Gehölze Wildgehölze

Kupfer !

9.10.15Ein Schweizer Garten

Was im Interiorbereich anhaltender Wohntrend ist,
war im Garten schon immer 'IN' : 

Kupfer!
Genauer gesagt, die Kupferfelsenbirne 'amelanchier lamarckii'!
Der Blick aus dem Küchenfenster zeigt leuchtendes Kupferorange.
Nur schade, dass es sich nicht allzu lange hält - 
schon bald beginnt das grosse Blätterfallen
Die langanhaltende Trockenheit hat dem Weidenpavillon (letztes Bild)  stark zugesetzt, einer der Stämme mickert schon lange, nun ist bei einem weiteren Stamm ein 80cm langes Rindenstück abgeplatzt.  Hoffentlich halten die Weiden noch einen Weile durch, wäre schade um unser lebendes Dach! 
Herzliche Grüsse
Carmen


Renate vom Geniessergarten hat erst kürzlich ein Foto ihrer Felsenbirne gezeigt, 
deren fantastische Unterpflanzung (Präriebeet) es mir sehr angetan hat. 
Schaut mal hier *KLICK* 

Hammer, oder?

Liebe Grüsse
Carmen


ähnliche Beiträge

16 Kommentare

  1. Toll!!!! Deine Felsenbirne ist einfach eine Wucht!!! Ich habe das Gefühl, dass heuer die Farben besonders intensiv sind! Meine Felsenbirne hatte jedenfalls bisher immer Mehltau und meist noch bevor sie sich verfärbte, keine Blätter mehr!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Carmen,
    die Bilder sehen toll aus! Die Felsenbirne hat es mir auch sehr angetan. Schneidest du deine Felsenbirne, und wenn ja, wie?
    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Felsenbirne sollte man möglichst in ihrem Wachstum in Ruhe gelassen werden. Die typische Schirmform kann durch falsches rumschnippeln verunstaltet werden (Hausmeisterschnitt) Ich sehe immer wieder solche "Besen" in den Vorgärten von Mehrfamilienhäusern. Wenn man schneidet, dann mit Bedacht. zb. alle nach innen wachsende oder kreuzende Triebe entfernen und die Stämme freischneiden, den Rest belässt man. Ein gutes Auge und etwas Gespür holt aus dem von Natur aus schön gewachsenen Strauch das Optimum heraus. Schau dich mal bei Renate Waas im Geniessergarten um, sie hat eine tolle Felsenbirne in einem Kundengarten gepflanzt. Solche Grossgehölze sind natürlich teurer als wenn man sie von klein auf zieht, aber diese Wuchsform kann man im Lauf der Jahre mit gezieltem Schnitt erreichen.
      Lg Carmen

      Löschen
  3. Liebe Carmen, wegen dir habe ich auch eine Kupferfelsenbirne im Garten.
    Und bin damit soooooo glücklich. Ein wirklich toller Strauch/Baum und die Herbstfärbung ist einfach nur grandios!!!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Carmen, ich liebe die Kupferfelsenbirne auch schon seit meiner Kindheit . Sie stand bei uns direkt vor dem Haus und hat jede Jahreszeit so klar angezeigt , einfach toll. Leider hat der Nachbar sie letztes Jahr gefällt weil sie so viel Arbeit macht, ich habe wirklich ein Tränchen um diesen Jahreszeitenbaum vergossen. Nun habe ich nicht so viel Platz im Garten um mir die Kupferfelsenbirne zu gönnen und so habe ich mir die Säukenfelsenbirne diese Jahr in den Vorgarten gepflanzt. bisher ist sie noch sehr grün , ich hoffe sie bekommt auch noch eine schöne rote Farbe... Sonst wäre das Ziel nicht erreicht. Macht ihr eigentlich irgendetwas aus den Früchten? Früher wussten wir gar nicht das man sie essen kann, dabei finde ich sie wirkliche sehr sehr lecker. Lag Steffi

    AntwortenLöschen
  5. woa Carmen! Das sind tolle Bilder! Ist sie nicht einfach wunderbar - die Felsenbirne?

    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  6. Grad so schön wie Renates ! Hast Du aufgeastet ?
    Liebi Grüess
    Pascale

    Soll ich meine auch noch fotografieren, die Sonne kommt grad durch :-)

    AntwortenLöschen
  7. Und wieder ein wundervoller Ausblick .
    Felsenbirne wäre auch was für mich , mal schauen .
    Herzlichst JANI

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Carmen, wunderschön! Ich habe heute auch die Pracht meiner Felsenbirne festgehalten und gepostet, bevor sie auf und davon fliegt. Verrückt wie sie heute geleuchtet hat, trotz Regenwolken und Sonnenmangel! Mit den besten Grüßen zum Wochenende, Ulrike

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Carmen,
    die Felsenbirnen sehen jetzt gerade wirklich toll aus. Ich musste unsere gestern auch unbedingt fotografieren. Aber auch viele andere Gehölze schmücken sich jetzt mit leuchtenden Farben. Zum Präriebeet: bei mir heißt es abwechselnd Sommerstaudenbeet, Gräserbeet oder Präriebeet - egal wie, auch das sieht nun im Herbst einfach herrlich aus. Nur stehen meine Gräser inzwischen zu dicht. Das muss dringend etwas passieren. Aber Gräser im Herbst - einfach nur toll.
    Herzliche Grüße
    Elke
    ___________________________
    mainzauber. de

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Carmen,
    die Farben im Herbst sind einfach traumhaft schön. Diese Kupfer und auch Gelbtöne mag ich besonders gerne. Sie leuchten so wunderbar, wenn die Sonne auf die Blätter scheint.
    Ich wünsche dir einen schönen Freitagabend,
    ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Carmen, eure Felsenbirne, ihr Wuchs, ihr Standort und natürlich die leuchtende Färbung gefällt mir schon lange. Tolle Bilder auch, wunderschön.
    Ganz viele schöne Gartengrüße
    Doris

    AntwortenLöschen
  12. Ach Carmen...wieder so sehnsuchtmachende Bilder ...die Felsenbirne ist schon im Frühling mit ihren zarten weißen Blüten ein besonderer Hingucker...
    Jetzt im Herbst gibt sie noch mal alles ....leider ist meine total unscheinbar und mag auch gar nicht wachsen...ich denke dafür sind die Wühlmäuse an den Wurzeln verantwortlich ....

    Ich hab den Link zu Renate schon gesehen ...finde das auch sehr ansprechend. Vor allem mit den Verbenen macht das ein wunderschönes Bild.
    Ich hab Verbenen dieses Jahr unter meine Platane gepflanzt....bin aber noch am probieren...ob mit Heucheras ..Hostas oder mit Wollziest...auch zusammen mit dem Blutgras versuche ich es ....verrückt, gell..??

    Wünsche dir einen schönen Herbst...etwas mehr Sonne tät gut...GLG Erwin

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Carmen,
    Wow, deine Felsenbirne ist der Hammer! Meine haben die Rehe diesen Frühling angeknabbert und jetzt sind ein paar Äste abgestorben. Leider musste ich die Äste nun ganz zurückschneiden. Hoffe sie kommt im Frühling wieder...
    Liebe Grüsse Nadia

    AntwortenLöschen
  14. Herrlich! Meine Felsenbirne hat ihre Farbe auch gewechselt. Hier war es aber so windig, dass ein Teil der Blätter schon im Garten verteilt sind. Das mag ich auch...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  15. Schön! Ich liebe Kupfer! Und eine Felsenbirne wünsche ich mir schon lange. Da hs du mich auf eine Idee gebracht - die Kupferfelsenbirne ist, glaube ich, perfekt für mich.
    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular