Der März ist geschafft!

31.3.15Ein Schweizer Garten

 und ich bin es auch....

Im März habe ich:
  • wieder viel zuviel im Büro gearbeitet, im Frühling geht immer die Bausaison los, und meine Auftragslage lässt mich kaum durchatmen 
  • meinen ersten Artikel in der Zeitschrift Bioterra abgedruckt vorgefunden und einen neuen für die Maiausgabe geschrieben *KLICK*
  • den gesamten Rückschnitt im Garten bewältigt
  • Weiden geschnitten, sortiert und gebündelt
  • einen Weidenflechtkurs organisiert und mit dem Gartehag-Team zusammen durchgeführt
  • mehrmals gedacht dass der März der unliebsamste Monat im Jahr ist
  • Extrem-Heuschnupfen bekommen und mich permanent krank gefühlt.
  • Trotzdem Stauden geteilt und umgepflanzt, den Boden im Gemüsegarten gelockert
  • Fragen für die Garten München beantwortet - Blogger stellen sich vor: KLICK
  • An der Giardina in Zürich beim Standaufbau mitgewirkt und dafür einen alten, moosbewachsenen Hochstamm-Apfelbaum für die Messe organisiert
  • Beete gemulcht und gedüngt (Hornspäne und Universal-Bio-Volldünger für Beeren, Stauden und Gehölze aus der LANDI - ich nehme immer denselben für alles)
  • Rasen nachgesät, gedüngt und die versamten Karden aus dem Spielrasen ausgestochen. 
  • Ligusterhecken vor dem Austrieb verjüngt und stark zurückgeschnitten
  • Kies gerecht und die letzten Laubreste und Äste zusammengenommen
  • mehrere Igelnester in den Staudenbeeten entdeckt und sie in Ruhe gelassen.
  • unseren Garten in einem koreanischen Gartenbuch bewundert
  • mehrmals am Wochenende frische Brötchen gegessen, die mein neunjähriger Sohn selber gebacken hat (ja, auch der Teig)
  • mehrmals draussen grilliert
  • zugeschaut wie der Baumpfleger unsere Weide in schwindelnder Höhe geschnitten hat KLICK
  • den Kindern erlaubt das Zelt aufzubauen und draussen zu schlafen (Mitte März!) die sind einfach unglaublich abgehärtet....lach....
  • einen 70igsten Geburtstag in der Familie gefeiert
  • einen Mini-Blogger-Workshop zum Thema Bildtransfer besucht
  • auch am Wochenende gearbeitet, um aufgeschobene Pläne abgeben zu können.
  • ein Reise nach München zum Geniessergarten geplant
  • und verdammt, ich habe Wolle für eine neue Häkeldecke bestellt. 


Jetzt dauert es nur noch wenige Wochen 
und das Gartenhaus des Nachbarn ist komplett verschwunden.
Die Harlekinweiden (salix integra) benötigten einen starken Rückschnitt. Wie schon im Jahr zuvor habe ich Frassgänge in den Ästen entdeckt. Weidenbohrer sind es eher nicht, ich tippe auf den Moschusbock. Die Larven wandern stammabwärts und irgendwann geht die Weide daran kaputt.
Da hilft nur kräftiges ausschneiden bis ins gesunde Holz. 
Vorher - Nachher - die feinen Ästchen müssen alle weg, das gibt sonst nur ein Gestrüpp und wächst dem Nachbarn in den Weg hinein. Der Austrieb erfolgt so schnell, dass man fast zusehen kann. 


 Herzliche Grüsse

Carmen


Die Kinder übernachten Mitte März, bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt draussen. Auf meine Frage wie die Nacht war, antwortete ER:
"ich habe super geschlafen, bis J. versuchte in meinen Schlafsack zu kriechen. Ich wehrte mich, aber sie gab nicht nach. Dann bekam ich plötzlich kalt und ging ins Haus.

SIE: "Ich wachte in der Nacht auf und wollte zu M. in den Schlafsack, danach hatte ich warm"
Ich: Warum bist du denn nicht ins Haus gekommen?
SIE: Ja, weil M. so warm hatte....


warm hatte, ganz genau, er hatte warm, bis sie dazukam...


Beweisfoto:


ähnliche Beiträge

33 Kommentare

  1. Liebe carmen, dein blog ist so schön.
    Ich lese schon ca.1 Jahr mit, und jetzt wo ich durch eine Grippe ans Bett gefesselt bin, habe ich quasi deinen kompletten blog auf links gedreht und alles nochmal durchstöbert...

    Hier im hohen deutschen Norden gab es heute Schnee, und es fegt ein kräftiger Sturm ums Haus.
    Ich hoffe bald wird es besser, denn auch hier stehen zahllose Garten Aktivitäten an.
    Herzliche Grüsse
    Inken

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Carmen ,
    Mensch alle Achtung was du schon alles im Garten geschafft hast . Nebst all der anderen Dinge. Das bring ich ja nicht , zur Zeit liegt eh alles brach bei mir , weil ich mich mit einer
    langwierigen Erkältung rum schleppe . Also in meinem Garten ist noch nichts gemacht . Und du denkst schon an das nächste Häkeldeckenprojekt . Dein Elan ist bewundernswert :-) .
    Da kann der Frühling ja kommen . Hoffentlich , hier hat es grad in dicken Flocken geschneit .
    Und deine Kinder haben schon gezeltet , Wahnsinn , aber niedlich . Dann dauerst wohl nicht mehr lang und ihr stellt euer Gartenbett auf .
    Komm gut in den April und leg auch mal die Füße hoch .
    Ganz liebe Grüße von JANI

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Carmen, du bist wirklich ein Energiebündel !!! Aber Vorsicht : der Burnout lauert ...ich habe ihn bei einem Verwandten kennengelernt und glaub mir, er ist nicht nett...
    Bitte pass auf dich auf und mute dir nicht zu viel zu !!! Ganz herzliche Grüsse helga

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Carmen,
    du warst ja total fleißig diesen Monat, ich muss erst noch ein bisschen aus meinen Winterschlaf erwachen, aber jetzt ist dann ja Ostern und dann wird im Garten gewerkelt!
    Herzlichen Glückwunsch zu Bioterra! Freue mich schon da von dir zu lesen =)
    Ich bin übrigens auch über Garten Blog München auf dich gestoßen, hat sich für mich schon gelohnt!
    LG aus München

    AntwortenLöschen
  5. Uffff, da bleibt mir ja die Luft weg!!!! Hast Du zwischendurch auch mal geschlafen?
    Heute ist erst mal Gartenpause... wir haben gerade die Gartenmöbel ins Wohnzimmer geschleppt und das Trampolin hinters Haus! Es stürmt wie blöde im Moment! Ich hoffe, dass der April bei Dir etwas ruhiger wird!!!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  6. Uffff, da bleibt mir ja die Luft weg!!!! Hast Du zwischendurch auch mal geschlafen?
    Heute ist erst mal Gartenpause... wir haben gerade die Gartenmöbel ins Wohnzimmer geschleppt und das Trampolin hinters Haus! Es stürmt wie blöde im Moment! Ich hoffe, dass der April bei Dir etwas ruhiger wird!!!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  7. Deine Energie!!!! Woher nimmst Du sie bloss?
    Liebe Grüsse Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Carmen, wieviel Exemplare gibt es von dir?
    Du bist ja echt unglaublich. Bin sprachlos.
    Einfach grandios!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  9. Bist du dir sicher, dass dein März genauso lang ist wie meiner? Ich dachte schon, ich hätte einiges geschafft, mit zwei Kindergeburtstagen innerhalb von drei Tagen... Respekt! Ich war bisher nur im Vorgarten, den hinteren muss ich noch anfangen. Ich bewundere deinen Garten!

    Liebe Grüße aus dem stürmischen Norddeutschland
    Martina K.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, ha, ha...ich war auch bisher nur im Vorgarten...ich bekenne...um den Schein zu wahren...;-) LG Lotta.

      Löschen
  10. Ich frage mich gerade, ob dein März schon seit Januar andauert...oder vielleicht hat der März in der Schweiz ja deutlich mehr Tage ( um dich zu ärgern...;-)))...jedenfalls ist mir nicht klar, wie man diese Liste in einem Monat abgearbeitet bekommt...zumindest wenn man eigentlich zuviel im Büro arbeitet...Deine Gartenbilder sind wieder wunderschön...ich liebe sie...und träume davon, wie es bei mir aussehen könnte...wenn hier eine Carmen mit im Haus wohnen würde...nur dann...leider. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Carmen,
    das ist ja unglaublich, was Du alles im März geschafft hast!! Dein Garten scheint schon fit fürs neue Gartenjahr zu sein und das hast Du dann auch noch geschafft neben all den anderen Dingen. Der Schweizer März scheint eindeutig mehr Tage zu haben als der Norddeutsche :-) Du hast meinen vollen Respekt! Mein Garten ist noch nicht wieder ganz aus dem Winterschlaf erwacht und bedarf noch so einiger Handgriffe... doch im Moment hält mich ein furchtbares Wetter davon ab! Das Interview fand ich übrigens auch sehr sympathisch!
    Genieße den April!! Herzliche Grüße,
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uppps... man sagt ja wohl der "Schweizerische" und nicht der "Schweizer"...

      Löschen
  12. Hallo Carmen,
    immer wieder komme ich vorbei und staune, was Du so auf die Reihe kriegst. Unser Garten sieht noch nicht so "aufgeräumt" aus, aber wir "arbeiten" dran ;-) . Es sind ja bald Osterferien hier. Und eine coole Mama bist Du zudem … im März im Zelt schlafen dürfen, das durfte hier noch keiner. Cool, würde da auch mein Junior sagen.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  13. Ohhh Carmen,
    so mutig bei den Weiden bin ich nicht und ich lass auch die dünnen Ästchen drinn - allerdings wird kräftig zurückgeschnitten und hinterher bleibt ca. 1/3 übrig. Könntest du mal so ca. in einem Monat ein Bild davon machen, denn ich würde gerne sehen wie sie dann aussehen....vielleicht schneide ich ja dann auch so weit zurück (falls ich mich traue).
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Carmen!

    WOW!
    1. Dein Pensum bewältige ich nicht mal in einem Jahr !!!
    2. Deine Kinder sind echt hart im Nehmen! Meine Hochachtung! Ich bin eine Frostbeule.
    3. Dein Garten und Haus sind immer schön, auch wenn man Nachbars Gartenhaus sieht. ;-)

    Liebe Grüße,
    Simone G. aus B. / Ger.

    AntwortenLöschen
  15. Jetzt weiß ich, warum du den März nicht magst - klingt nach jede Menge Stress! Ich wünsch dir einen schönen April :-) lieben Gruß Lisa

    AntwortenLöschen
  16. Jetzt weiß ich, warum du den März nicht magst - klingt nach jede Menge Stress! Ich wünsch dir einen schönen April :-) lieben Gruß Lisa

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Carmen
    Meine Güte dieses Pensum , aber
    vergiss bitte nicht ab und zu durch zu atmen
    und dir ein Päuschen zu gönnen.
    Vielen Dank für den Düngetip .
    Ich wünsch dir und deiner Familie
    gemütliche Ostern .
    liebi Grüess
    caro

    AntwortenLöschen
  18. Heissa... Das klingt nach einem vollen Programm... Da sähe mein März ziemlich mickrig dagegen aus. Wir waren nämlich irgendwie ständig krank. Aber jänu... Hehe... Und ja verdammt: Diese Häkeldecken haben Suchtpotential. Mache derzeit in meinen freien Minuten kaum was anderes - bis der rechte Arm schmerzt, gäl!
    Ich hoffe, du kannst über Ostern etwas runterfahren. Geniesst es! Liebegruess, Wanda

    AntwortenLöschen
  19. Meine Güte, was du alles geschafft hast!
    Hier bei dem ewigen Regen geht gar nichts. :-(
    Freu m ich aufb das neue Gartenjahr bei dir.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  20. Eigentlich habe ich über Ostern geplant ordentlich was im Garten zu machen. Habe mir extra noch ein paar Blumen und tauden gekauft... aber bei dem Wetter kann man das wohl auch wieder vergessen, schade. Aber so schafft man dann vielleicht mal drinnen etwas Ordnung reinzubringen :) Ich wünsche dir ein paar erholsame Ostertage, Carmen!

    AntwortenLöschen
  21. Na, da war ja ganz schön was los in deinem März!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Carmen,
    Mensch, warst du fleißig. Hut ab. Ich wünsche dir weiterhin so viel Motivation und Energie.
    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  23. Hallo! Bin es einmal wieder wegen der Japanischen Zwergweiden. Auf das mit dem Moschusbock bin ich noch nicht gekommen. Selbst im Internet findet man bezüglich dieser "Modebäumchen" selten etwas über die Schädlinge. Ich habe dieses Jahr schon an den Bohrlöchern gerochen:-) Sobald meine Bäumchen mal in diesem Wachstumsstatus wie Deine sind, leben sie leider nicht mehr lange. Ich liebe sie aber sehr und habe wie Du meine große Liebe zu den Weiden entdeckt. LG Andrea

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Carmen, mir ist allein vom Durchlesen Deiner langen Liste fast schwindelig geworden, da warst Du echt superfleißig. Daher wünsche ich Dir nun umso mehr schöne und erholsame Osterfeiertage! Ein bisschen Entspannung hast Du Dir jetzt in jedem Fall verdient. Viele schöne Grüße, Doris

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Carmen
    Dann freu ich mich schon auf mein Bioterra Heft;-)
    Darf ich fragen, was für einen Mulch Du nimmst? Ich bin da sehr unsicher. Habe immer Rindenmulch (darunter Hornspäne) für alles genommen, halt nicht zu dick.
    Liebe Grüsse vom Zürichsee
    Dani

    AntwortenLöschen
  26. Wow, liebe Carmen, da hast du ja ein Pensum hinter dir !
    Mich hat mein olles Englischlernen ganz schön ausgebremst ;-)
    Hach und deine Gartenbilder wieder - ein Traum!
    Ganz viele liebe Ostersonntagsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  27. Immer wieder schön bei Dir:) Die Bioterra kannte ich bis dato nicht - ist ja eine richtig nette Zeitschrift und online lesen geht zur Not auch hin und wieder. Mei, wie fleissig du warst - wie schaffst du das nur alles???? Hier hat der Sturm grad wieder so einiges zu Fall gebracht und die nächsten Tage werden wir noch mit aufräumen beschäftigt sein aber momentan ist es einfach so bitterkalt draussen - da kommt selbst der Osterhase mit der Zipfelmütze (aktuell 4 Grad +) und windig. Brrr.
    Hoffe ihr habt es besser.

    LG ninifee

    AntwortenLöschen
  28. Hoi Carmen, schön dein Märzrückblick mit diesen tollen Bildern. So einen Bildtransferkurs würde mir auch gefallen. Solche Techniken find ich immer sehr faszinierend!! Herzliche Grüsse und einen schönen April :-)

    AntwortenLöschen
  29. Ein wunderschönes Garten-Projekt. Das sieht nach verdammt viel Arbeit aus, die sich aber alle mal gelohnt hat. Kompliment.

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Carmen,

    vor einiger Zeit hast du deine Buchsbaumhecke durch die Heckenkirsche ersetzt. Da der Buchsbaumpilz auch in meinem Garten wütet habe ich letztes Jahr begonnen kleine Lonicera nitida-Stecklinge zu ziehen. Nun frage ich mich, in welchem Abstand die kleinen Pflänzchen ihren Platz einnehmen sollen. Und was schneidest du alles ab, wenn du zur Schere greifst? Die Spitzen, damit sie sich neu verzweigen?

    Sonnige Grüße aus dem frühlingshaften Norden Deutschlands

    Christina

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Carmen, ich freue mich für dich, dass du jetzt überall zu lesen und zu sehen bist mit deinem wundervollen Garten uund ich freue mich für mich, wenn ein neuer Beitrag von dir aufploppt. Dein Garten sieht sogar vor der eigentlichen Vegetationszeit so schön aus, dass er eien Augenweise ist. Hier gibt es nur noch Bauschuttdeponie statt Hofgarten und deshalb stürze ich mich dieses Jahr besonders auf deine Bilder und Berichte.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular