Ronja Tiere

Es schampar schöns Plätzli

29.7.16Ein Schweizer Garten

Nie hätte ich gedacht, dass ich einmal so ein Hundefan werde.
Klar, wenn ich welche sah, freute ich mich immer und streichelte sie ausgiebig.

Ich liebe unsere beiden Katzen sehr, keine Frage, aber ein vierbeiniger Freund ist was ganz anderes. Nach Fin's Tod war uns allen klar, dass wir aktiv nach einem Hund Ausschau halten. Wir klapperten die Tierheime online ab, durchsuchten die Anzeigen und stellten fest, dass die meisten Hunde aus dem Auslandtierschutz stammen. 

Tierschützer in diesen Ländern haben meinen grössten Respekt, denn sie sehen täglich grosses Leid und helfen wo sie können. Und doch scheint das Leid kein Ende zu haben. Viele Tierschutzorganisationen vermitteln nicht nur Hunde, sondern helfen direkt vor Ort durch Kastrations-Aktionen. Die jeweiligen Regierungen sollen sich endlich dem Problem stellen und die katastrophalen Zustände unter staatliche Kontrolle setzen. Hunde sind in diesen Ländern meist nichts wert - werden misshandelt, gequält, geprügelt, ausgesetzt und angekettet zum verhungern zurückgelassen. 

Wir verändern praktisch nichts an der Situation, wenn wir in den reichen Industrieländern Hunde aus dem Ausland adoptieren, denn es sind einfach zuviele...

Doch genau für diesen EINEN adoptierten Hund
ändert sich das ganze Leben. 
 
Seit 10 Tagen ist unser Hundemädchen Ronja bei uns. Sie wurde aus der Tötung in Ungarn gerettet
und wir konnten sie im Nachbardorf bei der Fellnasen-Hilfe Friltschen besichtigen.
 Wir waren uns gleich einig, dass sie die Richtige ist. 

Am ersten Tag war Ronja extrem ängstlich, noch nicht stubenrein und 
kannte weder das Laufen an der Leine noch Grundkommandos. 
(was wir auch nicht erwartet haben)

Bereits am zweiten Tag war die Stubenreinheit kein Thema mehr 
und auch das Gassi gehen klappte bereits wunderbar. Am Sofa-Verbot arbeiten wir noch... ;-)
Oh, sie wickelt uns total fies um den kleinen Finger und erobert unsere Herzen im Sturm.
 
Nachdem sie dann so richtig "aufgetaut" war, stellten wir fest dass sie es faustdick hinter den Ohren hat. Obwohl mit ca. 3 Jahren schon ausgewachsen ist stiehlt sie die Socken und Unterwäsche im Kinderzimmer, am liebsten Frauchens neueste Schuhe und wenn der Tisch nach dem Essen nicht sofort abgeräumt wird, dann schaut sie da oben mal nach ob es was auf den Tellern auszuschlecken gibt. Mit unseren Katzen gabs von Anfang an keine Probleme. Ronja ist ein sehr verspielter Hund und hat keine menschenscheu. Aber vieles ist ihr noch neu und unbekannt und sie hat starke Verlustängste. Anfangs folgte sie mir auf Schritt und Tritt, sogar beim Rasen mähen.
Wie gut, dass das 12-wöchige Labrador-Mischlingsmädchen meiner Freundin oft zu Besuch kommt und den Garten aufmischt. Es ist so eine Freude die beiden zusammen herumtoben zu sehen. 

video

Im Juli ist der Garten immer umwerfend und ich frage mich, warum die offenen Gärten immer schon im Juni angesetzt sind. Meine Rosen schaffen es nie bis Mitte Juni bereits zu blühen. 

Die Kinder haben bereits die dritte Woche Urlaub und wir machen zwischendurch Tagesausflüge und lassen den Tag im Garten ausklingen. Es gibt keinen einzigen vernünftigen Grund im Sommer zur schönsten Zeit wegzufahren.
 Die Rosen blühen fast alle noch und die Sommerhitze 
lässt sich im Schatten der Bäume am besten ertragen...
Die Ligusterhecken musste ich in diesem Jahr bereits das dritte mal zurückschneiden. Die vielen Regenfälle haben für gute Wuchsbedingungen gesorgt. 
Der japanische Ahorn 'Butterfly' im Hintergrund gibt einen guten Kontrast zu Nachbars Eibenhecke.
 Die Rose Pomponella blüht wieder in dichten Dolden 
und sorgt für einen kräftigen Farbtupfer im Beet.
So ziehen die Tage vorüber und ich meide PC/Tablet und Co. wo ich kann...
Einer der Gründe kennt ihr ja nun.

  
Unsere Ronja hat hoffentlich genau das bekommen, wie es bei uns an der Wand steht:
es "schampar schöns Plätzli"
ps. die tollen Letter Banner von A little loverly Company 
kaufe ich immer bei der Baumhausfee

 Herzliche Grüsse
Carmen

Schaut euch das mal an:
Rassehunde vor 100 Jahren und heute
*Klick*

(also ich fand ja alle gezeigten Rassen vor 100 Jahren bedeutend schöner als heute)


ähnliche Beiträge

30 Kommentare

  1. Schönes Hündli! Bringst du ihn an die Hippie-Party mit? Liebe Grüsse von mir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sali Regula
      Dann seh ich dich ja morgen (falls wir uns erkennen, lach) nein, nein, Hund und Kinder bleiben zuhause.

      Löschen
  2. Hallo Carmen,
    Dein Garten sieht wirklich traumhaft aus - da würde ich auch nicht in den Urlaub wollen.

    Ich freue mich für Euch, dass Ihr Ronja gefunden habt und für Ronja, dass sie Euch gefunden hat.

    Viele Grüße aus dem Wendland
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie fein, liebe Carmen, ich freue mich für Euch. Für uns steht auch fest, es gibt in Zukunft nur noch einen adoptierten Hund in unserem Haushalt...möge unser Hund uns allerdings noch lange begleiten...;-). Schöne Ferien noch! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Ich freu mich auch mit!
    Herzlichen Glückwunsch und alles Liebe und Gute für Euch alle!
    Herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
  5. Ach Ronja, so ein schöner hund. Euch viel Spass und geniesst das Leben :-)

    AntwortenLöschen
  6. Ronja, Du kleiner Glückspilz, hast es genau richtig gemacht. Ein schöneres und besseres Plätzli hättest du wirklich nicht finden können.
    Carmen, Ihr seid einfach super und ich finde es genial, dass Ihr Euch für den Tierschutz engagiert. Es gibt noch so viel Elend und einfach Weggucken ist nun mal nicht die Lösung. Wenn man wengistens nur schon einer kleinen Seele helfen kann, ist das doch allemal besser als keiner.
    Grins, wäre auch dafür das Gartentürchen im Juli anstelle von Juni zu öffnen. Wir sassen schon mal an einem 11. Juni mit Mütze im Garten und warteten auf die Gäste... :o). Dieses Jahr hätte es wohl mit Regenschirm ausgereicht.
    Mädel, habt ein tierisch schönes Wochenende und geniesst Eure Ferien.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein Glück und was für eine Liebe. Ich freue mich so für euch. Gieb ihr einen ganz dicken Schmatzer von mir!

    Liebste Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein Glück und was für eine Liebe. Ich freue mich so für euch. Gieb ihr einen ganz dicken Schmatzer von mir!

    Liebste Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  9. Wie wunderbar hat es die hübsche Ronja nun getroffen, dass sie in eurem zauberhaften Garten herumtoben darf und bei Euch so ein liebes Daheim gefunden hat! Ja, die Rassehunde haben sich leider sehr verändert, aber es gibt auch ein paar, die nie Modehunde waren und ihre Ursprünglichkeit bewahren konnten (unser Curly Coated Retriever sieht heute noch so aus, wie die Vorfahren vor 100 Jahren).
    Ich wünsche Euch alles alles Gute mit der lieben Ronja im Garten und Fin im Herzen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Ronja, die kleine Räubertochter hat euch um den Finger gewickelt. Ich kann euch super gut verstehen. Bereits durch die Bilder lässt sich ihr Charme erahnen. Mit "Tischmanieren" habe ich heute noch gelegentlich zu kämpfen bei den unsrigen. Das hat auch einen Vorteil, es zwingt die Faulen den Tisch immer sofort zu verräumen. Ich wünsche euch viel Spass mit dem Mädel. Liebe Grüsse Kathrin

    AntwortenLöschen
  11. Ich freu mich für euch alle, dass ihr Ronja adoptiert habt, euer Fin hat es bestimmt genau so gewollt und beobachtet euch glücklich aus dem Regenbogenland. Nachdem ich selbst sehr aktiv im Tierschutz, insbesondere Auslandstierschutz bin, freue ich mich über jeden guten Platz, den so eine arme Fellnase bekommt! Gerne verfolge ich die Geschichte von Ronja auf deiner Seite weiter und nehme an eurem Glück teil. Liebe Grüße und eine dicke Streicheleinheit an die Süße von Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Wenn dich unsere Arbeit im Tierschutz und im Auslandstierschutz interessiert, schau mal auf die Homepage der Tierherberge Donzdorf! Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  13. Ich gratuliere euch zum Familienzuwachs. Ronja sieht sehr hübsch aus. Ein schönes neues Zuhause hat sie bei euch gefunden. Ich wünsche euch ganz viel Freude an der kleinen Räubertochter.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  14. Wie süß! Schön, dass Ihr wieder "auf den Hund gekommen" seid! Und es scheint ja Liebe auf den ersten Blick gewesen zu sein! Dein Garte sieht toll aus! Da braucht ihr wirklich nicht wegfahren!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  15. Ja, liebe Carmen, wer einmal mit Hund lebt kann nur schwer wieder ohne sein- wir haben seit vier Wochen wieder eine alte Hundedame, sie ist schon 9,5 Jahre und auch adoptiert-seitdem macht es mir wieder doppelt Spaß im Freien zu sein.
    Euch das Beste und herzliche Grüße
    Jo

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Carmen

    Es freut mich sehr zu lesen, dass Ronja zu Euch gezogen ist. Sie sieht sehr knuffig aus. Und ich musste natürlich grinsen, als ich von all den Schelmereien gelesen habe. Unsere zwei Hunde (unterdessen 13 und 15 Jahre alt) waren genau so als sie klein waren. Nichts war vor ihnen sicher. Und es brauchte schon viel Erziehungsarbeit, hihihihihi. Nun sind sie steinalt und haben längst mit neuen Mödeli begonnen. Was denen manchmal für Seich in den Sinn kommt. Ich wünsche Euch mit der Räubertochter alles Gute und viel viel Freude.

    Liebe Grüsse aus dem Emmental
    Renate

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Carmen,

    bei den Eltern im Garten blühen Hortensien, die Herbst-Anemone, von den Vögel ausgesäte Sonnenblumen... ;-) aber die Zeit der Rosen ist bei uns vorbei.
    Vielleicht liegt es ja doch an der Höhenlage!?
    Für euren zweiten Start ins Leben eines Hundebesitzers drücke ich euch ganz dolle die Daumen.
    Übrigens... wer seinen Hund "Ronja" nennt, der bekommt eben auch eine Räubertochter! ;-)

    Liebe Grüße,
    Simone G. aus B. / Ger.

    AntwortenLöschen
  18. gel...einmal hund...wieder hund ;))) und dann noch so es schööööni ;). meine grosse ist schon älter und bei uns ist die 'gau jetzt alles chli gmüetlicher' zeit angesagt. Die kleine ist jünger und noch voll im saft...ich lieb sie beide meine zwei vierbeiner! geniesst es zusammen..so wie sie aussieht werdet ihr viel freude und viel lachen mit eure ronja...und ja sie het es wunderschöns plätzli bekommen :))
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Carmen,
    Ronja ist ganz zauberhaft! Es ist unglaublich, wie viel Leben und Freude so ein Hund mit ins Haus bringt. Als wir nach über 13 Jahren Abschied von unserer Hündin Lucky nehmen mussten, konnten wir es kaum ertragen. Heute lebt Lele bei uns, seit gut 1,5 Jahren. Sie kam aus Rumänien und hat sich heute von einem ängstlichen Hundehäufchen zu einem selbstbewussten Hund entwickelt, was uns einfach erfüllt. Wir haben gerade gestern erst wieder festgestellt, dass es kein anderer Hund hätte sein dürfen für uns. Wir haben uns irgendwie gefunden. Ich bin mir ganz sicher - ihr werdet das für Euch und Ronja auch feststellen. Denn nichts passiert ohne Grund. Und vielleicht war Fins Bestimmmung, dafür zu sorgen, dass Ronja so der Tötung entrinnt. So sehen wir das jedenfalls für uns - Lucky hat ihren Platz für Lele hergegeben. Und wenn sie sich mal ganz ähnlich wie Lucky verhält, munkeln wir immer, dass ihr das die alte Hundedame wohl gerade aus dem Himmel flüstert ;-) Genießt es - es ist immer wieder spannend. Bei uns geht´s morgen das erste Mal mit Hund in den Campingurlaub. Bin mal gespannt, wie das klappt ;-) GLG, Bettina

    AntwortenLöschen
  20. Wünsch Euch allen einen schönen Sommer!
    Seeeehr gemütlich sieht es aus bei Euch! Ronja sieht so selbstverständlich aus, als wäre sie schon immer dabei.
    Viele Grüße von Renate
    (die auch bald endlich Urlaub hat)

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Carmen, wie frei ich mich für Euch und für Ronja. So macht doch alles irgendwie Sinn. Ihr konntet Fin noch eine wunderbare Zeit schenken, bevor er in den Hundehimmel umziehen musste. Und jetzt bietet Ihr der süßen Ronja ein tolles Zuhause. Unsere Toffy ist auch aus einer ungarischen Tötung zu uns gekommen. Und, da sie wohl längere Zeit als Strassenhund unterwegs war, ist sie auch in punkto Lebensmittel ein kleines Räubermädchen. Aber auch sie hat sich prächtig eingewöhnt. Ich wünsche Euch mit der süßen Maus ganz viel Glück und eine unendlich lange Zeit miteinander. LG Elke

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Carmen, es freut mich, von eurem Glück mit Ronja zu lesen! Die Dame ist ja auch wunderschön. Und dein Juli-Garten sieht ja auch bezaubernd aus. Ich verstehe wie du ebenfalls nicht, wie man während dieser schönen Zeit verreisen kann... Liebe Grüsse vom Engerain, Thomas

    AntwortenLöschen
  23. ach wie schön! für euch und für ronja!
    ich freu mich sehr, dass ihr wieder eine fellnase gefunden habt. und so eine hübsche noch dazu!
    alles liebe für euch und den neuen wirbelwind,
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  24. Wie schön für Ronja ein tolles liebevolles Plätzchen bekommen zu haben. Viel Freude mit und an ihr und tolle Erlebnisse mit der Maus

    AntwortenLöschen
  25. Wie schön!Ich wünsche euch eine wundervolle Zeit mit Ronja. Und der Name sagt es ja schon, dass sie es faustdick hinter den Ohren hat oder? ;-)
    Euer Garten ist einfach wundervoll,ich denks immer wieder! <3
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
  26. wie klappt´s mit dem sofaverbot? ;) sie ist bezaubernd! und irgendwie ähnlich unserer mascha... wäsche klauen, schuhe anknabbern - das kennen wir sehr gut ;) auf dem sofa liegt sie auch, aber genau so gut dürfen die kinder auf ihrer decke liegen ;)...
    ich wünsche euch viele glückliche jahre zusammen :)
    euer garten ist wunderschön und offensichtlich habt ihr viel besseres wetter als wir.
    liebe grüße von aneta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aneta
      Also das Sofaverbot ist ja noch die kleinste Sache. Heute habe ich sie das erstemal für 1.5 Std. allein lassen müssen. Sie ist durch die beiden Katzenklappen auf unser Carportflachdach gestiegen und von dort heruntergesprungen aufs Treppenpodest gesprungen (nicht hoch)
      dann im Garten ud auf der Strasse suchend herumgebellt und auf und ab gelaufen bis unsere Nachbarn sie entdeckten, einfingen und zu sich nach Hause nahmen. *schwitz*
      habe heute den Test gemacht - es dauert keine 30 Sek. für 2 Katzenklappen und vom Carportdach herunterzuspringen. Da wäre es mir doch einiges lieber, sie würde es sich auf dem Sofa bequem machen statt mich zu suchen ;-)

      Löschen
  27. Euer Garten ist ein solcher Traum, euer Haus auch udn eure Familie sicherlich eine Traumfamilie für jeden Hund, Katze, sonstwas. Ronja hat den absoluten Jackpot im Hundelotto gewonnen. Ich freue mich so sehr für sie und auch für euch, dass Ihr nach dem Verlust von Finn wieder einen Hundekumpel zuhause rumspringen habt.
    Ich wünsche euch so sehr viele, viele schöne gemeinsame Jahre.
    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular