Wiesenherz Wildblumen

Der Juli ist im Anmarsch...

29.6.15Ein Schweizer Garten

...und die Wiesen sind geheuet. 
Jetzt wirkt der Garten viel grösser, 
denn ohne Zaun scheint er fliessend in die Landschaft überzugehen.

Vor dem Mähen
Nachher

Wir haben keine riesigen Flächen, sodass das Mähen mit der Sense die einfachste und schnellste Art ist. Ich mache diese Arbeit sehr gerne. Ursprünglich wurde die Wiese in Herzform angelegt, inzwischen habe ich die Flächen erweitert, sodass die Herzform verloren ging. Das Heu bringt unser Sohn normalerweise direkt zum Bauern, heuer findet es aber als Mulch unter den Sträuchern Verwendung. Vor dem Mähen sammle ich immer Blumensamen ab. Sobald alles gemäht ist, jäte ich stellenweise Klee oder Löwenzahn und säe die Heublumensamen gleich in diese Lücken aus. Damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht. Der Bauer düngt seine Wiese  mit Gülle und daher wird unsere Blumenwiese immer zu nährstoffreich sein. Auch wenn die Gräser überwiegen, einige Wildblumen haben sich ganz gut gehalten.

Blumenwiese in Herzform: (Herbst 2011 - der Garten ist zwei Jahre alt)   / rechts Wiesenesparsette
Wiesenglockenblumen 
 Orangerotes Habichtskraut (wuchert stark) und blühender Spitzwegerich (Heilpflanze die wir oft und gerne nutzen)
Rotklee / Wiesenmargeriten
Wiesenflockenblume und Ochsenzunge (die behaarten Blätter fühlen sich so rauh wie eine Zunge an)
Das Beet mit dem niedrigen Weidenzaun habe ich erst im letzten Herbst frisch angelegt.  Es hat sich gut entwickelt. Bepflanzt ist es mit Stauden, die ich geteilt habe und Rosen, die zu schattig standen. Das Farbkonzept hat sich fast von alleine ergeben. Hier blüht bald alles in rosa, pink, purpur und magenta. Vom Blutstorchschnabel habe ich kräftig Stecklinge gemacht und sie sind nach dem langen Regen gut angewachsen.

Der Kater geht auf Pirsch - es wird Zeit, dass er der Wühlmaus endlich mal ein Ende bereitet...ich weiss, dass diese schwer zu erwischen sind, aber irgendwann muss es doch mal klappen.
Unglaublich wie gross die Silberweide in 6 Jahren geworden ist.....
Der Kirschbaum hat nun bereits das dritte Jahr Schrottschuss, die Blätter sehen durchlöchert aus und werden frühzeitig gelb bis sie dann abfallen. Die Ernte reduziert sich auf wenige Einzelkirschen.
Wenn jemand einen richtig guten Tipp gegen Schrotschuss hat, dann bitte melden! 
Dafür strotzt der Mirabellenbaum (Mirabelle von Nancy) nur so vor 
Gesundheit und verspricht eine tolle Ernte in diesem Jahr.
Kamille als Lückenfüller im Rosenbeet

Im neuen Beet befinden sich Blutweiderich (gedeiht dank nahrhaftem, feuchten Boden überall im Garten) schmalblättriges Weidenröschen, Blutstorchschnabel, die Vitalrose "Autumn Pride" (stecklingsvermehrt) Rosa moschata 'Ballerina' und 'Mozart', Rose 'Othello' und 'Louise Odier' (Neuzugang) 
In dieser Wiese befinden sich regelrechte Wucherer, allen voran die Quecke, Klee und das Habichtskraut. Damit ich das neue Beet nicht gleich im Kampf gegen die Wiese wieder verliere, habe ich im Herbst richtig dick gemulcht. Zuerst mit Stauden- und Strauchhäcksel, danach mit Rasenschnitt. Auch die abgestochene Rasenkante wird dick gemulcht, sonst wächst das ganze Gras einfach durch den Weidenzaun wieder herein. So habe ich das ganze ganz gut im Griff und es macht (fast) keine Arbeit mehr.
Frischer Rasenschnitt an einem sonnig-warmen Tag ausgebracht, wird innert kürzester Zeit zu Heu und fault nicht. Wenn es sehr lange regnet, sollte man trotzdem kontrollieren und gegebenenfalls entfernen. 
In den Hochbeeten aus Sandstein wachsen verschiedene Heilkräuter, Wildstauden, 
Beeren und etwas Gemüse.

Bei uns stehen die Examen und damit die Sommerferien unmittelbar vor der Türe. Die letzten Wochen wäre ich froh um die vielen Arme einer Krake gewesen, um alles unter einen Hut zu bringen - im Büro drücken Abgabetermine und dabei gibt es noch soviel anderes zu erledigen. Auf eines freue ich mich schon: Ende Woche fahre ich mit Pascale von Gartenkraut für drei Tage nach München. Dort besuchen wir die liebe Renate vom Geniessergarten. Nach dem ganzen Stress kann ich endlich etwas herunterfahren, Renate hat für uns nämlich ein richtig tolles Gartenbesichtungsprogramm zusammengestellt!

Liebe Grüsse 
Carmen

.....und seid nicht böse, wenn ich in nächster Zeit keine Leserfragen mehr beantworte, 
ich bin auch nur ein Mensch...











ähnliche Beiträge

25 Kommentare

  1. Das ist ja wieder eine sehr schöne Fotozusammenstellung von eurem Tun. Sommer pur! Als "Großstädterin mit Alpenurlaubspassion" freue ich mich immer, wenn ich Worte wie Sense und Heu lese. Sofort gehen die Mundwinkel nach oben.

    Dann lass es dir gut gehen bei Renate, ich bin sicher, eine Gartentour mit ihr wird perfekt.

    Beste Grüße aus Berlin
    Xenia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Carmen ,
    nochmal schöne Grüße aus Berlin .
    Ach das ist ja wieder eine schöne Fotopracht . Und wie locker du schreibst . Bei Quecke und Co könnte ich nicht so ruhig bleiben und noch schreiben , somit keine Arbeit mehr .
    Bei uns hat sich auch ne Menge auf der Wiese angesiedelt . Muss ich erstmal schauen , was das alles so ist .
    Viel Spaß bei Renate , das wird wohl eine herrliche Gartentour , ihre Fotos sind auch immer so schön .
    Bis denn , ich hoffe , du berichtest mal .
    Viele liebe Grüsse von JANI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jani
      Das neue Beet macht erstaunlicherweise wirklich keine Arbeit. Ich muss weder giessen noch jäten. Die paar wenigen Queckenhalme, die durch den Mulch gestossen sind, habe ich vorzu ausgezogen, der Boden unter dem Mulch ist weich wie Butter, sodass man alles leicht entfernen kann.
      Ich war ja vorher schin überzeugte Mulcherin, aber jetzt noch viel mehr.
      Lg Carmen

      Löschen
  3. Liebe Carmen, ich habe den Gartenrundgang gerade sehr genossen, vielen Dank dafür :-) Ihr habt's einfach schön !!!
    Ich wünsche dir eine gute Zeit in München, herzliche Grüsse, helga

    AntwortenLöschen
  4. Dann sei mal Mensch und genieße den Sommer, wenn du schon die Möglichkeit dafür hast. :-)
    Dein Garten ist wirklich aus jeder Perspektive schön - für mich ist gerade neue, dass es hinter dem Haus den Hügel so hoch geht - das war mir auf allen bisherigen BIldern irgendwie entgangen.
    Getsern war hier Tag der offenen Gartenpforte und ich hätte mir sehr mehr Gärten wie den deinen gewünscht - man sah doch ganz deutlich, dass Gartengeschmäcker so verschieden sind wie andere. :-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  5. Hab Dich grad kurz besucht :-)
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  6. So eine Wildblumenwiese ist einfach toll!!! Habe dafür zu wenig Platz! Toll, wenn Fu mit der Sense mähen kannst! Ich hab das noch nie versucht!
    Wünsche Euch viel Spaß in München!!!
    Gruß Margit

    AntwortenLöschen
  7. Ach carmen. Ihr habt es wunderschön. Ich hoffe das du bei all deinem stress der die bevorsteht genau das nicht vergisst. Nach Hause kommen sollte ein Gefühl des leichter werden bleiben. Ich wünsche dir was. LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  8. Ach ist dein Garten schön...liebe Carmen. Ich wünsche dir drei wundervolle Tage! Genieße den Sommer...Du kannst ja dann im Herbst ein Buch rausgeben...wo Du alle Leseranfragen zusammengefasst beantwortest...haben wir alle was davon...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. liebe Carmen, dass mit dem Mulchen muss ich jetzt echt auch mal ausprobieren.
    Ich wünsch Dir wundervolle Tage in München.
    Falls dir langweilig wird (was ich nicht glaube) kannst ja vorbei kommen. Bin nur 40 Min. weg von München.
    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  10. Wie ich sehe, hast du aber trotzdem eine Leserfrage beantwortet!;)) Schön natürlich sieht es bei dir aus. Und mit der Sense umgehen kannst du auch, das habe ich nie probiert, mein Vater war dafür zuständig. Schade eigentlich. Viel Spaß bei allem was du vorhast - ich wünsch euch schöne Tage.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Carmen
    bin gerade gemütlich durch deinen Garten spaziert ,
    einfach wunderschön und geniesse das kommende Wochenende.
    liebi Grüess
    caro

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Carmen
    Wunderschön sieht es es in Deinem Sommergarten aus.
    Ich wünsche Dir viel Spass in München.
    Ä gueti Zyt und liebi Grüess
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  13. ... und ich freue mich schon sehr auf Euren Besuch!

    Packt die Badehose ein ;-) - es wird ein heißes Wochenende!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  14. Ein Sommertraum dein Garten! Der Geruch von einer frisch gemähten Wiese...das ist so ein herrlicher Duft!

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Carmen....auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: DEIN GARTEN IST WUNDERVOLL! EIN JUWEL!!! Ich bin jedes Mal absolut verzaubert! Gerade weil ich selbst keinen Garten habe freue ich mich, wenn Du uns ab und zu
    zu einem Streifzug durch Dein Gartenparadies mitnimmst!
    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  16. Da hast du aber einen tollen Garten! Der Weidezaun gefällt mir sehr. Für sowas fehlt mir das Material und das Können.
    Ich wünsche dir einen schönen Sommer.
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen
  17. Ein toller Garten ist schön, besonders deiner, aber Zeit um zu geniessen ist noch wertvoller...geniess es!!!

    Liebi Grüss Stephanie

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Carmen,

    wie du das alles zeitlich immer hinbekommst, ist mir ein Rätsel... und ein Ansporn zugleich...
    Vielen Dank, dass du die wunderschönen Ergebnisse all deiner Mühen mit uns teilst!

    Sonnige Grüße aus Heiligenberg
    Frauke

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Carmen! Genießen soll auf jedenfall auch mal an erster Stelle stehen ... in so einem tollen Garten sollte das aber wohl kein Problem sein, oder? Danke wieder mal, das du uns auf eine Spaziergang mitgenommen hast ... immer wieder eine Freude. Sonnige Tage voller Erholung wünscht dir Michaela

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Carmen
    Bei uns hat Microperls vom Bigarten Andermatt geholfen. Wir hatten das Problem am Rebbergpfirsich.
    Ich hoffe sehr es nützt dir was.
    Lieber Gruss und danke vielmal fürs Teilen deiner herrlichen Bilder.
    Nicole

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Carmen ,
    ach so herrlich immer deinen Garten zu bewundern!
    Aber man muss es auch noch genießen können
    und sich manchmal die Zeit einfach nehmen :-)
    Ganz viele Sommergrüße
    sendet dir Urte :-)

    AntwortenLöschen
  22. Wie toll das bei dir aussieht! Der Gartenhag bringt Erinnerungen an Schweden zurück.
    Wir haben in unserem Mini-Gärtli eine Blutpflaume, die auch ständig "perforierte" Blätter hat, die über kurz oder lang verwelken. Ich ging mit einem Zweig ins Gartencenter, legte ihn bei der Beratung auf den Tisch und schneller als ich das Gestrüpp loslassen konnte, kam die Frage: "Was geben Sie für Dünger?". Man hat mir einen Laub- und Nadelholz-Dünger empfohlen. Zusätzlich gegen Pilz spritzen (was natürlich bei deinem grossen Chriesibaum nicht wirklich eine Option ist). Aber die Sache mit dem Dünger könnte auch schon helfen.
    Grüessli
    Bea

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Carmen!

    Das mit dem Mulchen rund ums Beet muss ich auf jeden Fall probieren. Danke für den Tipp!
    Ich wünsche gute Erholung und viel Spaß in den Münchener Gärten!

    Liebe Grüße,
    Simone G. aus B. / Ger.

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Carmen,
    ich bin gerade auf deinen wunderbaren Gartenrundgang gestoßen! Wie vielseitig du ihn gestaltest ist ein Traum! Hier ein Mäuerchen und dort ein Bäumchen...und alles fließt schön ineinander! Meine Pläne für 2017 wachsen gerade wieder! :-)
    Liebe Grüße aus Österreich,
    Julia

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular