Blumen Floristik

Gartenpräsente

25.8.11Ein Schweizer Garten

David Austin Rose 'Jude the Obscure' mit Thalictrum delavayi, Perovskia und Ziergras Gracillimus
Mit einem Garten gerät man nie in Verlegenheit - für Geburtstage, Krankenbesuche und dergleichen, führt der erste Weg immer ins grüne Reich. Ich bevorzuge meistens jene Pflanzen, die ohne Stützen stark überhängen oder in den Weg hineinragen. So wird gerodet und der Schnitt gleichzeitig für den Blumenstrauss verwendet. Von den Farben passt eigentlich immer alles zusammen....


eben noch im Beet....

die stark nach alten Rosen fruchtig duftende 'Jude the Obscure'

und bald schon gehts zum Geburtstagskind....




Da ich keine meiner Rosen spritze, müssen sie sehr gesund sein, ausser der 'Heidi Klum' mickert keine... die vorigen Jahre habe ich jeweils mit einer selbstgemachten Knobli-Milch-Teebaumölbrühe gespritzt, dieses Jahr habe ich das kein einziges Mal getan, trotzdem strotzen alle Rosen vor Gesundheit - das liegt einerseits an der Sortenwahl, andererseits an günstigen Wetter.
Gedüngt wird nur mit Kompost im Frühjahr...


  Der Augustgarten
Bei der Hitze der letzten Tage waren wir fast immer im kühlen Weidenpavillon
Hier drin weht immer ein Lüftchen und es ist wunderbar kühl....am Abend fühlt man sich sehr beschützt unter dem Blätterdach...hier ein Foto direkt nach dem Schnitt Ende Februar 2011 - schon im Juni war das Dach wieder grün, inzwischen ist der Neuaustrieb 3-4m lang. Im Februar fällt somit wieder haufenweise Material an, um Weidenflechtzäune zu bauen oder diverse andere Flechtarbeiten.

       ein dichtes, grünes Blätterdach...  die Weiden haben innerhalb von 3 Jahren 
15cm dicke Stämme bekommen...oben wachsen nun endlich auch die tragenden Äste zusammen.
Das wird das letzten Mal gewesen sein, dass wir mithilfe von Schnüren die Äste in Form ziehen mussten.



Liebe Grüsse
Carmen













ähnliche Beiträge

24 Kommentare

  1. Liebe Carmen, Dein Garten ist einfach ein Traum. Ich komm immer wieder hier her und finde ihn einfach nur himmlisch!
    Ich war von Eurem Weidenpavillion so angetan, daß ich zuerst auch unbedingt einen haben wollte. Inzwischen (ich beobachte seit Mai die Weiden an unserem Bürogebäude) bin ich ein bißchen davon abgekommen. Das ist irrsinnig viel Arbeit! Deshalb Respekt vor Deiner Tatkraft!

    Die Blumenkombinationen sind wirklich auch wunderschön... da würde ich mich auch freuen, wenn ich so einen Strauß bekäme.

    Herzliche Grüsse,
    Bine

    AntwortenLöschen
  2. Hei - schöner Schweizer Garten!!! Ganz schön gross!
    Genau diesen Stil liebe ich...fast naturbelassen, ein bisschen wild und Weiden machen so viel aus und der Strauss mit den Rosen ist genau Meins und so romantisch!
    Da habe ich eine Frage: ich habe nämlich auch einen Weidenast gepflanzt. Wie hast du das gemacht, dass unten am Stamm keine Äste sind (die untersten immer abgeschnitten und eingebunden)?
    Alles Liebe und noch viel Spass im Garten, Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin immer wieder fasziniert von Eurem Garten!!!
    Wunderschöne Rosen die Du hast.
    Da freut sich sicher jeder Einzelne wenn er/sie von Dir einen Strauss bekommen.
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Carmen!
    Was für schöne Sträuße!
    Ich bringe es nie über's Herz, Rosen für einen Blumenstrauß zu schneiden.
    Sag mal - wir planen Bodenseeurlaub - von Radolfzell zur Mainau mit dem Rad müsste doch gehen, oder sind da schlimme Straßen, die man meiden muss, weißt du das?
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Carmen,

    ich hab mich sehr über Deinen Kommentar bei mir gefreut!

    Wir hatten ja schonmal vor ein paar Wochen Kontakt. Da hatte ich Dich angeschrieben, ob Du ein Mittelchen gegen Springkraut und Kaninchen weißt.. erinnerst Du Dich ;-))

    Euer Garten ist wirklich ein Traum! Und die Rose gefällt mir ganz besonders.. mal schauen, vielleicht zieht so eine im nächsten Jahr auch bei mir ein :-)

    Alles Liebe,
    Angelina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Carmen
    ich kann deine Posts immer kaum erwarten, so schön sind sie.Dein garten ist einfach ein Traum.
    Liebe Grüße aus dem Westerwald
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen Carmen,
    menno, bei uns ist auch so knacke warm. ... für uns Europäer, ist das einfach zuuuuuuuhuuuuuuu warm!

    Sehr schöne Rosenbilder! ... usnere 08/15 vom OB* blüht auch bald wieder. ... aber das ist nur ne ganz normale.

    LG,
    Pupe

    AntwortenLöschen
  8. Ein wunderschöner Garten. Und in relativ kurzer Zeit habt ihr etwas Tolles geschaffen. Anheimelnd und einladend wirkt alles.
    Der Rosenstrauß sieht wunderschön aus. Ich bin allerdings ein Nichtsabschneider.
    Viel Freude noch in diesem schönen Garten.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Carmen
    Du hast schlicht und einfach einen Traumgarten. Wunderschön! Und Deine Rosen sehen viel gesünder aus, als meine, die in diesem Jahr grösstenteils gemickert habe. Ich spritze meine ja auch nicht und leider wurden einige in diesem Jahr von der Blattrollwespe richtiggehend überrollt. Auch denke ich, dass unser Lehmboden nicht gerade eine Wohltat für Rosenfüsschen ist. Die Rosen erhalten ebenfalls Kompost und Rosendünger (Langzeit). Ich denke, es liegt wohl wirklich hauptsächlich an der Sortenwahl, denn einige machen sich wirklich prächtig, so z.B. die Sophies Rose, der Leo da Vinci, die beiden Paulchen Noel und Transon und auch das Brüderchen Cadfeal. Naja, irgendwann habe ich den Bogen vielleicht auch raus, was die stacheligen Gesellen wirklich von mir wollen :o).
    Liebe Grüsse und "es schöns Wucheändi"
    Alex

    AntwortenLöschen
  10. Ja das war ein wunderbares Gartenjahr was die Rosen betrifft, ich habe keine einzige Blattlaus entdeckt, In den feuchteren Jahren habe ich auch ein bilogisches Rezept Quasia Holz aus der Drogerie nach Anweisung mit Wasser gemischt ausbringen 1x in der Saison genügt. Es ist ein afrikanisches Giftholz.

    Dein Garten aus einer anderen Perspektive ist ein Traum besonders die Rabatten mit den Stauden vor der hohen Hecke SUPER... ich wäre neugierig welche Stauden du da beinander pflanzst. In meinem Garten herrscht zu Zeit Chaos vorallem die einheimische Wildhecke ist aus der Form gewachsen unten nur Lücken... dafür entsteht statt Magerwiese eine Fläche mit nur Margeriten und Digtalis, leider erst ab nächstem Jahr sichtbar.
    Es gibt immer viel zu tun...
    Liebe Grüsse Stephanie

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Carmen,
    bei Deinen traumhaften Bildern der Jude bin ich nun noch trauriger, dass Wolfgang seine ehemalige Büro-Rose im großen Topf zu spät aus dem Hochwald ins Frühjahrslicht geholt hat. Eigentlich sollte sie in diesem Jahr in den Garten meiner Mutter übersiedeln, aber da hatte sie leider schon aufgegeben. Wolfgang hatte ihr doch zu viel zugemutet :-( Und dabei hatte ich schon einen schönen sonnigen Platz für sie gefunden! Ich glaube, wenn sie mir irgendwann im Container begegnet, dann werde ich schwach. Deine Bilder sind einfach zu verführerisch ...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  12. Sortenwahl und Standort sind entscheidend ob eine Rose gesund ist und bleibt.

    Gespritzt wird bei mir gar nichts, selbst die Diven müssen da durch.

    Ich mache meistens für uns Zuhause ein Schale mit Rosenblüten, leider kann man das aber schlecht verschenken! ;D

    LG Rosana

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Carmen,
    Deinen Garten - und natürlich Dich als Gärtnerin - kann ich nur bewundern. Dein Garten ist ein Traum! Die Rosen sind wunderschön und auch der Weidenpavillon hat es mir besonders angetan.
    Alles Liebe,
    Uschi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Carmen
    Danke für deinen Kommentar ;)!
    Ja gell mit der Arbeit ist das so eine Sache, bei mir geht sie leider auch noch lange nicht aus, und ich wünsche mir machmal einfach mal wieder einen normalen Alltag zu haben wie früher. Aber das wird schon noch... Geduld ist nur nicht meine grösste Stärke ;).

    Mir würde Donnerstag noch passen oder sonst nächste Woche. Sag mir wann, und ich werde da sein ;)!!!

    Deine Fotos sind wie immer der HAMMER, seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr schöne Staudenbeete, und alles wirkt so harmonisch!
    Und auch dein Blumenstrauss ist sehr schön geworden!
    Liebe Grüsse
    conni

    AntwortenLöschen
  15. Wie schön, dass ich deinen Blog entdeckt habe! Einen zauberhaften Garten habt ihr geschaffen! Ich hoffe, du bist einverstanden, dass ich dich verlinke.

    Liebe Grüße von Elvira

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Carmen, ich staune immer wieder wenn ich bei dir und deinem wunderbaren Garten lande! Die Idee mit den Weiden finde ich sehr faszinierend, ich hätte bei mir Sorge, dass sie zu groß würden. Andererseits: Garten sieht immer dann schön aus, wenn es auch etwas wuchern darf...
    Ich schau so gern bei dir rein!
    Hab noch einen schönen Tag!
    Liebeligst. Lilli

    AntwortenLöschen
  17. es sieht alles so wunderbar bei dir aus, in meinem Garten herrscht nach drei Wochen Abwesenheit nur noch Chaos. Ich rieche förmlich deine Rosen bis nach Düsseldorf. LG Sibylle

    AntwortenLöschen
  18. Einfach himmlisch Dein Garten!

    DANke für die schöne Fotos die ich immer wieder bestaunen darf!

    Liebe Grüsse Jacqueline ♡

    http://jacquelineswhitehome.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  19. Das sieht so bezaubernd aus. Da gerate ich ins Schwärmen. Ich werde Deinen Blog mit Sicherheit wieder besuchen.
    Wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.
    LG
    Ari
    http://ari-sunshine.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  20. Wunderschön ist die Rose. Wenn wir nicht schon relativ viele Rosen hätten, könnte ich mir diese auch noch vorstellen. Aber man muß auch den Zeitaufwand berücksichtigen ...
    Bei uns gab es vereinzelt Mehltau in diesem Jahr und unter Rosenrost leiden die Rosen eigentlich öfter, es hat ihrer Schönheit und vor allem Blühfreudigkeit dennoch keinen Abbruch getan bislang.

    Weidenbauwerke finde ich auch sehr schön. Wenn man nur mehr Zeit hätte ...

    Ich bewundere Deinen schönen Garten auch immer wieder!

    Liebe Sonntagsgrüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  21. Bel giardino! Che fortuna ad averlo così grande, il mio è piccolissimo.

    Saluti

    AntwortenLöschen
  22. Ich bin grade beim Stöbern nach
    "salix integra hakuro nishiki"
    in deinem Garten gelandet, allerdings im Jahre 2009. Und jetzt habe ich mich bis hierhin "durchgelesen". WOW!
    Du hast ein wunderschönes zu Hause!
    Wir gestalten unseren Garten grade um / neu...wie auch immer und die Grundstücksgröße ist in etwa gleich mit deiner. Ich werde gerne öfter bei dir vorbei schauen .
    einen lieben Gruß schickt dir
    Nicole

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Schweizergarten,

    wie hoch ist deine Silberweide, bzw. wie schnell ist sie gewachsen? Schneidest du sie auch zurück, wie die Weiden deines Pavillons? Schlägt sie auch um den Stamm so wild aus wie viele andere Sorten???

    Auch bei den Hakuro nishiki habe ich gelesen, dass sie stark ausschlagen, ich sehe aber, dass sie bei dir mehr oder weniger mitten im Beet stehen. Hast du viel Arbeit damit? So viele Fragen zur Praxis, danke im voraus für deine Antworten
    Christiane Aus dem Gartl

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Carmen
    Dein Garten ist so eine Inspiration und ich kann mich kaum von deinem Blog lösen. Es ist traumhaft. Darf ich dich was zur Silberweide fragen? Mir gefällt dieser Baum extrem, habe aber das Problem dass unser Garten nicht extrem gross ist und ich den Baum höchstens 6 Meter in die höhe wachsen lassen kann. Ist das machbar bei so einem Baum der bis zu 30 Meter wachsen kann? Ist der Schnitt schwierig? GLG aus der Nordschweiz Barbara

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular