) die ich im Herbst gepflanzt habe, sind fast ein Drittel rot aufgeblüht!! Da bin ich mal gespannt, wie es im nächsten Jahr aussehen wird...echt schweizerisch...*lach*
    Liebe Grüsse Manuela

    AntwortenLöschen
  22. Schön zu wissen, welche Tulpen zuverlässig wieder blühen, diese Lambadas sind sehr hübsch! Leider blühen viele Tulpen bei mir auch nur 1-2 Mal.
    LG Ulla

    AntwortenLöschen
  23. Da kann man nur auffordern: "Let's dance . . . Eine wirklich wunderschöne Tulpensorte. Werde ich mir merken. Danke, dass Du sie vorgestellt hast!
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Birgit

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Carmen,
    heute musste ich mal wieder vorbeischauen.
    Dein Garten ist wirklich ein Ort der Erholung.
    Hier kann man sicherlich die Seele baumeln lassen und sich
    inspirieren lassen. Deine orangefarbenen Tulpen sehen sehr hübsch aus
    und Deine Buchskugeln sind wundervoll. Vielleicht hast du einen Tipp was ich
    wohl falsch mache, dass meine Kugeln leider immer an einer Stelle so kahl werden.
    Leider treiben sie an dieser Region der Pflanze dann auch nicht mehr aus.
    Ich bin schon ganz unglücklich darüber, wässere sie genügend, dünge nach Anleitung
    und schneide zur empfohlenen Zeit. Entweder ist es ein Pilz oder...?
    Bei uns regnets leider wieder etwas. Hoffentlich wirds morgen am freien Tag ein bisserl
    besser. Lass es dir gutgehen, Carmen!
    Alles Liebe, Brigitte
    ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Carmen!

    Meine "Designer"-Tulpen sind nach und nach alle irgendwie verschwunden und ich habe auch nur noch einfache rote im Garten stehen.
    Was ich schon vor ein paar Jahren bei den Zimmerpflanzen durchgesetzt habe, nämlich nur noch das wachsen zu lassen, was bei mir auch wachsen will, mache ich jetzt auch im Garten so. Es hilft ja nichts es wieder und wieder mit etwas zu versuchen, was einfach nicht gedeihen kann.
    Was mir in diesem Jahr aber große Sorge bereitet, das sind die Schnecken. Ich habe schon ziemlich viele Baby-Nacktschnecken gefunden und einige Pflanzen sind schon arg durchlöchert. :-/
    Hoffentlich geht das nicht das ganze Jahr so weiter!

    Viele liebe Grüße,
    Simone G. aus B. / Ger.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.
      Charles Darwin 1809 - 1882

      Ich halte es auch so, wenn nur die roten Tulpen bleiben wollen, dann freue ich mich eben daran. Den Nackschnecken sehe ich gelassener entgegen, weil wir mehrere Igel im Garten haben. Die Hostas und andere empfindliche Pflanzen schütze ich aber zusätzlich mit Ferramol, sonst nimmt das wieder überhand!
      Lg Carmen

      Löschen
  26. Eine Tulpe, die aussieht wie ein kleines Feuer... sowas hab ich auch noch nie gesehen. Dafür bei Sarah einiges über die Wundertüte eines Tulpenzweibelkaufs gehört - die alle rosa oder weiß sein sollten und sich als gelb-rot entpuppt haben. ;-)
    Aber hör mal... Bei deinem selbstentworfenen tollen Haus und unglaublichem Garten musst du dich ja wohl nicht woanders einnisten... ich könnte mich ja glatt von euch beiden adoptieren lassen udn lebe dann immer abwechselnd in München und der Schweiz. :-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  27. Oh ja, die Zwiebelwundertüten *lach* und wegen München....doch doch...überall wo es schön und grün ist könnte ich mir vorstellen zu leben. Ich denke da gerade wieder an das unglaubliche Schlafzimmer von Sarah...im übrigen bin ich sehr auf das Waldhaus gespannt! Es ist bereits vielversprechend.
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  28. Deine feurigen Tulpen sind toll. Meine bisher so ausdauernden, wenn auch roten, Tulpen hat wohl bis auf 2 die Wühlmaus gefressen. Jetzt ist es in meinem Garten sehr mau mit Tulpen. Ich werde mich wohl auf Hyazinthen verlegen müssen, die haben sie bis jetzt nicht kleingekriegt.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular