Basteln Blumen

Friday Flowerday - von Farnen, Bräuten und Gedrahtetem

16.5.15Ein Schweizer Garten

Heute mache ich wieder einmal bei Holunderblütchens Friday Flowerday mit.
Wo die Blumen sind? 
Na hier!
In meinem Garten binde ich Blumensträusse nie ohne Hintergedanken. Vom schweren Regen sind einige Triebe der Brautspiere 'Spiraea arguta' heruntergedrückt worden, diese schneide ich dann gleich für die Vase weg. 
Der Wurmfarn 'Dryopteris filix-mas' wucherte mir zu stark in die Rosen hinein. Ich riss den Farn gleich mitsamt der Wurzelverdickung aus dem noch nassen Boden. So bleibt er in der Vase auch länger frisch und lässt nicht gleich seine fiedrigen Blattspitzen hängen.
Ich kann mich nicht entscheiden, ob ich das üppige Grün des Farns
oder die weissen Sterne der Brautspiere lieber mag. Was meint ihr?
An der Wand hängt der Vogelkäfig aus Draht, den ich neulich an einem Drahtkurs zusammen mit Yvonne von Happy Sonne an einen sonnigen Nachmittag in Annabelle's Ateliergarten gemacht habe.


 hier gehts zu ihren Kursen


Seit Neuestem schallen ganz neue Klänge durchs Haus - 
unser Sohn hat sich zum Geburtstag eine Gitarre gewünscht. 
 

Herzliche Grüsse
Carmen

ähnliche Beiträge

12 Kommentare

  1. Ich liebe die Brautspiere...und sie macht sich ganz wundervoll in der Vase! Ein wunderbarer Geburtstagswunsch vom Sohnemann! Da gibt es dann bald Hausmusik...im Hause Carmen...Klavier und Gitarre...vielleicht Jazz-Klänge...;-)...klingt sicherlich sehr schön! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Ich tendiere zur Brautspiere, das sieht so leicht aus in deinem Arrangement, so schwebend. Und auf dem grossen schlichten Tischt putzt das ganz ungemein!

    AntwortenLöschen
  3. Ich könnte mich nicht entscheiden, was mir besser gefällt!!!! Sowohl das Grün des Farns, als auch das Weiß der Spiere sieht hübsch aus! Ganz besonders gefallen mur aber die "Drahtwerke"!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Carmen
    Wie schön es bei euch aussieht. Es gefällt mir sehr. Und oh, der Drahtvogelkäfig ist wunderbar. Da krieg ich direkt Lust meinen Draht hervor zu holen.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  6. Herzlichen Dank für deinen Kommentar auf meine 'Nominierungsantworten'. Ich habe dir dort auch gleich geantwortet...und wie angekündigt mich dann auch einen virtellen Besuch auf deine Seite begeben.
    Gefällt mir sehr..die Fotos, das Layout und dein 'Stil', wäre auch einen Award werte, aber ich nehme mal an, den hat man dir schon mal angeboten. ;-)
    An Brautspieren liebe ich alles, ihre weißen Blüten, den Habitus des Strauchs mit seinen überhängenden Treiben und den feinen unaufdringlichen Geruch. Vermutlich liegt es daran, dass ich ihn mit meiner Kindheit in Verbindung bringe.....er war eine Sechziger-Jahre Modepflanze und zierte unsere Auffahrt. Ich wusste gar nicht, dass die Blütenäste auch in der Vase
    klarkommen.
    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag beides, liebe Carmen, den Farn vielleicht noch ein bisschen mehr... hält er wirklich länger, mit dem Wurzelballen ??? Meine Theorie ist ja, dass er deshalb nicht in der Vase hält, weil die Luftfeuchtigkeit zu gering ist .
    Es ist immer wieder erstaunlich , wie sich die Atmosphäre eines Raums durch Pflanzen oder auch Blumen verändert ... wundervoll, wie immer !!! Ganz herzliche Grüsse und einen sonnigen Sonntag, helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helga, ich habe das zum erstenmal ausprobiert und finde dass sie sich sehr wohl viel länger halten, denn nur die Stiele alleine können die Blattmasse nicht versorgen. Bei mir steht der Farn inmitten von Stauden und Rosen an der prallen Sonne, da hat es auch keine waldähnlich hohe Luftfeuchtigkeit.
      Sie stehen jedenfalls noch wie eine eins in der Vase.

      Löschen
    2. Jetzt habe ich wieder etwas dazu gelernt :-) Vielen Dank, liebe Carmen !!!

      Löschen
  8. Einfach wundervoll dein Sträuße! Der Farn sieht so klasse aus!

    AntwortenLöschen
  9. eindeutig der Farn.
    Ich liebe den... der hat irgendwie so etwas mystisches.
    Oh fein Gitarre- hab ich auch mal gelernt- aber leider nicht durchgehalten...

    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Carmen, mir gefallen beide Sträuße so wie sie sind gut. Die Brautspieren blühen bei uns dieses Jahr erstmals und ich bin ganz begeistert. Und von Farn bin ich eh ein Fan, unsere zwei Farnpflänzchen sind noch ganz mini :-) Die kreativen Drahtkunstwerke aus eurem Kurs sehen toll aus und sind sehr inspirierend.
    Viele sonnige Sonntagsgrüße
    Doris

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular