Friday Flowerday Häkeln

Friday-Flowers & Sweeties

27.7.13Ein Schweizer Garten





Draussen im Gemüsegarten musste ich die Kletterrose 'OpenArms' kräftig auslichten. 


Ein langer, blütenloser Trieb steht nun auf dem Esstisch, ein paar Blütentriebe draussen auf dem Sitzplatz. Die langen Blütenstiele der Sterndolde (die sich in meinem Garten fast zu gut aussäht) musste ich sowieso zurückschneiden und zusammen mit den Rosenblüten bilden sie den Strauss der Woche, den Holunderbluetchen immer freitags sammelt. 



Vor einiger Zeit haben meine Tochter und ich wieder Süsses gehäkelt.
Alle Anleitungen haben wir aus dem Buch süsse Häkeleien 




...und wenn es nicht ganz so heiss ist, dann arbeitet mein Mann an den Stein-Einfassungen weiter.Wir haben nämlich Ende Mai gratis alte Randsteine aus Porphyr vom Strassenbau holen können (sie wären sonst entsorgt und geschreddert worden). Anfangs habe ich mich sehr dagegen gesträubt und stattdessen lieber die Rasenkanten abgestochen. Nun geniesse ich aber beim Rasenmähen die Vorzüge der Randsteine! Ausserdem haben die Steine bereits Patina und fügen sich so viel besser in den Garten ein, als Betonsteine aus dem Baumarkt. 
Mein Mann verlegt die Steine nur an heiklen Stellen im Mörtelbett, bei den Rabatten klopft er
sie lediglich in eine ca. 5cm dicke Schicht aus Kiesschotter und Sand ein.




ähnliche Beiträge

24 Kommentare

  1. Ach liebe Carmen,
    ein Post von Dir ist immer ein kleiner Ausflug in eine zauberhafte Welt...
    Bei uns regnet und stürmt es seit einer halben Stunde, ich mach es mir nun mit einem leckeren Tee und Deinem Blog im Sessel gemütlich...♥♥
    LG
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Ich find' das Rasenmähen wie die Gartenarbeit generell mit diesen Einfassungen auch rationeller. Denn das häufige Abstechen kostet unnötige Arbeitszeit.

    Wir haben begonnen mit eben diesen billigen Betonsteinen aus dem Baumarkt. Zu unserem Grundstück passen sie jedoch - in der Gegend sind die Häuser und Gärten ziemlich neu und meist sehr gepflegt. Da würde zu viel Patina doch aus dem Rahmen fallen. Aber hier ist auch nicht gut und vor allem kostenlos an solche Steine heranzukommen. Und wenn, machen sie noch mehr Arbeit, wenn man bspw. den alten Putz erst abschlagen muß. Habe mir ja auch einige wenige für eine kleine Trockenmauer geholt aus einem Abbruchhaus ...

    Die Muffins sehen hübsch aus - sowas macht frau, wenn sie Töchter hat :-) ... bei uns ist eher ein männlich geprägter Haushalt ... aber mir fehlt eh' die Zeit zum Handarbeiten ... komme gerade noch so zum Bloggen ...

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Carmen,
    ich finde die Steine passen super gut bei euch hin. Sie fallen nicht aus dem Rahmen sondern rahmen schön ein ;)
    Und die Muffins sind echt Zucker! Die will ich auch schon lange häkeln, aber irgendwie sind andere Sachen immer wichtiger... aus Fimo ging es jedenfalls schnell und süß sind sie auch geworden :)
    Hab ein schönes Wochenende!
    liebe Grüße
    DAni

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Carmen!
    Sehr schön sieht es bei dir aus! Du hast recht, wenn die Beete eingefasst sind lässt es sich besser gärtnern.
    Die süßen Naschsachen inspirieren mich gerade zu einem netten Abend mit der Häkelnadel;-)
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Einfach zuckersüß finde ich die Rosen in dem Glasgefäß! Über das Einfassen unserer Beete im hinter Teil des Gartens hatte ich auch schon nachgedacht, zunächst aber an Naturstein gedacht. Doch bisher hatten wir nicht so richtig die Möglichkeit, günstig da ranzukommen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Dein Garten ist wirklich zauberhaft ... jede Ecke hat ihren eigenen Charme. Süsse Häkeleien ... ganz wundervoll! LG, Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Guten Abend Carmen,
    Du hast wenigstens einen Mann, der Dir solche Wünsche erfüllt, bzw. die Notwenigkeit von einer Rasenkante einsieht. ... ich gebe es nunmehr auf. ... das neu angelegte Beet hinterm Haus, werde ich in jetzt zur Wiese werden lassen und das was ich eingepflanzt habe, kommt wieder weg. ... habe die Schnautze voll, immer gegen das Unkraut ankämpfen zu müßen, ...

    LG und ein schönes WE,
    Pupe

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, ich bewundere deinen schönen Garten sehr. Da fühlt sich Mensch und Tier sichtlich wohl. Wir haben vor 4 Jahren auch bei Null angefangen einen kleinen Garten neu anzulegen. Mir geht das Herz auf, wenn ich da bin, in der Erde wühle und sehe wie meine Pflanzen wachsen. Das ist pures Glück.

    Liebe Grüße, Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Die süßen Häkeleien sehen sehr lecker aus! Schade, dass sie nicht essbar sind! ***gggg***
    Eine wunderschöne Kletterrose hast du! Das Ausschneiden ist auch für was gut gewesen, jetzt kannst du damit deinen Innenraum damit verschönern!
    Solche Randsteine sind schon was praktisches, da ersparst du dir viel Arbeit!
    Ihr habt auch eine Kuh als Nachbarin?
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  11. ...ein wundervoller Blog!
    Ich komme sehr gern wieder. ;o)
    glG,*Manja*

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe auch vor zwei Jahren angefangen Randsteine zusetzten.. Leider wurden die durch das Hochwasser etwas unterspühlt, so dass sie an manchen Sellen gar nicht mehr sichtbar sind, weil sie abgesackt sind.
    Sobald ich mal wieder etwas mehr Zeit habe, und die Temperturen es zulassen, werde ich sie nach und nach wieder ausbuddelnnund hochsetzen.

    VG Steffi

    AntwortenLöschen
  13. Die Muffins sind wirklich allererste Sahne!!! Die Steine übrigens auch!!!!
    Großes Kompliment an Dich und Deinen Blog!!! Ich freue mich immer, wenn es Neues aus dem Schweizer Garten gibt!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  14. Das sind ja zauberhafte Bilder!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Carmen
    die Steine sind toll , die Muffins allerliebst und das Sträusschen eifach härzig .
    Häb en schöne Sunntig ,
    liebgruess
    caro

    AntwortenLöschen
  16. Wie gut, wenn man einen so begabten Mann hat - und eine Kuh im - am - Garten?

    Schönes Wochenende wünscht Sigrun

    AntwortenLöschen
  17. Your `Open Arms`rose is a beauty. Great to have these gratis stones for the garden, so your husband can goes on! The view on the landscape with the cow is so beautiful!

    AntwortenLöschen
  18. Wow eure Törtchen sind ja super! Sehr herzig...Schau immer gern bei euch rein...
    Liebe Grüsse Fränzi von LandWerk

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Carmen
    Mensch, mein Sträusschen von der Rose ist schon hinüber. Jetzt sollte ich schon wieder draussen plündern gehen, aber wenn ich Deine Sträusschen sehe, fällt mir das ein bisschen einfacher. Ich getrau mich dann einfach mal...
    Die Randsteine sind klasse und die süssen Muffins ein kalorienarmer Schmaus.
    Hab einen gemütlichen Sonntag mit Deinen Lieben
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  20. die bilder sind wie immer ein genuss und ich wollt, wir wären schon so weit... die hitze setzt uns zu und so bleibt momentan vieles liegen, was gemacht werden sollte... bei uns wuchert es und leider nicht nur die blumen... ha ha ha
    aber- dann schau ich mir deine bilder an und das macht mir neuen mut, dass es irgendwann mal besser wird mit dem massenhaften unkraut und den unglaublich vielen schädlingen... ja ja ja
    ich grüss dich ganz lieb aus dem valnöt-hus bei 32 grad- uff
    franziska

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Carmen,
    herrlich deine Sommerposts!!!
    Wat liebe ich den Sommer :-)
    Wünsche dir einen tollen Sommersonntag
    ganz viele liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
  22. Wunderschöne Photos aus deinem traumhaften Garten!! Die Häkelmuffins-Phase hatte ich letztes Jahr! :-)) Es müssten bei mir noch einige rumstehen ... Gehäkelte Muffins sind auch die einzigen Muffins, die länger als einen Tag bei mir überleben!
    Viele sonnige Sommer-Grüße schickt dir
    Rosalie

    AntwortenLöschen
  23. Zwei herrliche Sträuße! Ich muss meiner Astrantia dieses Jahr wirklich zu Leibe rücken, sie breitet sich für den kleinen Garten einfach zu stark aus. Ich hatte sie letzte Woche als Ministräuße mit den letzten Ritterspornblüten kombiniert.

    Die Rosen könntest du übrigens an die 2Flowergirls schicken, die sammeln nämlich diesen Monat Rosensträuße: http://www.glomerylane.com/2013/07/2flowergirls-6-gartenrosen.html

    LG
    Rebeka

    AntwortenLöschen
  24. Freut mich sehr, dass du wieder mitmachst, liebe Carmen !!!
    Ich mag Astrantien und Heckenrosen sehr gerne :-))
    Ihr lebt wirklich im Paradies !!!
    Viele herzliche Grüsse, helga

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular