Auslosung Fensterroboter WinBot 9 von Ecovacs

9.7.15Ein Schweizer Garten

Ihr Lieben, schon längst wollte ich die Auslosung vom Fensterputzroboter WinBot 9 machen und wenn es nur 20 Teilnehmer gewesen wären, dann hätte ich das auch schon längst erledigt...
der Alltag hatte mich fest im Griff und vor kurzem wurde die Glücksfee bei einem Fahrradunfall stark lädiert. Die Glückshand steckt nun pünktlich vor Urlaubsbeginn im Gips. Kein Schwimmen, kein Klettern, kein Papierfalten, keine Handarbeiten, kein garNix...

Aber nun zum Gewinn: Ihr habt 363 Kommentare hinterlassen und 363 handnummerierte Zettel sind im Topf gelandet. Die Glücksfee hat mit geschlossenenen Augen das Los gezogen.
Den 15. Kommentar hinterlassen hat:

*Trommelwirbel*

Connie & Michael, die gerade mit dem Hausbau beschäftigt sind und
sich sicherlich sehr über den Gewinn freuen!
Liebe Connie, teile mir bitte per Mail deine Adresse mit, dann
werde ich Ecovacs deine Anschrift weiterleiten.
  


Hier *KLICK* gehts zum Testbericht.

Mein Fazit nach ein paar Wochen im Hardcore-Test: für sehr grosse und bodentiefe oder schwer erreichbare Fenster ist der Winbot 9 unbedingt empfehlenswert. Ich bin sehr zufrieden und setze ihn sehr oft ein. Hier habe ich einen nicht so begeisterten Test-Anwender gefunden: 


Ich kann die vernichtende Kritik des Testers nicht ganz verstehen: das Gerät ist weder beim Zusammenstecken der Verlängerungskabel, noch bei der Anwendung kompliziert und das Auswaschen der Pads von Hand ist nun wirklich keine grosse Sache.

Wer zu schmale Fenster hat, braucht keinen Fensterputzroboter, dem stimme ich zu.

Auch bei mir hat er sich einige Male in den Ecken festgefahren. Wichtig ist, dass man den Roboter nicht direkt an einer Rahmenkante anbringt, sondern mind. 10cm allseitig vom Rahmen entfernt startet. Wenn er sich mal verfährt, kann man mit einem Reset den Reinigungsvorgang unterbrechen und neu starten. Bei mir wird er vorallem schräg, wenn der Pad zu nass ist. Ein Fenster, das schon seit langer Zeit nicht mehr geputzt wurde und voller Pollen und Schmutz ist, wird wohl deshalb nicht streifenfrei, weil der Schmutz nur vor sich hingeschoben wird. Meine Logik sagt mir aber, dass dies auch bei der Reinigung von Hand passieren wird, wenn ich das Fenster vorher nicht vom gröbsten Schmutz befreit habe. Wenn ihr vorwiegend normalgrosse Fenster habt, seid ihr schneller und effizienter von Hand oder evt. mit einem Kärcher Fensterreiniger mit Absaugvorrichtung (habe ich selber noch nie ausprobiert, aber schon mehrfach von zufriedenen Anwendern gehört.  


Liebe Grüsse
Carmen



ähnliche Beiträge

4 Kommentare

  1. @Connie & Michael Herzliche Gratulation den glücklichen Gewinnern und viel Freude mit dem neuen Haushaltshelfer! (Ich gebe es zu: ich bin nur *einganzkleinwenigneidisch* ;-)!) Viel Spass weiterhin beim Bau Eures Hauses und dann ganz viel Freude am neuen Zuhause...

    @Glücksfee: Ganz gute Besserung Deinem Gipsarm! Da hast Du Dir ja ein super Timing ausgesucht dafür - aber wie es so ist: solche Dinge passieren immer zu den unpassendsten Zeitpunkten :-/. Wir hatten diesen Frühling auch ein Gipsbein im Haushalt, ist nicht praktisch. Und in der heissen Jahreszeit bestimmt noch weniger angenehm... Hoffentlich heilt alles ganz schön und schnell und Du hast es bald hinter Dir!

    Liebe Grüsse hier lass * Céline.

    AntwortenLöschen
  2. Aaaaaaahhhhhhhh....... OMG!! DAS IST DER WAHNSINN!!
    Ich werd verrückt!! :)
    Vielen lieben Dank - besonders an die Glücksfee ♥
    Ich kann es kaum erwarten mit meinem neuen Helferlein durch's Haus zu flitzen... uiuiui **jubel** :)
    Danke Danke Danke!!
    Freudige Grüße, Connie

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern! Und viel Spass beim Endspurt.
    Der gipstragenden Glücksfee schnelle und gute Besserung.
    Herzliche Grüsse, Cornelia

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular