Zwischen zwei Regengüssen...

11.5.10Ein Schweizer Garten

neue Fotos zwischen zwei Regengüssen....
...entweder gar kein Regen, oder dann zuviel aufs mal...

Vergissmeinnicht gehören zu meinen liebsten Blumen, 
in üppigen, blauen Wolken blühen sie derzeit in den Beeten. 
zwischen zwei Regengüssen....

das Wiesenherz...vom Obergeschoss aus gesehen.
und schon giesst es auch wieder aus allen Wolken.....

auch der erste Versuch draussen im Gartenbett zu schlafen,
wird morgens um 4 Uhr von den ersten Regentropfen beendet.

Das Bett ist bereit, es dunkelt schon...
für unsere Kinder jedesmal ein Heidenspass - draussen schlafen ist wunderbar!!
leider hält weder das Segel, noch die halbüberdachte Terrasse den Schlagregen ganz ab...
so heisst es nur: "Kissen und Decken schnappen und sofort reinhüpfen"
Es war übrigens trotz der "nur" 6 Grad keineswegs zu kalt. 
Die dicken Schafwolldecken halten kuschelig warm !
Bleibt zu hoffen dass bald die wirklich schönen Nächte kommen.


ähnliche Beiträge

8 Kommentare

  1. ja das ist so ein blödes Wetter aber Deine Bilder schaue ich mir immer gerne an und sensationell ist Euer Gartenbett.

    Einen schönen hoffentlich Regenfreien Tag wünscht
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Hallo
    also dein Ausblick ist schon beneidenswert!!!.....oh draußen schlafen...welch ein Abenteuer....würd´dir ja Sonne schicken....habe aber genau deine Wetterlage...Grüne Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Das Gartenbett ist so genial!!
    ...Die regenfreien Minuten muss man wirklich geniessen.
    ...renne momentan auch bei jedem regenfreien Moment in den Garten.

    lieber Gruss
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Das Gartenbett finde ich toll. Wie friedlich muß es in eurer Gegend zugehen wenn die Kinder draußen schlafen können. Bei uns wäre das zu gefährlich. Man weiß nie wer nachts im Garten herumschleicht. Vor allem die Hortensiendiebe machen uns zu schaffen.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  5. Ja, es ist sehr friedlich, wo sich Fuchs und Hase Gute-Nacht sagen, im wahrsten Sinne des Wortes.
    Denn das einzige was wir hören, sind die unheimlichen Laute der Füchse *uaaahhh...* fast ein Schreien...das tönt immer sehr unheimlich!
    Wusstest du, dass Igel einen Heidenlärm und ein lautes Gekeuche veranstalten können?
    *zwinker*

    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  6. Ohhhh, das würde ich auch gerne machen, drassen schlafen! Deine Kinder sind zu beneiden und sie scheinen viel Spass zu haben! Eindrücklich auch die Bilder zwischen zwei Regengüssen.
    Hier steht auch gleich der nächste Guss an.... Liebe Grüsse aus dem verregneten Zürcher Oberland
    Alex

    AntwortenLöschen
  7. Hello, you have a lovely blog - and the garden bed idea is fantastic!

    AntwortenLöschen
  8. Na, da hab ich ja nen blog gefunden mit nem herrlichen garten...klar, bei der größe, kann man sich gut austoben...und das gartenbett, na, das kenn ich auch....aber etwas anders*grins*....ich nimm dich mal mit...hier schau ich dann mal öfter vorbei....eine wunderbare zeitin deinem garten....

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit für einen Kommentar nimmst!
Auf Grund der neuen Datenschutzerklärung muss ich dich über folgendes informieren.
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte. Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst du ein Google Konto. Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.
Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Seite kannst du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhälst eine Bestätigungsmail, um zu prüfen ob du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Kontaktformular