anderswo

Zu Besuch bei....

15.8.14Ein Schweizer Garten

Letzte Woche fuhr ich ins wunderschöne St. Galler Rheintal zu Pascale vom Blog Gartenkraut.
Mit dabei war auch Natalie (schaeresteipapier). Die beiden Frauen haben mit Pflanzenfarben experimentiert. Ich habe eine Führung durchs Haus bekommen und nach dem feinen Zmittag in aller Ruhe einen Gartenrundgang gemacht.
1.Eberesche 2.Natursteinmauer 3.neuer Sitzplatz im "gelben Garten" im Hintergrund Aronia und rechts eine Felsenbirne 4.Salat mit essbaren Blüten: Kapuzinerkresse

Pascale's Garten liegt an einem Südhang auf 450m.ü.M und ist ca.800m² gross. Der naturnahe Hanggarten befindet sich im steilen Gelände. Der Garten ist in einen Nutzgarten, mehrere Sitzplätze, dem Spielbereich der Kinder und einem Biotop gegliedert. Als die vierköpfige Familie 2001 das Haus übernommen hatten (damals noch ohne Zentralheizung) , bestand fast das ganze Grundstück aus einer steilen, unwegsamen Böschung. Ab der Hauseinfahrt bis zum obersten Grenzpunkt sind Höhenunterschiede von 4-6m zu bewältigen.

Um den Garten nutzbar zu machen, war eine Terrassierung erforderlich. In der ersten Etappe 2002 wurde der Gemüsegarten mit Löffelsteinen etagiert, 2010 wurde die wunderschöne Natursteinmauer, der Kiesweg und der Sitzplatz auf der Nordwestseite des Hauses realisiert - dieser Teil verbindet nun die oberen Ebenen miteinander. In diesem Beitrag zeigt Pascale eine Rückblende über die Entwicklung ihres Garten's.
1.Hornklee 2. Felsenbirne 3. die sympatische Gärtnerin vor einem ihrer Lieblingsplätze 4. verblühtes Johanniskraut
1. selbstgemachte Gartendeko aus Draht und Holzperlen 2. Insektenhotel und Tomatenhaus - im Hintergrund sieht
man wie steil das Gelände ist! 3.Weidenkorb mit Blumen und Süsskartoffel 'ipomoea batatas' 4. Echinacea purpurea
1. Aussentreppe neben dem Hauseingang 2. Pfosten mit Glashaube 3. Gemüsegarten mit Mandelbaum (vorne)
und Streuobstwiese im Steilhang (hinten) 4. alter Brunnentrog beim gedeckten Sitzplatz


1. Natursteinmauern hinter dem Haus mit Mirabellenbaum, angrenzend die Streuobstwiese 2. Fruchtstände der chinesischen Winterblüte 'chimonanthus praecox', 3. und 4. im Vordergrund eine Eichblatthortensie, Zierahorn und ganz im Hintergrund die mächtige Trauerweide am Bach

1. Essbare Blüten in Obstkisten (mehr zu diesem Projekt im Gastbeitrag bei schaeresteipapier) *KLICK*
2. Kornblume 3. Echinacea purpurea 4. Insektenhotel
1.Apfelbeere 'Aronia melanocarpa' 2. Streuobstwiese im Hang 3. Gemüsegarten 4. Ziegelturm


Der terrassierte Gemüsegarten liegt zuvorderst bei der Zufahrt. Dahinter befinden sich in Ebenen gegliedert kleine und grosse Sitzplätze, sowie ein Biotop. Pascale gärtnert biologisch und experimentiert gerne mit Naturmaterialien.
1. Baumdeko - vom Sturm zerzauste Hühner 2. terassierter Gemüsegarten
3. Mandelbaum 4. Überblick über den Hanggarten mit Streuobstwiese
1. mehrstämmiger Mirabellenbaum 2. schwebende Trittplatten aus Granit auf Betonsäulen 3. Hechtkraut (blau) 'pontederia cordata' und Froschlöffel 'alisma' (weiss) 4. Der Teich in der Übersicht - mehr dazu hier *KLICK*

Ursprünglich sollte hier der Sandkasten der Kinder entstehen.
Eine angestochene Wasserader liess das Wasser aber nicht mehr versiegen.
Pascale und ihr Mann haben das Beste daraus gemacht und an dieser Stelle den Teich angelegt.
1. Zierahorn 2. ein Lächeln für die Fotografin ;-) 3. die Katze hört auf den tollen Namen 'Maidine Pelz' oder einfach "Bienchen" gerufen 4. Ziersträucher mit Trauerweide im Hintergrund

Der Vorgarten leuchtet im satten Gelb - was für ein fröhliches Nachhausekommen!
1. der steinumrandete Vorgarten mit der Kletterrose 'White Cockade', Herbstanemonen, Hortensien und Sonnenhut
2. gelber Sonnenhut 'rudbeckia fulgida' 3. Sternmagnolie, Rose 'The Pilgrim' 4. Weinrebe
1. funktionstüchtige Schwengelpumpe im Vorgarten - das gesammelte Regenwasser befindet sich in der ehemaligen Jauchegrube darunter 2. Die Nordostseite des Hauses 3. der Vorgarten leuchtet im warmen Gelb 4. Nektarinen-Spalier
Herzlichen Dank für deine Gastfreundschaft, liebe Pascale.
Ich habe den Tag bei Euch sehr genossen!

Natalie's Beitrag zum Färben mit Pflanzen könnt ihr hier nachlesen *KLICK*.
Pascale's Beitrag zur Pflanzen-Schreibtinte findet ihr hier *KLICK*


Am Samstag, 30. August 2014
kann Pascale's Garten im Rahmen
der offenen Gärten besichtigt werden.
Hier findet ihr alle Infos: *KLICK*


Ich öffne unseren Garten ebenfalls nochmals und zwar am
Sonntag, 7. September 2014 von 14 - 17 Uhr


Herzliche Grüsse
Carmen

ähnliche Beiträge

17 Kommentare

  1. Danke für die Einblicke in diesen grandiosen Garten, liebe Carmen.
    Ich habe die Führung sehr genossen und werde Pascale jetzt noch auf ihrem Blog besuchen.

    Greetings & a nice weekend
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die wunderschönen Einblicke un den tollen Garten. Da werde ich traurig, das unser Garten so klein ist. Aber so ist es manchmal. Besser als gar kein Garten.
    Danke für die Dekoidee aus Draht.
    Lg Anja

    AntwortenLöschen
  3. Gyönyörű ez a kert. Nagyon inspiráló.

    Petra Magyarországról

    AntwortenLöschen
  4. liebe Carmen
    Du hast das Bunte und Fröhliche von Pascale Garten sehr schön eingefangen und auch den Charakter vom alten Rheintaler Haus...Das Licht bei Gewitterstimmung (ohne direkte Sonne) war wieder eindrücklich wie bei meinem ersten Besuch. Ich staune immer wieder, wie das Räumliche auf den Bildern ganz anders wirkt, als wenn man selber dort ist.
    Herzlichen Dank nochmals, dass du bei unserem Farben -(Chaos)-Workshop fotografiert hast!

    Tipp an alle Leser: Nutzt den nächsten Tag der offenen Gärten und macht euch selber ein Bild von diesen tollen Gärten und lernt die charmanten Gastgeberinnen kennen!

    lieberzwischenzweiWäschenKommentarschreibeneGrüsse von
    Natalie

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Carmen,
    danke für diesen tolles Fotoausflug an diesem regnerischen Freitag.
    Ein schöner Garten!
    Liebe Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  6. wow - super Bilder! Du hast aber auch einen tollen Blick - könntest Gartenfotografin werden :-) noch ein Job mehr :-)
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Carmen
    So mein Auge sieht wieder einen Spalt weit, gerade genug um Deinen wundervollen Beitrag zu betrachten. Es war ein wunderschöner Tag. Danke nochmals für Deinen Besuch.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  8. Ach...ganz wundervoll...solche Gärten mag ich sehr...und wenn es nicht so weit wäre, dann würde ich bestimmt den Tag der offenen Gartentür nutzen...schon allein deswegen, weil die Gärtnerin so sympathisch guckt...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. das sind ja tolle bilder!!! ich habe sie regelrecht aufgesaugt!!! ein wirklich wunderschönes grundstück, aber sicherlich mit viiieeel arbeit verbunden, um das alles soooo schön zu erhalten!!! ich wäre sehr gern dabei gewesen!!! alles liebe von angie

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Carmen,
    dein Garten ist soooo schööön!!! Ich bin begeistert und lese deine Beiträge mega gerne! Auch ich bin eine begeisterte Gärtnerin, im Moment etwas reduzierter,aber ich habe auch noch vielen Ideen!
    Alles Liebe und immer viel Freude am Gärtnern
    Ines aus dem Berner Oberland

    AntwortenLöschen
  11. Ein wirklich tolles Portrait von Pascales Garten!!! Gefällt mir sehr!!!!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Carmen,
    *DANKE* für`s mitnehmen in dieses wunderschöne Paradies ;-)
    ein schönes Wochenende und
    gaaaanz <3liche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  13. ...ganz, ganz wunderbar! :-)
    LG & schönes WE,*Manja*

    AntwortenLöschen
  14. Wow, das ist ja ein Gartenparadies, das Pascale und ihre Familie geschaffen haben. Wunderschön! Hmm, machst mich grad gluschtig mit dem offenen Garten... Hihi, madinpelz... so guet, ich lach mich weg. Musste grad zwei Mal lesen, bis ich verstand :o).
    Hab ein schönes Wochenende.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  15. Christina ehemals Gartenfreundin18. August 2014 um 11:20

    Was für ein Traum ! Und wieviel Arbeit steckt wieder einmal darin, ehe man solch ein Paradies anschauen kann. Vielen Dank dafür, dass ich jetzt wieder einmal mit Augenzwinkern neidisch bin. Danke,liebe Carmen, dass du uns daran hast teilnehmen lassen.

    AntwortenLöschen
  16. It s wonderful...I suggest for italian market knowing your taste the site shabby chic

    AntwortenLöschen
  17. Das wundervolle ist, das ist in meiner Nähe, nur wenige Kilometer entfernt von Vorarlberg. Ich komme.

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular