Floristik Friday Flowerday

Ein bisschen Bella Italia

24.7.15Ein Schweizer Garten

Für den heutigen Friday Flowerday , den Holunderblütchen immer Freitags sammelt,
habe ich die Wasserschosse unseres Apfelbaums, sowie am Boden liegende Triebe
der Ballhortensie 'Annabelle' verwendet. 

Die Triebe der Hortensie müssen für die Vase komplett entblättert werden,
da sie sonst nach kurzer Zeit welken. Am besten gefällt mir, 
dass solche Blumensträusse von alleine entstehen, 
weil ein Rückschnitt dringend nötig ist. 

Bei mir stehen sie bereits mehrere Tage in einem antiken Apothekerglas (Bindeglas).
Ich habe zwei davon kürzlich auf dem Flohmarkt gekauft.

Laut Verkäufer sind die beiden Apothekergläser um.1840 bis 1860 hergestellt worden. 
Sie sind gut erhalten mit wenigen Gebrauchsspuren.  
 

Das eigentliche antike Schätzchen steht heute aber auf unserem Vorplatz.  




Es stammt von unserem alleinstehenden Nachbarn, der inzwischen im Altersheim lebt. 
Wir haben zu ihm ein tolles, fast familiäres Verhältnis 
und er feiert seit ein paar Jahren Weihnachten immer bei uns. 

Vor etwa drei Jahren hat er meinem Mann den Fahrzeugausweis mitsamt Schlüssel der 
Lambretta 125 Li von 1960 in die Hand gedrückt und sie ihm geschenkt. Sie stammte noch von seinem Vater, war allerdings in einem sehr schlechten Zustand und eine Generalüberholung zwingend notwendig. Mein Mann hat alle Teile sandgestrahlt und mein Bruder in seinem Spritzraum die neue Lackierung gemacht. Der Zusammenbau und das Einkaufen der fehlenden Teile hat dann der Profi Antonio Campisi vom Lambretta Service dueruote.ch übernommen.  


Mit dem Roller fährt mein Mann nun zur Arbeit und ab und zu machen wir einen 
Ausflug mit dem Picknickkorb und geniessen dabei ein bisschen "Bella Italia" im Kleinformat.

Im Hintergrund seht ihr die Ballhortensie Annabelle. Ich habe vor sechs Jahren Stecklinge bekommen. Inzwischen habe ich daraus mehrere Pflanzen gezogen und die Mutterpflanze wird immer imposanter. Ich stütze sie nicht, sondern schneide die Triebe im Frühjahr "stachelig" zurück, also mal hoch mal tief. Das Vermehren klappt am besten beim Rückschnitt der Mutterpflanze zwischen März und April mit mindestens fünf bis sieben, ca. 30cm langen Steckhölzern, die ich 20cm tief in den Boden stecke.

An den längeren Trieben bilden sich  etwas kleinere Blüten und die alten Triebe stützen die ganze Pflanze von innen. Die schmucke Staude wird zudem seitlich von hohen Gräsern und den Wurmfarnen mitgestützt, sodass auch langanhaltende Regenfälle die Staude nicht zum umkippen bringen. Einzig ein paar der äussersten Triebe am Beetrand liegen manchmal flach. Die schaffens dann einfach in die Vase. 


Die heissen Tage und Abende verbringen wir am liebsten im Baumschatten des Weidenpavillons.

 Liebe Grüsse
Carmen



















Liebe Grüsse
Carmen

ähnliche Beiträge

25 Kommentare

  1. Liebe Carmen,
    wieder mal ganz zauberhafte Fotos. Ich liebe die Annabell und habe so einige im Garten, aber auf die Idee sie für die Vase zu verwenden bin ich noch gar nicht gekommen. Dachte die welken ja gleich. Aber Du hast natürlich Recht, man sollte die Blätter entfernen. Genial! Ich werde das sofort mal ausprobieren. Glückwunsch auch zu der tollen Lambretta, ein klasse Teil.

    Hab eine gute Zeit und sei lieb gegrüßt

    Monika

    AntwortenLöschen
  2. was für ein schmuckstück! die hortensie wie auch die lambretta! wunderschön - alle beide.
    wünsche ein tolles wochenende,
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  3. Wundervolle Eindrücke, liebste Carmen!
    Und danke für den Tipp mit der Annabelle!
    Die Vespa habt ihr ganz toll aufgemöbelt, sieht aus wie Neu!!!


    Kennst du eigentlich schon meine neue Sonntagsreihe: Sunday Inspiration?
    http://eclectichamilton.blogspot.de/2015/07/sunday-inspiration-no3.html
    Vielleicht hast du ja Lust diesen Sonntag mitzumachen? Würde mich sehr freuen!

    Greetings & Love
    Ines
    Blog: www.eclectichamilton.de
    Shop: www.eclectic-kleinod.de

    AntwortenLöschen
  4. Dein Strauß sieht so gar nicht nach "Abfallprodukten" aus!!!! Die Gläser sind einfach toll dazu!!!! Der Roller ist eine Wucht!!!
    Da kann man nur sagen... genieße "Bella Italia"!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  5. Dein Strauß sieht so gar nicht nach "Abfallprodukten" aus!!!! Die Gläser sind einfach toll dazu!!!! Der Roller ist eine Wucht!!!
    Da kann man nur sagen... genieße "Bella Italia"!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  6. wieder was gelernt!
    neben wunderschönen Fotos gibt es auch gleich noch gute Tipps - ich hab mich schon immer gewundert, warum so viele Hortensien in die Vase stellen - wo doch nach kürzester Zeit alles welk ist - das Geheimnis sind die nicht mehr vorhandenen Blätter .............
    danke meine Liebe und ganz viel intalienisches Lebensgefühl wünscht dir
    Manu
    PS: der Roller ist traumhaft restauriert!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das eigentliche Geheimnis ist der richtige Zeitpunkt. Hortensien schneidet man am besten, wenn die Blüten vor vor dem Verblühen sind und der Griff in die Blüte "griffig" ist. Dann halten sie in der Vase auch mit ein paar Blättern und können danach sogar getrocknet werden. Wenn man Hortensien vor diesem Zeitpunkt, also nach dem Aufblühen schneidet, dann verhindert nur das komplette Entblättern ein schnelles Welken.
      Lg Carmen

      Löschen
  7. Liebe Carmen
    was für ein toller Roller, so einen ähnlichen hatte mein Vater als ich ein Kind war auch. Da kommen schöne Erinnerungen auf. Den schneide Trick mit der Anabelle werde ich nächstes Jahr auch anwenden,den bei mir liegen die Blüten leider nach Regen meistens am Boden.
    ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    liebs Grüessli Eveline

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Carmen
    dein Garten ist wundervoll und die Lambretta habt ihr super schön hin bekommen.
    Liebi Grüess
    caro

    AntwortenLöschen
  9. Oh, wie schön! Irgendwie, Apotheker Glas und Flitzer. Ich bin hin und weg und könnte zum “Flitzerdieb“ werden, wenn ich dann nicht so grundehrlich wäre. LG und schönes Wochenende - Elke

    AntwortenLöschen
  10. Statt “irgendwie“ soll da “Hortensie“ stehen. Sorry!!!

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Carmen,

    jetzt habe ich Dich hier gefunden und bin beeindruckt von der Schönheit Deines Gartens. Die Ballhortensien.. heißen bei mir einfach nur "Schneebälle" finde ich ganz traumhaft!!!! Und der Rest ist auch der wahnsinn. Dazu noch der Roller, das hat wirklich ein ganz besonderes Flaire!

    Viel Spaß in Deinem Garten und Grüße aus Mayen in die Schweiz.

    Ich wünsche Dir und Deinen Lesern einen ruhigen Abend und ein entspanntes Wochenende

    AntwortenLöschen
  12. oh, jetzt beneide ich dich grad ein bisschen, vorallem um die Lambretta...so cool! Ist ein richtiges Schmuckstück geworden.
    Aber auch die Annabell ist wunderschön!

    Liebe Grüsse
    Monika

    AntwortenLöschen
  13. Was für ein wundervolles Schätzchen! Vor über 20 Jahren habe ich eine alte Vespa restauriert, die wir meinem Vater zum 60sten geschenkt haben - er hatte genau diese gefahren, als er ein junger Mann war. Sie steht heute noch bei meiner Mutter in der Garage und wehe, sie gibt sie weg. Bräuchte man dafür keinen Motorradführerschein, dann würde ich sie fahren.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Carmen,
    oh, oh, oh, ich schmeeeeelze!!! Und ich freue mich riesig für euch!!!! Eine Lambretta! Bin gerade irgendwo in einem alten Pasolini-Film gelandet!
    Viel Freude damit und ein wundervolles Wochenende
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  15. Wow! Die Blümchen und das Glas sind ein Traum. Aber am meisten beeindruckt mich die Lambretta. Schnappatmung!!!
    Liebe Grüße aus Italien
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. ach was für ein tolles Gefährt!
    Ich liebe meine alte Vespa auch über alles!
    und das mit den Hortensien Stecklingen hab ich mir gleich mal abgespeichert für nächstes Jahr.
    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  17. Hey, die Lambretta ist echt der Hammer! Beneide Euch zwei für die Ausflüge, die Ihr damit unternehmen könnt. Grins, ich hab das jetzt mit der Annabelle auch ausprobiert und vorgestern eine Blüte abgeschnitten *autsch*... alle Blätter entfernt und eingestellt und oh Wunder, oh Wunder, sie hält sich tapfer in der Vase. Übrigens: Eine schöne Kombi hast Du da in den Post gebracht, die Lambretta passt perfekt zu der Annabelle! ;o)
    Häbet es schöns Wucheändi. En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  18. Lauter tolle Schätze liebe Carmen

    Ich tue mich noch schwer die Annabelle zu schneiden, da sie im "Gerüst" steht lampt auch kein Trieb auf den Boden.

    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Carmen, ich bin mal wieder ganz verzaubert von deinen Fotos !!! Ales ist so stimmig, geschmackvoll und geordnet....
    Einfach nur wunderschön !!!
    Herzliche Grüsse und ein schönes Wochenemde, helga

    AntwortenLöschen
  20. Ich kann ehrlich nicht sagen, welches Bild mir am besten gefällt. Die Blumen mit dem Apfelbaumschnitt, oder der Roller. So ein Schmuckstück geschenkt zu bekommen...
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also vor 3 Jahren war es alles andere als ein Schmuckstück. Aber ich finde es so schön, weil wir den Töff von jemandem haben, den wir sehr schätzen und mögen.

      Löschen
  21. Kann mich grad gar nicht entscheiden, welches Schmuckstück mir besser gefällt. *hm* wie wärs mit Annabell auf lambretta ;-) Auf jedenfall danke für die schönen Bilder ...Michaela

    AntwortenLöschen
  22. Hello. Your works is Elegant.
    Greetings from Japan. ruma

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Carmen
    Deine Bilder sind einfach wieder traumhaft schön!!
    Und die Blumen...sofort hatte ich Bilder von einer Braut vor meinen Augen...ich finde ihn zauberhaft, verspielt, üppig und doch so fein! Diesen Strauss würde ich mit Freuden tragen! *seufz*
    Liebe Carmen, du hast einfach ein *Händchen*für schöne Dinge!
    Hab eine feine Zeit!
    Herzliche Grüsse
    Manuela

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular