Sommer Stauden

Purpur-Wunderkugeln - Der Zierlauch

30.5.14Ein Schweizer Garten


Wenn die Tulpen verblüht sind und die Rosen noch eine Weile brauchen, 
findet der grosse Auftritt des Zierlauchs statt. 
Er schwebt hoch über den austreibenden Stauden und 
sieht in Gruppen gepflanzt eindeutig am besten aus. 
Direkt an der südlichen Gartengrenze grasen nun wieder jeden Tag die Kühe.
Allium gedeiht am besten an einem vollsonnigen bis halbschattigen Standort in durchlässiger, humoser Erde. 


Die Allium-Zwiebeln bilden in der Erde Brutziebeln. Wenn man die Samen am Blütenstand ausreifen lässt, kann man Allium auch ausäen. Im ersten Jahr erscheinen schnittlauchdünne Blätter aus dem Boden, die frühestens nach 3 Jahren das erstemal blühen. Wenn man im Frühjahr nicht aufpasst, werden sie gerne beim hacken oder jäten beschädigt, am besten markiert man die Saat. Ich schneide die verblühten Kugeln immer gleich ab, damit die Kraft nicht in die Samenproduktion geht, sondern in der Zwiebel eingelagert wird. 
  
Das beste daran ist der geringe Platzbedarf im Staudenbeet.
So entstehen auch keine grossen Lücken, wenn der Zierlauch im Sommer wieder einzieht.


Auf der Seite  Zierlauch.de werden die Sorten sehr schön bebildert vorgestellt. Bei der Pflanzung ist zu beachten, dass die Blätter des Alliums schon welken bevor er überhaupt blüht. Man pflanzt ihn schon wegen seiner Höhe nie in den Beetvordergrund sondern immer weiter hinten, damit das welkende Laub von austreibenen Stauden verdeckt wird. Bei mir sind Storchschnabel 'Rozanne' , Frauenmantel und die hohen Katzenminzensorten die allerbesten Tulpen- und Alliumblätterschlucker. Auf keinen Fall darf das Laub vorzeitig entfernt werden.

In meinem Garten wachsen folgende Allium-Sorten: 

  • Allium nigrum (weissblühend)
  • Allium christophii - Sternkugellauch
  • Allium 'Purple Sensation' (am meisten vertreten)
  • Allium Schubertii 
  • Allium bulgaricum (hat sich bei mir nicht bewährt - er ist in unserem lehmhaltigen Boden nicht standfest und lag immer flach am Boden. Inzwischen habe ich ihn entfernt.)
Bild unten:  Trotz der riesigen Blütenbälle von bis zu Ø 25-30cm sind die beiden 
bis zu 60cm hohen Sorten 'Allium christophii' und 'Allium schubertii' sehr standfest.



oben rechts: der weissblühende Allium im Frühsommerbeet (Bild 2013)
  


 Weissblühender Zierlauch - 'Allium nigrum'

Alle Alliumsorten sind von den Bienen heiss umschwärmt. Wer noch keine im Garten hat, sollte sie
für den kommenden Herbst auf die Pflanzliste setzen - ihr werdet es nicht bereuen!

Herzliche Grüsse
Carmen











ähnliche Beiträge

44 Kommentare

  1. Wie schöööön, wir haben uns die Füße platt gelaufen um die Zwiebeln vom Zierlauch zu bekommen - kein Geschäft im Umkreis von 60 Kilometern hatte welche. Dann muss ich die wohl im Internet bestellen.
    Sie sind einfach nur wunderschön, groß und doch so fein und zierlich.

    AntwortenLöschen
  2. Einfach nur wunderschöne Bilder !Danke.
    Ein traumhafter Ort den Du Euch da geschaffen hast.
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Carmen,
    das ist wieder ein ganz informativer, wunderschöner
    Post. Bei uns findet man leider den Zierlauch kaum.
    Dein Garten ist ein Paradies.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Carmen,
    ich bin vom Allium auch dermaßen begeistert.
    Vielen, vielen Dank für deine tolle Infos.
    Dass ich ihn aussäen kann, wusste ich noch gar nicht.
    Das werde ich aber dieses Jahr auf jeden Fall machen.
    Danke nochmals!

    Ich bin schon auf dein Spiegelplättchengirlandentutorial ;-) gespannt.
    Deine sind soooooooooo hübsch!
    Meine sind wahrscheinlich wirklich viel zu globig.
    Sie haben einen Durchmesser von 15 mm.

    Ich wäre so gerne am Tag der offenen Gartentür bei dir dabei,
    aber am Junitermin sind wir in Italien im Urlaub.
    Aber vielleicht im September??
    Mal sehen!
    Ganz liebe Grüße und vielen Dank für deinen tollen Blog!
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und dein Garten!!!
      Er sieht so traumhaft aus!

      Löschen
  5. Hallo Carmen,
    ich hatte auch mal so einiges an Zwiebeln, inzwischen ist es nur noch eine einizige und ich muß unbedingt im Herbst wieder aufrüsten, denn bei dir sieht es einfach traumhaft schön aus.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  6. Zauberhafte Gartenbilder - wie immer, liebe Carmen. In deinem Blog zu lesen ist immer ein Genuss. Ich danke dir für den Hinweis mit den schnittlauchdünnen Blättern. Ich habe mich nämlich schon gewundert, wie der Schnittlauch zwischen den Lavendel kam :-( Jetzt weiß ich es besser. Bei mir ist der Zierlauch verblüht, dafür blühen die Rosen und auch der Lavendel ist schon kurz davor.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. - Ach ja, deine Betonschalen habe ich auch bewundert, allerdings kommentarlos. Das passiert immer, wenn ich abends mit dem Tablet unterwegs bin. Da habe ich seltsamerweise oft Probleme zu kommentieren.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Elke, es geht mir mit dem Kommentieren genau gleich wie dir.
      Deine schnittlauchdünnen Blätter könnten natürlich wirklich Schnittlauch sein, der samt sich bei mir auch immer grosszügig aus.
      Lg Carmen

      Löschen
  7. Hallo Carmen, hatte mir letztes Jahr 3 Zwiebeln gekauft und in einen Topf gepflanzt. Leider hat sich gar nichts getan. Die Zwiebeln lagen dann über den Winter in der Garage und ganz früh im Jahr spitze plötzlich etwas gelb-grünes. Also: Wieder eingegraben. Farblich sind sie zwar nicht alle weiß wie gekauft (2 fliederfarbene sind dabei) - aber egal. Werde nun mal einen schönen Platz im Garten für sie aussuchen. Viele Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Carmen
    Einfach wunderschön, wie sich dein Alium im Garten präsentiert! Ich bin begeistert. Ich hab auch seit Jahren Alium im Garten ... auch im Rosenbeet. Was mich da etwas stört ist der üppige Austrieb, der auch schon mal den treibenden Rosen Konkurrenz macht. Nun, man kann halt nicht alles haben.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  9. Himmel diese schönen Gartenbilder und dieser Zierlauch macht ja tolle lilafarbene farbtupfer ins Beet.
    Ich muss aber erst mal abwarten was bei mir nun wächst und wo gegebenenfalls noch ein nettes Plätzchen für so Alium wäre......hmmmm....ich geh mal kurz nachsehen ob schon was gewachsen ist , tschüüüüs.
    LG caro

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Cramen,

    auch ich bin dem Zierlauch verfallen...und es werden jedes Jahr mehr.
    Wenn es endlich mal wieder mit dem Regnen aufhört, dann kann ich auch mal wieder ein paar Bildchen draussen knipsen.

    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  11. ahhhh wieder wunderbare Bilder!
    Würd am Liebsten gleich ins Auto springen und zu Dir fahren :-)
    Hast Du schon mal den Globemaster probiert? Eine tolle Sorte!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Carmen,
    da bin ich nun auch mal wieder :-)
    Wunderwunderschön ist der Zierlauch!
    Ich habe nur so ein paar davon. Mir fehlt einfach der Platz.
    Aber es sieht bei dir einfach fantastisch aus!
    Ganz viele liebe Sonnengrüße sendet
    dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  13. Dein Garten ist einfach zu jeder Jahreszeit der Hit!!!! Ich liebe diese duftigen Blütenkugeln des Zierlauchs im Beet! Das hat immer so was von Leichtigkeit! Ich finde, dass sie auch verblüht durchaus noch sehenswert sind! Bei mir dürfen sie immer so lange bleiben, wie es geht!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  14. So ein schöner Garten, ich bin hin und weg. Die Tipps zum Allium kommen gerade recht, er blüht zur Zeit auch hier im Garten. Ich schneide die Blütenkugeln auch immer ab habe sie letztes Jahr getrocknet. Das sieht ganz wunderschön aus und kann zur Dekoration herhalten.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  15. Sehr interesant ist dein Post über Allium, auch ich liebe Allium. Ab Juli/August könnte ich Allium abgeben. (natürlich gegen Bezahlung u. Abholung) Ich wohne in Deutschland/Süd in der Nähe von Memmingen. Sollten sie Interesse haben, bitte meldet euch hier bei den Kommentaren, ich hoffe Carmen erlaubt mir das? Bitte liebe Carmen,äußere dich dazu.
    Mit frdl. Grüßen Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessenten sollen sich doch bitte hier unter den Kommentaren eintragen mit Emailadresse.
      Illona, du kannst sie dann direkt anschreiben.
      Lg Carmen

      Löschen
  16. So viele Alium und wunderschön fotografiert. Ich habe lediglich Schnittlauchblüten in meinem Garten ;) LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  17. Es ist einfach so schön bei dir!
    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  18. Ich liebe Allium, vor allem lilfarbenen. Und ich stelle gerade fest, dass ich noch viel zu wenig in meinem Garten habe. Das muss ich im Herbst ändern ;)
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Carmen,

    ich bin immer wieder sprachlos. Dein Garten ist einfach nur schööööööön!

    Liebe Grüße,
    Simone G. aus B. / Ger.

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Carmen,
    vielen Dank für die schönen Impressionen aus Deinem Garten, ich sollte auch mehr fotografieren...
    Du hattest mich zur Pflanzung von Allium inspiriert, ich liebe ihn, siehe auch hier schwaebischesmeer.blogspot.com
    Danke für den Tipp mit dem Abschneiden, werd ich dann dieses Jahr auch mal machen.
    Viele Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  21. Super das du sie auch noch benamst, so weiss ich im Herbst auf welche Suche ich mich machen muss. Dein Garten ist wieder ein Traum die verschiedenen Perspektiven, die du uns zeigst, so spannungsgeladen.
    Liebe Grüsse Stephanie

    AntwortenLöschen
  22. Deine Bilder sind wunderschön ♥
    Und vielen Dank für die Info. Ich wusste gar nicht, das es weißen Zierlauch gibt.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  23. Was für ein schöner Post zum Thema Allium. Und Danke für die Tipps. Ich habe die Allium in meinem Garten aussamen lassen und im Frühjahr waren tatsächlich diese schnittlauchdünnen Stengel gewachsen. Inzwischen sehe ich die aber nicht mehr. Ich hoffe, der Zierlauch breitet sich dennoch kräftig aus. Er ist einfach zu hübsch.
    Viele liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Carmen,
    danke für deinen ausführlichen Post mit den tollen Bildern. Ich glaube, mein grosses Aha war wohl bis zu dir hörbar ;-). Ich hatte diesen Frühling den halben Garten voll von diesen kleinen Schnittlauchpflänzchen und habe ungerechterweise die Mäuse beschuldigt, mir alles durch den Garten zu schleppen! Nun werde ich schleunigst die verblühten Zierlauchköpfe abschneiden. Die sind ja auch so dekorativ schön.
    Schicke dir liebe Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  25. Hallo liebe Carmen...

    ...dein Garten wird immer schöner..Ja, man merkt jedes viertel Jahr...ich könnt mich darin aalen...;-)

    Die Alliumzeit mag ich auch..so wie du sie in Büscheln pflanzt ist es zauberhaft....die Bilder spiegeln deinen Geschmack vorzüglich wider...Irgendwie scheinen sie in der Luft zu tanzen...

    Ich wünsche dir eine gute Zeit....bis bald mal wieder, komme sicher wieder vorbei.....

    Ganz lieben Gruß über die Grenze ..Erwin

    AntwortenLöschen
  26. Carmen deine Bilder sind unglaublich! Ich würde mich am liebsten in deinen Garten setzten und den Kühen beim weiden zusehen! Ich habe dieses Jahr auch Zierlauch ausgepflanzt. Allerdings ist er nicht wie gewünscht blau geworden, sondern weiß - so ist das manchmal eben beim Gärtner :-) Ganz lieber Gruß vom Garten Fräulein

    AntwortenLöschen
  27. Traumhafte Fotos und traumhafter Garten, liebe Carmen! Allium liebe ich auch sehr...die welken Blätter störten mich allerdings immer.Danke für Deine guten Tips!!! Mrin Kopfkino idt glrich angesprungen ;-)
    Ganz liebe Grüße,
    Uschi

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Carmen,
    das sieht wieder wunderschön aus! Zierlauch habe ich für unseren kleinen Garten gestrichen. Denn "ganz hinten" gibt es bei uns nicht. Und dann sieht man im Frühjahr die staksigen Stengel wie Schnittlauch spriessen. Kein so schöner Anblick. Aber in den Weiten Deines Gartens – wunderbar!

    Liebe Grüsse

    Die Winterthurer Gärtnerin

    AntwortenLöschen
  29. da ich von berufswegen schon mit garten zu tun habe, habe ich wohl den blick für die vielfalt etwas veloren. zumindest dann, wenn es um die blüten geht, die meine frau immer anschafft. diese pflanzen haben wir dieses jahr auch bei uns erstmals gepflanzt. wunderschön. toller blog an der stelle. lg jorg

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Carmen, dein Garten ist irre schön. Überall gibts so schönes zu entdecken.
    Den Zierlauch mag ich auch sehr. Nur ... warum hab ich den noch nicht gepflanzt ?!
    Da war doch was ?! Ach ja, der Platz,oder ;=)
    dabei ist mein Garten nicht wirklich klrin. Doch eine Seite soll frei für die Hunde sein ohne Blümlies nur mit Bäumen. Vielleicht sollt ich doch ... nur ein klitze kleines Eckchen für Blümlies abzwacken ... !?
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  31. Ich schwärme und träume in deinen romantischen Gartenbilder Carmen!
    So so schön! Deine Alliumvielfalt ist zu beneiden. Ich habe gerade mal 10 Stück im Garten. Leider habe ich eine sehr schwere lehmig und z.T. steinige Erde. Der weisse Allium kam leider gar nicht mehr wieder.
    In deinem Garten könnte ich wirklich stunden verweilen!
    Geniesse die Zeit darin und sei herzlich gegrüsst,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Carmen,
    ich hab da mal ne Frage... das schicke zart lilafarbene Pflänzchen auf dem 4ten Bild von oben. Was ist das? Vom Blatt würde ich auf Akelei tippen. Sie sieht zauberhaft aus.

    Liebe Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Miriam
      Es handelt sich um die akeleiblättrige Wiesenraute (auch Amstelraute)
      Der botanische Namen ist 'thalictrum aquilegifolium' Es ist eigentlich eine einheimische Wiesenstaude, aber im Gartenbeet macht sie sich wirklich bestens, ich kann sie nur empfehlen. Wenn du sie aussamen lässt, vermehrt sie sich wie die Akelei, allerdings nicht so stark wie diese. Die Samen sind auch um einiges grösser.
      Lg Carmen (ach ja...die Bienen lieben sie heiss und innig, es sieht immer aus, als wären sie trunken vor Glück, wenn sie da eintauchen)

      Löschen
  33. Liebe Carmen
    Die Bilder sind echt ein Traum. Als ich den Artikel im Bioterraheft sah, musste ich unbedingt deinen Blog anschauen. Er ist wirklich eine Inspiration.
    Liebe Grüsse
    Anna

    AntwortenLöschen
  34. Danke für diese tollen Bilder und die Tipps. Ich will auch unbedingt welchen haben :)
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Carmen,

    auch wenn ich nicht oft einen Kommentar hinterlasse, so bin ich doch ein treuer Leser deines Blogs und ewiger Bewunderer deines schönen Gartens. Was würde ich dafür geben an einem deiner offenen Türen-Tage durch deinen Garten zu lustwandeln. Als Brandenburger aber wohl unerreichbar.
    Wenn ich es mir richtig gemerkt habe, so würde ich dir gerne heute zum Geburtstag gratulieren.
    Ich wünsche dir alles Liebe und Gute, viel Sonnenschein und lieben Besuch sowie natürlich die Portion Gesundheit, damit deine Schaffenskraft weiterhin so schön blühen kann !!!
    Lass dich ordentlich hochleben und genieße den Tag.

    Liebe Grüße und Glückwünsche
    Jörn

    AntwortenLöschen
  36. Mag auch Allium sehr, am besten fast die Allium sphaerocephalon mit ihren etwas kleineren eiförmigen Blütenständern. Aber die weissen, die grossen usw. - alle sind sie schön.

    Grüsse Helle

    AntwortenLöschen
  37. Sehr,sehr schön!!
    Da ich im herbst Geburtstag habe, werde ich mir dieses Jahr am besten "Zwiebeln" statt Blumen wünschen!
    LG Karo

    AntwortenLöschen
  38. Auf dem vierten Bild, das ist doch eine Akelei, oder? Kennst Du die Bezeichnung? Die sieht einfach klasse aus, ich habe sie aber trotz längerem Suchen noch nicht finden können.
    LG, Gritt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, es ist thalictrum aquilegifolium, die akeleiblättrige Wiesenraute, eine Wildstaude. Ich mag sie sehr gerne, da sie nach den Tulpen und vor den Rosen Akzente in den Beeten setzt. Ich habe weisse und lilafarbene. Auch die sommerblühenden Thalictrumarten sind empfehlenswert ( zb delavay ( Chin. Wiesenraute)

      Löschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular