Das Gartenbett

30.4.09Ein Schweizer Garten

Der Osterhase bringt ein Gartenbett. In diesem Fall ist mein Mann dafür verantwortlich...Er hat das Bett vom Trödelmarkt nach Hause gebracht.Nun steht es halbüberdacht auf der Veranda und wir schlafen auch nachts  mit den Kindern draussen.
Der Sommer kann kommen!

ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. Liebe Carmen,

    ich stöbere gerade von hinten nach vorn in deinem Blog und sehe dieses zauberhafte Bett. Kannst du etwas mehr darüber erzählen? Wie schützt ihr es vor Regen und Schnee? Sieht es jetzt nach 5 Jahren immer noch so schön aus oder haben die Käfer und Spinnen es schon für sich eingenommen?

    Dein Garten ist wunderschön. Meiner ist leider ziemlich verwildert, aber das ist ja nicht seine Schuld. ;-) Das Stöbern hier motiviert mich jedenfalls ziemlich, mal wieder Hand anzulegen.

    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi
      Das Gartenbett wird ab Oktober eingewintert und erst ab Mai wieder aufgestellt. Daher hat es sich gutgehalten. Spinnen und Käfer sind kein Thema....der Baldachin hat sich überhaupt nicht bewährt. Wenn es regnete hatte er immer vom Holz braune Schlieren. Er wurde durch ein Sonnensegel ersetzt und seit 2 Jahren brauchen wir gar ncihts mehr - die Weinrebe beschattet nun das Gartenbett auf natürliche Weise.
      Hier findest du mehr zum Thema Gartenbett,
      http://schweizergarten.blogspot.ch/search/label/Gartenbett

      LG Carmen

      Löschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit für einen Kommentar nimmst!
Auf Grund der neuen Datenschutzerklärung muss ich dich über folgendes informieren.
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte. Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst du ein Google Konto. Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.
Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Seite kannst du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhälst eine Bestätigungsmail, um zu prüfen ob du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Kontaktformular